Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: SherryBücherkiste
Wohnort: München
Über mich: Ich lese seit ich lesen kann
Danksagungen: 93 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 28 Bewertungen
Bewertung vom 12.08.2014
Strawberry Icing (eBook, ePUB)
Blum, Daniela

Strawberry Icing (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Antonia, vom Beruf ,Papa`s Mädchen, liebt den Luxus, das lockere Leben und das shopping. Sie ist arrogant , schnippisch und herablassend zu jedem der nicht in ihren Augen in ihrer Liga spielt.
Ihr Vater organisiert ihr ein rauschendes Fest zum 25. Geburtstag, doch auch da zeigt sie sich einfach nur undankbar und kassiert dafür von ihrem Vater eine Ohrfeige. Zutiefst gedemütigt zieht sie los und trifft dabei auf Alex. Diese Nacht wird ihr zum Verhängnis, sie wacht im fremden Bett auf, mit einem Ehering an der Hand.
Und diesmal will ihr Vater ihr nicht helfen, sie ist mittellos, verheiratet und das auch noch mit einem vermeintlich armen Konditor im tiefsten Tennessee.
Zwar sieht Alex toll aus, aber so hat sie sich ihr Leben nicht vorgestellt.Also tut sie alles um schnellst möglichst die Scheidungspapiere unterschrieben zu bekommen.Doch Alex macht es Spaß sie hinzuhalten...


Daniela Blum hat mit ihren tollen Schreibstil mich ab der ersten Seite begeistert. Die Charaktere wurden bildlich so gut geschildert, das ich sie förmlich vor mir sah, ebenso mit allen Beschreibungen ob Ort oder der kleine Konditorladen. Die Geschichte hat mich zum schmunzeln, lachen, mitfiebern, bangen und auch zum weinen gebracht.
Die Autorin hat es geschafft sowohl mit Humor als auch mit Tiefgang von Sehnsucht, Liebe, Geborgenheit und Ängsten zu schreiben und die Geschichte mit interessanten Charakteren abgerundet.
Ein wahrlich tolles Debüt und ich hoffe sehr ganz bald wieder etwas von ihr lesen zu dürfen!

Ich möchte mich hier vor allem Daniela Blum bedanken, ebenso beim Verlag und bei Lovelybooks. Es war toll mit der Autorin direkt über das Buch zu schreiben und so manche Hintergrundinformationen dadurch auch zu erhalten.

Bewertung vom 11.08.2014
Unvergessen wie der Wind am Gipfel (eBook, ePUB)
Clarks, Susan

Unvergessen wie der Wind am Gipfel (eBook, ePUB)


sehr gut

Das Cover ein wenig zu verspielt für den Inhaltes des Buches, aber wiederum auch typisch für den Verlag .
Zum Inhalt: Joan ihr Bruder Bill ist an seiner unheilbaren Krankheit gestorben. Bei der Beerdigung trifft sie auf Matt, ihre Jugendliebe und der beste Freund ihres Bruders. Sie hat ihn jahrelang nicht gesehen und ist dementsprechend wenig begeistert das auch er bei der Testamentseröffnung von Bill dabei sein soll.
Bill`s letzter Wunsch ist zugleich eine große Bitte an Joan und an Matt. Sie sollen zusammen den Berg Grand Teton besteigen und am Gipfel seine Asche verstreuen. Joan`s Verlobter Dylan ist alles andere als begeistert und auch Joan weiß nicht ob sie diesen Wunsch erfüllen kann und will.

Der Schreibstil von Susan Clarks ist flüssig, die Handlunsgsstränge gehen fließend ineinander. Zwischendurch gibt es kurze Rückblicke, so das man manche Charakterzüge besser nachvollziehen kann. Die Geschichte ist oft berührend und auch auf seine Art fesselnd. Man will wissen wie es weiter geht und verstehen wieso Matt so ist wie er ist. Ich konnte nicht anders und habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Das ein oder andere Mal hätte ich mir zwar noch mehr Details gewünscht, aber so ist Susan Clarks ein kurzweiliges Lesevergnügen mit Tiefgang gelungen.
Ich möchte mich bei der Autorin und dem Verlag bedanken das ich im Zuge einer Leserunde dieses Buch lesen konnte.

