Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Leserin
Wohnort: 
moosburg

Bewertungen

Insgesamt 486 Bewertungen
Bewertung vom 27.09.2022
Neubeginn im kleinen Strickladen in den Highlands / Der kleine Strickladen Bd.4
Oswald, Susanne

Neubeginn im kleinen Strickladen in den Highlands / Der kleine Strickladen Bd.4


sehr gut

Das Buch liest sich sehr gut, ohne große Höhen und Tiefen. Es plätschert so dahin, aber ich konnte es trotzdem durch den einfühlsamen und bildgewaltigen Schreibstil nicht aus der Hand legen. Ich wollte einfach wissen, was noch alles geschieht und wie das Buch endet. Die verschiedenen Charaktere sind liebevoll beschrieben. Die Handlung ist gut verfolgbar, teils vorhersehbar, was aber dem Lesegenuss nicht schadet. Die Handlungsorte entstehen sehr real im Kopfkino. Die Anleitungen im Anhang haben wir auch gut gefallen. Ein Buch für einen entspannten, ruhigen Lesegenuss

Bewertung vom 27.09.2022
Jimmy Fox. Magischer Volltreffer (leider voll auf's Auge) - Ein Comic-Roman
Sternbaum, Nico

Jimmy Fox. Magischer Volltreffer (leider voll auf's Auge) - Ein Comic-Roman


sehr gut

Dieses im Comic-Stil gehaltene Kinderbuch ab 8 Jahre ist auch für Erwachsene, die sich ihren Humor behalten haben, gut zu lesen. Es hat kurze Kapitel, viele Illustrationen und relativ wenig Text in aufgelockerter Form. Die Illustrationen sind lustig, witzig und passen gut zum Text bzw. ergänzen ihn noch. Im Text sind manche „Schlüssel“Worte besonders hervorgehoben, was das Lesen gerade für Leseanfänger oder Jungleser erleichtert. Die verschiedenen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, zeigen auch ihre Ecken und Kanten und sind schon teilweise etwas Besonderes. Dadurch wird die eigene Fantasie angeregt und ich glaube, mancher junge Leser wird sich auch durch die interessanten Wendungen und vor allem Ereignisse nicht so schnell abbringen lassen, das Buch aus der Hand zu legen. Man will schließlich wissen, was noch alles passiert und wie es endet. Das macht auch das ganze Flair des Buches aus. Denn es folgt eine Besonderheit nach der Anderen und es wird nicht langweilig. Meine Enkel (8 und 10) waren auch von Jimmy und seiner Familie begeistert und würden gerne noch mehr von ihm lesen.

Bewertung vom 22.09.2022
Wie wir Menschen die Welt eroberten
Harari, Yuval Noah

Wie wir Menschen die Welt eroberten


sehr gut

Mit diesem Buch ist esYuval Noah Harari gelungen ein sehr komplexes und umfangreiches Thema den jungen Lesern verständlich und anschaulich nahezubringen. Das Buch ist in 4 große Kapitel eingeteilt und diese wiederum in Unterthemen, die im Durchschnitt so über 6 Seiten gehen. Dadurch werden die jungen Leser, oder wenn man es auch vorliest, die jungen Zuhörer nicht überfordert und können alles auch gut verarbeiten. Anschauliche Illustrationen ergänzen die Texte noch. Sogar als Erwachsener erfährt man noch Wissenswertes und Neues. Der Schreibstil ist verständlich, klar und deutlich und es macht einfach nur Spaß und Freude, in dem Buch zu lesen. Es regt zum Nachdenken an. Das Buch ist auch gut geeignet für die Schulbibliothek. Meine Enkel (8 und 10) waren auf jeden Fall von dem Buch begeistert und fanden immer wieder Themen, die sie interessiert haben.

Bewertung vom 19.09.2022
Lina Knut. Schülerin, Gamerin, Weltenretterin
Zwerschina, Franz

Lina Knut. Schülerin, Gamerin, Weltenretterin


sehr gut

Dieses gut gestaltete und aufgebaute Buch hat mir sehr gut gefallen. Es wird sicherlich viele jungen Leser ansprechen, da sie sich vielleicht in ähnlichen Situationen befinden und sich mit den Charakteren identifizieren. Auch das Layout ist ansprechend und zeitgemäß. Die Handlung ist altersgerecht und verständlich. Die Spannung ist gegeben und die verschiedenen Botschaften kommen gut beim Leser an. Beim Vorlesen hatte ich durch die aufgeführten Chatverläufe leichte Probleme aber Jungleser oder junge Selbstleser werden gut damit zurechtkommen.

Bewertung vom 19.09.2022
Omi, ich bin jetzt vegan!
Vochezer, Angelique

Omi, ich bin jetzt vegan!


gut

Von diesem Buch habe ich einiges erwartet und ich muß sagen, ich wurde angenehm überrascht. Als Einstieg erfährt man vieles über Angeliques Beweggründe, warum sie zur Veganerin wurde und wie sie es umgesetzt hat bzw. noch dabei ist, mit ihrer Oma Rezepte „umzuschreiben“. Auch erfährt man viel Wissenswertes über die vegane Ernährung, was für Neueinsteiger sehr hilfreich sein kann. Der Rezeptteil ist gut gegliedert und man findet viele Rezepten. Manche wecken Erinnerungen an frühere Zeiten. Auch sind Rezepte dabei, die man schon kocht und gar nicht realisiert hat , dass sie vegan sind. Alle Rezepte klingen lecker, sind gut beschrieben und ein Nachkochen wird sich sicherlich lohnen. Hilfreiche Tipps ergänzen die Rezepte. Ansprechende Fotos zeigen, wie das „Endergebnis“ aussehen sollte oder könnte. Was mir ein wenig gefehlt hat, waren Kochzeiten und Nährwertangaben in der Kurzübersicht. Für Einsteiger in die vegane Küche sicherlich ein gutes Buch, für Fortgeschrittene denke ich, wird es wenig Neuerungen haben.

Bewertung vom 16.09.2022
Das große Brotbackbuch
Bauer, Christina

Das große Brotbackbuch


ausgezeichnet

Dieses Buch „Das große Brotbacken“ von Christina Bauer ist wieder der Knaller. Es wird dem Leser auf einfache und verständliche Weise erklärt, wie einfach es ist, die unterschiedlichsten Brote zu backen. Viele Erklärungen und Tipps machen alles verständlich, ohne mit dem erhobenen Zeigefinger zu „drohen“. Anschauliche Fotos ergänzen alles noch zu einer wunderbaren Einheit. Schon das Durchblättern macht Lust und läßt das Wasser im Munde zusammenlaufen. Es ist gar nicht so einfach, bei den vielen und tollen Rezepten, es sind gute 120 Stück, für sich die richtigen herauszusuchen. Das was ich probiert habe, gelang auf Anhieb und schmeckte einfach wunderbar. Dieses Buch sollte in keiner Küche fehlen und verdient es, recht oft zur Hand genommen zu werden. Es ist ein gutes empfehlenswerte Brotbackbuch

Bewertung vom 08.09.2022
Casa Zarrella
Zarrella, Jana Ina;Lafer, Johann

Casa Zarrella


sehr gut

In das Kochbuch habe ich einige Erwartungen gesetzt und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist kein reines Kochbuch mit „nur“ Rezepten, sondern es sind auch viele Erklärungen und auch ein wenig die Lebensgeschichte der Familie Zarrella mit dabei. Ergänzt durch ein Mitwirken von Johann Lafer. Auch werden noch Grundlagen einer jeden Küche wie Werkzeug, Vorratshaltung und Zeitmanagement angesprochen. Alles in einer wunderbar harmonierenden Einheit. Schön fand ich auch, dass hier die brasilianische Küche genau so wie die Italienische und nicht zu vergessen die deutsch-österreichische Küche berücksichtigt wird. Der Rezeptteil ist gut strukturiert, die Rezepte gut aufgebaut, verständlich erklärt und durch ansprechende Fotos belegt. Bei den tollen und abwechslungsreichen Rezepten ist mir am Anfang gar nicht so recht bewußt geworden, dass in diesem Buch auf Fleisch verzichtet wurde. Ich habe es aber auch nicht vermisst. Gut fand ich auch die Tipps und Tricks die von Johann Lafer ergänzt wurden. Schon allein beim Durchblättern läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Wer gerne abwechslungsreich und vor allem einfach und trotzdem lecker kochen will, bekommt mit diesem Buch einen guten Ratgeber an die Seite. Sollte in keiner Küche fehlen. zum Schluß noch ein kleiner Minuspunkt. Ich habe die Nährwertangaben leider vermisst.

Bewertung vom 04.09.2022
Die Schule der verrückten Träume 01
Beckerhoff, Florian

Die Schule der verrückten Träume 01


sehr gut

Dieses Buch mit seinen wunderbaren fantastischen Traumwesen nimmt den Leser schon nach wenigen Seiten gefangen und man kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man wissen will, wie es endet. Es ist faszinierend geschrieben, altersgerecht und die eigene Fantasie wird anregt. Die Handlung ist verständlich, teils vorstellbar und die Spannung ist von Anfang an gegeben. Man erlebt viele tolle Abenteuer und manches Kind wird sich vielleicht in der Handlung wiederfinden, wenn es um Träume geht. Die verschiedenen Illustrationen ergänzen sich sehr gut mit dem Text und bilden eine wunderbare Einheit. Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen, aber auch Jungleser werden ihre Freude an und mit dem Buch haben. Auch die verschiedenen Charaktere sind gut vorstellbar und man schließt einige davon gleich ins Herz. Auch die verschiedenen Botschaften kommen gut an und ich denke mir, jüngere Kinder werden vielleicht Redebedarf haben.

Bewertung vom 03.09.2022
Die Wächter des Himmelspalasts (Rick Riordan Presents) / Aru gegen die Götter Bd.1
Chokshi, Roshani

Die Wächter des Himmelspalasts (Rick Riordan Presents) / Aru gegen die Götter Bd.1


sehr gut

Dieses fantastische ja sogar mythologisch angehauchte Buch hat mir und meinen Enkeln sehr gut gefallen. Man taucht sehr schnell mit Aru in eine spannende und andere Welt ein und wird nach wenigen Seiten ein Teil davon. Die Handlung ist sehr spannend und fesselnd verfasst, trotzdem altersgerecht. Sie ist leicht verständlich, die eigene Fantasie wird angeregt und das Kopfkino kommt schnell Gang. Die verschiedenen Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet, vorstellbar und entwickeln sich auch entsprechend weiter. Die Handlungsorte erscheinen sehr real und man fühlt sich als Leser mitten dabei. Interessante Wendungen und Ereignisse halten die Spannung hoch und man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil man wissen will, wie es endet. Es entsteht beim Lesen eine gewisse Atmosphäre, die einmalig ist. Auch lernt man so nebenbei auch noch was über die indische Götterwelt. Ein Buch für Jung und Alt, welches aber leider mit einem Cliffhanger endet, und man sich nun auf den nächsten Band gedulden muß, um zu erfahren, wie es weitergeht.

Bewertung vom 03.09.2022
Pinienduft im Hotel Toscana Mare (Verliebt in Italien)
Holmgren, Hanna

Pinienduft im Hotel Toscana Mare (Verliebt in Italien)


sehr gut

Dieser wunderbare Roman hat mich schnell in den Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach gefesselt war und wissen wollte, wie es endet. Der Schreibstil ist gut verständlich, einfühlsam und bildgewaltig. Die verschiedenen Charaktere (egal ob sympathisch oder nicht) sind gut ausgearbeitet, vorstellbar und ich war schnell an der Seite von Emilia. Emilia entwickelt sich gut weiter und verkörpert eine starke, junge Frau, die eigentlich weiß was sie will. Die verschiedenen Emotionen kommen gut beim Leser an. Die Handlungsorte entstehen sehr schnell real im Kopfkino und ich hatte bald das Gefühl ich wäre mit vor Ort. ein leichter schöner Sommerroman zum Träumen und Genießen