Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: freie_buchelfe
Wohnort: Hellental
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 58 Bewertungen
Bewertung vom 22.11.2021
Right Here (Stay With Me) / On Ice Bd.1
Pätzold, Anne

Right Here (Stay With Me) / On Ice Bd.1


ausgezeichnet

letzte Woche habe ich "Right here - Stay with me" begonnen und bin total darin versunken. Ich LIEBE Geschichten bei denen es um Eissport geht. Alleine dafür bekommt das Buch einen riesigen Pluspunkt.

Das Buch war federleicht geschrieben und man konnte einfach so zwischen den Zeilen versinken. Vor allem die erste Hälfte war sehr ruhig und eher etwas für zwischendurch zum Wohlfühlen. Die zweite Hälfte wurde dann schnell viel intensiver und emotional und hat mich wirklich berührt. Das ein oder andere mal waren meine Augen sogar feucht!

Man konnte sich außerdem super auf die Charaktere einlassen und ihre Gedanken und Gefühle sehr gut verstehen. Beim lesen stand man ohne Frage immer hinter ihnen. Natürlich machen die beiden es sich auch manchmal schwerer als es sein müsste, aber wenn man versucht, sich selber in die Situationen zu versetzten, wäre ich vermutlich nicht besser.

Das Ende ging mir persönlich viel zu schnell, nachdem sich bis zu diesem Punkt alles so ausgedehnt hat stand das einfach nicht im Verhältnis. Da ich mich aber so wohl gefühlt habe bekommt es trotzdem

Bewertung vom 18.11.2021
Catch My Breath (»Catch Me«-Reihe 2)
Weiler, Rebekka&

Catch My Breath (»Catch Me«-Reihe 2)


ausgezeichnet

AUTORIN
Ich bin stolz darauf, mich als Fan der ersten Stunde bezeichnen zu können. Bereits seit ihrem ersten Buch, darf ich sie begleiten und empfinde sie als super sympathischen Menschen der viel Freunde am Schreiben hat - vor allem an ihren eigenen Charakteren! Die Liebe spürt man auch in ihren Geschichten, wodurch sie einfach Spaß machen beim Lesen und immer gut unterhalten, außerdem sind sie super leicht zu lesen und perfekt für zwischendurch!

GESTALTUNG
Das Cover spricht mich sofort an. Es ist dezent und strahlt zugleich. Ich mag, dass es überwiegend aus Farbe besteht und nur im Hintergrund ein wenig ein paar Details zum Buch zu sehen sind. Und das die Farben klasse sind und es optisch super zu Band 1 passt, muss ich wohl nicht erwähnen :D.

CHARAKTERE
Die Charaktere der Geschichte sind super vielseitig und erwärmen trotzdem alle die Leserherzen. Die Clique war im ersten Teil schon so cool, dass man sich gewünscht hat ein Teil von ihr zu werden und der Eindruck hat sich jetzt nur noch verschärft! Mein absoluter Lieblings ist allerdings „nur“ ein Nebencharaktere: Caleb

Bewertung vom 12.06.2021
Only One Letter
Goldberg, Anne

Only One Letter


ausgezeichnet

AUTORIN
Anne Goldberg habe ich durch eine zufällige Fügung kennenlernen dürfen und kann nach meinem zweiten Buch von ihr sagen: ich bin ein Fan. Ihre Geschichten sind bodenlos ehrlich, wodurch es an keiner Stelle an Authentizität fehlt und echte Gefühle hervorbringt. Ich bin zwar auch ein Fan von Kitsch, aber wenn Gefühle so toll im Kontext rüber gebracht werden, und nicht extra erklärt werden müssen, ist das für mich einfach wirklich emotional. Auch persönlich durfte ich mich ein bisschen mit ihr austauschen, und man trifft selten auf Menschen, mit so einer sympathischen Ausstrahlung. Man merkt dabei auch, wie sehr zu ihren Büchern steht und selber mit den Charakteren fühlt, sowohl im Gespräch als auch im Buch selber. Ich will definitiv noch einige Bücher mehr von ihr lesen.