Bewertung vom 07.08.2014
Die Unbekannte
Swanson, Peter

Die Unbekannte


ausgezeichnet

George, Anfang 40, besitzt Eigentumswohnung und Katze, hat einen Job und trifft sich immer wieder mit Irene wenn er Bedarf nach körperlicher Nähe hat.
Dann trifft er zufällig oder doch nicht seine große Collegeliebe Liane.
Nach 20 Jahren sich nicht sehen , ist doch noch diese magische Anziehungskraft zu ihr. So ist es nicht verwunderlich das er, als sie ihm um einen eigenartigen Gefallen bittet, nicht allzu lange zögert.
Doch mit dieser Gefälligkeit wird George aus seinen harmlosen Leben regelrecht aus der Bahn geworfen.

Der Autor hat es geschafft von der ersten Seite an nicht nur mit seinem flüssigen Schreibstil, sondern auch mit seinen stetigen Spannungsbogen einen regelrecht an das Buch zu binden. Zwischendurch um die Handlung besser zu verstehen , bekommt man Einblicke in die Vergangenheit, sehr schön erkennbar da das Schriftbild dann in kursiv sich ändert.

Der Hauptprotagonist George, ist sympathisch, wenn auch manchmal doch sehr naiv wirkend. Man erkennt sehr schnell das er Liane total hörig ist und manchmal zu spät über die jeweilige Situation nachdenkt.
Liane hingegen wirkt mal verletzlich, mal skrupellos. Auf jeden Fall will man beim lesen mitraten was sie bewirkt, was wahr oder gelogen ist.

Ein Thriller den man gerne weiter empfiehlt und ein Autor von dem ich definitiv noch was lesen will.

Bewertung vom 03.08.2014
Cupcake Love (eBook, ePUB)
Bonde, Berit

Cupcake Love (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Cover hat mich ja schon begeistert und da ich Cupcakes auch mag , der Klappentext nach leichter Sommerlektüre erschien musste ich es lesen.

Clara hat es geschafft in Hamburg einen netten Laden in der Valentinstraße zu finden wo sie nun ihren Traum erfüllen will: Cupcakes und Kaffee anzubieten. Doch kaum ist die Tinte auf dem Mietvertrag trocken, tauchen schon die ersten Hindernisse auf. Beim renovieren wird Schimmel festgestellt und schon scheint ihr Plan in zwei Wochen zu eröffnen zum Scheitern verurteilt. Sie bittet den Anwalt Sam zu Hilfe. Sam bringt ihre Gefühle durcheinander, denn eigentlich will sie sich erstmal nur auf ihr neues Geschäft kümmern.
Sie stürzt sich mit ihren Freunden nach der Schimmelbeseitigung in die Renovierungsarbeiten und wenige Tage später in die Eröffnung ihres Cupcake Laden. Eigentlich ist alles perfekt, wäre da nicht immer dieser Anwalt und dann zeigt auch noch ein Schauspieler an ihr Interesse.
Berit Bonde hat mit viel Liebe zu Cupcakes ein kurzweiliges Lesevergnügen mir bereitet. Die Charaktere waren sympathisch , okay nicht alle :) und man fieberte regelrecht mit Clara mit ob ihr Traum nun endgültig wahr wird oder ob es zu weiteren Disaster kommen wird.
Der Schreibstil war flüssig und beim lesen bekam man direkt Lust entweder irgendwo Cupcakes zu kaufen oder selbst herzustellen. Toll waren auch die angehängten Rezepte am Ende des Buches, die ich alle gleich ausprobieren musste . Kann sowohl Buch als Rezepte nur wärmstens empfehlen!

