Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Bücherwelt auf Samtpfoten
Wohnort: Moringen
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 26 Bewertungen
Bewertung vom 13.03.2019
Wenn Liebe Wunden heilt
Bold, Emily

Wenn Liebe Wunden heilt


ausgezeichnet

Brook ist Promotorin in der Musikbranche und ihr letzter Job, ist nicht so gelaufen, wie sie es sich gewünscht hätte. Wieder einen Fuß fassen scheint schwierig zu sein, bis sie auf das Talent Fynn Keller trifft. Sie möchte ihn groß rausbringen, um zu zeigen, was immer noch in ihr steckt. Doch auch hinter Fynn Keller steckt viel mehr, denn er hütet ein ganz besonderes Geheimnis.

“Wenn Liebe Wunden heilt”

ist der dritte Band der “Wenn Liebe..”-Reihe von Emily Bold und ich war sehr erfreut darüber, als ich ihn entdeckt hatte. Die vorherigen Bände haben mir schon sehr gefallen, was du hier und hier nachlesen kannst. Und so habe ich auch hier auf einen romantischen Roman erwartet, doch, aus irgendeinem Grund bin ich ziemlich enttäuscht worden. Ich kann es eigentlich noch gar nicht fassen, dass dieser Roman mein Herz nicht so berührt hat wie die vorherigen. Ich bin sogar schon ziemlich davor gewesen abzubrechen. Sorry Emily!

Der Schreibstil war ziemlich ungewohnt, was dem Ganzen einen zähen Beigeschmack mitbrachte. Vielleicht hab ich dieses Buch einfach zu einem falschen Zeitpunkt in die Hand genommen und in einem anderen Moment würde es mir genauso gefallen, wie die letzten Bücher der Autorin.

Das Cover wurde wunderbar ausgewählt und passt auf eine gewisse Weise zu den vorherigen Bänden. Warum diesmal ein weißer Hintergrund gewählt wurde, kann ich noch nicht wirklich nachvollziehen. Aber vielleicht soll es einfach einen Kontrast zu den anderen beiden Bänden bringen, da diese vom Hintergrund dunkler gehalten wurden.

„Mit einem Fluch auf den Lippen kickte er einen Kiesel in den See, sodass weite Kreise über die Oberfläche tanzten. Es war ein Fluch, dass ihm diese blonde Hexe nicht mehr dem Kopf gehen wollte, obwohl er den Drang, sie zu würgen, doch öfter verspürte als den, sie in den Arm zu nehmen. Jede Faser seines Seins wusste, dass Brooke nur Ärger brachte, aber sein Herz schlug in ihrer Nähe dennoch schneller.“ ~

Die Charaktere können nicht unterschiedlicher sein. Fynn ist auf seine Weise doch ziemlich spannend, denn er verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel, weswegen er der Musikbranche zugesagt hat. Erfolgssucht triff hier auf keinen Fall zu, dies bemerkt man, wenn man ihm besser kennenlernt. Denn alles was Brook macht oder von ihm möchte, kann er einfach nicht gutheißen, auch wenn er sich fügt.

Brook ist mir von Anfang an ziemlich unsympathisch und ich bin auch zum Ende hin einfach nicht mit ihr warm geworden. Wo ich zugeben muss, dass ich die letzten Abschnitte auch nur noch quergelesen habe, da ich dieses Buch unbedingt beenden wollte.


Fazit

Vielen Dank an #NetGalleyDE und Montlake Romance für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. #WennLiebeWundenheilt hat mich doch ein wenig enttäuscht, da mir während des Lesens die Romantik gefehlt hat. Aber auch die Charaktere sind mir auf eine gewissen Weise ziemlich unsymphatisch. Schade eigentlich.

Bewertung vom 13.02.2019
Sinful Queen / Sinful Trilogie Bd.2
March, Meghan

Sinful Queen / Sinful Trilogie Bd.2


ausgezeichnet

MEINUNG
Nach dem Cliffhanger aus Band 1 lernen wir nun endlich mal etwas aus Lachlans Vergangenheit kennen und versteht auch etwas, weswegen er so geworden ist, wie er ist. Bzw. warum er diesen Weg eingeschlagen hat. Die Machtkämpfe der beiden Charaktere bleiben weiter bestehen, auch wenn beide merken, dass hier sich so langsam noch was anderes einschleicht. Gefühle....

Eine spannende Fortsetzung ist der Autorin Meghan March mit
"Sinful Queen"

von ihrer Feder gesprungen. Sie hat mich mit dem ersten Band schon ziemlich angefixt, aber mit dem zweiten Band hat sich mich in ihren Bann gezogen. Im Normalfall können Reihenbücher unabhängig voneinander gelesen werden, da sie in sich abgeschlossen sind. Doch bei der "Sinful-Empire-Reihe" ist dies nicht der Fall, denn der zweite Band baut direkt auf den ersten auf und setzt an deren Ende direkt wieder an. Genauso wird es auch mit dem dritten Band sein.

Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Es war sehr angenehm und flüssig geschrieben, so das ich total vertieft war und überrascht, als man sich schon am Ende befand. Was mich bei jedem Buch überzeugt, dass die Handlung abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protagonisten Kreira und Mount erzählt wird. Gedankengänge und Gefühle lassen sich da dadurch viel besser nachvollziehen.

Schlicht und doch ansehnlich erscheint hier das Cover des zweiten Bandes. Die einzige Änderung, die ich hier sehen kann, ist die Hauptschachfigur und die Umliegenden. Ich finde sehr schön, dass die Cover sehr einheitlich gehalten wurde, obwohl es diese kleinen Änderungen gibt. Der Verlag hat hier ein schönes Design hingelegt, obwohl die Cover sicherlich auch in Schwarz-Weiß-Gold großartig aussehen würden. Dies würde den Inhalt des Buches noch besser widerspiegeln.

Sinful Queen, ist um einiges besser gewesen, als der erste Band. Es gab diesmal mehr Handlungsstränge und die drei Leseabschnitte von der Leserunden steigerten sich von Mal zu Mal. Der letzte Abschnitt hat mich auf jeden Fall umgehauen und ihr könnt hier eine schöne Story mit viel Gefühl erleben. Ja, Gefühl! Dies kann man sich bei Lachlan Mount gar nicht so wirklich vorstellen, aber die Reise, die die beiden Protagonisten im dritten Abschnitt machen, verbindet die beiden auf eine neue Weise. Auch, wenn sich zum Ende nicht viel ändert.

"Das ist kein neues Spiel. Wir beide wissen, dass du mich dazu bringen kannst, dich zu vollen. Und das bedeutet nur, dass du dieses Spiel besser beherrscht als ich" ~ Seite 195

Wie wird es im dritten Band weitergehen, dies bleibt hier eine gute Frage? Aber die Stimmung der beiden und die Zuneigung wird sich auf jeden Fall ändern, dies habe ich irgendwie im Gefühl. Trotzdem bin ich sehr neugierig, was noch alles passieren wird. Gerade mit dem Geschehen am Ende.

Die Autorin hat in meinen Augen ein wunderbares Werk gezaubert, was mit einem Schockmoment endet.


Fazit
Vielen Dank an Lesejury und Lyx, dass ich dieses Buch lesen durfte. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und trotzdem möchte ich eine Leseempfehlung aussprechen. Die Story hat mir wieder sehr tolle Lesestunden bereitet und es hat mich sehr gefreut, dass es nun mehr Handlung gab. Der zweite Band hebt sich deutlich vom ersten Band ab und hat sich wirklich gelohnt. Die Geschichte entwickelt sich in die richtige Richtung und man entdeckt Mount von einer anderen Seite. Sozusagen bekommt er ein richtiges Gesicht.

Das Ende ist einfach nach böse und ging mir ziemlich nahe, sodass ich mit der Rezension sofort beginnen musste. Meine Gefühle, die mich bei diesem Ende überrollten, hätte mich beinah umgebracht. Ernsthaft, wie kann man so einen gemeinen Cliffhanger hinlegen. Zum Glück muss man auf den letzten Band nicht mehr lange warten, denn die Spannung auf den Abschlussband steigt.

Bewertung vom 16.01.2019
Mein Bullet Diary selbstgemacht. So wird dein Kalender zum Kreativbuch
Güllü, Nathalie

Mein Bullet Diary selbstgemacht. So wird dein Kalender zum Kreativbuch


ausgezeichnet

MEINUNG
Im letzten Jahr habe ich beschlossen, dass ich mich auch mit dem Bullet Journal beschäftigen möchte. Ich habe zwar selber kaum private Termine, die ich eintragen möchte/kann. Daher soll mein Bullet Journal hauptsächlich bei meiner Blogarbeit unterstützen. Besonders, da ich in diesem Jahr auch an Challenges teilnehme. Gesagt getan, habe ich schon auf der Frankfurter Buchmesse bei einem Workshop für das Bullet Journal teilgenommen und mein erstes Buch erhalten. Jetzt musste ich nur noch herausfinden, was alles in dieses Büchlein soll und wie ich die Seiten gestalten möchte. Da ich mittlerweile Blogger beim frech Verlag bin, war meine Option mit ein weiteres Buch über das Bullet Journal zu besorgen. Eins hatte ich mir zwar auf der Buchmesse schon gekauft, aber ich wollte auch eine andere Art kennenlernen. Selbstverständlich bekommt man auf Instagram auch sehr viel Inspirationen.

