Benutzername: Blubb0butterfly


Bewertungen

Insgesamt 81 Bewertungen
Bewertung vom 14.12.2017
Der Serienkiller, der keiner war
Josefsson, Dan

Der Serienkiller, der keiner war


sehr gut

„Der Serienkiller, der keiner war und die Psychotherapeuten, die ihn schufen“ von Dan Josefsson
Eckdaten
Übersetzung: Stefan Pluschkat
ISBN: 978-3-442-71566-4
btb Verlag (Verlagsgruppe Random House)
2017
559 Seiten + 1 Seite Dank + 15 Seiten Literatur + 15 Seiten Anmerkungen
mit Fotos

Cover
Das Cover ist schlicht, aber dafür ist der Titel umso aussagekräftiger und anziehender.

Inhalt
Schweden, 1991: Sture Bergwall, ein homosexueller Drogenabhängiger und Kleinkrimineller, wird in die Klinik Säter nördlich von Stockholm eingewiesen. In der forensischen Psychiatrie macht er eine Therapie und wird mit Psychopharmaka behandelt. Im Zuge der Behandlung glaubt er, sich an schlimme Traumata aus seiner Kindheit zu erinnert, und gesteht, als monströser Serienkiller Thomas Quick mehr als 30 Opfer vergewaltigt und getötet zu haben. Fast 20 Jahre später stellte sich heraus: Seine Geständnisse waren frei erfunden. Seine Motive: verschreibungspflichtige Drogen, Geltungsbewusstsein und der Einfluss seiner Therapeutin und deren Zirkel, die glaubten, mit diesem Fall Geschichte schreiben zu können.

Autor
Dan Josefsson ist preisgekrönter Autor, Journalist und Dokumentarfilmer. Für „Der Serienkiller, der keiner war“ wurde er mit dem Preis der Swedish Society of Investigative Journalists, dem Johan Hansson Preis für Non-Fiction und dem Swedish Grand Prize for Journalism ausgezeichnet.

Meinung
Als ich den Titel des Buches gesehen hatte, musste ich einfach das Buch haben! Auch die Leseprobe hat mich nicht enttäuscht, denn diese Geschichte ist einfach der Wahnsinn! Danach ist man wie ausgewechselt. Ich konnte am Ende nur denken, wie krank ein Mensch sein muss, dass er einen Kleinkriminellen zu einem Serienmörder macht, nur um Erfolg zu haben? Ist unsere Gesellschaft schon so tief gesunken?
Und dass dieser Justizskandal erst 20 (!!!!) Jahre danach als solcher enthüllt wurde, lässt mich sprachlos werden. Da fragt man sich, wie viele solcher Fälle noch ans Tageslicht gelangen, wenn sich die richtigen Leute dahinterklemmen. Da läuft mit großer Wahrscheinlichkeit etwas falsch. Es ist zwar nicht in Deutschland passiert, aber selbst hier denke ich, dass solche Fälle durchaus möglich sind. Wie kann man jemanden einfach grundlos verurteilen? Da kann ja jeder kommen und jemanden beschuldigen, etwas getan zu haben. Wozu haben wir Gerichte und Richter? Da kann ich echt nur den Kopf schütteln.
Die Geschichte an sich ist sehr fesselnd und interessant, aber ich kam nicht wirklich mit dem Schreibstil zurecht. Er war mir zu, ich weiß nicht, wie ich das erklären soll. Vielleicht erinnerte er mich zu sehr an einen Zeitungsbericht. Es fiel mir zunehmend schwerer, das Buch zu lesen. Trotzdem habe ich es wegen der Geschichte bis zum Ende gelesen. Es regt auf jeden Fall zum Nachdenken an.

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 14.12.2017
Coco - Lebendiger als das Leben!, 2 Audio-CDs

Coco - Lebendiger als das Leben!, 2 Audio-CDs


sehr gut

„Coco – Lebendiger als das Leben!“
Eckdaten
2 CDs
ca. 2h 30 min
8,99 €
ISBN: 978-3-8445-2603-5
Sprecher: Sebastian Christoph Jacob
Übersetzung: Anke Albrecht
Hörspiel
Verlagsgruppe Random House
2017
ab 5 Jahren

Cover
Das Cover finde ich super passend und hat den Titel gut umgesetzt.