GESTALTUNG
Ich liebe die Farbe des Covers! Lila Bücher sprechen mich ja ohnehin immer total an. Ich mag die ganze Gestaltung sehr gerne, es ist eine schöne Mischung zwischen schlicht und absolutem Blickfang.
Die Schrift ist ziemlich gedrungen, zumindest wirkt sie so, durch enge Seitenränder. Mit viel das Lesen daher nicht so leicht, weil ich immer panisch versuche Leserillen zu vermeiden.
Das Buch ist vom Aufbau her allerdings schon besonders, so gibt es keine klassischen Kapitel, wir springen eher zwischen Vergangenheit und Gegenwart und bekommen so letztendlich erst das Gesamtbild geliefert.

CHARAKTERE
Ich brauche einen Nate! Dringend! Oh mein Gott, wenn ich von ihr Lese bekomme ich weiche Knie, wirklich! Einen Mann wie ihn, braucht man einfach an seiner Seite; wie er verständnisvoll und herzlich auf Liz eingeht und ihr mit ihren Probleme hilft.
Aber schönsten ist doch Nate zusammen mit Liz, ich liebe wie sich die Beziehung der beiden entwickelt, denn dies passiert einfach, ohne dass Anne Goldberg das betiteln muss. Als Leser spürt man die Verbindung der beiden einfach total, ohne nähere Beschreibungen. Vor allem aber gibt es auf uns abs in der Beziehung, sodass sie einfach total authentisch ist.


GEDANKEN & FAZIT
Die Bänder der Only one Trilogie sind unabhängig voneinander lesbar, aber trotzdem gibt es eine Verbindung. Ich habe mit Band 3 gestartet und rückwärts gelesen, für ist es im Nachhinein betrachtet die viel bessere Reihenfolge. Allerdings weiß ich nicht wie es sich andersrum angefühlt hätte. Inhaltlich war dieser Teil definitiv leichter als Band 3, aber das bedeutet nicht, dass es weniger intensiv, ehrlich oder fesselnd gewesen wäre.
Im Gegenteil. Schon der Beginn macht einfach neugierig, wodurch man einfach wissen will, was passieren wird. Beide Charaktere bergen ein Geheimnis, oder zumindest etwas was wir Leser nicht kennen und besonders neugierige Menschen (wie ich) werden nahezu genötigt, das Buch einfach in einem Zug zu verschlingen.
Wir auch in Band 3 gab es wieder einen überraschten Plottwist, mit dem ich so auf jeden Fall nicht gerechnet hätte und der mich auch echt schockiert hat! Zu diesem Zeitpunkt war ich schon so mit den Charakteren verbunden, dass es auch noch emotional gleich mitgenommen und berührt hat.
Aber hier sehe ich sowieso die Stärke von Anne Goldberg; ehrlich Gefühle. Solche, die man nicht erklären muss und die keine Beschreibungen brauchen, sondern welche, die man als Leser einfach fühlen kann, wenn man sich auf die Geschichte einlässt. Die ganze Geschichte hat eine tolle Tiefe, die berührt und trotzdem mit einem schönen Humor der Charaktere oder besonderen Momente, die der Geschichte auch etwas lockeres bietet. Somit sind einfach alle Gefühle angesprochen; ein rundum super toll gelungenes Buch.

Bewertung vom 30.05.2021
Nebelwind
May, Marlen

Nebelwind


sehr gut

AUTORIN
Es war mein erstes Buch von Marlen May und ich muss sagen, dass ich mit ihrem Stil anfänglich ein wenig Schwierigkeiten hatte: mir persönlich war alles viel zu ausführlich erklärt und zu sehr ins Detail gegangen. Beschreibungen sind immer schön um sich die Dinge bildlich vorstellen zu können, wenn ein Baum auf dem ein Haus steht aber über 4 Seiten beschrieben wird, ist mir das einfach zu langatmig, denn für mich gingen einfach die Spannung und die Neugierde flöten, die man sonst bei einem neuen Buch, in einer neuen Welt, mitbringt. In der zweiten Buchhälfte hat sie aber bewiesen, dass sie uns einfach nur wirklich gut informieren wollten. Denn später zeigt sie, dass die auch gefühlvolles schreiben, Spannungsbogen aufbauen und überraschend sein kann. Außerdem muss ich sagen, wer es von einem zunächst zu ausgedehnten Buch bis hin zu einem WOW-Moment schafft, der zeigt durchaus, dass er Talent hat - und es ist auch nur eine persönliche Meinung.