Bewertung vom 01.08.2014
Wohin der Fluss uns trägt
Martin, Charles

Wohin der Fluss uns trägt


ausgezeichnet

Zwar ein älteres Buch, aber ein so gefühlvoller Roman, den ich euch einfach nur ans Herz legen möchte !
Charles Martin nimmt uns in seinem Buch * Wohin der Fluss uns trägt* mit zu einem Wettlauf gegen die Zeit.
Das Cover ist ansprechend, der Titel sehr einfühlsam für die Geschichte und meiner Meinung nach gut gewählt.Im englischen jedoch heißt der Orginal Titel * Where the rivers end* also wo der Fluß endet ...auch treffend.
Nun zum Inhalt:
Abby ist im Endstadium ihrer Krebserkrankung angekommen,doch sie ist eine Kämpferin, Mit ihrem Mann Chris möchte sie noch 10 Dinge erledigen bevor sie die Welt verlassen muss. Jedoch werden ihnen nicht nur die Zeit zum Verhängnis sondern auch der Vater von Abby, der sie natürlich noch lebend sehen will.
Die Geschichte wird sowohl aus Abby`s Sicht, als auch aus Chris seiner Sicht erzählt. Sehr berührend und man auch wenn man ahnt wie die Geschichte endet, man fiebert mit. Lass ihnen noch ein wenig Zeit, lass sie ihre Wünsche noch erfüllt bekommen.
Charles Martin hat sehr einfühlsam das heikle Thema Krebs in einer sehr liebevollen Art geschrieben.

Bewertung vom 01.08.2014
Gib's mir, Schatz!
Berg, Ellen

Gib's mir, Schatz!


ausgezeichnet

Nach *Ich koch Dich tot* , wollte ich auch dieses Buch lesen. Der Titel witzig , das Cover ebenso und der Klappentext klang auch sehr vielversprechend für Kurzweilligkeit.
Anne Mutter und Hausfrau wünscht sich wieder mehr Action im Schlafzimmer. In letzter Zeit hat ihr Mann mehr Interesse an seinem Laptop als an ihr. Als sie sich hilfesuchend an ihre Freundin Tess wendet und diese ebenso sich nach mehr Sex sehnt , schmieden die beiden einen Plan um die Männer wieder auf Trab zu bringen.
Inhaltlich will ich gar nicht mehr preisgeben, man muss es einfach gelesen haben, auch hier spart Ellen Berg nicht an Witz und zum Teil auch schwarzen Humor.
Ein Buch das in wenigen Stunden einen erheitert und eine liebenswerte Antwort auf humoristisches Shades of Grey ;)

