Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: hoonili
Wohnort: Mannheim
Über mich:
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 72 Bewertungen
Bewertung vom 09.03.2019
Tannenstein
Geschke, Linus

Tannenstein


ausgezeichnet

(0)

Linus Geschke hat mit seinem neuen Thriller andere Wege als vorher eingeschlagen. Den Leser erwartet ein Thema, was nichts für zarte Seelen ist.

Es gibt eine große Mordserie an der Grenze zu Tschechien, die nicht zu enden scheint. Der Wanderer scheint damit zu tun tu haben, doch lange tappt man im Dunkeln. Die Polizei hat schon viele Ermittlungen angestellt, jedoch ohne Erfolg. Nachdem seine große Liebe bei den Ermittlungen ermordet wurde, möchte Alexander Born den Mörder nun selbst finden. Er begibt sich in große Gefahr... wird sich das lohnen?

Nachdem ich alle anderen Bücher des Autors kenne, war ich sehr gespannt auf den neuen Thriller. Ein neuer Verlag, ein härteres Thema als zuvor. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Kapitel sind kurz und knackig, man möchte nicht mit dem Lesen aufhören. Der Spannungsbogen baut sich immer mehr auf, ich habe gedanklich sehr viel mit gerätselt und kam dem Täter doch nicht von alleine auf die Spur. Erst zum Schluss wird alles richtig aufgelöst. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Ich konnte mir alles gut vorstellen, wollte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Bitte mehr davon, lieber Linus Geschke!

Bewertung vom 01.03.2019
Verborgen / Gefängnisärztin Eva Korell Bd.1
Simons, Anna

Verborgen / Gefängnisärztin Eva Korell Bd.1


ausgezeichnet

Eva Korell ist Ärztin und fängt in München ihre neue Stelle in der JVA an. Dieser Bereich ist komplett neu für sie, sozusagen eine große Herausforderung. Die Stadt ist zwar neu, doch ihre beste Freundin Ann-Kathrin wohnt in München. Für Eva ist es wunderbar, in ihrer Nähe zu sein.
Der erste Arbeitstag hat es in sich. Eva leistet einer Frau auf der Straße erste Hilfe. Diese Frau, Nicole Arendt, ist zusammen gebrochen. Sie lässt sich jedoch nicht zum Arzt bringen, aber behält Evas verschmutzten Blazer mit dem Versprechen, ihn zurück zu bringen.
In der JVA herrscht ein rauher Ton Eva merkt, dass sie hier ein dickes Fell braucht. Auch gibt es gleich zwei Vorfälle an ihrem ersten Tag, die sie nicht aus ihren Gedanken streichen kann.
Als Nicole Arendt kurz darauf verschwindet und Eva feststellt, dass ihr Ehemann in der JVA Wiesheim einsitzt, nimmt die Geschichte ihren Lauf...
Ich habe Eva von Anfang an sehr gemocht. Sie ist eine starke Frau, hat jedoch ihre eigenen Probleme mit der Vergangenheit. Lars Brüggemann mochte ich auch sehr und ich bin gespannt ob die beiden im nächsten Band näher zusammen finden. Ich kann esmir gut vorstellen, dass aus den beiden mehr wird.
Die Spannung bleibt bis zum Ende bestehen, der Schreibstil ist flüssig und rasant.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band im Herbst 2019.

Bewertung vom 01.03.2019
Ich weiß, wo sie ist
Caves, S. B.

Ich weiß, wo sie ist


sehr gut

Francines Tochter Autumn wurde vor 10 Jahren entführt und der Fall wurde immer noch nicht aufgeklärt. Es gibt keinen Ansatz, was damals genau passiert ist. Aber plötzlich ändert sich das, denn Francine erhält eine Nachricht, wodurch sie sich auf die Suche begibt.
Es scheint unmöglich ihre Tochter zu finden, dennoch versucht es Francine und begibt sich selbst dabei in große Gefahr...

Mich hat der spannende Schreibstil sehr mitgerissen. Von Anfang an rätselt man mit, wie es wohl zusammenhängt und ob Autumn wirklich noch am Leben sein kann. Der Schreibstil ist sehr flüssig und enthält keine umschweifenden Erzählungen.

Francine ist mir als Person sehr sympathisch gewesen, sie hat unheimlich viel gewagt. Ob ich ihren Mut hätte, weiß ich nicht. Im Laufe des Buches ist ihre Persönlichkeit gewachsen und man hat sie immer besser kennengelernt.

Wer Spannung liebt, ist bei diesem Buch genau richtig!