GESTALTUNG
Ich finde ja oftmals die Bücher auf dem Self-Publishing Bereich sind besonders schön. Wie Nebelwind bestechen sie oft mit einer detailreichen Schlichtheit, die den Leser anzieht. Mich ziehen weiße Bücher eh immer an, da ich zum einen nicht so viele habe zum anderen, weil weiß so eine offene Farbe ist die eine gewisse Anziehungskraft (zumindest auf mich) hat. Süß finde ich auch, das thematisch auf das Buch zurückgegriffen wird; denn es wird immer wieder von einem Kolibri-Herz gesprochen - und was sehen wir auf dem Cover?...

CHARAKTERE
Da in der ersten Hälfte ein wenig der Erzählfokus auf die Umgebung und die Welt gelegt wurden, sind die Charaktere erstmal ein wenig untergegangen. Das hat sich aber später gewandelt, sodass man ein echtes Verhältnis zu ihnen aufbauen konnte und sich super in sie hineinversetzen konnte. Alyssa war mir trotzdem von der ersten Minute an sympathisch - alleine als sie von ihrer Zahnarzt-Angst erzählte die mit jedem Mal größer wird, wenn sie wieder kein Loch hat.
Auch Mhairi hat mich total begeistert, sie ist die Art Freundin, die jeder braucht. Sie unterstützt Alyssa bei allem. Und das von der ersten Minute an und obwohl sie ansonsten eher ausgegrenzt wird, außerdem ist sie bereit gegen Regeln zu verstoßen um ihrer Freundin beizustehen.
Verliebt hab ich mich aber ganz still und heimlich in Robin (auch wenn ich diesen Namen soooo unpassend für die Geschichte finde

Bewertung vom 30.05.2021
Belial / Izara Bd.5
Dippel, Julia

Belial / Izara Bd.5


ausgezeichnet

AUTORIN
Julia Dippel schreibt wirklich tolle Geschichten. Auch wenn ich mich gerne beschwere, dass sie mit meinem Herzen spielt, so ist es eigentlich genau das, was mich so anspricht. Emotional kann man sich immer wunderbar auf ihre Geschichten einlassen und kann eine super Bindung zu den Charakteren und der Story aufbauen. Für dieses Spinn Off zu Bel bin ich enorm dankbar, denn ich hab in der Izara Reihe einfach nicht genug von ihm bekommen. Es ist schön, wie sie eine Fantasy-Geschichte teilweise mit echten Ereignissen unserer Geschichte verknüpft und wie sie auf Kleinigkeiten achtet und wie viel Liebe fürs Detail in den Zeilen steckt.

GESTALTUNG
Das Cover ist wunderschön, wenn auch vielleicht ein wenig modern dafür, dass er vor etlichen Jahrhunderten in Rom spielt - das wäre aber schon gesuchte Kritik, mir ist es lediglich aufgefallen, da es irgendwie farbenfroher ist, als noch die Izara-Reiher es war. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf mein Hardcover Buch, denn ich habe es in einer Buchbox mit farbigem Buchschnitt bestell:

Bewertung vom 30.05.2021
Kämpf um dein Herz / Night of Crowns Bd.2
Tack, Stella

Kämpf um dein Herz / Night of Crowns Bd.2


ausgezeichnet

AUTORIN
Ich bin wirklich ein mega Fan von Stella Tack. Ihre Geschichten sind einfach so einnehmend und fesselnd und irgendwie immer erfrischend originell. Ich liebe einfach ihren Schreibstil und ihre ganze Art, sie ist einer der wenigen Autorinnen wo ich auch die Danksagung lese, weil diese nur so vor Sympathie protzen!
Besonders feiere ich aber ihre Kreativität und das Talent ihren Worten die Leser an der Nase herumzuführen und mit ihren Gefühlen spielen!

