Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: my.book.journal_


Bewertungen

Insgesamt 54 Bewertungen
Bewertung vom 03.11.2019
Magieflimmern / Krone der Dunkelheit Bd.2
Kneidl, Laura

Magieflimmern / Krone der Dunkelheit Bd.2


sehr gut

Nachdem ich den ersten Teil gelesen und geliebt habe, habe ich sofort zu den zweiten gegriffen. Doch leider muss ich sagen, dass er mich nicht so begeistern konnte wie sein Vorgänger. Das Cover ist wieder ein richtiger Hingucker und die ersten beiden Teile sehen zusammen im Regal einfach nur wunderschön aus.

Der Schreibstil von Laura Kneidl ist wieder grandios, sie lässt die Welt rund um Freya, Ceylan und Co. mit ihren Worten auf einer Art lebendig werden, wie kein anderer. Sie erzählt die Geschichte auch hier wieder aus mehreren Perspektiven, was mir sehr gefallen hat. Auch die Charaktere waren wieder top und für mich das Highlight.

Die Handlung setzt nicht sofort an den ersten Band an, sondern ein paar Tage später. Nach den Ereignissen hinter der Mauer im Land der Fae haben sich die Wege der Protagonisten getrennt und nun scheint jeder sich zunächst einmal um seine eigenen Probleme zu kümmern.

Der Einstieg fiel mir hier viel einfacher als beim ersten Band und ich habe mich diesmal im Thobria sehr gut zurechtgefunden. Doch leider haben sich die ersten zwei Drittel des Buches sehr gezogen, weshalb es mir teilweise schwerfiel mehr als 50 Seiten am Stück zu lesen. Es ist nicht sehr viel passiert, und es fehlte für mich einfach an Spannung. Dafür konnte mich das letzte Drittel wieder absolut umhauen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil. Denn nach diesem Ende kann es nur noch bergauf gehen.

Die Autorin hat sich in diesem Band mehr auf die Vergangenheit und Entwicklung der Charaktere fokussiert, was mir unheimlich gut gefallen hat. Denn so konnten wir einige Charaktere viel besser kennenlernen und verstehen. Aber an manchen Stellen wäre eine Kürzung definitiv nicht schlecht gewesen, da vieles zu detailliert beschrieben wurde. Außerdem waren die Protagonisten alle voneinander viel zu weit entfernt, wodurch es kaum zur Interaktion kam, was mir leider gar nicht gefallen hat. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass es im nächsten Teil wieder besser wird und kann es kaum erwarten weiterzulesen. Denn nach diesem Ende habe ich keine Ahnung, wie ich jetzt ein ganzes Jahr warten soll.

Fazit
Obwohl ich so viel kritisiert habe, konnte mich das Buch dennoch sehr gut unterhalten. Ich fand es richtig toll die ganzen Charaktere wiederzusehen und nach dem Ende möchte ich nur noch weiterlesen! Doch leider heißt es jetzt warten, warten und warten.

Bewertung vom 03.11.2019
Die Krone der Dunkelheit / Krone der Dunkelheit Bd.1
Kneidl, Laura

Die Krone der Dunkelheit / Krone der Dunkelheit Bd.1


ausgezeichnet

Wow, dieses Buch hat mich völlig überrascht und absolut begeistert! Das Cover sieht einfach nur wunderschön aus. Die Sanduhr mit der Krone wirkt sehr edel und geheimnisvoll, generell finde ich die Aufmachung des Buches – besonders die schwarz-weiß Illustrationen der Hauptcharaktere – großartig. Ein großes Lob an den Verlag dafür!

Genau wie das Cover konnte mich die Geschichte total umhauen. Schon nach den ersten Seiten war ich direkt in der neuen Welt von Laura Kneidl und habe mich hier neu in ihren Schreibstil verliebt! Er ist sehr detailreich und fesselnd, sodass es mir unheimlich leicht fiel mich in der doch komplexen Welt zurechtzufinden. Das Worldbuilding ist so ausgereift, dass man beim Lesen das Gefühl hat, Teil dieser Geschichte zu sein, Teil der jeweiligen Schauplätze. Besonders die prächtige Stadt Niholas hat es mir richtig angetan und konnte mich absolut verzaubern.

