Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Anne Boleyn
Wohnort: Krefeld
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 62 Bewertungen
Bewertung vom 20.02.2020
Die siebte Schwester
Johanning, Marion

Die siebte Schwester


sehr gut

Die junge Schwester Tryngen lebt in einem Kloster vor den Türen Kölns und kennt sich sehr gut mit Heilkunde aus. Mitten in der Nacht fordern Soldaten Einlass ins Kloster, da sie einen Schwerverletzten dabei haben und es nicht mehr bis in die Stadt mit ihm schaffen. Tryngen wird sich ab sofort um den Schwerverletzten kümmern. Wie sich später rausstellt, ist es der Domprobst Engelbert zu Köln. Tryngen rettet ihm das Leben und wird von ihm zu sich an den Hof gerufen, wo sie ihm jederzeit zur Verfügung stehen zu hat. Natürlich gibt es dort auch Leute , die Tryngen nicht sehr zugetan sind und versuchen ihr das Leben dort so schwer wie möglich zu machen. Der Domprobst Engelbert hat Gefallen an der jungen Schwester Tryngen gefunden. Im Kloster selbst gibt es einen seltsamen Geheimbund unter den Schwestern. Tryngen möchte dort unbedingt drin aufgenommen werden und muß seltsame und grausige Rituale durchstehen.

Mir hat das Buch sehr gefallen und ich kann es jedem nur empfehlen.

Bewertung vom 10.02.2020
Die Frauen von Richmond Castle
Rees, Tracy

Die Frauen von Richmond Castle


gut

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut,aber leider wurde ich etwas enttäuscht. Die Geschichte um Blue und vor allem um Delphine zieht sich wie Kaugummi. Spannung ist hier kaum zu finden. Blue , jung, hübsch und stammt aus einer reichen Familie. Blue kann sich vor Verehrern kaum retten und sich auch nicht entscheiden. Sie will aber arbeiten und bekommt einen Job für ein halbes Jahr bei einer Zeitungsredaktion. Delphine wurde jahrelang von ihrem Mann misshandelt und flieht vor ihm. Sie landet zufällig bei Blue und ihrer Familie, welche diese sofort großherzig bei sich aufnehmen. Nach einigen Wochen entscheidet sich Delphine etwas arbeiten zu wollen, damit sie den Camberwells nicht mehr so auf der Tasche liegt. Delphine hat panische Angst, das ihr Ehemann Foley sie entdeckt, denn sie ist nicht weit gekommen auf ihrer Flucht. Nur ca. 13 km weit entfernt von ihrem zu Hause.
Tja, das ist eigentlich die ganze Geschichte schon-sie zieht sich nur so ungemein.

Bewertung vom 24.01.2020
Violet
Chevalier, Tracy

Violet


sehr gut

Das Cover ist wunderschön und hat mich sofort für dieses Buch begeistert ! Ausserdem liebe ich Bücher, die in England und auch noch zu dieser Zeit spielen, sehr !
Violet hat es nicht leicht im Leben. Ihr Vater stirbt als sie 38 Jahre alt ist. Violet ist unverheiratet- für eine Frau in ihrem Alter gilt sie bereist als alte Jungfer zu dieser Zeit. Ihre Mutter nörgelt nach dem Tot des geliebten Vaters nur noch an ihr herum.
Violet beschliesst das elterliche Haus zu verlassen und zieht weit weg von ihrer Mutter. Sie findet Anschluss an eine Gruppe Frauen, die Sitzkissen für die Kirchengemeinde sticken. Violet schliesst sich ihnen an. Es gefällt ihr mehr oder weniger..... Dann lernt sie einen Mann kennen und auch lieben....
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig und man konnte sich die Personen alle sehr genau bildlich vorstellen.

Bewertung vom 17.12.2019
Inselhippies
Kalpenstein, Friedrich

Inselhippies


ausgezeichnet

ies war mein 1.Buch mit Herbert und Hans, aber das hatte es echt in sich !

An einigen Stellen mußte ich schmunzeln, an einigen Lachen und an einigen Stellen habe ich mich tierisch aufgeregt.

Hier wird alles aus einem normalen leben erzählt, nichts wird verschönt.

Anja bekommt einen Heiratsantrag- ganz schnöde im Wohnzimmer bei einem Rosamunde Pilcher Film. Ihren Freundinnen erzählt sie es aber etwas anders- schöner und aufregender halt.

Anja´s Mutter lebt auf Ibiza und lockt ihre Tochter damit auf die Insel, dass sie ihr Brautkleid dort anfertigen lassen soll. Tja, und dann soll die komplette Hochzeit auf der Insel gefeiert werden....

Bewertung vom 17.12.2019
...als der Himmel uns berührte
Friese, Jani

...als der Himmel uns berührte


ausgezeichnet

Ich habe dieses tolle Buch direkt am Stück durchgelesen, da ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Es war so schön !