GESTALTUNG
Ich mochte zwar das Cover aus Band 1 lieber - aber nur weil es dunkel war. Ich bin persönlich nicht so der Fan von dem weiß. Trotzdem ist das Cover wunderschön und passt perfekt zum ersten Teil.
Besonders cool finde ich aber immer die Innengestaltung, vor allem zu Beginn des Buches als in Form von Alice Notizen das erste Buch nochmal zusammengefasst wurde. Beim Ravensburger Verlag gibt es sowieso in den Büchern immer was zu entdecken, wodurch es ein rundum Erlebnis wird.

CHARAKTERE
Ich war schon in Band 1 total verliebt in Jackson und das ist auch in Band so geblieben. Ich liebe da so düster wirkende Charaktere, die vor allem sich selber aufgegeben haben, aber ein riesiges Herz haben, dass sie steht’s zu verbergen versuchen und trotzdem immer eine Spur Hoffnung in sich tragen. Vielleicht ist das ein bisschen klischeehaft: aber ich finde genau so einen Charakter braucht diese Geschichte auch.
Aber auch sonst bietet dieses Buch eine Menge spannende Charaktere. Besonders gelungen finde ich, dass sie alle eine düstere Seite und eine sympathische in sich vereinen, denn niemand ist nur gut oder nur schlecht und besonders in diesem Buch, wo es um die Seiten schwarz und weiß geht, finde ich es toll, die Charaktere so darzustellen. Sie sind nämlich absolut authentisch und realistisch und könnten eigentlich einfach so um die nächste Ecke spazieren unserer Welt marschieren - einfach total sympathisch und sie nehmen usb mit in ihre Welt!

MEIN LESEHIGHLIGHT
Ich mochte ja besonders an diesem Buch, dass man so oft überrascht wurde. Manche Dinge hat man zwar erahnen können, oder hat man sich gewünscht, aber trotzdem war es total unvorhersehbar. Dadurch war es absolut aufregend der Geschichte zu folgen und man konnte gar nicht mehr mit Lesen aufhören. Ich finde so schön wie leicht und fesselnd ein Buch gleichzeitig sein kann und das es den Leser einfach glücklich zurück lässt, nachdem man es beendet hat. Außerdem liebe ich Stellas Schreibstil: er ist so lebendig, dass man beim Lesen immer den Film zum Buch in seinem Kopf sehen kann.

GEDANKEN & FAZIT
Seit der erste Band mit einem doch recht gemeinen Cliffhanger beendet war, wartete ich sehnsüchtig auf dieses Buch und musste es gleich verschlingen als es erschien. Blöd war, dass ich es in einer Buchbox bestellt hatte, deren Lieferzeit sich ziemlich verschoben hat - also musste ich kurzerhand zum Hörbuch greifen, denn ich wollte nicht mehr warten. Das Hörbuch habe ich dann auch kurzerhand innerhalb von 1,5 Tagen durchgesuchtet, weil ich einfach nicht aufhören konnte. Die Geschichte find schon überraschend an und grade zu Beginn war ich einfach nur verwirrt und wollte sämtlichen Ursprüngen auf den Grund gehen. Ich muss wirklich sagen, Stella Tack hat enorm mit meiner Geduld gespielt - von der ich eh nicht viel besitze! Sie hat aber mich aber so schön auf die folter gespannt, dass ich das Buch zwar wunderbar genießen konnte, aber es in meinen Fingern gejuckt hat, dass Ende zu lesen!
Vor allem hat Stella Tack aber auch mit echt schönen Plot-Twists gespielt, bei denen mir immer wieder die Augen aus dem Kopf gefallen sind, die mich schockiert und gefreut haben. Ich war einfach voll in der Geschichte drin und fühlte mich wie ein Teil dieser! Auch die Emotionen sind nicht auf der Strecke geblieben und es macht einfach glücklich. Von mir gibt es ganz klar:

Bewertung vom 30.05.2021
Something Pure
Scott, Kylie

Something Pure


sehr gut

AUTORIN
Kylie Schott überrascht mich irgendwie immer wieder, denn die Bücher, die ich bisher von ihr gelesen habe, sind immer anders als ich erwartet hätte. Dabei schreibt sie aber total flüssig und irgendwie fesselnd, dass es nie langweilig wird. Auch dieses Mal war ich nach dem Lesen ein wenig verwirrt und wusste nicht ob mir das Buch gefallen hat, oder was ich überhaupt darüber denken soll. Aber mein Herz war glücklich, von daher hat mein Kopf auch entscheiden, dass es wieder ein gutes Buch gewesen ist, das mir vor allem Spaß gemacht hat.

