Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Sallys Books
Wohnort: Fürth
Über mich:
Danksagungen: 5 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 107 Bewertungen
Bewertung vom 19.09.2021
Like / Hate
Lloyd, Ellery

Like / Hate


sehr gut

Das Buch hat mich aufgrund des Themas echt neugierig gemacht. Eine Mutter, die ihr Leben im Internet auf Social Media Preis gibt, ist ja mehr als alltäglich. Genau deshalb spricht es mich an.

Das Buch wird aus mehreren Sichtweisen erzählt, die alle interessant waren. Besonders spannend waren die Abschnitte der unbekannten Person, die unsere Protagonistin hasst. Lange tappen wir als Leser im Dunkeln, warum genau es so ist. Aber nach und nach fügt sich das Puzzle zu einem Ganzen zusammen, und man erfährt die schockierende Wahrheit.

Ich fand sowohl die Geschichte, als auch die Protagonisten gut durchdacht und gestaltet. Ab und an hatte das Buch ein paar Längen, aber diese waren nicht übermäßig vorhanden. Es lies sich leicht lesen, man war schnell in der Story und man war gespannt wie das ganze ausgeht.

Fazit:
Ein spannender Thriller mit aktuellem Thema.

Bewertung vom 19.09.2021
Die Liebe, die den Anfang brachte / Vortex Bd.3
Benning, Anna

Die Liebe, die den Anfang brachte / Vortex Bd.3


sehr gut

Der dritte und damit finale Band der Reihe, was habe ich mich darauf gefreut?
Da wir die Protagonisten bereits kennen, brauche ich hier nicht viel zu sagen. Außer das ich es grandios fand, wie sich Ellie weiter entwickelt hat. Wenn ich überlege, das sie am Anfang der Reihe eher wie ein kleines Mädchen rüber kam und nun eine gestandene, starke und mutige Frau ist, finde ich das schon überragend.
Auch an Spannung hat es mal wieder nicht gefehlt. Wir erfahren woher die Vortexte ihren Ursprung haben und das war für mich ein Punkt, bei dem ich nie erwartet hätte, das es so kommt. Auch die Geschichte um Bale macht nun mehr Sinn.
Das Ende konnte mich nicht ganz so überzeugen, wie ich es gerne gehabt hätte. Aber es war in Ordnung. Es hat zur Geschichte gepasst.
Alles in allem kann ich sagen das Vortext eine unglaublich gute Reihe ist, die ich jedem empfehlen kann.

Bewertung vom 14.09.2021
Das unsichtbare Leben der Addie LaRue (eBook, ePUB)
Schwab, V. E.

Das unsichtbare Leben der Addie LaRue (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das nichts anders, als ein Highlight aus der Schreibfeder dieser Autorin kommen kann war mir vorher schon klar, daher habe ich mich sehr auf diese Geschichte gefreut.
Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Wie weit bist du bereit zu gehen, wenn du einfach nur weg aus deinem alten Leben willst? Bist du bereit dafür einen Pakt mit dem Teufel zu schließen und als eine Art Geist zu leben?
So ging es Addie. Ihre Einsamkeit durch den Pakt war praktisch greifbar und man konnte so gut mitfühlen. Alle Menschen, die sie kennen lernt, vergessen sie wieder. Nach dem Motto: „aus den Augen, aus dem Sinn“.
Aber ist dieses Leben wirklich lebenswert?
Wir begleiten Addie durch die einsamen Jahrhunderte, was das Buch an einigen stellen etwas langatmig wirken lässt, dennoch habe ich mich immer gut unterhalten gefühlt und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.
Bei Addie brauchte ich etwas um mit ihrem Charakter klar zu kommen, da sie doch oft etwas eigensinnig und stur rüber kommt. Doch sie ist ein wirklich liebenswerter Mensch.
Das Ende des Buches kam anders als gedacht, aber es hat zum Buch gepasst.