Die Protagonisten fand ich alle grandios! Die Geschichte wird aus der Sicht von mehreren Charakteren erzählt, wobei wir aber größtenteils die Handlungsstränge von Ceylan und Freya verfolgen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch eins haben sie gemeinsam: Sie würden alles für ihren Traum und die Menschen, die sie lieben, tun. Diese zwei starken und unabhängigen Frauen haben mein Herz im Sturm erobert. Sie waren mir gleich zu Beginn unheimlich sympathisch und ich habe durchgehend mit den beiden mitgefiebert. Auch die anderen Charaktere konnten mich absolut überzeugen. Mehr kann und möchte ich ehrlich gesagt nicht verraten, denn man muss sich einfach selbst ein eigenes Bild daraus machen.

Alle Handlungsstränge waren sehr interessant und spannend und hängen mehr oder weniger miteinander zusammen. Es gab auch so einige Plot-Twists mit denen ich definitiv nicht gerechnet habe. Nur die Romantik kam hier etwas zu kurz und für alle, die darauf viel Wert legen, wird das vielleicht etwas störend sein. Ich fand das Ende – eigentlich wie zu erwarten - richtig gemein, weshalb ich sofort zum nächsten Teil gegriffen habe…

Fazit
Laura Kreidl hat mit diesem epischen Reihenauftakt bewiesen, dass sie sehr wohl High-Fantasy schreiben kann. Mich konnte „Die Krone der Dunkelheit“ von der ersten Seite an fesseln und besonders mit den komplexen Charakteren punkten. Eine ganz klare Empfehlung.

Bewertung vom 27.10.2019
Perfectly Broken
Stankewitz, Sarah

Perfectly Broken


sehr gut

Meine Meinung
„Perfectly Broken“ ist, wie der Klapptext schon verspricht, eine Liebesgeschichte, die mir das Herz gebrochen hat, nur um es dann wieder am Ende zusammenzusetzen. Es ist mein erstes Buch der Autorin und obwohl ich es auf fast jedem zweiten Instagram-Bild gesehen habe, bin ich ohne hohe Erwartung herangetreten.

Das Cover ist einfach nur wunderschön. Es ist sehr schlicht gehalten, aber trotzdem ein richtiger Hingucker. Auch den Schreibstil der Autorin fand ich unglaublich gut, schon nach den ersten Seiten war ich direkt in der Welt der Protagonisten und habe mit ihnen mitgefiebert, gelacht und gelitten! Es fiel mir unheimlich schwer das Buch aus der Hand zu legen, da mich Brooke, Chase und Snows Geschichte vollends in ihren Bann gezogen hat.

Die Entwicklung der Protagonisten war einfach nur fantastisch. Alles war sehr authentisch und liebevoll dargestellt, sodass es mir unheimlich leicht viel mich mit den Charakteren zu identifizieren. Ich habe mich als Teil der Geschichte gefühlt, habe mit Brooke und Chase gelacht, gelitten und noch mehr gelitten. Leider ging es mir am Ende etwas zu schnell und ich hätte mir ein paar hundert Seiten mehr gewünscht. Es war aber absolut zu erwarten, da das Buch mit knapp 250 Seiten recht dünn ist. Nichtsdestotrotz konnte mich die Liebesgeschichte von Brooke und Chase auf vielen Ebenen erreichen. Wir begleiten die beiden auf eine Achterbahn voller Gefühle und man kann nicht anders als diese wundervollen Charaktere ins Herz zu schließen.

Fazit
Sarah Stankewitz entführt uns hier in eine etwas andere NA-Geschichte, die ich so noch nicht kennenlernen durfte. Das macht das Ganze einzigartig und auch das Kennenlernen der Hauptcharaktere fand ich absolut genial. Die Geschichte bringt eine Menge Romantik und Kitsch mit sich, was ich persönlich aber liebe. Mich konnte das Buch absolut überzeugen, und ich freue mich schon sehr, mehr von der Autorin zu lesen.

Bewertung vom 12.10.2019
Der Junge, der träumte / Strange the Dreamer Bd.1
Taylor, Laini

Der Junge, der träumte / Strange the Dreamer Bd.1


ausgezeichnet

„Strange The Dreamer“ ist mein erster Roman von Laini Taylor und was soll ich sagen, sie konnte mich mit dieser Geschichte absolut umhauen! Sie entführt uns hier in eine märchenhafte, magische Welt voller Träume und Albträume, Hoffnung und Ängste, Wunder und Monster.