GESTALTUNG
Optisch ist dieses Buch wieder ein Hingucker, auch wenn sagen muss, dass die Bücher aus dem LYX Verlag sich immer mehr ähneln und wenig zum dem Inhalt angepasst werden. Das stört letztendlich nicht, denn ich mag schlichte Bücher mit einem schönen Farbenspiel sehr, mir denke ich: wenn ich mal keine Lust mehr auf ein Typ Bücher habe grenze ich bei der Auswahl direkt viel zu viele Bücher aus und nehme sie nicht in die Hand, weil mein kopf sagt: kennst du schon.
Auch finde ich schade, dass der LYX Verlag seine Bücher ansonsten auch nicht zu einem Erlebnis für die Augen formt. Während man bei anderen Verlagen oft in den Klappeninnenseiten schon etwas entdecken kann, Chatverläufe sich besser anpassen und mit kleinen Bildchen oder Verzierungen um die Kapitel gestaltet werden, sind die Bücher beim LYX Verlag einfach langweilig gestaltet. Das tut natürlich dem Buch nichts ab, ich finde es aber jedes Mal schade, denn ich mag es, wenn es rund um zu einem Erlebnis wird.

CHARAKTERE
Die Charaktere in Something Pure waren mir auf jeden Fall sehr sympathisch, auch wenn ich selber keine enge Beziehung zu ihnen aufbauen konnte. Sie haben teilweise einfach gehandelt, wie ich es nie gemacht hätte - aber trotzdem sind die Protagonisten ziemlich authentisch und sind mir teilweise auch echt ans Herz gewachsen. Auf jeden Fall hätte ich auch gerne mit Beck geflirtet - ich fand seine Anmache einfach zu originell, für mich käme er aber als Boy-Friend nicht in Frage!

MEIN LESEHIGHLIGHT
In meinen Augen, hatte das Buch irgendwie eine kleine Selbstironie, wodurch es mich wirklich oft zum Schmunzeln oder sogar zum Lachen gebracht hat. Es war für mich ein Gute-Laune-Buch, das einfach wohltuend gewesen ist und mir einfach Spaß gemacht hat. Es war erfrischend und manchmal, braucht es einfach genau das!

GEDANKEN & FAZIT
Mein erster Gedanke nach der letzten Seite war „was ein lustiges Buch“, denn ich habe wirklich oft gelacht. Die Geschichte war ein bisschen kitschig, etwas flach und klischeehaft, aber dafür wirklich amüsant. Es gab einiges an Situationskomik und einen hohen Unterhaltungsfaktor, dadurch war es trotzdem sehr fesselnd und ließ sich super in einem Rutsch durchlesen. Ich fand die erotischen Szene ein wenig unpassend zum Buch, im Verhältnis waren sie einfach zu extrem zur restlichen Geschichte. Grundsätzlich sind sie schön beschrieben und auch absolut human, aber wenn alles andere irgendwie mit Ironie gespickt ist, passt es einfach nicht. Auch muss ich sagen, dass manchmal komische Werte an jüngere Leser vermittelt werden könnten, da Status einfach sehr im Vordergrund steht und nicht immer ganz konsequent dagegen vorgegangen wird von Seiten der Charakteren.
Trotzdem war es echt ein schönes Buch, dass einfach der Seele gut getan hat, und manchmal braucht es auch einfach nicht mehr. Es fehlt aber leider zu viel zum „Lieblingsbuch“, dadurch gibt es von mir