Bewertung vom 23.12.2018
Dein Bild für immer
Hanel, Julia

Dein Bild für immer


sehr gut

Kurz vor der Hochzeit stirbt Sophies Verlobter plötzlich durch einen Autounfall. Ihre Welt ist zerstört, sie kann sich ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Als sie nach der Beerdigung Flugtickets für Flitterwochen auf Bali erhält, möchte sie die Reise zuerst nicht allein antreten. Doch es ist Maximilians letztes Geschenk und wer weiß, zu was diese Reise gut sein wird. Also überwindet Sophie sich und macht sich auf die Reise.
Ihr Sitznachbar im Flugzeug ist Niklas, den Sophie gar nicht sympathsich findet. Und doch lernen die beiden sich näher kennen und er zeigt ihr ganz besondere Ecken von Bali. Ob Sophie den Urlaub doch genießen und die Trauer schon etwas bewältigen kann?

Ich habe mich von Anfang wohl in der Geschichte gefühlt. Sophie hat sich jedoch teilweise ziemlich zickig verhalten, so richtig wurde ich nicht mit ihr warm. Niklas hingegen hat mir charakterlich gut gefallen. Als Leser wird man mit nach Bali genommen und erfährt einiges über die Natur, so als wäre man direkt dabei.
Es ist so flüssig geschrieben, dass ich es innerhalb kurzer Zeit gelesen habe. Volle Leseempfehlung - etwas fürs Herz und auch zum Verreisen!

Bewertung vom 09.11.2018
Kampfsterne
Hennig von Lange, Alexa

Kampfsterne


ausgezeichnet

Dieses Buch erzählt über das Leben in einer kleinen Bungalowsiedlung in den 80er Jahren in Westdeutschland. Die 3 Paare Ulla und Rainer, Rita und Georg, Ella und Bernhard sowie deren Kinder sind die Hauptpersonen in diesem Buch. Die Kapitel gliedern sich sozusagen in die jeweilige Sicht der Person. Man lernt jeden näher kennen, weiß was sie/er denkt und dennoch gibt es eine Handlung in diesem Buch.
Jede Familie hat ihr Päckchen zu tragen und doch sind die Schicksale miteinander verwebt. Zuerst war ich etwas verwirrt über die vielen Namen und es hat etwas Zeit gebraucht, mich in die Geschichte hinein zu finden. Jedoch hat es mich fasziniert, jede Person so gut kennen zu lernen. Die Atmosphäre der 80er Jahre wird sehr gut widergespiegelt, die Autorin hat eine sehr ehrliche Sprache. Man möchte sehr bald gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen weil es mich so fasziniert hat. Das Cover ist sehr auffallend und das Buch hat ein schönes Format.

Bewertung vom 07.11.2018
Das Leuchten unserer Träume
Atkins, Dani

Das Leuchten unserer Träume


ausgezeichnet

Sophie hat das Leben durch einen Unfall ihres Bruders geprägt. Seitdem kann sie sich anderen Menschen nicht mehr öffnen und an die große Liebe glaubt sie schon gar nicht. Doch dann ist in einer Notlage. Ihre Wohnung brennt und Ben kann sie retten. Von diesem Moment an ist Ben ständigan Sophies Seite und die beiden lernen sich immer besser kennen. Wer ist Ben wirklich? Und kann er Sophies Herz wieder zum glühen bringen?

Diese wunderschöne Geschichte ist sehr emotional und hat mich richtig in den Bann gerissen. Sophie gefällt mir als Charakter sehr gut, dieser Charakter hat auch meiner Meinung nach sehr viel Tiefe. Und auch Ben passt hier sehr gut hinein. Jedoch habe ich erst etwas später zu ihm eine Beziehung aufgebaut. Das Ende hat mich zu Tränen gerührt, ich konnte das Buch ab dem letzten Drittel nicht aus der Hand legen.
Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt zum Titel. Einfach rund herum ein wunderbares Buch!