“Mein Bullet Diary Selbstgemacht“ wurde von der Autorin Nathalie Güllü hergestellt, die bekannt ist unter dem Namen Happyliee (auch auf Instagram zu finden). Der Inhalt hat mich bisher überzeugt. Zu Beginn bekommt der Leser eine kurze Einführung über das Bullet Journal. Weiter kann man sich über Herkunft, System, etc. informieren und damit wird das erste Kapitel abgeschlossen. Im zweiten Kapitel stellt die Autorin dann die verschiedenen Möglichkeiten, um einen Bullet Journal zu führen. Klassisches Inhaltsverzeichnis und die Übersichten für Jahr, Monat, Wochen und Tag. Mit verschiedenen Layouts kann man sich weiter inspirieren lassen.

Das Buch ist für mich als Einsteiger super geeignet, da die Erklärung einfach gehalten wurden. Ich habe vieles erklärt bekommen und schöne Anregungen erhalten. Den Februar werde ich wohl auch erstmal so gestalten wie den Januar, aber im März möchte ich den Wochenplan mal anders versuchen. Mal schauen, was mir dann im April besser gefällt. Ihr werdet es auf meinem Instagramaccount in den Storys erfahren oder in den Highlights.

Was mich bloß etwas stutzig macht, dass wie oben abgebildet, auf meinem Buch “Mein Bullet Diary Selbstgemacht“ steht, aber auf der Verlagsseite oder auch beim großen A. wird es als “Mein Bullet Journal Selbstgemacht deklariert. Lieber Verlag, was habt ihr euch bei der Gestaltung dieses Covers gedacht, dass zwei unterschiedliche Titel entstanden sind?

Nun aber genugt gequatscht. Hier sind meine Werke, die ich bisher gemacht habe.

DIESE WERKE FINDET IHR AUF MEINEM BLOG

FAZIT
Vielen Dank an frechverlag, dass ich dieses Buch lesen durfte. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und trotzdem möchte ich eine Empfehlung aussprechen. Wer Anfänger ist und noch nichts mit dem Bullet Journal zu tun hatte, ist mit diesem Buch auf jeden Fall gut bedient. Hier wird einem eine gute Erläuterung und interessantes Design gezeigt. Ich kann für mich sprechen, dass ich absolut begeistert bin. Es ist ein tolles Begleitbuch und ich werde immer mal wieder hereinschauen. Denn die letzten Seiten habe ich noch nicht wirklich beachtet.

Bewertung vom 17.12.2018
Bookies. Tierische Lesezeichen zum Häkeln by Supergurumi
Matthies, Jonas

Bookies. Tierische Lesezeichen zum Häkeln by Supergurumi


ausgezeichnet

MEINUNG
Lesezeichen müssen nicht immer aus Papier sein. Zudem, sehen sie nach einer Weile nicht mehr schön aus. Entweder gehen sie kaputt durch knicke oder einreißen und dann. Weg damit!

Mit diesem Bookies aus Wolle wird es nicht so schnell passieren. Es gibt unterschiedliche Längen für unterschiedliche Bücher. Vom Taschenbuch bis Hardcover passen diese Lesezeichen überall rein. Und, sie sehen auch noch schön aus. Was ich an die Bookies noch toll finde, man kann sie auch super verschenken. Jeder hat ein Lieblingstier und man kann der Person mit diesem Tier eine Freude machen. Lesevergnügen mit Herz.

Bookies – Tierische Lesenzeichen zum Häkeln“ ist der erste Band des Autors Jonas Matthies. Ich habe die Häkelsets, wo man sich an einem Bookie testen kann, schon auf der Frankfurter Buchmesse bewundert. Denn hier ist der Topp-Verlag an einem großen Stand vertreten. 2019 möchte ich ihn noch gerne während der Creativ World in Frankfurt besuchen. Mal sehen, ob meine Akkreditierung durchgeht.

Das Prinzip der Bookies ist einfach. Man häkelt den entsprechenden Tierkopf im Amigurumi-Stil und stopft ihn mit Füllwatte aus. Die Körper bleiben dabei jeden flach, damit diese auch ins Buch passen. 2017 habe ich nach einer Internetanleitung schon die Ratte gehäkelt, die ich danach noch mehrfach wiederholt und verschenkt habe. Jetzt passen zu Weihnachten kann man dieses Set von Buch und passender Wolle gut verschenken.

Der Inhalt des Buches ist strukturiert aufgebaut. Zu Anfang findet man alle Bookies auf einem Blick mit der zugehörigen Seitenzahl, sodass man nicht das komplette Buch durchblättern muss. Okey, bei 112 Seiten wäre dies auch nicht umständlich. Die Bookies selber werden sehr schön in einem Buch dargestellt. Bei der jeweiligen Seite findet man die Größe des Lesezeichens und kann somit nach seinen Wünschen aussuchen. Weiter findet man auch die zugehörigen Farbnummern und Farben. Es ist für die Wolle “Catania“ ausgelegt. Die 50g Knäule reichen massenhaft aus. Denn bei manchen Farben benötigt man nur sehr wenig Wolle.

Die Anleitung ist auch für einen Anfänger gut geeignet. Alle Teile werden einzeln beschrieben (Kopf, Körper, Beine, Augen usw.) und mit einer Schritt-für-Schritt-Bildern illustriert. Auf den letzten Seiten sind die Grundtechniken abgebildet, sodass man auch als Anfänger den Fadenlauf gut nachvollziehen kann.

Ich bin mit diesem Buch sehr zufrieden und werde noch viele weitere Bookies für mich oder zum Verschenken häkeln.


FAZIT
Vielen Dank an Topp Verlag und Frechverlag, dass ich dieses Buch lesen und bearbeiten durfte. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und kann hier eine kreative Empfehlung aussprechen. Dieses Buch ist sozusagen der erste Band. Seit dem 08. Oktober 2018 gibt es eine weitere Version von “Bookies – Tierische Lesezeichen zum Häkeln“. Die Aufmachung ist für mich sehr Verständlich gewesen und bringt viel Originalität mit. Es ist einfach Wahnsinn und mach einfach nur Spaß. Wer kurzfristig noch zu Weihnachten für einen kreativen Menschen ein Geschenk sucht, ist mit diesem Werk an der richtigen Adresse. Oder ihr setzt euch selber an die Nadel und zaubert diese kleinen Tierchen wie Grudrun Griraffe, Elmar Einhorn, Schanaya Schaf oder Luis Löwe.

Bewertung vom 05.12.2018
Sage / Until You Bd.5
Reynolds, Aurora Rose

Sage / Until You Bd.5


ausgezeichnet

MEINUNG
Die Protagonisten Sage und Kimberly haben ein sehr ungewöhnliches Zusammentreffen. Während einer Autopanne treffen beide aufeinander und sind sogleich Schock verliebt. So könnte man die Situation der beiden glaube gut beschreiben. Die Ausstrahlung und Anziehungskraft ist gleich zu spüren und es folgt eins nach dem Anderen. Nachdem beide eine unglaubliche Nacht und einen gemeinsamen Morgen zusammen verbracht haben, könnte dies der Schritt in eine Beziehung sein. Doch es ändert eher in ein Vollchaos, wegen späteren Missverständnissen.
"Until You - Sage"

ist wieder ein Buch geworden, was mich umgehauen hat. Ich kann gar nicht glauben, dass das fünfte Buch nun schon vorbei ist und es nun wieder warten heißt. Die Autorin Aurora Rose Reynolds lässt einen mit den Geschichten ganz schön zappeln, aber wenn man es endlich in den Händen halten kann, ist es umso schöner. Dass diese Reihe mittlerweile zu meinen Lieblingsbüchern zählt, sollte hier nicht mehr unbekannt sein. Ich bin ziemlich gespannt gewesen, was der Autorin mit "Sage" von der Feder springen lässt.

Der Schreibstil hat mich wieder von der ersten Seite an verzaubert und mit den wechselnden Kapiteln am Ende wieder herausgelassen. Ich habe im Grunde das Buch einfach an einem Tag verschlungen. Und dies soll schon was heißen. Ich liebe solche Tage einfach, wenn es locker, leicht und spannend ist. Dass die Kapitel wieder im Wechsel erzählt werden, ist für mich immer ein Highlight, weil man die Charaktere noch besser kennenlernen kann und dies tat mir bei Sage und Kim wirklich gut. Dass es bei Sage wieder sehr schnell mit den Gefühlen geht, kennen wir von den Maysons schon. Dies muss einfach in den Genen liegen.

Das Cover ist wieder absolut heiß. Auch wenn man diesmal kein Gesicht sieht, passt es prima in die Reihe. Die Ausstrahlung ist trotzdem einfach da. Zudem kann man seiner Fantasie noch mehr Spielraum geben.

Die Bücher der Reihe sind zwar alle unabhängig voneinander lesbar, es macht aber wesentlich mehr Spaß wenn man sie in der gegebenen Reihenfolge liest. Dann hat man einen umfassenden Einblick. Gerade weil Charaktere aus vorherigen Büchern immer wieder auftauchen.


CHARAKTERE
Kim: Sie ist einfach nur niedlich. Sie schafft es noch nicht einmal zu lügen, wenn sie andere beschützen möchte. Auch wenn sie mitten im Leben steht, holt sie die Vergangenheit sehr schnell ein.

Sage: ist herrisch, dominant und besitzergreifend. Ein tiefgründiger Mayson halt. Aber er hat auch eine hilfsbereite und loyale Seite. Manchmal ist er süß und im anderen Augenblick könnte man ihm eine Scheuern. Sage ist für mich ein sympathischer Charakter.


FAZIT
Vielen Dank, dass ich dieses Buch wieder Vorablesen durfte. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und trotzdem möchte ich eine Leseempfehlung aussprechen. Sage hat mich von seiner Art so überzeugt, dass er ein Favorite von mir geworden ist. Der Charakter wurde in diesem Buch sehr gut ausgespielt und freu mich schon, ihn in anderen Büchern wieder zu trefen. Wie z.B. im Januar 2019 bei "Harmony". Die Handlung war wieder sehr gefühlvoll und romantisch, mit den erotischen Szenen habe ich ein tolles Lesevergnügen erlebt.

Bewertung vom 14.11.2018
Still Broken
Dawson, April

Still Broken


ausgezeichnet

Die Protagonistin Norah ist im ersten Semester auf dem College. Als sie auf einer Party den Bad Boy Max Hayes entdeckt, ist es um sie geschehen. Doch ziemlich schnell muss sie feststellen, dass er ein ausgemachter Ar**** ist. Obwohl alle sie vor ihm warnen, läuft sie ihm ständig über den Weg. Doch der Zufall geht noch weiter, denn es ist der Bruder ihrer neuen Mitbewohnerin.
“Still Broken”

Ein Buch von der Autorin April Dawson auf welches ich mich sehr gefreut habe, besonders nachdem ich sie auf der Frankfurter Buchmesse persönlich getroffen habe. Das Interessante an diesem Buch ist, dass es zum ersten Mal im Jahre 1999 geschrieben wurde. Und ich bin nun sehr froh, dass die Autorin nun den Mut gefunden hat, diese Story wieder aus der Schublade zu holen.

April Dawson hat einen angenehmen Schreibstil, der sehr detailgetreu ist, aber überhaupt nicht langweilig wird. Ich bin gleich nach den ersten Seiten gefesselt gewesen und das sie Geschichte nur aus der Sicht von Norah erzählt wird hat mich überhaupt nicht gestört. Im Grunde wurde das Buch in zwei Teile geteilt. Im zweiten Teil werden die Kapitel im Wechsel erzählt, was mich den einzelnen Charakteren wieder näher bringt.

Das Cover ist ein Traum. Es ist schlicht, aber trotzdem ein Hingucker. Das blauschwarze mit der goldenen Schrift macht es richtig edel und spricht mich einfach an. Es passt auf eine gewisse Weise auch zum Inhalt der Geschichte. Die glitzernden Detail runden das Cover im Ganzen ab.

Die erste große Liebe bleibt einem immer im Gedächtnis. Manche erinnern sich mit einem Lächeln, andere mit Wehmut daran. ~ Kapitel 1, Position 49, 1%

Die Geschichte ist einfach nur spannend und gefühlvoll. Durch den ruhigen Start erlebt man mit, wie die beiden sich nach und nach verlieben. Doch es gibt nicht nur positive Ereignisse im Leben von Norah und Max. Denn als das Problem größer wird, wechseln die Gefühle abrupt.

Die Autorin hat hier nicht nur eine spannende und emotional Geschichte gezaubert, sondern hat auch traurige Aspekte mit eingebracht, die einem das Herz brechen können.

Max war der fehlende Teil,, den ich nie gesucht, aber doch gefunden hatte. ~ Kapitel 18, Position 2364, 61 %



FAZIT

Vielen Dank an April Dawson und Lyx für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und trotzdem möchte ich eine Leseempfehlung aussprechen. “Still Broken” ist eine tolle Geschichte mit prickelnder Atmosphäre und gefährlichen Zusammenstößen. Sie hat mich einfach gepackt und dinge fühlen lassen, die unbeschreiblich sind. Es ist eine spannende und emotionale Liebesgeschichte die zuckersüß und aufregend ist.

Bewertung vom 27.10.2018
Eine Woche in New York / New York Affair Bd.1 (eBook, ePUB)
Bay, Louise

Eine Woche in New York / New York Affair Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

MEINUNG
Die Protagonistin Anna möchte ihren Kopf freibekommen. Die gescheiterte Beziehung hat ihr ganz schön zugesetzt, dass sie eine Auszeit möchte. Daher nimmt sie das Angebot an, mit ihrer besten Freundin nach New York zu fliegen. Doch gleich am ersten Abend geschieht das unerwartete und sie lernt Ethan kennen, der ihr gefährlich nahe kommt. Aber für Anna gibt es keine neue Beziehung, dies hat sie sich vor New York geschworen. Sie will einfach nur Spaß haben und sich ein wenig ablenken. Deshalb lässt sie sich auf einen One-Night-Stand ein, stellt aber gleich ein paar Regeln auf. Nur hat sie dabei nicht an Ethan gedacht, der seine eigenen Regeln hat. Wird sie es schaffen, sie einzuhalten?
"New York Affair - Eine Woche in New York"

ist eine neue Reihe aus der Feder von der Autorin Louise Bay, welche zwei wunderbaren Protagonisten Raum zum Entfalten gibt. Auch wenn ich von der Autorin bisher nur wenige Bücher gelesen habe, bin ich trotzdem umso mehr auf die neue Reihe gespannt. Denn schon von außen und vom Klappentext bekommt man mit, dass es sich um einen kleinen Leckerbissen für Zwischendurch handelt. Sozusagen als Leckerli.

Der Schreibstil ist wie in ihren anderen Werken auch, recht locker und flüssig. Da das Buch nur weniges Seiten hat, ist man durch den leichtfüßigen Schreibstil ziemlich schnell durch, was ein harmonisches Lesevergnügen weder mindert, noch stört. Die Autorin hat es geschafft zwischen den Protagonisten das gewisse Knistern zu erzeugen, wo man die Spannung der beiden gerne mitverfolgt. Die Handlung der Story ist dabei eher nebensächlich, denn es zählen nur Anna und Ethan.

Wer das Cover mit der Aussicht auf New Yorker Gebäude sieht, könnte erahnen, dass es sich um das Buch der Autorin Louise Bay handelt. Der Mann im Anzug, welcher nur zur Hälfte zu sehen ist, macht das Cover noch schicker. Einfach klassisch, elegant und cool. Es verspricht viel und man kann als Leser viel in solch ein Bild rein denken. Das "Kopfkino" kann starten.

Bevor man sich das Buch holt, sollte man sich bewusst sein, dass hier viele erotischen Szenen mit eingebraut wurde. Denn, Anna und Ethan verbringen auf den wenigen Seiten mehr Zeit im Bett als irgendwo anders. Dies sollte einem vorher bewusst ein. Wem dies nicht stört, wird ein heißes und lustvolles Lesevergnügen haben.

Die Charaktere haben mir von der ersten Seite sehr gut gefallen, denn jeder hat seine Regeln. Doch man merkt schnell, dass diese schwer einzuhalten sind. Denn Gefühle lasse sich irgendwann nicht mehr leugnen, bis die Woche irgendwann um ist.


FAZIT
Die Autorin hat es geschafft in der Kürze von 148 Seiten alles aufgefangen, was einen erotischen Roman interessant macht. Die Komponenten passen perfekt zusammen und der Cliffhanger am Ende bereitet mir viel Neugierde auf das den nächsten Teil, welcher Anfang November 2018 erscheint. Der Auftakt von "New York Affair" hat mir sehr viel Spaß gemacht und "Eine Woche in New York" brachte viel Erotik, Spannung und Humor mit, wodurch ich eine Leseempfehlung aussprechen möchte. Es ist zwar "Leckerli" für zwischendurch, könnte aber zur "Hauptmahlzeit" mutieren.

Bewertung vom 25.10.2018
Park Avenue Prince / Kings of New York Bd.2
Bay, Louise

Park Avenue Prince / Kings of New York Bd.2


sehr gut

Selfmade Millionär Shawn hatte es nicht leicht in seinem Leben. Nach dem plötzlichen Tod seiner Eltern ist der junge Shawn in ein Kinderheim gekommen und hatte dort hart zu kämpfen. Als er nach einer langen harten Zeit die Schlüssel für sein Penthouse in den Händen hielt, hat er fast alles erreicht, was er möchte. Dass er für Beziehungen bisher keine Zeit hatte, stört den Millionär nicht weiter, denn die Frauen von New York liegen ihm zu Füßen. Die Regeln sind klar. Eine Nacht, keine Versprechen, egal, wie stark die Anziehungskraft zueinander ist, egal wie leidenschaftlich und echt sich die Gefühle zwischen ihnen anfühlen. Doch dann lernt er Grace Astor während einer Galerieeröffnung kennen und die Regelaufstellung gerät ins Schwanken.
"Park Avenue Prince"
ist mein zweites Buch der Autorin Louise Bay und auch, wenn mir der ersten Teil dieser Reihe besser gefallen hat, möchte ich die Reihe weiter verfolgen. Nach "King of New York" waren meine Erwartungen hoch. Shawn hat mir von seiner Art nicht gefallen zuerst nicht gefallen, trotzdem wurde ich nicht enttäuscht. Die Story kann bloß mit dem ersten Teil nicht mithalten.
Der Schreibstil ist wieder locker und leicht. Durch die flüssige Art der Autorin kommt man schnell in die Geschichte rein. Die beiden Protagonisten erleben wir im Kapitel wechsel. Dadurch hat man als Leser mehr Einblick in den jeweiligen Charakter. Das bessere Kennenlernen spiegelt sich schnell wider, denn die Charaktere werden noch besser verstanden oder auch missverstanden.
Bei dem Cover finden wir das Krönchen wie im ersten Band wieder. Der Mann im Anzug ist fast schon alltäglich, der es mittlerweile viele Cover dieser Art gibt. Doch spricht es mich sehr an und verspricht eine spannende, emotionale und leidenschaftliche Geschichte mit dem gewissen Funken, was meinen Puls höher schlagen lässt.
"Wie hatte sie mich dazu gebracht, mehr zu wollen, obwohl ich mein ganzes Leben lang entschlossen gewesen war, nichts zu brauchen?" ~ Kapitel 13, Position 2144, 58%
Dieser Satz hat mich ziemlich zum Nachdenken gebracht. Denn zu Beginn des Buches wird beschrieben, dass er das Kinderheim mit nur "zwei Jeans, zwei T-Shirts, ein Sweatshirt und etwas Unterwäsche" verlassen hat. Ist es in der Wirklichkeit auch so? Wenn er während seiner Kindheit schon mit wenig auskommen musste, kann ich ihn vollkommen verstehen, dass auch seine Wohnung so schmählich eingerichtet ist.
Die beiden Protagonisten harmonieren während der Geschichte wunderbar zusammen und bilden ein tolles einheitliches Bild.



CHARAKTERE

Grace: Von ihr habe ich im ersten Buch nicht viel mitbekommen. Daher bin ich ziemlich gespannt auf sie gewesen. Kennenlernen durfte ich sie nun als sympathisches Mädel, was versucht ihren eigenen Weg zu gehen. Denn Unabhängigkeit ist ihr besonders nach ihrer gescheiterten Beziehung besonders wichtig. Denn in der Vergangenheit war sie die Park Avenue Prinzessin. Grace sticht als Protagonistin nicht wirklich raus. Sie ist im Grunde ein ganz normales Mädel.
Shawn: ist eher ein schwieriger Charakter. Er schleppt Probleme mit sich rum, die für ihn nicht ganz einfach sind. Besonders durch seine Vergangenheit und den Regeln ist er geprägt was falsch zu machen. Seine größte Angst ist es, sich in Grace zu verlieben. Doch ist es schön zu sehen, wie seine harte Schale langsam zu bröckeln anfängt.

FAZIT

Vielen Dank an #NetGalleyDE und LYX für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Wenn ich #ParkAvenuePrince mit dem ersten Band vergleiche, kann ich mich nur wiederholen, dass mir der Erste aus irgendeinem Grund besser gefallen hat. Auch wenn dort Markel waren. Im Grunde bin ich trotzdem auf den nächsten Band gespannt und möchte die Reihe weiter verfolgen. Vielleicht gibt es noch ein besonderes Highlight in der Reihe.

Bewertung vom 22.10.2018
Schneeflockenzauber
Merz, Sophie

Schneeflockenzauber


ausgezeichnet

MEINUNG
Wie schon erwähnt hat mich der Roman “Schneeflockenzauber“ durch sein besonders Cover angesprochen. Erst danach las ich den Klappentext. Beides überzeugte mich sofort, sodass ich Alexa und Noah in ihre Welt verfolgte. Beide kommen aus unterschiedlichen Ebenen und doch kommen sie sich durch den Job von Alexa näher, obwohl sie in der Agentur eigentlich nur im Büro arbeitete. Wie das Schicksal halt so will, wird ihre Kollegin krank und sie darf Noah zu diesem wichtigen Termin begleiten.

Von der Autorin Sophie Merz hatte ich bisher noch nichts gehört. Bei meiner Recherche ist auch herausgekommen, dass es ihr zweite Buch ist und dafür kann man sie nur loben. Die Autorin hat ihr eine wunderbare Geschichte mit interessanten Charakteren ausgearbeitet. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und man in zu Beginn gleich im Geschehen. Dadurch, dass die Kapitel von “Schneeflockenzauber“ aus der Sicht von Alexa und Noah erzählt werden, kommt man noch intensiver in die Story und lernt dabei die Charaktere auf ihre besondere Art kennen. Dem Leser kann ich hier eine emotionale und gefühlvolle Geschichte versprechen, die einen in der winterlichen Zauberwelt eintauchen lässt.

Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Beim ersten Blick hat es mich schon so gefesselt, dass ich mehr über den Inhalt des Buches erfahren wollte. Die bezaubernde Winterlandschaft mit dem Sonnenuntergang und den Schneeflocken lädt zum Träumen und Schwärmen ein. Für mich ist es ein Cover, welches ich immer und immer wieder anschauen muss. Auch die verschnörkelte Schrift von “Schneeflockenzauber“ macht das ganze noch harmonischer.

Ich konnte bei “Schneeflockenzauber“ mit den Figuren mitfiebern und fühlte mich verbunden. Das die Liebesgeschichte in einer Winterlandschaft beginnt hat mein Herz noch mehr schmelzen lassen. Es hat einfach etwas Märchenhaftes.

Die Charaktere wurden von der Autorin präzise ausgearbeitet, sodass man sich Alexa und Noah gut vorstellen konnte. Ihre Handlungen waren nachvollziehbar.

Und dann ist da noch Youko, die kleine Japanerin, die sich in das Herz von Alexa im Grunde beim ersten Treffen reingeschlichen hat. Dieser Charakter hat mich ebenso verzaubert, obwohl sie nur eine Nebenrolle spielt. Trotzdem gibt es wichtige Einsätze von ihr. Und so eine Freundin kann man sich nur wünschen.

FAZIT
Vielen Dank an Sophie Merz, Eisermann Verlag und Netzwerk Bookmark für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und kann mit guten Gewissen eine Leseempfehlung aussprechen. Die Geschichte hat mich von der ersten Minuten gefangen genommen. Durch die romantische und emotionsgeladene Handlung wurden mir auf der Couch wunderbare Lesestunden beschert. Die Autorin hat die Charaktere authentisch wirken lassen und einen gefühlvollen Stil hingelegt. Ich kann diese Geschichte jedem Winterliebhaber nur ans Herz legen.

Bewertung vom 28.09.2018
Es beginnt mit einem Blick / Redwood Love Bd.1
Moran, Kelly

Es beginnt mit einem Blick / Redwood Love Bd.1


ausgezeichnet

MEINUNG
Die Protagonistin Avery, braucht nach ihrer Trennung zum Ehemann und Vater ihrer autistischen Tochter unbedingt einen Neuanfang. Und warum dann nicht gleich die Stadt oder sogar den Kontinent? Hauptsache weit weg und keine Erinnerungen mehr an das alte Leben, obwohl es davon in Averys Kopf noch sehr viel gibt. Als sie im verschneidet Redwood bei ihrer Mutter ankommt, ist die Protagonistin doch sehr froh, diesen Schritt gegangen zu sein. Sie merkt schnell, dass es ihrer Tochter Hailey gut geht und ihr selber auch. Besonders liegt dies wohl an dem attraktiven Tierarzt Cade O´Grady. Wird sich Avery auf ihn einlassen?

Als ich diesen Cover gesehen hatte, wusste ich sofort, dass ich dieses Buch lesen möchte. Zudem startete passend dazu der Verlag einen Bloggeraufruf und ich bin sofort begeistert gewesen. Leider hab ich nicht zur ersten Auswahl gehört und so musste ich etwas länger auf das Buch warte. Aber die Wartezeit hat sich alle mal gelohnt. Von der Autorin Kelly Moran hatte ich bisher noch nichts gehört und was ich während meiner Recherche herausgefunden habe, ist dies wohl auch die erste Übersetzung. Nicht weiter schlimm, der Verlag hat nun alles richtig gemacht und für uns diese tolle Geschichte nach Deutschland geholt.

Der Schreibstil kommt mir leicht und flüssig rüber. Es lassen sie gut die Seiten hintereinander weggelesen und man vergisst gerne die Zeit dabei, besonders, wenn man so richtig in die Geschichte eingetaucht ist.

Aber auch das Cover ist ein richtiger Hingucker geworden. Die Holzoptik macht es ziemlich harmonisch und wurde passend zum Titel “Redwood love – Es beginnt mit einem Blick“ ausgewählt. Aber auch die einzelnen Polaroid geben ein Teil der Geschichte wieder.

„Nur fürs Protokoll. Du bist süßer als jedes Dessert, das ich je gegessen habe.“ Und er hatte schon eine Menge Desserts gegessen. ~ Seite 97

Das Buch hat mich ziemlich schnell nach Erhalt durch die Post im Griff. Das Anfassen und der Geruch waren unbeschreiblich und manchmal hatte ich das Gefühl die Nadelhölzer in Redwood zu riechen. Im ersten Kapitel fühlte ich mich schnell wohl, ab dem Zweiten war es dann bei mir vorbei. “Redwood love – Es beginnt mit einem Blick“ hatte mir das Herz gestohlen und wollte es auch nicht wieder rausrücken. Auch wenn ich die anderen Bücher noch nicht gelesen habe, schlägt mein Herz für die Reihe und die Vorfreude steigt weiter an.

CHARAKTERE

Avery: Konnte ich von der ersten Seite an ins Herz schließen. Sie ist mir von Beginn an sympathisch herübergekommen und geht prima mit ihrer Tochter um. Sie ist nicht perfekt, sondern hadert und kämpft gegen sich selbst. Es sind immer nur die Dämonen der Vergangenheit und die schlechte Erfahrung mit ihrem Ehemann.

Cade: ist derjenige von Mann, der nicht nur prima mit Menschen umgehen kann, sondern auch mit Tieren. Aus dem Grund schlagen die Herzen der Frauen bei ihm höher. Er ist der begehrteste Junggestelle der Gemeinde und hatte schon die eine oder andere Frauengeschichte. Es wird aber keine große Sache draus gemacht. Im Buch erlebt man, wie er auch prima mit autistischen Kindern umgehen kann, denn Hailey schließt ihn ziemlich schnell ins Herz.



FAZIT

Vielen Dank an “Rowohlt“ und “Endlich Kyss” für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst und kann mit guten Gewissen eine Leseempfehlung aussprechen. Im Grunde müsst ihr es lesen, denn es bleibt euch gar nichts anderes übrig in dieses traumhafte, malerische Städtchen einzutauchen und ihre Bewohner kennenzulernen. Ich habe mich in dieses Buch total reinziehenlassen und mit den Protagonisten mitziehen lassen. Es wird Tränen geben, aber dann auch wieder gelacht. Ich freue mich schon sehnsüchtig auf Band 2 und auf die Erlebniss mit Gabby und Flynn.