Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Nette


Bewertungen

Insgesamt 2 Bewertungen
Bewertung vom 03.08.2019
Perfectly Broken
Stankewitz, Sarah

Perfectly Broken


weniger gut

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut und lange darauf gewartet. Leider hat es mich doch etwas enttäuscht. Durch die kurzen Beschreibungen des Buchs hatte ich einfach etwas anderes erwartet.

Das Buch hat mich überhaupt nicht gefesselt daher habe ich recht lange zum Lesen gebraucht. Es war alles so extrem Dramatisch, aber wirklich was gefühlt dabei habe ich nicht. Brooklyn hat ein schlimmes Ereignis erlebt und kann auch nach einem Jahr noch nicht richtig weiterleben und Chase hilft ihr es zu verarbeiten. Sicher ist dieses Erlebnis schlimm gewesen, trotzdem fand ich etwas nervig dass sie auf gefühlt jeder zweiten Seite geweint hat.
Sehr komisch war auch wie Molly auf Anhieb Brooks beste Freundin war obwohl sie sich vorher überhaupt nicht kannten.
Schade war auch, dass die Geschichte ihrer Mutter und der Mutter von Thomas nur so kurz behandelt wurde und man gar nicht wirklich weiß was aus diesen Personen geworden ist.

Bewertung vom 05.07.2019
Sinnliches Verlangen / Lotus House Bd.3
Carlan, Audrey

Sinnliches Verlangen / Lotus House Bd.3


sehr gut

Der dritte Band von Lotus House – Sinnliches Verlangen war unterhaltend, doch ich habe so manches auszusetzen. Die meisten Dinge liegen aber in meiner persönlichen Meinung. Das Buch ist super geschrieben. Es kommt nie Langeweile auf. Mir gefällt sehr gut, dass Lotus House 3 aus der Sicht von Mila und Atlas geschrieben wurde. Es wird Kapitelweise abwechselnd aus den einzelnen Sichten erzählt.
Mir gefiel nicht so gut wie abrupt die „Sache“ zwischen Mila und Atlas losging. Mila als weibliche Hauptfigur hat mir gut gefallen. Sie kam als unabhängige und eigenständige Frau rüber und hat ihr Leben so gut es ging gemeistert. Die Geschichte über Ihre Familie war interessant und hätte vielleicht noch etwas mehr ausgeführt werden können. Zum Beispiel ein Besuch bei ihrem Vater.
Das einzige das mich an diesem Buch so richtig gestört hat ist, wie vulgär teilweise die Dinge aus Atlas` Sicht geschrieben wurden. Des Weiteren kam Atlas oft einfach nur rüber wie ein Steinzeitmann auf der Suche nach einem Weibchen. Ich kann nicht sagen ob die Autorin ihre Bücher immer so schreibt oder das der Charakter des Protagonisten sein sollte da dies mein erstes Buch von Audrey Carlan war.