Ich finde es richtig toll, dass der ONE Verlag das Orginalcover übernommen hat. Denn es ist ein Traum! Ich liebe die Farben, die perfekt miteinander harmonieren. Außerdem passen der Titel sowie das komplette Design perfekt zum Inhalt des Buches, was das Ganze noch besonderer macht.

Genau wie das Cover konnte mich die Geschichte total begeistern. Schon nach den ersten Seiten war ich direkt in der neuen Welt von Laini Taylor und habe mich hier neu in ihrem Schreibstil verliebt! Er ist sehr flüssig und unfassbar schön, sanft und poetisch, fast schon märchenhaft und so etwas liebe ich! Laini Tylor hat hier mit ihren Worten eine faszinierende Welt gezeichnet, die wir so noch nicht kennen. Eine Welt voller Magie und wunderschöne Monster, Träume und schreckliche Albträume, legendäre Mysterien über grausame Götter und gestohlene Erinnerungen. Wir werden entführt in einer sagenumwobenen Stadt voller Geheimnisse und Mythen, die unser Protagonist Lazlo Strange einfach nicht loslassen kann. Obwohl es so scheint als wäre sie aus den Erinnerungen aller Menschen gestohlen worden.

Lazlo Strange war mir als Protagonist unheimlich sympathisch. Er unterscheidet sich sehr von den typischen und klischeehaften Protagonisten einer Fantasy-Serie, was mir unheimlich gut gefallen hat. Neben Lazlo gab es noch eine ganz besondere und wichtige Figur, von der ich ehrlich gesagt gar nicht so viel verraten möchte. Man muss es einfach selbst lesen und sich ein eigenes Bild von dieser wundervollen Geschichte und ihren Charakteren machen!

Die Handlung selbst fand ich unheimlich spannend und mitreißend. Schon nach dem ersten Kapitel fiel es mir extrem schwer das Buch aus der Hand zu legen. Denn die Welt rund um Strange und der geheimnisvollen Stadt Weep war einfach nur wunderschön und faszinierend.

Kritisch anzumerken ist bloß, dass die Geschichte, die im Original nur zwei Bände umfasst, hier in vier Teile erscheinen wird. Durch die Aufteilung des Buches kommt es zu einem abrupten Ende, das leider nicht von der Autorin vorgesehen war. Man wird als Leser in die Luft hängen gelassen und hat das Gefühl, dass sehr viel fehlt. Meiner Meinung nach wäre die Trennung nicht wirklich notwendig gewesen und es ist einfach nur richtig schade. Denn erst gegen Ende hin hat die Handlung und die Spannung so richtig an Fahrt zugenommen. Aber Gott sei Dank müssen wir nicht mehr so lange auf der zweiten Hälfte des ersten Bandes warten.

Fazit
Laini Taylor hat hier eine unfassbar faszinierende und magische Welt geschaffen, von der ich kaum noch genug kriege. Ich bin verliebt in ihren Schreibstil, den Charakteren und kann es kaum erwarten weiterzulesen. Sie konnte mich mit der ersten Hälfte von „Strange The Dreamer“ ´ absolut umhauen und deswegen kann ich sie jedem Fantasy Fan nur ans Herz legen!

Bewertung vom 11.10.2019
From Here to You / Darby Bd.1
McGuire, Jamie

From Here to You / Darby Bd.1


gut

„From Here To You“ ist mein erster Roman von Jamie McGuire. Ich habe schon sehr viel Gutes von der Autorin gehört, weshalb ich sehr gespannt auf dieses Buch war. Das Cover ist ein absoluter Traum und auch der Klappentext klingt richtig gut und vielversprechend. Doch leider konnte es mich nicht zu hundert Prozent überzeugen.

Da ich schon sehr viele gemischte Meinungen von dem Buch gehört habe, habe ich meine Erwartungen doch eher niedrig geschraubt. Im Nachhinein kann ich sagen, dass mir das Lesen eigentlich sehr viel Spaß gemacht hat. Doch leider wurde die Handlung sehr oberflächlich gehalten und vieles wirkte auf mich einfach nur erzwungen und unrealistisch. Außerdem haben für mich die ganzen Emotionen und Gefühle total gefehlt!