Inhalt
Der „Día de Muertos“, der „Tag der Toten“, ist ein traditioneller Feiertag in Mexiko, an dem Freunde und Verwandte zusammenkommen, um gemeinsam der geliebten Verstorbenen zu gedenken, ihnen Zucker-Totenköpfe und Blumen zu bringen. Ausgerechnet an diesem Tag setzt der zwölfjährige Miguel versehentlich eine Kettenreaktion in Gang, die ihn tatsächlich in das Reich der Toten führt und ihn damit in die Lage versetzt, endlich ein Jahrhunderte altes Familiengeheimnis zu lüften. Miguel trifft auf recht lebendige tote Zeitgenossen und erlebt dabei Unglaubliches, das am Ende schließlich in einer Familienzusammenführung der ziemlich anderen Art gipfelt. Denn eigentlich geht es beim Gedenken an die Toten darum, das Leben zu feiern!

Sprecher
Sebastian Christoph Jacob erhielt seine Ausbildung zum Schauspieler zunächst von Maria Körber und Joachim Kerzel, bevor er an der Zürcher Hochschule der Künste studierte. Engagements führten ihn an die Berliner Kammerspiele, an die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin, ans Theater am Kurfürstendamm und an die Komödien in Berlin und Hamburg. Immer regelmäßiger leiht er als Synchronsprecher verschiedensten Schauspielern seine deutsche und spanische Stimme oder ist als Dialogbuchautor und Synchronregisseur tätig. Sebastian Christoph Jacob arbeitet zweisprachig bei Fernsehen, Film und Hörfunk sowie darüber hinaus als Konzertgitarrist, vornehmlich im Bereich der Barockmusik.

Meinung
Danke an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House für das Bereitstellen des Hörspiels! 
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich schon vor dem Erhalt des Hörspiels damit gehadert habe, ob ich mir den Film ansehe oder nicht. Denn die Trailer fand ich schon so lustig und interessant, wobei ich nur zwei gesehen habe und die ähnelten sich doch sehr. Ich finde, dass heutzutage Trailer schon meist die witzigsten Stellen im Film verraten, weshalb ich nur wenige Trailer noch vor dem eigentlichen Film anschaue. Aber ich komme vom Thema ab.
Ich muss als allerstes sagen, dass ich die Sprecherstimme sehr angenehm fand und er hat die einzelnen Figuren authentisch zum Leben erweckt. Ich habe mit Miguel mitgefiebert und gelitten. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle, vor allem hat mich die Sache mit den Toten an meine eigenen verstorbenen Familienmitglieder denken lassen, was mich etwas wehmütig gestimmt hat.
Die Geschichte ist auf jeden Fall etwas für jeden. Jetzt möchte ich mir auf jeden Fall noch den Film ansehen, auch wenn ich etwas spät dran bin. ^^
Die Geschichte lässt uns mehr an die Familie denken, was passend zur Jahreszeit ist. Die Musik spielt eine zentrale Rolle. Aber was vor allem wichtig ist, dass man die Toten zwar ehren soll, aber trotzdem das Leben genießen sollte. ;)

❤❤❤❤,5 von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 11.12.2017
Ohne Gnade / Crossroads Bd.1 (eBook, ePUB)
Raven, Michelle

Ohne Gnade / Crossroads Bd.1 (eBook, ePUB)


gut

„Crossroads – Ohne Gnade“ von Michelle Raven
Eckdaten
eBook
Band 1
ISBN: 978-3-8025-9236-2
2014
Roman
LXY Digital Verlag
359 Seiten

Cover
Das Cover spricht mich nicht gerade an. Ich würde im Buchhandel nicht wirklich danach greifen. Ich habe tatsächlich das Buch nur gelesen, weil ich den Verlag und auch die Autorin toll finde. ^^

