Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: lovelybiene
Wohnort: ulm
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 186 Bewertungen
Bewertung vom 09.02.2019
Das Echo der Wahrheit
Chirovici, Eugene

Das Echo der Wahrheit


ausgezeichnet

Inhalt:
Als der berühmte Psychiater Dr. James Cobb nach einem Vortrag auf den Multimillionär Joshua Fleischer trifft, ahnt dieser nicht, welcher Abgrund der Erinnerungen auf ihn warten wird.
Denn kurze Zeit später bittet ihn Fleischer in einer Mail um Hilfe, er sei todkrank und habe nur noch einen Wunsch.
Doch als James im Anwesen des an Leukämie erkrankten Geschäftsmann eintrifft, eröffnet dieser ihm eine erschreckende Vergangenheit, über eine Nacht in Paris, in der ein schrecklicher Zwischenfall sein Leben für immer verändert hat, doch seine Erinnerungen sind lückenhaft und nur Dr. James Cobb kann ihm helfen das Verbrechen aufzuklären, und trifft dabei auf seine eigenen Dämonen!

Meine Meinung zum Buch:
Wow, wow, einfach nur wow. In den letzten Jahren habe ich viel im Genre der Spannung gelesen, einiges hat mich auch überzeugen können, doch "Das Echo der Wahrheit" erfindet die Spannungsliteratur auf einem ganz anderen Niveau neu.

Erst einmal ist der Schreibstil des Autors ein wahrer Lesegenuss, mit einem durchaus als literarisch anzusehende Stil, geleitet er uns so versiert durch die Geschichte, wie man es wohl nur aus den ganz alten Klassikern der Spannungsliteratur kennt.
Der Aufbau der Handlung lässt einem nicht nur einmal Gänsehaut über den Körper verbreiten, so vielschichtig, intelligent und stets überraschend aufgebaut habe ich selten eine Handlung des Genres erlebt.
Durch unterschiedliche Augen, Charaktere erfahren wir eine Geschichte, die zwischen einzelnen Charaktere unseres Plots stattfindet und von Seite zu Seite, sind wir als Leser ahnungsloser und umso gespannter, weil uns die Lösung des Buchs so erschreckend weit entfernt erscheint. Denn der Plot ist zumindest bis Seite 200 absolut unvorhersehbar, danach das muss ich ehrlich sagen, beschlich mich eine Ahnung über das Ende, das dann auch zutraf. Dennoch tut dies dem Buch absolut keinem Abbruch.

Wie es der Autos schafft, einzelne Charaktere so detailliert und so skurril zu gestalten und ihnen Raum zu geben, auf den Leser zu wirken, aber auch die Handlung, die so komplex und verwirrend geschildert wird, das erinnert sehr stark an Agatha Christie, oder die alten Romane des Sherlock Holmes.

Fazit :
Ein faszinierendes Buch über die Eigenheit der Erinnerung.
Atmosphärisch dicht erzählt, ein großartiger Stil und ein Buch, welches man so schnell nicht vergessen wird.

Bewertung vom 08.02.2019
Das Licht in meiner Dämmerung
Saxx, Sarah

Das Licht in meiner Dämmerung


gut

Meine Meinung zum Buch:
Für mich klang dieses Buch wirklich sehr vielversprechend, nach einer Mischung aus Spannungsroman, Liebesgeschichte und dem gewissen prickelnden etwas, gepaart mit spannenden Momenten. Was ich bekam war leider ein sehr trivialer Schreibstil, ein übermäßig konstruierten Plot, dem an der ein oder anderen Stelle zu häufig die Logik abhanden kommt und solide ausgearbeitete Charaktere, die allerdings für mich auch die Schwächen im stilistischen Aufbau nicht ausbügeln konnten.

Der größte Pluspunkt der Geschichte ist sicherlich die durchaus wirkende Atmosphäre, die eine tragende Rolle einnimmt, wenn man über die konstruierten Logikfehler hinwegsehen kann.