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und angenehm zu lesen, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. Für mich das Highlight der Geschichte! Jedoch musste ich mich teilweise dazu zwingen weiterzulesen, da mich die Geschichte rund um Darby und Trex nicht so ganz mitreißen konnte. Erzählt wurde abwechselnd aus der Sicht von Darby und Trex, was mir bei New Adult Romanen sehr gefällt.

Die Protagonisten waren mir insgesamt alle sehr sympathisch, wurden aber leider genau wie die Handlung sehr oberflächlich beschrieben. Besonders Darbys Verhalten konnte ich nicht immer zu hundert Prozent nachvollziehen und ich hätte mir ehrlich gesagt viel mehr Details rund um ihre und Trexs Liebesbeziehung gewünscht. Sie waren sehr süß zusammen und alles in allem kann ich sagen, dass es eine wunderschöne Liebesgeschichte für zwischendurch ist!


Fazit
Leider konnte mich mein erstes Buch von Jamie McGuire nicht ganz von sich überzeugen. Trotz der ganzen Kritikpunkte hat es mir trotzdem sehr schöne Lesestunden beschert und ich möchte definitiv noch mehr von der Autorin lesen. Für mich war es eine süße Liebesgeschichte für zwischendurch.

Bewertung vom 10.10.2019
Die Hüter des Todes / Scythe Bd.1
Shusterman, Neal

Die Hüter des Todes / Scythe Bd.1


ausgezeichnet

WOW! Ich habe ja schon unglaublich viel Gutes von dieser Reihe gehört und kann mich jetzt dem Hype bedenkenlos anschließen. Die Geschichte rund um Citra und Rowan konnte mich absolut umhauen - sie war einzigartig und definitiv mal was Neues!

Ich finde es richtig toll, dass der Fischer-Verlag für die Paperback Ausgabe das englische Cover übernommen hat. Es ist ein absoluter Traum und im Regal ein richtiger Hingucker!

Den Schreibstil des Autors finde ich einfach nur grandios. Er ist sehr einzigartig, fast schon kalt und distanziert, was meiner Meinung nach perfekt zur Atmosphäre des Buches gepasst hat. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was mir wirklich gut gefallen und einen kleinen Einblick in die Gedankenwelt vieler Scythes gegeben hat.

Unsere beiden Protagonisten Citra und Rowan sind unglaublich interessante Charaktere, in denen ich mich sehr gut hineinversetzen konnte. Sie sind hervorragend ausgearbeitet, besitzen eine Tiefe und eine eigene, komplexe Persönlichkeit. Sie sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe mit ihnen mitgefiebert, gelitten und noch mehr gelitten!

Neal Schusterman hat hier eine unglaublich spannende und komplexe dystospische Welt erschaffen, die wir so noch nicht kennen. Er hat eine Zukunft geschaffen, die eigentlich gar nicht so weit hergeholt ist. Es scheint eine recht logische Weiterentwicklung unserer Gesellschaft zu sein und gleichzeitig so ganz anders. Das Worldbuilding ist einfach nur faszinierend und erschreckend zugleich! Die Handlung selbst war unheimlich spannend und actionreich. Es gab auch so einige Wendungen und Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Für alle Dystopien-Fans ein absolutes must-read!



Fazit
Die Welt bzw. Zukunft, die Neal Schusterman hier erschaffen hat, ist einfach nur bemerkenswert! Ich bin absolut begeistert von der Story, den Charakteren und kann es (wortwörtlich) kaum erwarten weiterzulesen. Ein absolutes Highlight und eine klare Leseempfehlung!

Bewertung vom 21.09.2019
City of Ashes / Chroniken der Unterwelt Bd.2
Clare, Cassandra

City of Ashes / Chroniken der Unterwelt Bd.2


ausgezeichnet

Cassandra Claire konnte mich auch hier wieder absolut fesseln! Ich bin unendlich froh mit der Reihe begonnen zu haben und kann es kaum erwarten zu den Spin-Off Serien zu kommen!