Inhalt
Der ehemalige Soldat Warren Harper macht gemeinsam mit seiner siebenjährigen Tochter Emma einen Campingausflug im Olympic National Park. In den letzten Monaten – vor allem seit der Scheidung von Emmas Mutter – hat das Mädchen sich von ihm entfremdet, und Warren möchte den Ausflug nutzen, um sich ihr wieder anzunähern und die Zeit aufzuholen, die er durch seine langen Auslandsaufenthalte verpasst hat. Doch dann verschwindet Emma nachts aus dem Zelt – und für Warren beginnt ein Horrortrip. Er kann seine Tochter nicht finden, niemand hat sie gesehen. Und als er sich völlig verzweifelt an die Polizei der naheliegenden Kleinstadt wendet, ist auch dort keiner in der Lage, ihm zu helfen: Alle verfügbaren Einsatzkräfte fahnden nach zwei Mördern, die nicht weit vom Campingplatz entfernt bei einem Gefangentransport entkommen sind. Für Warren beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Seine letzte Hoffnung ist die Hundetrainerin Angel Burns, die zurückgezogen im Park lebt und die Nähe zu anderen Menschen eigentlich meidet. Doch Angel kann sich der Bitte des verzweifelten Vaters nicht entziehen, und so brechen die beiden gemeinsam mit Angels Suchhund Moonlight in die Wildnis auf – nicht ahnend, dass Emma sich längst in den Händen der entflohenen Verbrecher befindet…

Autorin
Michaela Rabe wurde in Hannover geboren und studierte Bibliothekswesen in Niedersachsen. 2002 veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Michelle Raven ihren ersten Roman. Inzwischen ist sie mit ihren Büchern regelmäßig in den Bestsellerlisten vertreten.

Meinung
Im Prolog liest man von dem Ausbruch der Gefangenen, was ich sehr spannend fand.
Es laufen quasi zwei Handlungsstränge parallel ab, die aber miteinander verbunden sind. Die Autorin hat das zwar gut bedacht und z.T. auch gut umgesetzt, aber die Geschichte konnte mich nicht ganz überzeugen. Die Geschichte an sich ist zwar interessant, aber für mich war sie an einigen Stellen nicht spannend genug.
Die Figuren finde ich aber sehr authentisch, vor allem den ehemaligen Soldaten Warren. Ihn finde ich sehr tapfer. So stelle ich mir einen hingebungsvollen Vater vor, auch wenn er einige Zeit mit seiner Tochter nachholen muss.
Ich kannte bereits andere Werke der Autorin und dachte mir, dass ich es mal mit diesem Buch hier versuchen sollte. Vom Verlag wurde ich auch nur manchmal enttäuscht, also gab ich dem Buch einen Versuch. Leider konnte mich die Geschichte nicht restlos überzeugen. Ich bleibe lieber bei der anderen Buchreihe der Autorin. ^^

❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 27.11.2017
Die stumme Braut des Highlanders
Banks, Maya

Die stumme Braut des Highlanders


ausgezeichnet

„Die stumme Braut des Highlanders“ von Maya Banks
Eckdaten
Roman
Mira Taschenbuch (Harper Collins Verlag)
ISBN: 978-3-95649-744-5
9,99 €
412 Seiten + 4 Seiten Buchvorstellungen
Übersetzung: Nina Hawranke
2017

Cover
Das Cover spricht mich nicht wirklich an. Es liegt wahrscheinlich an den beiden Figuren. Für mich wäre an dieser Stelle sogar eine Zeichnung besser gewesen oder andere Personen.

Inhalt
Die Highland-Clans der Armstrongs und der Montgomerys sind Todfeinde. Um die Fehde zwischen ihnen endlich beizulegen, hat der König die Hochzeit zwischen Eveline Armstrong und Laird Graeme Montgomery befohlen. Eine Zumutung für den stolzen Clanführer der Montgomerys! Denn seine Zukünftige ist weithin als Geisteskranke bekannt, die noch dazu kein Wort spricht! Doch als er seiner jungen Braut zum ersten Mal gegenübersteht, ist er von ihrer Schönheit und ihrem Lächeln wie gebannt. Vielleicht kann er der zarten Highland-Blume zeigen, dass die Sprache des Herzens auch ohne Worte auskommt?