Bewertung vom 30.05.2021
Deeply / In Love Bd.3
Reed, Ava

Deeply / In Love Bd.3


ausgezeichnet

AUTORIN
Ava Reed hat mich bisher mit jedem Buch begeistert, dass ich von ihr gelesen habe. Sie verknüpft ihren angenehmen leichten, aber lebhaften, Schreibstil mit vielen Emotionen und einigen Situationen, die zum Nachdenken anregen. Ihre Geschichten sind absolut ehrlich und haben mich alle sehr berührt, vor allem da auch sehr viel herzliches drin steckt. Schon mit dem Vorwort, regt sie zum Nachdenken an, über das eigene Verhalten und macht zeitgleich den Menschen Mut. Ich habe immer das Gefühl, sie möchte mit ihren Büchern etwas mitteilen, und sie als Plattform nutzen um damit unsere Gesellschaft ein wenig mehr zu einer Einheit zu machen. In meinen Augen gelingt das total, und ich hoffe, dass es sich viele Leute zu Herzen nehmen.

GESTALTUNG
Die Covergestaltung finde ich wieder sehr schön, bei mir im Regal fällen die Bücher auch auf; denn ich besitze wirklich wenig weiße Bücher. Trotzdem sind die optisch sehr ähnlich mit all den anderen New Adult Büchern auf dem LYX Verlag und spiegeln wenig zum Inhalt des Buches wieder. Trotzdem finde ich, dass es die Blicke auf sich zieht, alleine durch seinen intensiven Farben rund um den Titel.
Richtig toll finde ich aber die Zitate / Aussagen / Anmerkungen rund um ein neues Kapitel. Auch diese regen zum Nachdenken an, vermitteln ein wohliges Gefühl und lassen einen emotional noch mehr mit dem Buch verschmelzen, durch den ein oder anderen Denkanstoß.

CHARAKTERE
Ich liebe die gesamte Clique schon von Anfang an. Vor allem weil es alle richtige Individuen sind, die aber einfach zusammen passen. Ich liebe es, wie Ava Reed die Verbindung der sechs aufs Papier bringt und sie zu einer richtigen Einheit werden lässt. Ich finde schön, dass wir die Geheimnisse der Protagonisten von Anfang an kennen, wir die Details aber auch erst nach uns nach erfahren. So bekommt man eine Vorstellung ihrer Gefühle und kann sich super in sie hineinversetzen, bleibt aber neugierig, weil man einfach mehr darüber erfahren will und sehen möchte, wie sich die Protagonisten weiterentwickeln. Auch die Entwicklung der Charaktere ist wirklich stark dargestellt und absolut authentisch. Oftmals hatte ich beim lesen trotzdem das Gefühl helfen zu wollen, oder zumindest die Charaktere mal in den Arm zu nehmen, denn manchmal ist eine Umarmung schon sehr tröstlich.

GEDANKEN & FAZIT
Es ist wieder ein absolut gelungenes Buch, dass zwar thematisch mega intensiv ist, den Leser aber trotzdem nicht mit einer Schwere im Herzen zurück lässt. Man nimmt unheimlich viel aus dem Buch mit, teils weil es unterbewusst sich einfach richtig anfühlt, teils weil man zum Nachdenken angeregt wird. Für mich nehme ich besonders nochmal mit: vertrauen deinen Freunden und Familien, sie können dir halt geben und dich tragen.
Trotzdem erkennt man sich in der Geschichte immer mal wieder in einigen Verhaltensweisen (selbst wenn man selber nicht vergleichbare Dinge erlebt hat), dadurch wird das Buch auch so ehrlich und authentisch. Auch tat es mir im Herzen weh, wenn ich beim Lesen über einen Charakter gestoßen bin, der sich seinen Freunden nicht anvertrauen kann, weil er selbst teilweise einfach zu verkopft ist. Das waren immer nachvollziehbare Gedanken und Gefühle, wir kennen sie wahrscheinlich alle von uns selber, und trotzdem würde man den Protagonisten einfach gerne zurufen: trau dich zu springen, deine Freunde werden dich auffangen. Alleine dadurch wird das Buch absolut emotional und real, und es verdient nichts anderes als

Bewertung vom 30.05.2021
Only One Note (eBook, ePUB)
Goldberg, Anne

Only One Note (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

AUTORIN
Für mich war ONLY ONE NOTE das erste Buch der Autorin und bin auch eher zufällig an dieses Rezensionsexemplar gekommen. Aber ich bin total happy, dass ich dieses Buch testlesen durfte. Vor allem war mir aber auch Anne Goldberg vom ersten Kontakt an total sympathisch und es hat super Spaß gemacht ein wenig mit ihr zu arbeiten.
Ich muss darüberhinaus auch sagen, dass ihr Buch wirklich mal etwas erfrischend anders war. Es war kein leichter Kontext, aber es war intensiv, überraschend, emotional und fesselnd. Ich will auf jeden Fall mehr von ihr lesen!