Das Cover ist wieder ein absoluter Hingucker und ich finde es richtig toll, dass der Goldmannverlag für die Neuauflage der Reihe die englischen Covers übernommen hat. Der Buchrücken ist ein Traum und im Regal sehen die ersten beiden Teile zusammen einfach wunderschön aus.

Der Schreibstil von Cassandra Claire gefällt mir eigentlich richtig gut. Er ist sehr leicht zu lesen, locker und unglaublich flüssig. Außerdem hat die Autorin es geschafft, dass ich mich nie gelangweilt habe und immer den Drang hatte weiterzulesen. Die Welt rund um Clary, Jace und Co. ist einfach magisch, gefährlich und unglaublich spannend!

Zum Inhalt möchte ich mich gar nicht groß äußern, da es sich hier um den zweiten Teil einer Reihe handelt. Aber auch in diesem Band gab es wieder so einige Wendungen und Überraschungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Besonders gut gefallen hat mir auch, dass sich die Protagonisten weiterentwickelt haben. Wir durften auch einige neue Charaktere kennenlernen und ich bin schon unheimlich gespannt, wie es weitergeht.

Fazit
Für mich ein gelungener zweiter Band einer Jugendfantasy – Reihe! Cassandra Claire konnte mich mit diesem Band wieder absolut begeistern und ich kann es kaum erwarten weiterzulesen!

4,5/5 Sternen

Bewertung vom 20.09.2019
IDOL - Gib mir deine Liebe / VIP Bd.3
Callihan, Kristen

IDOL - Gib mir deine Liebe / VIP Bd.3


ausgezeichnet

„Du bist das Beste, was mir je passiert ist, und ich würde liebend gern den Rest meines Lebens mit dem Versuch verbringen, das Beste zu sein, was dir je passiert ist.“

Wow, wow und nochmals wow! Kristen Callihan ist eine Queen. Ich hätte es für unmöglich gehalten den zweiten Teil der VIP-Reihe zu toppen, umso mehr habe ich mich gefreut den dritten Band lesen zu dürfen.

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Gesichtern auf Cover, aber dieses hier hat mich regelrecht umgehauen. Ich weiß nicht wieso, aber es hat einfach etwas an sich. Was mich noch ziemlich aus der Bahn geworfen hat, war das Zitat des talentierten und leider viel zu früh verstorbenen Musikers Kurt Cobain am Anfang des Buches: "Wenn meine Augen meine Seele zeigen könnten, würde jeder weinen, wenn er mich lächeln sähe.", genau wie die Erklärung der Autorin, die mir klar gemacht hat, dass dies hier absolut keine oberflächliche Lektüre werden würde.

Der Schreibstil von Kristen Callihan ist genau wie ich ihn in Erinnerung habe: Locker, leicht zu lesen, unglaublich gefühlsvoll und konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Sie erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Stella und John, was ich bei New Adult Romanen am liebsten mag. Denn so kann man beide Protagonisten besser kennenlernen und ihre Handlungen auch viel besser nachvollziehen.

Kristen Callihan hat hier eine unglaublich herzzerreißende Liebesgeschichte erschaffen, die mich bis heute noch verfolgt! Die Geschichte von Jaxx und Stella war wunderschön. Sie war authentisch, tiefgründig, voller Gefühle und Humor. Die Autorin hat die Story sehr glaubwürdig rübergebracht und die wichtige Thematik kam dabei keine Sekunde zu kurz, was mir unheimlich gut gefallen hat. Sie geht das Thema Depression sehr sensibel an, macht sie aber nicht zum alleinigen und zentralen Thema der Geschichte.

Von den Charakteren brauche ich gar nicht erst anzufangen, denn ich würde vor lauter Schwärmen gar nicht mehr rauskommen! Jaxx kennen wir ja schon von den vorherigen Bändern und er zusammen mit Stella war einfach perfekt! Die beiden können unterschiedlicher nicht sein, dennoch hat einfach alles gestimmt. Und wie sie sich kennengelernt haben, war absolut herrlich! Man muss die beiden einfach lieben, mit ihnen mitfiebern, lachen und weinen! Ich fand es auch richtig toll wieder die anderen Bandmitglieder zu treffen und kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen! Für mich ein absolutes Highlight!