Mia ist mit dem bekannten Architekten und Draufgänger Tristan verheiratet. Aber nicht glücklich, da Tristan anderen Frauen nachstellt. Mia flüchtet nach Kanada zu ihrer Freundin, wo sie nach dem Abitur für einige Zeit gelebt hat. Dort hatte sie sehr glückliche Zeiten verlebt. Sie trifft dort auch ihren Jugendfreund Aiden, ein Halbblut- Indianer, wieder.

Das Leben in Kanada wird hier sehr schön und bildlich beschrieben. Aber auch der Zwiespalt mit ihrem mann und Eltern in Deutschland.

Eine tolle Geschichte, wunderbare Charaktere und viel Emotionen.

Bewertung vom 16.12.2019
Du hast meine Leere gefüllt
Doreulli, Ekaterine

Du hast meine Leere gefüllt


gut

Dies ist eine nette kleine Geschichte für Hundefreunde. Ich denke, viele Hundehalter/innen werden sich in dieser Geschichte wieder erkennen.

Hier geht es um einen Scheidungshund- das ist immer sehr traurig. Zudem ist der Hund noch nicht gut erzogen und macht viel kaputt und muß erst einmal in eine Hundeschule.

Tja, hier kommt die Liebe natürlich auch nicht zu kurz- muß ja auch sein.

Am Ende dieser netten Geschichte sind alle glücklich, Mensch sowie Hund.

Bewertung vom 11.12.2019
1 Teig - 50 Kuchen
Greifenstein, Gina

1 Teig - 50 Kuchen


sehr gut

Von anne b.

Da ich sehr gerne backe, aber nicht immer so viel Zeit habe dafür, wie ich möchte, ist dieses Buch der absolute Knaller!
Es handelt sich hier ausschließlich um nur 1 einzigen Teig ! Und dafür gibt es in diesem Buch ganze 50 Rezepte! Von süß bis herzhaft ist alles dabei! Man kann diesen Teig leicht nachmachen und sich dann erst entscheiden, was man daraus machen möchte. 50 verschiedene Rezepte was man daraus machen kann. Das ist schon eine tolle Idee und dieses Buch hat nun einen festen Platz in meinem Küchenregal gefunden ! Ich kann jedem, der gerne backt, dieses Buch nur empfehlen ! Einfache Rezepte zum nach backen, schmeckt super und die meisten Zutaten dafür hat man eh zu Hause.
Viele Spaß beim Backen !

Bewertung vom 06.12.2019
One Pot Pasta
Ilies, Angelika

One Pot Pasta


sehr gut

One Pot heißt einfach nur 1 Topf. Es werden für alle diese tollen Gerichte nur 1 Topf verwendet. Hier entfällt das lästige Umschütten und Benutzen von mehreren kleinen Töpfen.
Das Buch ist in verschiedenen Kategorien bzw. Zutaten untereilt. Die Hauptzutat ist natürlich Pasta! Dann unterteilt in Fleisch, Vegetarisch und Fisch.
Die Fotos zu den Gerichten sehen ganz toll aus, so das man am liebsten sofort kosten möchte!
Manche Rezepte sind simpel, aber einige andere sind auch sehr raffiniert und benötigen schon einige Zeit bei der Zubereitung. Aber für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei.
Besonders schön finde ich immer die Töpfe und Schüsseln/Teller , die hier verwendet werden. Die gefallen mir sehr!

Bewertung vom 06.12.2019
Studentenküche
Schumann, Sandra

Studentenküche


ausgezeichnet

Von anne b.

Dieses Kochbuch hier ist einfach nur genial !
Ich habe es meinem 18-jährigen Sohn bereits auf dem Schreibtisch gelegt- nur mal so =) Vielleicht schwingt er ja auch mal demnächst den Kochlöffel.
Die Gerichte sind alle ganz toll bebildert, so das man richtig Hunger bekommt beim Blättern ! Ich habe mir bereits einige Rezepte herausgesucht, die auf jeden Fall nach gekocht werden.
Toll finde ich, wie einfach die Zubereitungen sind- das kann glaube ich, fast jeder. Und mit wenig Zutaten man eine leckere Mahlzeit zaubern kann ! Auch einige neue Gerichte dabei, von den ich vorher noch nie etwas gehört habe !
Das Buch wird bei uns zu 100% sehr, sehr oft zum Einsatz kommen ! Vielen dank für dieses einfach geniale Buch !

Bewertung vom 01.12.2019
Mein Mauerfall
Breinl, Juliane

Mein Mauerfall


sehr gut

Besonders toll für die Jüngeren unter uns, die vielleicht noch zu jung waren oder es noch gar nicht gab zum Mauerfall. Ich selbst war 14 zum Zeitpunkt des Mauerfalls und es hat mich null interessiert. Deshalb fand ich dieses Buch ganz toll, damit ich nachlesen konnte wieso, weshalb, warum.