Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: CR
Wohnort: aT
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 80 Bewertungen
Bewertung vom 29.03.2021
Ich kann das
Schäfer, Bodo

Ich kann das


sehr gut

nützliche Coaching Ansätze

Das etwas andere Sachbuch/Ratgeberbuch. Im Buch wird, wie in der Inhaltsangabe schon erwähnt, die Geschichte von Karl erzählt - er hat kein Selbstbewusstsein. Die Geschichte wirkt allerdings in meinen Augen etwas zu aufgesetzt und unauthentisch. Als Leser erhält man dennoch einige Ideen, Tipps und Ansätze, woran man bei sich selber arbeiten kann.
Neben der Geschichte von Karl gibt es zahlreiche Coaching-Elemente, die man von Bodo Schäfer schon kennt - wenn man hier wirklich mitdabei ist, und sie anwendet, kann man einen Mehrwert erzielen.

Bewertung vom 06.03.2021
Lebenssekunden
Fuchs, Katharina

Lebenssekunden


sehr gut

tiefgründiger Roman

Ein sehr tiefgründiger Roman, der mich fesseln konnte - ich werde die Autorin im Auge behalten, und sicher noch etwas von ihr lesen.

Der Roman beginnt, als die beide Protagonistinnen erst 15 Jahre sind. Das Schicksal bzw. die Geschichte der beiden ist sehr ergreifend: Angelika hat Probleme eine Lehrstelle zu finden - kein Fotograf will ihr eine Chance geben - doch sie gibt nicht auf. Christine ist Leistungsturnerin, und wird darauf gedrillt zu siegen. Die Maßnahmen des Trainers sind erschreckend - ich war beim Lesen teilweise sehr betroffen.
Und dann treffend die jungen Frauen eines Tages aufeinander... Man erlebt die Anfänge der DDR - das Buch ist politisch ausgerichtet, neben der Geschichte der beiden Protagonistinnen.

Das Buch ist sehr ergreifend - und geht unter die Haut. Ich war gefesselt, bis auf einige Stellen, wo nebensächliche Themen zu detailliert ausgeführt waren - zB die Fotografie an sich. Das hat nicht zum Buch in diesem Detailgrad gepasst.

Bewertung vom 23.01.2021
Vati
Helfer, Monika

Vati


sehr gut

tiefgreifend und ruhig

Monika Helfer schafft es in diesem doch recht kurzem Erinnerungsbuch sehr tiefgreifendes zu erzählen. Die Schilderungen sind sehr respektvoll und angenehm (ohne "Stress") geschildert - das macht das Lesen sehr entspannend. Aber auch unangenehme Dinge werden nicht weggelassen.
Die Beziehung zwischen Vati und Monika war sehr speziell - er machte sie quasi zu seiner Komplizin.
Das Buch wird nicht chronologisch erzählt, sondern nach bestimmten Episoden - wie sie aus der Erinnerung kommen - dennoch wirkt das Buch gut strukturiert. Einzelne Passagen sind sehr berührend, weil man auch an die eigene Kindheit erinnert wird.

Ein sehr schön geschriebenes Buch, welches ich weitererzählen kann.

Bewertung vom 10.01.2021
Im Kindergarten: Allererstes Schneiden
Jebautzke, Kirstin

Im Kindergarten: Allererstes Schneiden


ausgezeichnet

erstes kreatives Basteln

Kaum ist das Buch bzw. eigentlich der Bastelblock angekommen - regt es auch gleich zum Loslegen an.
Das ganze ist ein Ausschneideblock, mit insgesamt 6 verschiedenen Aufgaben, die sich wiederholen - klappt es beim ersten Mal nicht, kann man es einfach nochmal versuchen.
Für 3-jährige ist es doch noch eine größere Herausforderung, aber es weckt auf jeden Fall das Interesse und den Ehrgeiz, die Aufgaben zu lösen. Ich denke, das es aber erst etwas ältere Kinder alleine schaffen, die Aufgaben zu lösen, was aber dem Spaß auch bei den kleineren keinen Abstrich tut - Lesekenntnisse sind dabei noch nicht notwendig - wunderbar bildhaft erklärt.
Toll ist, dass man die gebastelten Dinge dann auch weiter verwenden kann - zB Fingerpuppen. Auch die tierischen Klebebilder sehen toll aus.
Eine schöne Geschenkidee die für viel Unterhaltung und Bastelspaß sorgt.

Bewertung vom 19.08.2020
Der letzte Satz
Seethaler, Robert

Der letzte Satz


ausgezeichnet

wunderschön geschriebener trauriger Rückblick

Die letzte große Reise des Musikers und Dirigenten Gustav Mahler wurd in diesem Buch mit einem wunderschönen Schreibstil sehr detailliert und emotional beschrieben - das Buch lässt den Leser gemeinsam mit dem Musiker auf dessen Leben zurückblicken. In kleinen Abschnitt wird Glück und Unglück herausgehoben - die Emotionen sind beim Lesen richtig zu spüren - und das war für mich auch das richtig besondere an diesem Buch. Als Leser wird man komplett mitgenommen - absolut gelungen.
Erwarten darf man keinesfalls eine ausführliche Biografie - es sind wirklich nur kleine Lebensabschnitte, die thematisiert werden.