GESTALTUNG
Ich liebe die Farbe des Covers. Grundsätzlich finde ich es ein wichtig schlicht, trotzdem strahlt es in meinen Augen schon etwas intensives aus, und man bekommt Lust es in die Hand zu nehmen. Ich mag vor allem auch den Titel, denn es gibt verschiedene Momente im Buch, bei denen man denkt: spielt der Titel auf diese Szene an?
Ich fand auch im allgemeinen den Aufbau des Buches sehr gut und facettenreich gestaltet, alleine die Kapitelüberschriften versetzten den Leser schon emotional auf die Gefühlsebene des Protagonisten.

CHARAKTERE
Die Charaktere der Geschichte fand ich alle absolut stark in Szene gesetzt. Dabei waren sie absolut authentisch und real und man konnte sich super in sie hineinversetzen und ihre Gefühle und Gedanken nachempfinden. Besonders in der ersten Hälfte gibt es sehr viele Alltagsprobleme, die wir wahrscheinlich alle in der ein oder anderen Form kennen - man überlegt viel, wie man selber mit den Situationen umgehen würde wird auch indirekt mal mehr darauf aufmerksam gemacht, dass es immer zwei Sichten gibt. Das sollte man auch im „echten Leben“ mehr berücksichtigen und offener mit manchen Problemen umgehen.
Im zweiten Teil des Buches war man dann so mit den Charakteren verbunden, dass man einfach nur noch mitgelitten hat und jeden Schmerz gefühlt hat.

GEDANKEN & FAZIT
Mir fällt es unfassbar schwer, dieses Buch zu rezensieren, einfach weil es rundum genial gefunden habe, zeitgleich aber alle meine Gedanken die ich dazu habe extrem Spoilern würden.
Das Buch verbindet auf jeden Fall zwei Seiten miteinander. Und zwar eine, die wahrscheinlich jeder von uns kennt, eine dessen Gefühle und Gedanken wir nachvollziehen können, vielleicht selber schon erlebt und gefühlt haben. Und eine Seite, mit der ich selber nie persönlich konfrontiert wurde und dafür auch echt dankbar bin. Trotzdem beinhaltet es Themen, die viele Menschen schon betroffen haben mit Auslösern, für die man überhaupt kein Verständnis hat. Themen, über die man selber gar nicht nachdenken will, wo man die Augen vielleicht vor verschließt, weil es zu weit weg von einem selber ist. Aber auch Themen, die wir, unseren Mitmenschen zu liebe, vielleicht nicht missachten sollten.
Besonders die zweite Hälfte war wirklich sehr emotional dadurch war die Geschichte auch keine leichte Lektüre. Trotzdem war sie immer wieder gespickt von kleinen, echten Momenten die gut getan haben, die irgendwie Stärke vermittelt haben und Mut gemacht haben, dass das Leben immer irgendwie weiter geht und lebenswert ist.
Ich fand es auch echt schön, dass dieses Buch komplett aus der Sicht des männlichen Protagonisten geschrieben ist, dadurch musste man sich besonders in der ersten Hälfte mal mit anderen Gedanken und Gefühlen auseinander setzten, auch das hat den eigenen Horizont nochmal ein klein wenig erweitert.
Es tut mir leid, wenn diese Rezension ein wenig schwammig ausgedrückt scheint, das Buch hat mich einfach übermannt und ich habe zu viele Gedanken im Kopf und auf keinen Fall Spoilern möchte. Ich liebe dieses Buch und für mich ein absolutes Highlight, daher bekommt es natürlich

Bewertung vom 30.05.2021
Cruella, die Teufelin / Disney - Villains Bd.7 (1 MP3-CD)
Valentino, Serena