Autorin
Die Nr.1-New York Times-Bestsellerautorin Maya Banks lebt mit ihrer Familie und einer ganzen Schar von Haustieren in Texas und ist ein echtes Südstaatenmädchen. Wenn sie nicht an einem ihrer packenden Romane schreibt, trifft man sie beim Jagen und Fischen oder beim Pokerspielen.

Meinung
Vielen Dank an das Bloggerportal des Harper Collins Verlages für das Bereitstellen des Buches!
Ich kenne diese Reihe der Autorin nicht, bin aber von diesem Buch regelrecht begeistert! Ich liebe diese Autorin, habe aber noch nie etwas Historisches aus ihrer Feder gelesen bzw. ich wusste bis dato gar nicht, dass sie auch in dem Genre unterwegs ist. ^^
Die Geschichte gefällt mir außerordentlich gut, weil die Protagonisten so ganz anders ist als die „normalen“ Figuren. Sie ist nicht perfekt und genau das macht ihren Reiz aus. Und dadurch, dass sie als geisteskrank gilt, ahnen ihre Mitmenschen nicht, was in ihr schlummert. Ihre Entwicklung ist bemerkenswert. Sie ist eine mutige Frau mit einem großem Herzen. Eveline muss man einfach liebhaben!
Außerdem liebe ich das Setting. Schottland ist ein wunderschönes Land und hat eine interessanter, mitunter auch grausame Geschichte. Aber welches Land hat das nicht? Mich hat der Clanalltag sehr fasziniert.
Der Schreibstil ist wunderschön. Ein gelungenes Werk der Autorin! Ich finde es auch toll, dass sie einige schottische Begriffe hat einfließen lassen. Das macht die Geschichte umso authentischer.
Graeme, der Held der Geschichte, war mir anfangs nicht ganz geheuer, weil er so furchteinflößend auf mich wirkte, aber auch in ihm schlummern ungeahnte Gefühle. Vor allem ist die Ausgangslage für die beiden nicht gerade ideal. Da ist es verständlich, dass die Ehe der beiden anfangs nicht sehr gut anfängt. Aber die beiden zeigen uns, dass Liebe auch ohne Worte verständlich gemacht wird. Und er zeigt uns, dass die Liebe über den Hass siegt!
Dieses Buch muss man unbedingt gelesen haben! Ich habe schon gesehen, dass es einen Nachfolger gibt, auf den ich mehr als gespannt bin. Denn die Clanfamilie ist sehr interessant und ich will einfach mehr über sie lesen. Schade finde, dass es keinen Epilog gibt. Ein kleiner Ausblick in die Zukunft der beiden wäre noch toll gewesen. Trotzdem ein sehr gelungenes Buch!

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 27.11.2017
Das Lied des ewigen Nebels
Oliver, Laird

Das Lied des ewigen Nebels


weniger gut

Der Klappentext klang wirklich interessant und auch das Cover hat mich neugierig auf den Inhalt gemacht. Leider kam ich nicht in die Geschichte hinein und das blieb bis zum Ende so. Wirklich schade, denn der Schreibstil war ganz in Ordnung und auch die Grundidee der Geschichte hat mir gefallen.
Ich weiß nicht genau, woran es lag, dass ich nicht in die Geschichte hineingefunden habe, aber dem war eben so. Schade.

❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 27.11.2017
Helden der östlichen Zhou-Zeit Bd.2
Zheng, Wen

Helden der östlichen Zhou-Zeit Bd.2


sehr gut

„Helden der Östlichen Zhou-Zeit. Wiedersehen in der Unterwelt“ von Uen Chen
Eckdaten
Band 2
Comic
Chinabooks Verlag
Übersetzung: Marc Hermann
mit Vokabellisten von Huang Dian
ISBN: 978-3-905816-67-9

Cover
Es ist wahnsinnig gut! Die Figur wirkt so lebensecht, es ist unfassbar! Tolle Farben, toller Zeichenstil, ich bin restlos begeistert.

