Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: IsabelPatricia
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Über mich:


Bewertungen

Bewertung vom 06.03.2018
Die Kamelien-Insel / Kamelien Insel Saga Bd.1
Bach, Tabea

Die Kamelien-Insel / Kamelien Insel Saga Bd.1


sehr gut

Die Protagonistin Sylvia ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, finanziell steht sie auch sicheren Beinen und auch ihre Ehe mit Holger bietet Sylvia Sicherheit. Darüber hinaus hat sie allerdings nicht oft die Gelegenheit ihr Leben zu genißen, meist eilt sie nur von einem Termin zum nächsten.

Sylvias Leben ändert sich jedoch schlagartig, als sie unverhofft eine kleine Kamelien Insel in der Bretagne von ihrer verstorbenen Tante Lucy erbt. Sie verliebt sich von der ersten Sekunde an in die Insel und stellt fest, dass das Leben noch mehr zu bieten hat, außer Termine und Arbeit. Holger hat jedoch seine eigenen Pläne für die Insel, die stellt sich nämlich als äußerst lukratives Geschäft heraus.

Ich habe die Geschichte sehr genoßen, der Schreibstil ist sehr blumig und romantisch, was perfekt für die Geschichte ist. Beim Lesen habe ich mich selbst in die Kamelien Insel verliebt und wäre am liebsten sofort los gereist.

Holger, der Ehemann war mir ab der ersten Sekunde an unsympathisch, ich konnte ihm nicht vertrauen weshalb es mich noch mehr geärgert hat das Sylvia die meiste Zeit über sehr passiv war und viel zu spät gemerkt hat das sie ihrem Ehemann nicht blind vertrauen kann. Ich hatte mit von einer erfolgreichen Geschäftsfrau wie Sylvia einfach mehr erhofft. Beim lesen hätte ich sie manchmal gerne geschüttelt damit sie endlich den Verkauf der Insel verhindert.

Ein weiterer kleiner Kritikpunkt ist das ich Sylvias Gefühlsregungen manchmal nicht ganz nachvollziehen konnte. Das betrifft ihre aufkeimende Liebesbezihung mit dem Gärtner Mael als auch ihre Trauer um Lucy.

Die Trauer um ihre Tante konnte ich erst ganz zum Schluss richtig spühren und mir haben einfach mehr Interaktionen zwischen Sylvia und Mael gefehlt. Ein richtiges Gespräch oder auch mal einen Streit. Mael war mir zwar die gany zeit über sympathisch blieb mir allerdings immer ein Rätsel was seine Gefühle angeht.

Unabhängig von ein bis zwei kleinen Kritikpunkten ist die Kamelien Insel ist die perfekte Frühlingslektüre!