Bewertung vom 13.09.2021
Good Girls Die First
Foxfield, Kathryn

Good Girls Die First


weniger gut

10 junge Menschen. Jeder hat ein Geheimnis.
Allein diese Idee fand ich sehr interessant. Weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Ich muss sagen, das Buch hatte definitiv Atmosphäre. Ein verlassener Vergnügungspark ist immer gruselig, wenn dann auch noch mysteriöse Dinge geschehen, macht es nur umso mehr spaß das ganze zu lesen.

Dadurch das die Charaktere so vielzählig waren, kann ich nicht wirklich sagen, das da jemand besonders bei mir hängen geblieben ist. Ich habe wohl auch das eine oder andere Mal Leute verwechselt, oder wusste nicht mehr wer denn nun eigentlich wer ist.
Hier hätte ich mir entweder weniger Protagonisten oder mehr eindeutige Merkmale der Personen gewünscht.

Auch das Plot ging so ab ungefähr einem viertel etwas Bergab. Die Story wurde etwas zu konfus und so ganz bin ich teilweise nicht mehr mitgekommen. Ich glaube die Autorin wollte zu viel in dieses Buch packen, das ist leider etwas schief gegangen.
Das Ende war leider auch nicht so wie erhofft.

Fazit:
Das Buch hatte definitiv einen guten Start und Atmosphäre, leider konnte mich das Plot nicht überzeugen.

Bewertung vom 14.08.2021
Winter des Wahnsinns
Etzold, Veit

Winter des Wahnsinns


sehr gut

Ich liebe das Universum das H. P. Lovecraft erschaffen hat, und damit auch alles was nur annähernd darüber geschrieben wird. Daher habe ich mich sehr auf dieses kleine Buch gefreut.

Zu viel kann man nicht verraten, ohne zu spoilern. Aber was sich sagen lässt, es war gruselig, düster und spannend. Es hat mir auf jeden Fall gefallen und ich kann es weiterempfehlen.

Bewertung vom 03.08.2021
Influence yourself!
Damilia, Melissa

Influence yourself!


sehr gut

Influence Yourself ist ein Buch, das sehr ehrlich rüberkommt und deshalb eine große Inspiration für mich war.
Zuerst einmal: Ich kannte die Autorin leider vorher gar nicht, da ich seit gut 7 Jahren kein TV mehr schaue und „Trash TV“ an mir vorbei geht.
Das Buch hat mir aber einen guten Einblick in ihr facettenreiches Leben gezeigt und sie hat auch viel Privates erzählt, sodass ich mir einen guten Eindruck machen konnte.
Gut gefallen hat mir das sie immer authentisch geblieben ist. Das Buch macht Mut und stärkt das Selbstbewusstsein, ist inspirierend und regt zum Nachdenken an.
Es liest sich sehr einfach, wie als würde man mit einer Freundin am Tisch sitzen und mit ihr reden. Auch die Aufmachung finde ich gelungen.
Von mir gibt es ganz klar eine Empfehlung für das Buch. Eines der besten Selfcare Bücher, die ich bisher gelesen habe.

Bewertung vom 30.07.2021
Singularity
Tree, Joshua

Singularity


gut

Dieses Buch war etwas komplett anderes, als ich erwartet habe, dennoch hat es mir gut gefallen.

Die Kapitel werden jeweils von anderen Protagonisten erzählt. Da haben wir zum Beispiel James, der eine Art Diener ist. Er hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn ich am Anfang nicht ganz verstanden habe, was er nun eigentlich ist.

Ganz besonders mochte ich aber Adam. Ein sogenannte „Überflüssiger“. Menschen, die man nicht mehr wirklich brauchen kann, da sie mit der Technik unbrauchbar geworden sind. Zu Arm, um sich etwas leisten zu können. Sie leben mehr oder weniger für den „Download“ - so wie ich es verstanden habe ist es eine Simulation, in der sie alles machen können, was sie wollen. Das ist sozusagen ihr Lohn, für die Arbeit, die sie leisten.

Was ich sehr schade fand, war das vieles im Buch nicht wirklich erklärt wurde und ich deshalb auch ab und an nicht mitgekommen bin in der Geschichte. Mir hat oftmals der Hintergrund gefehlt, das fand ich sehr schade. Man hätte viel mehr aus dem Buch machen können.
An sich kann ich aber sagen, es war eine interessante und teils abstoßende Welt, in die uns der Autor geführt hat. Leider, wie ich finde auch recht realitätsnah. Ich könnte mir die Welt so in der Zukunft gut vorstellen.