Autor
Chen Uen (in Pinyin-Lautumschrift: Zheng Wen) wurde 1958 geboren und absolvierte die Fu-Hsin-Handels- und Kunstschule in Taipeh. Als erstem taiwanesischen Comicschaffenden gelang es ihm, sich auf dem japanischen Markt zu etablieren. Seine Werke gelten unter Kennern des asiatischen Comics bereits als Klassiker. Wichtige Werke von Chen Uen sind unter anderem „Legenden von Attentätern“ von 1986, der Zweiteiler „Schwert A Bi“ von 1989-1990, die Trilogie „Helden der Östlichen Zhou-Zeit“ von 1991-1994 und „Der erste Kaiser“ von 2000, eine Biographie des Reichseiniger Qin Shihuangdi. Chen Uen wählt mit Vorliebe historische Stoffe aus der chinesischen Antike. Daneben ist er als Figurendesigner in der japanischen Videospielindustrie tätig.

Der historische Hintergrund
In der chinesischen Geschichtsschreibung bilden die Frühlings- und Herbstperiode (770-476 v. Chr.) und die Zeit der Streitenden Reiche (475-221 v. Chr.) zusammen die Östliche Zhou-Zeit. Damals war das Gebiet, auf dem sich das heutige China erstreckt, ein Flickenteppich vieler Reiche. Allein in der Frühlings- und Herbstperiode wurden dreiundvierzig Herrscher ermordet – sei es von ihren Feinden oder ihren eigenen Beamten -, und über vierhundert Gefechte und Schlachten wurden geschlagen. Es war eine düstere Zeit, in der jedermann nach dem Thron trachtete und Rebellionen an der Tagesordnung waren. Aber zugleich war es auch eine glanzvolle Zeit, geprägt von tiefgreifenden Umwälzungen. Geniale, aufsehenerregende Denker betrachten die Bühne, darunter Konfuzianer, Daoisten, Vertreter der Yin-Yang-Schule und politische Strategen. Chen Uens Episoden erwecken eindrucksvolle Akteure dieser Epoche zu neuem Leben, darunter Herrscher, Philosophen, Generäle, Kriegsstrategen, Attentäter, aber auch einfach Leute, die auf schicksalhafte Weise ihre Spuren in der chinesischen Geschichte hinterlassen haben.

Meinung
Die Thematik des Buches finde ich sehr interessant, weshalb es mich gefreut hat, dass ich das Buch lesen durfte. Kennen tue ich zwar keine dieser Helden, aber es war wirklich interessant, auf diese Art und Weise mehr über diese Persönlichkeiten zu erfahren. Ist viel spannender und interessanter als ein Geschichtsbuch zu lesen. Hier wird einem das Geschehene lebensecht mit Zeichnungen vermittelt.
Die Zeichnungen sind der Hammer! Die Menschen und auch Landschaften sehen so authentisch aus, als würden sie direkt aus den Seiten herausspringen. XD
Mit den Vokabellisten konnte ich zwar nicht wirklich etwas anfangen, aber für Muttersprachler oder Lerner ist das sicherlich eine große Hilfe.
Mich hat anfangs gewundert, warum der Comic so umfangreich ist. Bis ich bemerkt habe, dass die Geschichten jeweils auf Deutsch und Chinesisch abgedruckt sind. Bemerkenswert! Und dann geben die Vokabellisten auch mehr Sinn. ^^

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 27.11.2017
Einen Herzschlag entfernt
Mayer, Tracie Frank

Einen Herzschlag entfernt


sehr gut

„Einen Herzschlag entfernt“ von Tracie Frank Mayer
Eckdaten
Die Geschichte einer Mutter, die für das Leben ihres Sohnes kämpfte
19,95 €
ISBN: 978-3-7751-5805-3
Übersetzung: Pascale Mayer
2017
SCM Hänssler (SCM Verlagsgruppe)
341 Seiten + 4 Seiten Dank + 4 Seiten Die Nachwirkung von Marc Mayer

Cover
Ich finde es niedlich und berührend zugleich. Mir gefällt die Herzfrequenz.