Fazit
Der dritte Band der VIP-Reihe ist eine unglaublich tiefgründige und leidenschaftliche Geschichte, die mich von der ersten Seite an fesseln konnte! Ich bin absolut verliebt in den Charakteren und kann es kaum erwarten bis der vierte Band erscheint! Für mich ein absolutes Highlight und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen! Absolut große Leseempfehlung!

Bewertung vom 17.09.2019
attracted / The Brightest Stars Bd.1
Todd, Anna

attracted / The Brightest Stars Bd.1


gut

Da ich die After Reihe damals geliebt habe, war ich unglaublich gespannt auf Anna Todds neue Reihe! Das Cover ist ein wahrer Blickfang fürs Auge. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, doch leider hat er viel mehr versprochen als wirklich drin war.

Da ich schon sehr viele gemischte Meinungen von dem Buch gehört habe, habe ich meine Erwartungen doch eher niedrig geschraubt. Im Nachhinein kann ich sagen, dass mir das Lesen eigentlich sehr viel Spaß gemacht hat. Und das Ende fand ich unglaublich gut! Doch leider waren die ersten zwei Drittel des Buches nichtssagend. Ich habe vieles nicht verstanden und manches ging mir einfach viel zu schnell. Außerdem haben mir hier die Gefühle und Emotionen gefehlt.

Das lag vor allem an dem Schreibstil von Anna Todd, der mir hier leider gar nicht gefallen hat. Auch die Kapitel waren viel zu kurz, was mich unheimlich gestört und meinen Lesefluss nicht wirklich gefördert hat.

Die Beziehung zwischen Kael und Karina hat mich ziemlich kalt gelassen. Anfangs habe ich keine besondere Chemie zwischen ihnen gespürt und ich fand es richtig schade, dass wir fast nichts von den Nebencharakteren erfahren haben. Karina fand ich als Protagonistin ziemlich sympathisch. Sie ist ein sehr netter und fürsorglicher Mensch, der sich hinter einer Maske versteckt. Ich finde es aber unglaublich süß, dass sie so viel redet, während Kael ihr gerne zuhört.

Was ich auch richtig interessant finde, ist die Thematik. Es geht um Soldaten und was sie alle durchmachen mussten bzw. immer noch durchmachen. Und obwohl ich so viel kritisiert habe, konnte mich das Buch dennoch sehr gut unterhalten und ich freue mich schon sehr auf Teil 2! Denn nach diesem Ende kann es nur bergauf gehen!

Bewertung vom 15.09.2019
EXTENDED hope / EXTENDED Bd.2
Saxx, Sarah

EXTENDED hope / EXTENDED Bd.2


gut

Extended Hope“ ist der zweite Band einer Reihe von Sara Saxx. Nachdem mich der erste Teil sehr begeistern konnte, war ich unglaublich gespannt auf Aarons und Hayleys Geschichte.

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut und im Regal sehen die ersten beiden Bände wunderschön aus. Auch der Schreibstil von Sara Saxx ist wie ich ihn in Erinnerung habe - locker, leicht und sehr angenehm, sodass ich regelrecht durch die Seiten geflogen bin. Das einzige, was hier meinen Lesefluss etwas gestört hat, waren die vielen Klammern in den Sätzen. Auch hier wird abwechselnd aus der Sicht von Aron und Hayley erzählt, was ich bei New Adult Romanen ja am liebsten mag! Denn so kann man viel besser hinter der Fassade blicken! Die Charaktere waren mir hier wieder sehr sympathisch und Aaron hat sich zu meinen absoluten Favoriten entwickelt!

Die Handlung selbst konnte mich direkt fesseln und ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt, was vor allem an den Humor der Autorin gelegen hat! Gegen Ende hin hat sich das Buch etwas gezogen, da das Drama zwischen Hayley und Aaron etwas zu viel und unverständlich war. Das ging aber ganz schnell vorbei. Das Buch hat mir wirklich schöne Lesestunden beschert und ich bin schon unheimlich gespannt auf Band drei!

Fazit
Für mich war dieser Teil etwas schwächer als der Erste, dennoch hat es mich super unterhalten! Aaron war mein absoluter Favorit. Er ist ein unheimlich humorvoller, herzensguter Mensch, der genau wie Hayley kein Blatt vor den Mund nimmt – und man kann nicht anders als ihn zu lieben!