Bewertung vom 05.07.2020
Expedition Natur: WILD! Die Wildkatze
Stütze, Annett; Vorbach, Britta

Expedition Natur: WILD! Die Wildkatze


sehr gut

tolles Sachbuch

Die Mischung aus Sachbuch aber auch einer kleinen Geschichte, macht dieses Buch besonders interessant für die eigentliche Zielgruppe. Auch die enthaltenen Illustrationen sind wunderschön gelungen und erregen Aufmerksamkeit. Im Anschluss gibt es wirklich zahlreiche interessante Informationen und Fakten über die Wildkatze, wie zum Beispiel: wo leben sie, wieviele gibt es von ihnen noch? Wie erkennt man sie? Warum sind die Wildkatzen bedroht?
Die Struktur des Buches ist sehr gelungen - und gut aufgeteilt.
Wie toll, dass es noch weitere interessante Bücher dieser Reihe gibt. Auch der Schreibstil ist gut passend für die eigentliche Zielgruppe, das Buch eignet sich in meinen Augen aber auch hervorragend zum Vorlesen.

Bewertung vom 01.06.2020
Margos Töchter
Stephan, Cora

Margos Töchter


gut

Familiengeschichte mit politischem Hintergrund


Der Roman "Margos Töchter" erzählt die Geschichte von mehreren interessanten Frauen über verschiedene Jahrzehnte hinweg - im Zeitraum des geteilten Deutschlands. Man möge meinen, sie alle hätten etwas gemein - ich persönlich habe nicht überall die logischen Zusammenhänge gesehen bzw. so verstanden, wie sie der Autor gemeint hätte.

Es wird aus der Sicht von verschiedenen Protagonisten erzählt - man erhält als Leser somit einen guten Einblick in die Gedanken der einzelnen Personen.
Inhaltlich (bezogen auf historische Ereignisse) finde ich das Buch gut gelungen - sehr gut recherchiert und die Ereignisse sind sehr interessant geschildert.
Die Geschichte rund um die Protagonisten konnte mich persönlich nicht so ganz mitreißen und überzeugen. Mir hat hier teilweise der rote Faden gefehlt.

Bewertung vom 01.06.2020
flüchtig
Achleitner, Hubert

flüchtig


ausgezeichnet

Verschwunden

Was ich bis jetzt nicht wusste - bei dem Autor handelt es sich um Hubert von Goisern. Das macht für mich das Buch noch einmal mehr zu etwas besonderem und ich muss sagen, ich bin insbesondere auf Grund des emotionalen Tiefgangs sehr überrascht.

Wo ist Maria? Job gekündigt und Auto weg - das würde zumindest darauf hindeuten, dass sie am Leben ist und einen Plan hat. Dennoch hat sie ohne ein Wort ihren Ehemann zurück gelassen. Warum? Was ist passiert?
Kann ihr Mann die Freiheit nutzen?
Monate später bekommt er einen Brief von Maria, in dem sie versucht zu erklären und erzählt, was passiert ist.
Man verfolgt die Reise bis nach Griechenland und wird auf ein kleines Abenteuer mit emotionalem Tiefgang mitgenommen.

Der Schreibstil ist der Wahnsinn - die Sätze haben so einen Tiefgang, und die Charakterisierung der Protagonisten ist absolut gelungen. Selten bekommt man so rundum vollendete Charaktere in einem Roman.

Von mir gibt es eine absolute Empfehlung.

Bewertung vom 01.06.2020
Young Rebels
Knödler, Benjamin;Knödler, Christine

Young Rebels


sehr gut

Unterhaltsame Kurzporträts mit einer Botschaft


Eigentlich handelt es sich hier ja um ein Sachbuch - es ist aber so geschrieben und aufbereitet, dass beim Lesen keinesfalls Langeweile aufkommt. Die Kurzporträts sind sehr unterhaltsam und auch informativ aufbereitet und sorgen für gute Unterhaltung. Die Kurzporträts sind neutral gehalten, das finde ich wichtig - positives und negatives wird gleichermaßen behandelt. Das ganze ist so geschrieben, dass es sich flüssig lesen lässt. Auch die Illustrationen zwischen den Seiten sind schön gelungen.
Der Aufbau ist einfach, es gibt pro Person ein Foto, ein Zitat und dann die Geschichte der Person.
Ich hoffe das Buch sorgt für Mut bei Jugendlichen.

Bewertung vom 16.05.2020
Crazy in Love / Weston High Bd.1
Winter, Emma

Crazy in Love / Weston High Bd.1


sehr gut

gute Geschichte - gute Unterhaltung

Tolle Idee für das Buch - leider ist die Umsetzung in meinen Augen nicht komplett gelungen, das Potential wurde nicht ganz ausgenutzt.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen, die Sprache sehr detailliert - man kann sich gut in die Protagonisten hineinversetzen bzw. in die Geschichte. Die Geschichte wird aus Sashas und Ben Sichtweise erzählt, daher hat man einen guten Einblick in die Beiden.
Leider dominiert das Buch ein ewiges Hin- und Her. Es gibt keine Handlung - es ist die ganze Zeit ein Liebe Ja/Nein.
Man hätte die Handlung mehr aufbauen können.
Das Buch hat mich gut unterhalten, jedoch hätte ich mir inhaltlich mehr erwartet.