Inhalt
Ein Baby! Für die Amerikanerin Tracie erfüllt sich ihr Traum: Eine romantische Sommerliebe hat sie nach Deutschland geführt. Eine großartige Hochzeit, ein neues Zuhause, ein neuer Name, eine neue Sprache – und ein Baby!
Dann der Schock: Das kleine Herz ihres Sohnes Marc hat nur zwei Kammern, statt der gesunden vier, was Anfang der 80er noch einem Todesurteil gleichkommt. Für sie bricht die Welt zusammen, als der Professor in der Kölner Kinderklinik ihr emotionslos vorschlägt: „Lassen Sie Ihr Baby sterben.“ Ihr Mutterherz bäumt sich auf: Ihr Baby aufgeben? Niemals! Sie kämpft und betet. Was keiner für möglich hält, passiert: Marc überlebt! Das beflügelt Tracie, weiter mit dem Unmöglichen zu rechnen, allen düsteren Zukunftsprognosen zum Trotz. Dann klingelt das Telefon mit einem Ferngespräch aus Amerika. Ein Herzspezialist, mutiger Pionier in der Kinderherzchirurgie, will Marc behandeln. Tracies Kämpferherz wittert Hoffnung…

Autorin
Tracie Frank Mayer wurde in den USA geboren und lebt seit 1984 in Deutschland. Die Autorin, Bloggerin und Referentin wohnt und arbeitet in Köln. Sie handelt mit Immobilien, arbeitet als Sprachcoach und engagiert sich in vielen Charity-Organisationen.
Ihr Sohn Marc ist heute gesund, sportbegeistert und lebt derzeit in Köln.

Meinung
Das Buch ist wunderbar gewesen. Man muss einfach diese unglaubliche Frau bewundern. Für ihre Willenskraft und ihr Kämpferherz. Wenn selbst die Experten ihren Sohn aufgegeben haben, kämpft sie trotzdem für sein Leben. Unglaublich ergreifend! Auch wenn mir der Schreibstil an manchen Stellen nicht so zugesagt hat, weil es so wissenschaftlich wurde, ist er ansonsten gut zu lesen.
Die Fotos lassen einem noch mehr an dem Leben der Mayers teilhaben. Ich habe das Gefühl, dass ich nach dieser Lektüre ein Teil dieser Familie wurde. Ich bin wirklich froh über das glückliche und positive Ende dieser Tragödie.
Die Menschen sollten sich ein Beispiel an dieser Frau nehmen und niemals die Hoffnung aufgeben und kämpfen!

❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 27.11.2017
Mieze Undercover
Teichert, Mina

Mieze Undercover


weniger gut

„Mieze Undercover“ von Mina Teichert und Daniela Katzenberger
Eckdaten
Die Daniela Katzenberger Krimi-Edition
Der 1. Fall für Mieze Moll
12,95 €
316 Seiten
ISBN: 978-3-95910-139-4
Eden Books
2017

Cover
Es ist sehr mädchenhaft und spricht somit eine bestimmte Personengruppe an. Mich persönlich spricht es nicht wirklich an.

Inhalt
Michaela Moll – von allen nur Mieze genannt – hat einen liebevollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Allerdings ist sie von ihrem Alltag zwischen Bauklötzen und Mutti-Stammtisch genervt. Um wieder Abwechslung in ihr Leben zu bringen, bewirbt sie sich um einen Bürojob im Polizeirevier – und wird prompt eingestellt. Gleich an ihrem ersten Arbeitstag platzt die schlagfertige Blondine in einen Undercovereinsatz in einer Tabledancebar. Zum Glück weiß sie sich zu helfen und windet sich als sexy Pole-Tänzerin mal eben aus dem Schlamassel – was ihr eine umgehende Beförderung zur verdeckten Ermittlerin im Rotlichtmilieu einbringt. Den Balanceakt zwischen ihrem Alltag als Mama und ihrer Geheimexistenz als Undercover-Agentin meistert Mieze fortan mit Charme, einer beeindruckenden Beobachtungsgabe und viel Witz.

