Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Melody


Bewertungen

Insgesamt 2 Bewertungen
Bewertung vom 28.05.2017
Die Rebellin / Stormheart Bd.1
Carmack, Cora

Die Rebellin / Stormheart Bd.1


sehr gut

Stormheart – Die Rebellin ist der erste Teil der Roar-Reihe. Es handelt von Aurora (Roar), Prinzessin von Pavan, mit einem großen Geheimnis, welches sie vor allen außer ihrer Mutter geheim halten muss. Als nächste Königin, ist es ihre Pflicht ihr Land vor Stürmen zu beschützen, jedoch besitzt sie diese Kräfte nicht. Um das zu verschleiern soll sie eine Verbindung mit dem Sturmlingsprinzen Cassius eingehen – was ihr natürlich gar nicht gefällt. Auf der Suche nach einer Lösung trifft sie auf Lock und dessen Sturmjägergruppe. Mit ihnen zieht Aurora los, in der Hoffnung Magie zu erlangen, um ihr Land auch ohne Hochzeit beschützen zu können. Auf der Reise kommt allerdings alles anders als sie vorher dachte, denn sie trägt sehr wohl Magie in sich.

Die Grundidee finde ich sehr interessant, es ist mal etwas Neues und auch die Umsetzung ist mehr oder weniger gelungen. An manchen Stellen zog sich die Geschichte ein wenig in die Länge, sonst fand ich es aber einen sehr gelungen Start.
Der Schreibstil war sehr angenehm und gefühlvoll, man konnte sich die Landschaft gut vorstellen und der Geschichte leicht folgen. Die Sichtweisen wechseln immer wieder ab, was mich hin und wieder verwirrt hat, gerade wenn es zwischen Roar und Lock gewechselt hat. So hat man aber den größten Überblick, man erfährt was woanders vor sich geht und der Spannungsbogen wird dadurch erhöht.
Die Charaktere waren eindrucksvoll und die meisten auch sehr sympathisch. Aurora ist ein sehr abwechslungsreicher Charakter, mal ist sie bestimmend und stark, mal eher schwach und unsicher. Es ist spannend mit anzusehen wie sie sich entwickelt und ihre ganz eigene Verbindung zu Stürmen findet. Cassius ist ein schwieriger Charakter, bis zum Schluss konnte ich ihn nicht so Recht einordnen. Ich bin mir unsicher, ob er mir nun sympathisch oder unsympathisch ist. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie da die Entwicklung in den Folgebänden sein wird. Lock ist ein liebevoller, hilfsbereiter, aber auch starker Charakter, ich mochte ihn auf Anhieb. Die Sturmjägertruppe lernt man vereinzelt leider noch nicht ganz so gut kennen – aber es gibt ja noch zwei weitere Bände um das nachzuholen.
Alles in allem ein spannender Auftakt, der einen die Stürme mal von einem anderen Blickwinkel betrachten lässt. Cora Carmack hat eine gefährliche, aber sehr reizvolle Welt erschaffen, in die man gerne abtauchen möchte. Es gibt viele interessante Charaktere, die einen in den Bann ziehen und auf eine Reise durch das Wildland mitnehmen. Ich bin gespannt wie es weitergeht, ob und wie Aurora es schaffen wird ihr Land zu retten, was Cassius wirklich geplant hat und vor allem natürlich auch wie die Liebesgeschichte ausgehen wird.

Bewertung vom 28.05.2017
Paper Princess - Die Versuchung / Paper Bd.1
Watt, Erin

Paper Princess - Die Versuchung / Paper Bd.1


ausgezeichnet

Ich habe schon vorher mit dem Buch geliebäugelt, aber wollte dann doch noch warten bis es auf Deutsch herauskommt und endlich war es dann soweit - aber die Freude war nicht von Dauer. Viel zu schnell kam das Ende des ersten Teils und nun sitze ich wieder auf heißen Kohlen..

Ella (oder laut ihrem Strippername auch Cinderella) ist ein Mädchen das nicht grade viel mit teuren Kleidern für jeden erdenklichen Anlass, Yacht-Fahrten oder auch nur einem richtig bequemen Bett zu tun hat. Bis Callum Royal auftaucht und behauptet er sei ihr Vormund. Es ist also ein wenig wie in Cinderella, das "Aschenputtel" wird von ganz unten nach oben gezogen. Aber diesmal nicht von einem Prinzen auf einem Ball sondern vom "König". Einen Prinzen sucht man verzweifelt - zumindest wenn wir von dem typischen Traumprinzen aus dem Märchen reden. Dafür aber 5 verwöhnte Jungs, die tun und lassen was sie wollen und das ohne großartig Ärger dafür zu bekommen. Vor allem Reed macht ihr das Leben zu Hölle und dennoch fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Brüdern und Ella wird verpackt in eine spannende Geschichte voll Intrigen, Leidenschaft und Witz.

Das Buch war sehr leicht zu lesen, man stolpert nicht über tausende Fremdwörter oder muss sich durch Sätze quälen die eine halbe Seite umfassen.
Es ist aus Ellas Sichtweise geschrieben, was mir zum einen sehr gefallen hat, da ich sie von Anfang an sehr sympathisch fand, durch ihre lockere, bodenständige und starke Persönlichkeit. Zum anderen aber auch nicht, da es noch so viele Gehemnisse gibt, die so natürlich -zumindest vorerst- nicht gelüftet wurden. Was aber hoffentlich in den beiden anderen Teilen geändert wird.
Die Charaktere sind alle sehr Komplex, haben ihre ganz persönlichen Eigenschaften und Macken. Es wird keiner so richtig in den Hintergrund gedrängt oder verschwindet einfach von der Bildfläche, sondern sie werden alle immer wieder hervorgeholt und neues über sie erzählt.
Je mehr ich über die Einzelnen erfahren habe, desto mehr habe ich sie in mein Herz geschlossen, auch wenn ich sie manchmal gerne einfach wachgerüttelt oder angeschrien hätte. Es war unterhaltsam und spannend zuzusehen (bzw zu lesen) wie sich das ganze Katz-und-Maus-Spiel zwischen Ella und den Royal-Brüdern, vor allem mit Reed, entwickelt und aufbauscht.
Das Ende haben die Autorinnen hervorragend hinbekommen - ein Cliffhänger vom Feinsten, der einen dazu veranlasst sofort den nächsten Band lesen zu wollen.
Das Cover ist zudem auch sehr schön gestaltet. Die Krone ist wunderschön und dennoch schlicht gehalten - passend zur bodenständigen Ella die sich zunächst gar nicht so wohl mit all dem Glamour um sich herum fühlt.

Die Story hat einen Hauch von After (Anna Todd), The O.C.California und Gossip Girl. Wer also eine der drei Serien (oder auch alle drei) mag, sollte mit diesem Buch gut bedient sein.
Es ist ein gelungener Serienauftakt mit viel Drama und Humor, welches nebenbei auch noch ein kleiner Eyecatcher im Bücherregal abgibt!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.