Bewertung vom 28.09.2018
Das Glück an meinen Fingerspitzen
Leuze, Julie

Das Glück an meinen Fingerspitzen


ausgezeichnet

Jana wird die Ferien in Kanada bei ihrem Onkel verbringen. Sie freut sich besonders darauf, denn sie hofft etwas Abstand zu den Ereignissen der letzten Monate zu gewinnen.
Luke begegnet Jana in einer brenzligen Situation und die beiden lernen das Leben in der Wildnis am eigenen Leib kennen...
Besonders gefesselt hat mich der emotionale Schreibstil. Die Autorin hat mich damit völlig in den Bann gerissen. Ich konnte das Buch kaum noch weglegen, denn ich habe mit den Hauptprotagonisten mitgelebt. Die bildhafte Beschreibung der Wildnis in Kanada hat mir auch sehr gefallen. Man merkt beim Lesen, dass in diesem Land ganz andere Gefahren lauern. Gefahren, um die man sich hier in Deutschland keine Gedanken macht.
Nach und nach lernt der Leser Jana und Luke besser kennen, erfährt mehr über das Leben der beiden. Es hat mir sehr gefallen, wie sehr darauf eingegangen wird. Dieses Buch enthält keine Oberflächlichkeiten, gerade die Vergangenheit hat für beide eine sehr große Bedeutung.
Dieses Buch begeistert Jugendliche sowie auch Erwachsene wie mich, die Romantik und gleichzeitig Spannung mögen.

Bewertung vom 16.09.2018
Die Sonnenschwestern
Rees, Tracy

Die Sonnenschwestern


ausgezeichnet

Nora ist fast 40 Jahre und beginnt noch einmal von ganz vorn. Sie kündigt ihren stressigen Job als Büroleiterin, macht mir ihrem Freund Simon Schluss und geht auf die Reise nach Tenby. Warum Tenby? Sie hat von diesem Strand geträumt, den Strand den sie kennt. Denn ihre Wurzeln liegen in Tenby und es scheint Schicksal zu sein, dass sie gerade jetzt diesen Strand von Tenby vor sich sieht und alles hinter sich lässt.
Jedoch reagiert ihre Mutter Jasmine darauf sehr verständnislos. Das Verhältnis der beiden hat sich in den letzten Monaten sowieso ziemlich verändert. Sie sind nicht mehr ein Herz und eine Seele. Warum das so ist weiß Nora allerdings nicht. Diese Reise nach Tenby scheint nun der Gipfel zu sein.
Was hat Jasmine zu verbergen? Wird Nora ihre Familiengeschichte aufklären?

Dieses Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Der Wechsel der Perspektiven ist sehr abwechslungsreich. Der Schreibstil ist flüssig und man möchte stets ohne Pause weiterlesen. Der Titelhat mich jedoch etwas verwirrt, ich finde keinen Bezug zum Buch. Vielleicht einfach eine schlechte Übersetzung des englischen Titels?!?

Das schöne Cover rundet dieses wunderbare Buch ab.

Bewertung vom 31.07.2018
Dünenzauber
Kühne, Evelyn

Dünenzauber


sehr gut

Klara wird zur Hochzeit ihrer Freundin Jessi eingeladen. Diese möchte kurzerhand nach Kanada auswandern, jedoch vorher noch ihren Freund heiraten. Alles soll sehr schnell gehen, denn in drei Wochen ist es schon soweit. Also reist Klara nach Prerow auf den Darß und stürzt sich mit in dieHochzeitsvorbereitungen. Dort wird sie allerhand erleben und wer weiß, ob sich nicht auch in ihrem Leben plötzlich etwas Großes tut!
Der wunderbar flüssige Schreibstil hat mich begeistert. Das Buch hat mich außerdem gedanklich mit an die Ostsee genommen. Man kann wunderbar abschalten und fiebert bei den Hochzeitsvorbereitungen mit. Klara ist mir total sympatisch, sie wird authentisch beschrieben und ist mir ans Herz gewachsen. Das schöne Cover passt perfekt. Ich empfehle das Buch allen, die einfach mal kurz in Gedanken Urlaub machen wollen! Es lohnt sich wirklich!

Bewertung vom 30.07.2018
Das Erbe von Juniper House
Herzinger, Sophia

Das Erbe von Juniper House


sehr gut

Ich habe mir das Ebook aufgrund der Bschreibung und des schönen Covers gekauft und wurde nicht enttäuscht. Sara ist zu Besuch bei ihrer Oma, die schon bald 101 Jahre alt wird. Dabei gerät diese ins Erzählen und der Leser darf in die Vergangenheit eintauchen. Oma Emma erzählt aus den 20er Jahren, in denen sie noch jung war und lüftet ein Familiengeheimnis.
Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Ich fühlte mich richtig in die damalige Zeit hinein versetzt und war stets dabei. Der Sprung zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit ist gut gelungen. So habe ich auch stets mit Sara mitgefiebert, wie es in ihrem Leben weitergeht. Beide Hauptprotagonisten sind mir ans Herz gewachsen. Gefühlvoll, spannend, fesselnd... diese Familiengeschichte hat alles, was mein Herz begehrt!