Fazit:
Alles in allem ein durchschnittliches Buch mit einigen Schwächen, welches allerdings durch die Atmosphäre überzeugen kann

Bewertung vom 08.02.2019
Die Liebe im Ernstfall
Krien, Daniela

Die Liebe im Ernstfall


ausgezeichnet

Meine Meinung zum Buch :
Ein Buch, welches den Leser auf positive Art in bzw auf die Knie zwingt. Selten habe ich ein so schlicht, historisch korrektes und poetisches Buch erlebt, welches das wichtigste und traurigste und vielschichtigste Thema der Literatur beinhaltet. Der Drang nach Freiheit in Zeiten, in denen dieser Umstand, dieses Lebensgefühl kaum zu erreichen war.
In diesem Buch lernen wir unterschiedliche Charaktere kennen, die alle etwas gemeinsam haben, in ihrer prägendsten Zeit als Kinder und Jugendliche, erlebten sie den Fall der Mauer mit und werden danach mit der Freiheit konfrontiert. Doch diese Freiheit, ist plötzlich nur noch ein Begriff, der neue Einschränkungen und Verzichte fordert.

Für mich war diese bewegend und ergreifen, da es einen ganz neu über wichtige Themen nachdenken lässt und dabei neue Türen, des Denkens aufstößt, die man allein wohl nicht geöffnet hätte.
Ich finde es gibt nichts wichtigeres, als ein Buch, welches mit Schreibstil und Charaktere überzeugt, die durch eine ergreifende Geschichte untermalt wird und einem dann noch Denkanstöße liefert, die prägend und wertvoll sind.
Ein besonderes und wertvolles, ja literarisches Buch über das auf und ab und Schicksal, ja das Leben unterschiedlicher Frauen !

Bewertung vom 08.02.2019
Die Mauer
Lanchester, John

Die Mauer


ausgezeichnet

Meine Meinung zum Buch:
Als großer Fan des Autors, mußte ich natürlich unbedingt auch sein neues Buch lesen, welches ein absolut brisantes und aktuell überspitzt dargestellte Thema aufgreift.
Großbritannien in der Zukunft, das Land befindet sich im Wandel und eine große Mauer umschließt das Land und soll Einheimische vor Eindringlingen und anderen Widrigkeiten schützen.

Diese dystopische Ansatz ist so erschreckend und reißerisch geschildert, dass man die Seiten im Minutentakt verschlingt und man das Buch nicht mehr zur Seite legen kann.
Mit einem unsagbar packenden und dennoch literarischen Stil, schafft es der Autor uns durch seinen Protagonisten einen Plot aufzuzeigen, der mehr realistische Züge beinhaltet, als man es vermuten mag.

Fazit :
Ein großartiger Schreibstil und eine Geschichte, die gerade zur heutigen Zeit erschreckend real erscheint. Ein Buch, welches mich zu 100% überzeugen konnte

Bewertung vom 08.02.2019
Sind wir noch ganz sauber?
Tügel, Hanne

Sind wir noch ganz sauber?


ausgezeichnet

Meine Meinung :
Wir alle kennen es, der wöchentliche Großputz im Haus, der Staub auf der Ablage und so viele weitere schmutzige Dinge, die wir versuchen mit allen Möglichkeiten der Kosmetik, der Putzmittel und weiteren Taktiken zu entfernen.

In diesem Buch schafft es die Autorin auf einfache und verständliche Art unseren Horizont und unsere Denkweise zu erweitern und gibt neue Anhaltspunkte, Tipps und Standpunkte, sowohl sachlich fundiert, als auch leicht verständlich dargestellt werden.

Zentrale Themen des Buches, sind nicht nur Bakterien im eigenen Körper, oder der Schmutz Zuhause, sondern die Feinstaub Thematik, aber auch in vielen Punkten, die Umwelt, oder erschreckende Themen, wie Krankenhauskeime.

Ein wirklich gelungenes Sachbuch, welches einem in manchen Bereichen die Augen öffnet und einen stets mit offenen Augen und Ohren zuhören lässt.
Die Abläufe erklärt, woher Keimherde stammen und wie wir sie vermeiden können.