Cruella, die Teufelin / Disney - Villains Bd.7 (1 MP3-CD)


ausgezeichnet

AUTORIN & SPRECHERIN
Ich starte bei Band 7 wohl recht spät mit der Disney Villains Reihe - will das aber unbedingt noch ändern, vor allem wenn mich alle so begeisterten wie dieser Teil. Im allgemeinen finde ich die Idee, einmal über die bekannten Bösewichte zu schreiben und ihre Geschichten zu erzählen ziemlich interessant und genial. Vor allem hat Serena Valentino das absolut genial umgesetzt und auch den Charakter in der Erzählung toll eingefangen. Das Buch, dass in der ich-Form geschrieben ist, spiegelt in meinen Augen einfach voll und ganz Cruella de Vil wieder, zumindest so wie ich sie in Erinnerung hatte.
Anja Stadlober, als Sprecherin des Buches, habe ich absolut gefeiert - ich denke nicht, dass man die Wahl hier besser hätte treffen können! Sie verleiht Cruella etwas hochnäsiges und haucht ihr trotzdem Gefühl und Leben ein. Auch kann man ihrer Stimme super schön lauschen, sogar mit einer Geschwindigkeit von 1.5x.

GESTALTUNG
Ich finde die Cover der gesamten Reihe ziemlich cool, während sie vorne die „gute“ Seite zeigen, sieht man hinten die „dunkle“ Seite der Charaktere. Ich finde einfach, dass das perfekt zum Buch passt, das uns auch die andere Seite der Charaktere zeigt als nur die düstere, die wir kennen.

CHARAKTERE
Ich fand Cruella de Vil schon immer irgendwie faszinierend. Daher fand ich es mega, ein Buch zu lesen indem sie so im Mittelpunkt steht. Über die ganze Geschichte ist sie mir dazu richtig ans Herz gewachsen und sympathisch geworden. Es ist echt interessant, wie sie zu der Person wurde, die wir später kennenlernen und dass das alles mehr oder weniger auf einer echt verkorksten Beziehung zu ihrer Mutter herrührt. Obwohl wir ja wissen wie es ausgeht, da wir Cruella ja eigentlich erst später kennengelernt haben, wünscht man sich irgendwie, dass sie die kranke Beziehung zu ihrer Mutter erkennt und einfach glücklich wird.

MEIN LESEHIGHLIGHT
Ich mochte vor allem den Erzählstil, indem die Autorin Cruella inszeniert hat. Dieser war super fesselnd und überraschend offen, mit ihm konnte man sich super in Cruella hineinversetzen. Zeitgleich war es super emotional und teilweise tat sie mir einfach nur leid, weil sie vor lauter Naivität ihr eigenes Leben so versaut. Ich wurde auf jeden Fall super gut unterhalten und mir eine riesige Lust darauf gemacht, mit 101 Dalmatiner nochmal anzuschauen ☺️.

GEDANKEN & FAZIT
Seit langer Zeit wollte ich mir die Reihe mal besorgen und sie lesen. Als ich auf dem Bloggerportal sah, dass es die Bücher nun als Hörbuch gibt, musste ich natürlich zuschlagen.
Und ich wurde mit einem wunderbaren Hörerlebnis belohnt. Die Geschichte passt sich perfekt in das 101 Dalmatiner Universum sein, Cruellas Charakter wurde super eingefangen und ihre Geschichte in passender Märchenform erzählt. Besonders genial wurde es vor allem gelesen!
Dass ich den viel das letzte mal gesehen habe, ist Jahre her und habe nun mega Lust ihn nochmal zu sehen. Hauptsächlich um meine neuen Erfahrungen dort zu suchen, zum Beispiel wieso Cruella weis-schwarzes Haar hat, und ob ihre Mutter vorkommt!? Das sind Dinge, die ich gar nicht mehr weiß.
Das Buch ist auf jeden Fall super fesselnd gewesen und man konnte es kaum aus der Hand legen, so süchtig hat es gemacht. Und obwohl mal weiß, wie es ausgeht, hofft man doch irgendwie auf das Beste. Vor allem hätte ich aber nicht gedacht, dass mir ein Bösewicht mal so sympathisch wird! Ganz klar von mir: