Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Fee04
Wohnort: Bayern
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 18 Bewertungen
12
Bewertung vom 29.11.2021
Das Geschenk
Bronsky, Alina

Das Geschenk


sehr gut

Das Geschenk ist ein Buch, welches ganz anders ist, als von mir erwartet!

Die Paare Kathrin und Peter, sowie Almut und Klaus waren vor Jahren befreundet. Als die Kinder noch klein waren haben sich die beiden Paare getroffen und schöne, unterhaltsame, aber auch seltsame Tage miteinander verbracht.

Die Kids wurden älter und die vier Erwachsenen verloren sich aus den Augen. Almut stirbt und Klaus ruft vor den Festtagen bei Kathrin an und möchte diese gerne mit den Freunden feiern.

Vor allem Kathrin hat Mitleid mit Klaus und somit macht sich das Paar auf den Weg in ein Dorf um dort mit Klaus Weihnachten zu feiern.

Die Überraschung ist groß, als dieser dort nicht allein auf die Freunde wartet. Eine nette unkomplizierte Blondine mit pinken Strähnchen, Krankenschwester von Almut und neue Freundin von Klaus öffnet den beiden die Türe. Wie alt ist Sharon? Knapp über 20? Unverschämt sich nach dem Tode von Almut an deren Mann heranzumachen. Kathrin ist bestürzt und muss sich erstmal nach diesem Schock zurückziehen. Peter hat andere Motive der Geschichte von Klaus und Sharon zu lauschen.

Seltsam sind die Erinnerungslücken von Kathrin und Peter; beide können sich kaum daran erinnern, bereits in diesem Haus ein Silvester mit Almut, Klaus und den vier Kindern verbracht zu haben.

Auch geht es bald nicht mehr um das ungleiche Paar, sondern um Kathrin und Peter und deren eigene verkorkste Beziehung.

Weihnachten findet nur am Rande statt, hauptsächlich geht es um Vorurteile, was denken andere über mich, wie stehe ich selbst in besserem Licht dar und vielen emotionalen Offenbarungen. Ein tiefgründiger Roman, schnell und leicht zu lesen und doch lässt er uns hinter die Fassade schauen.

Leider bleibt der Wortwitz laut Klappentext etwas auf der Strecke, das bitterböse Lesevergnügen habe ich mir auch etwas anders vorgestellt. Deshalb einen Stern weniger.

Ein Buch, welches zum Nachdenken anregt und vor allem darauf aufmerksam macht, dass man keine Vorurteile fällen und vor allem nicht von sich auf andere schließen sollte.

Als Kurzlektüre zu empfehlen, jedoch kein klassisches Weihnachtsbuch.

Bewertung vom 28.11.2021
Mach dich locker
Berg, Ellen

Mach dich locker


ausgezeichnet

Ein wundervolles, humorvolles Buch von Ellen Berg. Das Cover ist witzig und typisch für Ihre Bücher. Der Schreibstil ist humorvoll, tiefgründig, heiter und ergreifend. Alles war ein gutes Buch braucht um zu fesseln.

Es handelt sich in diesem Roman um Marie die alles in ihren Leben perfekt plant und genau wie in ihrem Job auch die Familie perfektioniert. Ob das gut geht ist fraglich?
Ihr Kontrollzwang ist für ihr Umfeld nicht immer einfach und Marie selbst macht sich dadurch ihr Leben schwer. Sie hetzt von der perfekten Mitarbeiterin nach Hause um die perfekte Hausfrau zu sein und übernimmt als vorbildliche Mutter noch ein Ehrenamt in der Schule.

Ihre Familie rebelliert gegen diesen Perfektionismus, ihr Mann Alexander ist genervt und Freundinnen sind längst nicht mehr vorhanden.

Plötzlich tauchen Babette und ihre beiden Kinder in Maries Leben auf! Babette ist eine Hippiefrau, die positive Stimmung verbreitet und das Leben genießt. Das absolute Gegenteil von Marie; vielleicht ist deshalb ihr Mann Alex so begeistert. Auch ihre Kinder haben bereits Freundschaft mit Babettes Kindern geschlossen und deren lockere Erziehung lässt Marie das schlimmste annehmen. Bestimmt sind diese Kinder für die rebellische Art ihrer Kinder verantwortlich.

Maries Leben droht jedenfalls zu entgleiten, ihr Sohn Robin lebt sich als Dragqueen aus und googelt Drogen, ihre Tochter möchte löchrige Jeans und Süßigkeiten und Ihren Mann zieht es zu einer Hippiefrau.

Marie’s Chef Holger beginnt mit ihr zu flirten und geht mit Marie in ein IN-Restaurant der Stadt - um sie zu beeindrucken oder um sie zu kündigen?

Marie ist das Erfolgsmagnet der Firma und Holger macht ihr viele Komplimente. Kann ihr dies zum Verhängnis werden?
Ihre Kollegen sind ihr jedenfalls nicht sehr zugetan-jemand hat ihren erforschten Drink manipuliert.

Eine Katastrophe für ihre Karriere- kann Marie die Manipulation beweisen oder war das eklige Gebräu tatsächlich ihre Schuld ?

Marie bekommt plötzlich unglaubliche Rückenschmerzen und kann sich kaum bewegen.
Der Arzt meint, sie müsse ihr Leben komplett ändern und vor allem loslassen. Zeit für sich selbst nehmen und das Leben genießen.

Marie versucht die Ratschläge ihres Arztes umzusetzen und bekommt unverhofft Hilfe von Babette! Ausgerechnet ihrer Rivalin!
Aber kann Marie diesen Kontrollzwang ablegen; ihre Angst nicht perfekt zu sein?

Und kann sie vielleicht mit Weitsicht ihre Beziehung retten, ihre Familie zusammenhalten und vor allem einfach glücklich sein?

​Ein unglaublich tolles Buch mit viel Humor, Missverständnissen, Liebe und Lebensweisheiten.

Eine klare Empfehlung für Alle und vor allem für perfektionistische Kontrollfreaks.

Loslassen und genießen!

Bewertung vom 19.11.2021
Unsere Zeit ist immer
Cousens, Sophie

Unsere Zeit ist immer


ausgezeichnet

Ein wunderschönes, unglaublich romantisches Buch. Es geht um Minnie Cooper, die seit ihrer Geburt viel Pech im Leben, jedoch vor allem an ihrem Geburtstag hat. Schuld daran ist Quinn, der Mann der kurz vor Minnie als erstes Baby im neuen Jahr in einem Londoner Krankenhaus geboren wurde. Er hat fünfzigtausend Pfund gewonnen und ihren Namen gestohlen. Durch Zufall lernen sich die beiden auf seiner 30. Geburtstagsparty kennen, als für Minnie mal wieder alles schief läuft. Quinn hat ihr Glück gleich mit dem Namen gestohlen, dies ist nach dem Kennenlernen sicher und auch ihre Mutter hat ihr dies alle Jahre vorgehalten. Minnie hat wirklich oft Pech im Leben, egal ob es sich um ihren Job oder ihre Wohnung handelt. Seit dieser Begegnung am Neujahrstag laufen sich die beiden jedoch immer wieder über den Weg. Irgendwann bemerkt Minnie, dass sie kleine Eulenbabys im Bauch hat, wenn sie Quinn trifft. Ist es bei ihm auch so oder möchte er nur Freundschaft? Die beiden lernen sich bei ihrem gemeinsamen Hobby näher kennen und verbringen jeden Sonntag miteinander beim Schwimmen im See und anschließendem Frühstück mit intensiven Gesprächen und viel Spaß. Quinn erzählt ihr viel von seiner Mutter und seinem Leben, dass nicht ganz so glücklich war wie Minnie er immer in ihrer Phantasie angenommen hatte. Es werden viele familiären Themen durch ihre Begegnung aufgearbeitet. Ihre Mütter treffen sich um über das heikle Thema “ Namensraub” zu sprechen und beginnen gemeinsam ein Objekt, dass viel verändert.
“Leben bedeutet Veränderung - wenn sich nichts ändert, lebt man nicht!”
Und doch zieht sich Quinn zurück, er meldet sich kaum und zeigt Minnie, dass er nicht für eine innige Beziehung bzw. für eine solche Veränderung geeignet ist.
Für Minnie fühlt sich die Liebe generell an wie eine fünf; seit sie Quinn kennenlernte fühlte es sich wie eine zehn an.
Besteht die Chance einer Zehn in der Liebe für Minnie. Oder bleibt es bei einer fünf, weil es der Zufall, das Schicksal oder einfach ihr Pech im Leben anders bestimmt?
Ein romantisches Buch, welches man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Eine klare Empfehlung

Bewertung vom 07.11.2021
Was kümmert mich Marie?
Terris, Anna

Was kümmert mich Marie?


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Das Geheimnis eines Tagebuchs. Irma verfügt eigentlich nicht über besondere telepathische oder übersinnliche Fähigkeiten. Doch neuerdings hat sie seltsame Träume, die alle mit dem Leben einer im Koma liegenden Frau zusammenhängen: Marie. Deren Tagebuch verübt eine derart starke Anziehung auf sie, dass sie es unbedingt in ihren Besitz bringen muss. Dabei lernt sie zufällig auch Pierre kennen, den charismatischen Freund der Patientin, der sie bittet, ihm bei einem fragwürdigen Vorhaben zu helfen: Er will versuchen, Maries Seele dazu zu überreden, wieder in ihren Körper zurückzukehren. Nur dumm, dass Irma sich dabei in Pierre verliebt! Es geht um die Liebe, es geht um den Tod, aber vor allem geht es um das Leben!

ein wunderschönes Buch mit viel Tiefgang, das Leben von Irma und ihren Träumen von einer Komapatientin. Wird sie von deren Seele besucht? Beherzt macht sich Irma auf den Weg das Rätsel zu lösen.
Sie besucht die Komapatientin und nimmt deren Handtasche mit dem Tagebuch mit. Irma liest einige Seiten und lernt durch das Tagebuch von Marie deren Liebhaber Pierre kennen. Auch im wahren Leben trifft Irma den unglaublich ruhigen und weisen Pierre und verspricht ihm Hilfe.
Mehr und mehr kommt Irma einiges sehr seltsam vor, welches Spiel spielt Pierre! Warum will Marie nicht mehr aufwachen?
Ein berührendes Buch über das Leben, den Tod und dem Teil dazwischen. Tiefsinnigkeit und Spiritualität treffen aufeinander, jedoch ist das Buch weder kitschig noch unglaublich traurig, auch wenn viel über den Tod geschrieben wird.
Es regt an über die Seele und ein Leben nach dem Tode nachzudenken.

Sehr zu empfehlen, vor allem die vielen Denkanstöße sind wunderschön in die Geschichte eingebaut.

Bewertung vom 04.11.2021
Das Wasser wird mich an dich erinnern
Martin, Charles

Das Wasser wird mich an dich erinnern


ausgezeichnet

„Das Wasser wird mich an dich erinnern“ ist ein unglaublich intensives, spannendes und fesselndes Buch, welches man ab der ersten Seite nicht mehr aus der Hand legen kann.

Der Vorspann ist unglaublich fesselnd und es gibt so viel zu beachten und aufzunehmen, alles ist interessant und doch versteht man erstmal noch nicht um was es in diesem tatsächlich geht. Murph betrauert den Verlust von „Fingers“ seinem Mentor. Es ist sehr traurig und aufregend zugleich, man möchte unbedingt wissen, was passiert.

Murph lebt auf einer kleinen Insel und lernt dort Angel kennen. Ein Mädchen, dass auf einem Partyboot mitfährt, zufällig auf der Insel „strandet“ und Murph das Gefühl gibt, bald Hilfe zu benötigen. Was geht auf diesem Boot vor? Bemerkt das Mädchen überhaupt noch, wenn sie in Gefahr wäre? Murph gibt ihr seine Nummer, falls sie mal Hilfe benötigt.

Kurz darauf lernt er Summer kennen, eine Frau, die viel im Leben durchmachen musste und ihre Tochter sucht.

Gunnar, eine treue Seele tritt in das Leben von Murph, ebenso der alte Mann Clay, welcher dem Tode geweiht ist und davor noch dringend etwas sehr sehr wichtiges erledigen muss. Ellie ist ein Mädchen, was unendlich viel Traurigkeit und Verzweiflung auf der Suche nach ihren Eltern in sich trägt. Wird sie diese finden? Wird sie jemals die Wahrheit erfahren, warum man sie weggegeben hat?

Murph selbst erzählt seine Geschichte, seine Liebe zu einer Frau die ihn und ihre Liebe verraten hat! Der Schmerz diese Frau zu verlieren sitzt tief.

Seinen Absturz hat er nur mit viel Hilfe verhindern können und er sucht seit diesem Zeitpunkt nicht nur seine Liebe, sondern findet Mädchen, an denen sich vergangen wurde. Die benutzt werden wie ein Stück Fleisch und er ist sehr gut im „Finden“geworden, auch wenn er die Frau, die er immer gesucht hat, nicht frühzeitig finden konnte.

Ich möchte nicht zuviel verraten, jedoch sind die Geschichten miteinander verknüpft; der Autor hat einen faszinierenden Schreibstil der fesselnd, unterhaltsam, spannend, traurig und ergreifend ist! Eine klare Empfehlung für dieses intensive Buch.

Bewertung vom 24.10.2021
Wie warmer Juliregen (eBook, ePUB)
Andres, Sandra

Wie warmer Juliregen (eBook, ePUB)


sehr gut

Ein schöner Liebesroman im Selfpublishing.

Lara ist unglücklich verlobt und fliegt zwecks Selbstfindung mit ihrer Freundin Tanja auf Teneriffa. Dort lernt sie den Kellner Leon kennen und verliebt sich in ihn. Die beiden führen intensive Gespräche und verbringen wunderschöne Stunden miteinander.

Diese Urlaubsaffäre lässt sie den Mut aufbringen, ihre Beziehung zu überdenken.
Lara zieht in eine eigene Wohnung und genießt ausgiebig ihr Singleleben. Sie arbeitet in einer Galerie und lernt dort Lars näher kennen. Mit ihm stellt sie ihre Bilder in einer Galerie aus und wird von dem Kunstsammler von Landshut entdeckt. Dieser kauft einige Bilder von ihr für eine Ausstellung in London. Von dem Geld fliegen die beiden Künstler Lars und Lara nach Kuba und kommen sich näher. Lars stellt sich als guter Freund und wunderbarer Liebhaber heraus.

Zurück im Alltag überschlagen sich die Ereignisse. Ist Herr von Landshut ein Betrüger? Will Lars Lara vor dem kunstsammler beschützen?

Als es ernst wird zwischen den beiden Künstlern steht Leon vor Laras Türe. Was passiert zwischen den drei Charakteren ? Wer wird Laras Herz erobern?

Ein kurzweiliger Roman über die Liebe und ein bisschen über die Selbstfindung.

Bewertung vom 22.10.2021
Nachts, wenn die Sterne leuchten
Carlson, Elli C.

Nachts, wenn die Sterne leuchten


sehr gut

Klappentext:
Smilla Larsen führt das perfekte Leben: beste Karrierechancen, ein Traummann an ihrer Seite und eine Familie im Rücken, die immer für sie da ist. Eigentlich kann nichts mehr schiefgehen. Doch plötzlich ist für das Nesthäkchen der Larsen-Schwestern alles anders.

Sten Ohlsen ist endlich da angekommen, wo er glücklich ist: in Brodershöved, dem verschlafenen kleinen Küstenort an der Ostsee. Hier kann der erfolgreiche Investor fernab aller geschäftlichen Verpflichtungen zur Ruhe kommen. Jedenfalls so lange, bis Smilla Larsen in sein Leben tritt.

Von der ersten Begegnung an steht fest – die beiden sind wie Ebbe und Flut und gehen sich besser aus dem Weg. Doch als das nicht möglich ist, erkennen sie erstaunt, dass die Liebe ganz andere Pläne mit ihnen hat …

Ein Buch mit einem wunderschönen Cover, schöner Schreibstil und man kann diesen Roman als eigenständiges Buch lesen. Es ist kein Problem, dass es sich hierbei um den dritten Teil handelt.

Die Geschichte ist herzerwärmend und sehr schön als entspannendes Buch zu lesen.
Aktuelle Themen wie Umwelt, Klima, vegane Ernährung, Familie, sowie Verlust und Erfolg sind beinhaltet.

Smilla ist eine Frau mit einer klaren Sicht auf ihr Leben; ihr Verlobter ist genau wie sie ein aufstrebender Mensch mit Zielen. Leider kommt es im Leben manchmal anders als man denkt und Smilla’s Leben wird auf Neustart zurückgesetzt und zwar in allen Bereichen.

Stan ist ein erfolgreicher Investor mit Ängsten und einem sehr ausgeglichenen Gemüt.

Die beiden Charaktere sind wie Wind und Feuer - es entfacht eine große Glut ….

Eine sehr schöne Love Story für einen entspannten Leseabend!

Bewertung vom 20.10.2021
Drei Freundinnen fürs Glück
Sepulveda, Karyn

Drei Freundinnen fürs Glück


ausgezeichnet

Es handelt sich um die Freundschaft zwischen drei unterschiedlichen Frauen und deren Stärken.
Es werden jeweils in der Vergangenheit und Gegenwart die Geschichten der Frauen Marie, Dee und Isla erzählt.

Jede der drei Frauen arbeitet durch die Gespräche mit den anderen Frauen ihre eigene Vergangenheit auf, auch die weise 92jährige Marie begibt sich dadurch auf ihre Reise.

Die Charaktere werden liebevoll beschrieben und man kann sich sehr gut in die jeweiligen Leben der Frauen hineinversetzen.
Auch in Rose, sie ist die vierte Frau, welche mit ihrem Mut und Selbstvertrauen vieles möglich gemacht hat!

Zu den Protagonisten:

Marie wächst einem durch ihre liebevolle, sympathische Art gleich ans Herz und vor allem die Art, wie sie gelernt hat zuzuhören macht sie so bezaubernd.

Isla ist eine unglaublich starke Persönlichkeit, welche sich dem nicht bewusst ist. Ihre Trauer geht jeder Mutter nahe, da ihr wohl das schlimmste passiert ist, was man sich als Mutter nur vorstellen kann. Und doch kämpft sie diesen Kampf der Hoffnung und lässt sich nicht unterkriegen.

Dee ist ein wunderbar glücklicher Mensch mit einer traumhaften Familie und einer tollen Arbeitsstelle. Und doch steht auch sie immer wieder durch ihre Religion Ängste aus, die sich andere Menschen nicht vorstellen können. Selbst durch Fleiß und Erfolg sind diese Ängste immer vorhanden und können dadurch nicht ausgelöscht werden.
Durch die Freundschaft der drei Frauen und dem Projekt an ihrer Schule lernt Dee, dass jede Erfahrung einen Sinn macht und vor allem einiges über die Ängste der Menschen vor Veränderung.

Ein wunderschöner Satz zum Nachdenken: Seite 226 “Der Schlüssel, um Ängste aus der Welt zu schaffen, ist Verstehen. Sobald man etwas verstanden hat, vermag man es willkommen du heißen.”

Ein wunderschöner liebevoller Roman über Freundschaft, die Stärke der Frauen und den Mut über sich selbst hinauszuwachsen.

…..und es geht vor allem auch darum, dass wir Menschen alle gleich sind und oft auch etwas außergewöhnliches!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 16.10.2021
Sharing - Willst du wirklich alles teilen?
Strobel, Arno

Sharing - Willst du wirklich alles teilen?


sehr gut

Sharing ist ein sehr spannendes Buch, welches man nicht aus der Hand legen möchte.

Strobel hat einen sehr interessanten und komplexen psychologischen Thriller geschrieben, in welchem man nicht mehr weiß, wer nun Opfer oder Täter ist.

Sehr unterhaltsam, spannend und zu empfehlen!

Bewertung vom 15.10.2021
Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden
Kawamura, Genki

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden


ausgezeichnet

Ein wunderschönes Buch, welches uns die Vergänglichkeit aufzeigt.
Was würden wir für mehr Lebenszeit tauschen?

Was ist der Sinn unseres Lebens ….?

Das Buch regt zum Nachdenken an, zeigt uns wie wichtig in unserem Leben Dankbarkeit und Vergebung sind.

Eine Welt ohne Katzen

12