Ein Sachbuch, welches sich zwar nicht schnell in einem rutsch weglesen lässt, doch ein sehr wichtiges, welches man auf jeden Fall mal gelesen haben sollte !

Bewertung vom 07.02.2019
Ein wirklich erstaunliches Ding
Green, Hank

Ein wirklich erstaunliches Ding


ausgezeichnet

Inhalt :
Als an mehreren Städten der Welt die mysteriöse Roboter Skulptur des Carls gefunden wird und sich ein wahrer Mythos und Hype darum entwickelt, wird eine 23 jährige Frau über Nacht berühmt.
Denn als April May eines Abends, gemeinsam mit ihrem besten Freund, mitten in Manhattan auf die gigantische Skulptur aufmerksam wird, sind sie so fasziniert, dass sie kurzer Hand zur Kamera greifen und das Video ins Internet stellen, doch was sich daraus entwickelt übersteigt jegliche Vorstellungskraft.

Doch wird April dem Mysterium standhalten und wird sie mit dem Ruhm und der Aufmerksamkeit der neuen Medien umgehen können und welche Rätsel werden auf sie warte und wird sie sie lösen können ?

Meine Meinung :
Obwohl mich das Cover des Buches leider so gar nicht ansprechen konnte, stolperte ich als großer Fan von John Green, natürlich über den Namen des Autos von " Ein wirklich erstaunliches Ding". Denn Hank Green ist nicht nur Bruder des erfolgreichen Schriftstellers John Green, sondern selbst Teil eines wahren Internetphänomens, dies setzt natürlich eine gewisse Affinität und Wissen über die Thematik des Buches voraus, die der Autor hat und mich nur noch gespannter auf dieses Romandebüt blicken ließ.

Und was soll ich sagen, ich war begeistert, denn Hank Green gelingt es auf eine so famose Art ein Abbild unsere Generation und dem medialen Druck zu erstellen, das teils erschreckend realistisch und dennoch grundlegend spannende Züge beinhaltet, die den Leser gerade aufgrund der realitätsnahen Schilderungen absolut gefesselt lesen lässt.
Auf eine ganz ambitionierte und stets literarische Art schafft es der Autor, die üblichen Grenzen des Genres zu durchbrechen und geht dabei ganz andere eigensinnige und gerade deshalb so spannende und faszinierende Wege. Nicht nur dass er dabei die üblichen Geschlechterrollen überspringt und diese ganz neu in Szene setzt, gerade unsere taffe Protagonistin ist erfrischend heldenhaft und dennoch so detailreich realistisch gestaltet, dass man mitfiebert und vor Freunde an der Kreativität stets ein Lächeln auf den Lippen hat.

Ich denke das dieses Buch nicht nur ein Unterhaltungsroman ist, sonder die Brillanz des Erzählens etwas viel wichtigeres zu übermitteln weiß. Eine Detailgenauigkeit unserer Zeit, die teils realistisch, manchmal auch stilistisch überspitzt dargestellt wird, die uns sicherlich in einigen Punkten die Augen öffnet, ohne dabei die erzählerische Spannung zu verlieren.
Ein Buch für jung und alt, ein Buch das beeindruckt und auf weitere Folgebände hoffen lässt.

Fazit :
Wer denkt John Green sei talentiert... Hank Green ist es nicht weniger. Ein absolut überzeugendes Debüt, welches gerade unsere Generation gelesen haben sollte !

Bewertung vom 07.02.2019
Not my type
Score, Lucy

Not my type


ausgezeichnet

Meine Meinung zum Buch :
Selten hat mich ein Buch so amüsiert und laut zum Lachen und Schmunzeln gebracht, wie dieses Buch.
Unsere Protagonistin in diesem erotisch, humorvollen Buch ist Francesca Baranski, die erste Brautjungfer ihrer Freundin und diese ist wirklich eine ganz eigene Marke. Denn während die Hochzeit so ganz eigene, verrückte und absolut witzige und verschobene Wege geht, ist nicht nur unser Plot witzig und unterhaltsam, sondern auch die Protagonistin selbst. Wegen ihr habe ich wahrlich die ein oder andere Lachträne vergossen.
Für den erotischen und sehr gut gemachten sexy Anteil, sorgt Aiden, der heiße und dennoch arrogante Mann, der Francesca mehr als einmal auf die Palme bringt und dennoch merkt man als Leser sofort eine stilvolle, süße und sexy Anziehung.