Bewertung vom 20.07.2021
Unpregnant - Der Trip unseres Lebens
Hendriks, Jenni;Caplan, Ted

Unpregnant - Der Trip unseres Lebens


sehr gut

Veronica ist eine schlaue Schülerin, die das Zeug zu etwas größerem hat. Wäre da nicht ein Problem: Sie ist schwanger! Und ausgerechnet ihre ehemals beste Freundin Bailey findet es heraus.
Zusammen mit ihr startet sie einen emotional aufgetriebenen und leicht verrückten Roadtrip, der sich über fast 1600 km zieht.

Ich mochte Bailey ganz besonders, da sie mich sehr an mich selbst erinnert hat. Sie sagt immer geradeheraus was sie denkt und nimmt dabei oft auch keine Rücksicht vor Gefühlen. Ihr Stil hat mir ebenfalls gut gefallen.

Der Schreibstil war schön zu lesen. Man hatte als Kapitelüberschriften immer wie viele Kilometer bereits hinter den beiden liegen und ich war wirklich gespannt wie das ganze enden würde.
Schön fand ich, das die Emotionalität und Ernsthaftigkeit des Hintergrundes nie überspielt wurde. Ein Kind abzutreiben ist immer noch eine wichtige Entscheidung, die viele Gefühle hochwirbelt. Das haben die Autoren gut gelöst.

Für mich war dieses Buch eine gute Sommerlektüre, die ich sowohl jungen Erwachsenen als auch Jugendlichen empfehlen würde.

Bewertung vom 14.07.2021
Maybe Not Tonight / Love is Queer Bd.2
Zett, Alicia

Maybe Not Tonight / Love is Queer Bd.2


sehr gut

Mich konnte der erste Band der Reihe zwar nicht überzeugen, dennoch wollte ich es noch mal mit der Autorin versuchen. Ich kann jetzt sagen, zweite Chancen bringen es manchmal, denn dieses Buch hat mir viel besser gefallen als das erste.
Luke macht ein Au pair in Vancouver und ist das erste mal ohne große Verantwortung. Er war mir direkt ein sympathischer Protagonist und ich war gespannt was er alles dort erleben wird.
Der Schreibstil war flüssig und auch die Charaktere waren schön ausgebaut. Der Liebesanteil hat nicht komplett überhandgenommen, was mir gut gefallen hat. Die Handlungen der Charaktere waren authentisch und meist nachvollziehbar.
Auch wenn ich Jackson nicht sonderlich mochte, passte er auch in die Geschichte rein. Er war ein guter Gegenpart zu Luke.
Das Ende war ebenfalls schön gestaltet und konnte mich überzeugen.
Nun freue ich mich auf den dritten Band der Trilogie.

Bewertung vom 11.07.2021
So wie du mich kennst
Landsteiner, Anika

So wie du mich kennst


sehr gut

Dieses Buch war eine wilde Fahrt durch meine Gefühle. Trauer, Hoffnung, Belustigung, Freundschaft, alles war dabei.

Karla und Marie sind Schwestern. Sie wissen alles voneinander, doch nun ist Marie tot.
Karla reißt nach New York, dorthin wo ihre Schwester gelebt hat, und erfährt einiges, was sie noch nicht wusste.

Der Schreibstil des Buches hat mir unglaublich gut gefallen. Es war ein sehr emotionales Buch, das die beiden Schwestern gut gezeigt hat.
Durch die abwechselnden Kapitel, die je Marie oder Karla gehören lernt man das Leben der beiden sehr gut kennen. Sie sind sehr unterschiedlich und das eine oder andre Geheimnis kommt heraus und als Leser fühlt man sich, als wäre man live dabei.

Für mich war es ein großartiges Buch, das ich so schnell nicht aus der Hand legen konnte. Die Autorin hat mich verzaubert und ich kann es nur weiter empfehlen.