Bewertung vom 01.08.2014
Das Haus der Lady Armstrong
O'Connor, Andrew

Das Haus der Lady Armstrong


ausgezeichnet

Der Prolog beginnt mit dem Ehepaar Nico und Susan Collins im Jahre 2007, die sich scheiden lassen wollen und nun das finanzielle mit einem Anwalt abklären müssen. Susan möchte, das Nico sein geerbtes Haus Armstrong verkauft , doch Nico möchte das nicht. Er hält an dem Gedanken fest, das das Haus weiterhin in Familienbesitz bleiben sollte und später die jetzt 10 Jährige Alex bekommen soll.
Dann beginnt Buch 1 , wir sind im Jahr 1841, man lernt Anna Stratton kennen, die sich in Lord Edward Armstrong verliebt und zu Weihnachten stolz ihre Verlobung bekannt geben. Edward hat ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk für Anna, er ließ extra ein Haus für sie auf seinem Grund in Irland erbauen. Anna und Edward lieben sich, doch der Cousin von Edward Sinclair und auch später seine Frau Diana, machen Anna das Leben oft schwer. Auch bleibt Anna`s und Edwards Wunsch nach Kindern lange unerfüllt und der Cousin sieht sich schon als Erbe.
Buch 2 lässt uns in die Zeit 1913 - 1922 reisen.
Clara Charter verliebt sich in Pierce, einen der Erben von Armstrong. Sie ist sich seiner Liebe sicher, heiratet ihn und zieht in das Haus *der Lady Armstrong* wo die ältere Schwester Prudence Haus und Land verwaltet. Prudence lässt Clara bald spüren,das sie nicht begeistert von ihrem Bruder`s Wahl ist. Nur wenige Wochen nach der Hochzeit zieht Pierce in den Krieg und Clara ist ganz auf sich gestellt. Sie versucht ihr Leben zu meistern, doch Prudence legt ihr immer wieder Steine in den Weg. Als Jahre später Pierce endgültig aus dem Krieg nach Hause kommt, kommt es zu einigen Wendungen.
Buch 3 2007 bis heute
Wir kommen weder zu Nico, der mittlerweile gezwungen ist das Haus das nun seit fast 170 Jahren im Familienbesitz war, zu verkaufen. Und ausgerechnet eine ehemalige Schauspielerin Kate Donavan und ihr Mann Tony Fallon, ein Shoppingcenter- Magnat, zeigen großes Interesse an dem Haus der Lady Armstrong.Schweren Herzens trennt sich Nico von dem Haus und doch hat er Glück, er darf , da er Architekt ist, für Kate und Tony das Haus in seinen Ursprung restaurieren. Dabei taucht Kate besonders tief in die Geschichte dieses Hauses ein und auch somit in die vielen Geheimnisse der Vorbesitzer.
Im Epilog erfahren wir dann , was aus Clara wurde und so manche offene Fragen werden beantwortet.

Ich muss sagen ,das Buch hat mich ab der ersten Seite so begeistert und gefesselt ,das ich es nicht weglegen konnte. Die Mischung aus heute und früher, die Liebe und auch Hass, die Geheimnisse , all das kombiniert hat es zum einmaligen Leseerlebnis gemacht.

Bewertung vom 01.08.2014
Weit weg und ganz nah
Moyes, Jojo

Weit weg und ganz nah


ausgezeichnet

Und auch dieses Buch von Jojo Moyes habe ich natürlich lesen müssen. Der Titel wieder typisch für Moyes, kurz und knapp und doch aussagekräftig. Das Cover , auch typisch , schlicht und doch perfekt zum Inhalt angepasst.
Die junge alleinerziehende Jess arbeitet als Putzfrau um ihren zwei Kindern über die Runden zu kommen. Ihre Tochter Tanzie ist ein Mathegenie , ihr Ziehsohn Nicky ein Eigenbrödler der gemobbt wird in der Siedlung weil er eben anders ist. Sie versucht alles ihren Kindern zu geben und ihnen Zukunftshoffnung und Optimismus zu vermitteln.
Eines Tages bekommt Tazie die einmalige Chance auf ein Stipendium für eine Eliteschule, doch das Geld ist knapp um zumindest die Mindestanschaffungen zu stemmen. Da fällt ihr mehr durch ihre Gutmütigkeit ein Bündel Geld quasi in den Schoss. Sie weiß von wem es stammt und doch behält sie es , zwar mit der Absicht es irgendwann zurück geben zu können.
Und wie das Leben so spielt, auf den Weg zu einer Matheolympiade, wo Tazie die Chance bekommen würde ihre Genialität unter Beweis zu stellen, wird der rechtmäßige Besitzer des Geldbündels ausgerechnet der *Retter in der Not *
Ein Buch das zum nachdenken animiert, einen oft schmunzeln lässt und auch ab und dann eine Träne fließen kann.
Wieder einmal hat Jojo Moyes geschafft mein Herz zu berühren und wieder einmal habe ich laut geseufzt als das Buch zu Ende war . Ich freue mich nun bereits auf den nächsten Roman von ihr!

33 von 36 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.