Für mich hat dieses Buch wirklich alles, was eine vergnügte Lektüre dieses Genres braucht. Sexy Momente und einen guten Stil, gepaart mit Protagonisten, die eigen, witzig und atmosphärische Momente tragen können.

Fazit:
Eine locker leichte Lektüre, die einfach nur Spaß macht !

Bewertung vom 07.02.2019
Liebes Kind
Hausmann, Romy

Liebes Kind


ausgezeichnet

Meine Meinung zum Buch: 
Als eher Skeptikerin der deutschen Thrillerkunst, war ich umso begeisterter und positiv überrascht über das Debüt der deutschen Autorin Romy Hausmann, die ein wirklich herausragendes Buch auf den Markt gebracht hat. 
Selten habe ich einen deutschsprachigen Thriller gelesen, der von Seite eins an, ein solches Tempo vorlegt und einen solch grandios konstituieren Plot, der einen sofort zu fesseln und zu begeistern weiß. Ganz nebenbei versteht es die Autorin auf eine atmosphärische und ausgeklügelte Art einen Stil aufzubauen, der die Stimmung so zu untermauern weiß, dass jedes Kapitel mit einer solchen Spannung, einem solchen cliffhanger endet, dass man von Spannung getrieben, stets weiterlesen muss, bis auch die letzte Seite verschlungen wurde ! 

Fazit: 
Ein herausragender Thriller, der sich vor den Kollegen aus Amerika und co nicht zu verstecken braucht. 
Spannung und ein atmosphärischer Schreibstil, den ich so selten bei einem Debüt gelesen habe!

Bewertung vom 03.02.2019
Der Patriot
Engman, Pascal

Der Patriot


ausgezeichnet

Meine Meinung zum Buch : 
Dieser Thriller ist ein wahrer Schatz im Bücherregal, der mich mehr als schockierte, da er brandaktuellen Themen so realistisch aufgreift und in den Plot einzuspinnen weiß, dass mir nicht nur einmal während des Lesens der Atem stockte. 
Ganz nebenbei ist der Schreibstil des Autors eine Wucht, die diese sehr beklemmende Atmosphäre zu unterstreichen bzw. zu untermauern weiß. Außerdem hebt dieser sich ganz klar von den üblichen Thrillern ab, der der Stil des Autors, ist gewandt, auf den Punkt und an vielen Punkten schonungslos ehrlich. 
Definitiv ein Thriller, der nicht nur Spannung erzeugt, sondern den Leser auch zum Nachdenken anregt. 

Fazit: 
Spannung pur und ein gelungener Schreibstil, ein Thriller der ein hohes Niveau bedient.

Bewertung vom 03.02.2019
Abgeschlagen / Paul Herzfeld Bd.1
Tsokos, Michael

Abgeschlagen / Paul Herzfeld Bd.1


ausgezeichnet

Denn dies ist wohl mal wieder ein ganz klassischer Thriller, der auch noch auf wahren Begebenheiten beruht , und der von der ersten bis zur letzten Seite Spannung und Gänsehaut pur vermittelt ,ich persönlich habe dieses Buch in knapp 4 Stunden verschlungen und für sehr gut befunden. 
Denn wie kein anderer Autor schafft es Michael Tsokos wenn er sich in Höchstform befindet, den Leser mit seinem Pageturner so zu faszinieren, dass man diesen förmlich einatmet, so auch hier. 
Was soll ich sagen, vielleicht oder sicher sind Tsokos Bücher nicht besonders literarisch, wieso auch? !. Seine Bücher sind dazu da, zu unterhalten, zu gruseln und einen für ein paar Stunden die Welt draußen in Vergessenheit geraten zu lassen und all das schaffen sie. 
Für mich ein perfekter Thriller, den man in einem rutsch verschlingen wird und man wird mit offenem Mund und Gänsehaut zurückbleiben.