Autorinnen
Daniela Katzenberger wurde im pfälzischen Ludwigshafen geboren und begeistert seit 2009 Millionen von Zuschauern mit ihren Dokusoaps. Als Schauspielerin hat sie im ARD-Krimi Frauchen und die Deiwelsmilch ermittelt. Auch als Autorin hat sich die schlagfertige Blondine einen Namen gemacht und mehrere Bestseller veröffentlicht. 2016 heiratete Daniela Lucas Cordalis, mit dem sie eine gemeinsame Tochter hat.
Mina Teichert wurde 1978 in Bremen geboren. 2017 stand sie mit Neben der Spur, aber auf dem Weg wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Ihr Vater ist Kommissar a.D., was nicht zuletzt auch Mina Teicherts Leidenschaft für Krimis begründet.

Meinung
Ich glaube, man muss Daniela Katzenberger entweder sehr lieben, um dieses Buch zu lesen oder so wie ich, einfach darauf einlassen. Ich kannte die gute Frau nicht wirklich, um mir eine Meinung zu bilden, aber ich dachte mir, dass ich das mit diesem Buch womöglich ändern könnte, da die Protagonistin Daniela Katzenberger sein soll.
Es fängt sehr alltäglich an. Damit kann sich sicherlich jede Mutter identifizieren.
Mich hat die Geschichte leider nicht mitreißen können. Der Schreibstil war in Ordnung, aber er war auch nicht übermäßig spannend. Ich habe letztlich viel überflogen und am Ende das Buch doch abgebrochen. Die Geschichte war einfach nicht meins.

❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 27.11.2017
Der Weg aus der Finsternis
Zellner, Ingrid

Der Weg aus der Finsternis


ausgezeichnet

Ich war wirklich gespannt, wie es mit dieser unglaublichen Saga weitergehen würde. Da der erste Band mir schon unglaublich gut gefallen hat und ich ihn geliebt habe, habe ich mich umso mehr gefreut, dass die Autorin des zweiten Bandes mich angeschrieben hatte und mir die Chance auf die Fortsetzung des Buches gab! :D Das hat mich riesig gefreut! Es ist klar, dass ich mit gewissen Erwartungen an das Buch herangegangen bin, aber die wurden restlos übertroffen! Das Buch hat mich umgehauen! Ich habe es in zwei Tagen durchgelesen! Es war wirklich sehr spannend und es passierte immer mal wieder etwas Unerwartetes, wenn man schon dachte, dass die Geschichte so langsam ihr Ende findet. ^^
Zuallererst muss ich sagen, dass sich der Schreibstil sehr angenehm lesen ließ. Ich habe eigentlich kaum Unterschiede zum Schreibstil von Simone Dorra merken können. Es war, als würden die beiden Autorinnen eine Person sein. Sehr angenehm zum Lesen! :D
Also die Geschichte hat mich wirklich umgehauen! Es hat mich gefreut, dass es ein Bezug zum ersten Band hergestellt wurde, indem die Protagonisten zu Beginn noch vorgestellt wurden. Aber man kann diesen Band auch getrennt vom ersten Band lesen. Aber der erste Band ist auch sehr lesenswert. ^^
Wie auch beim ersten Band muss ich sagen, dass es mich gestört hat, dass das Glossar hinten war und die Erklärungen nicht direkt als Fußnote auf derselben Seite erklärt wurden. So musste man immer nach dem richtigen Wort suchen. Ich habe es gleich aufgegeben und habe mir das Glossar im Nachhinein erst durchgelesen. Ansonsten wäre mir das zu viel Geblättere gewesen. Aber vielleicht kommen andere damit besser zurecht.
Nochmal zur Geschichte. Mir hat der Protagonist Raja sehr gut gefallen. Ich fand sie sehr authentisch und ich habe sehr mit ihm gelitten. Ich habe immer auf ein glückliches Ende für ihn und seine große Familie gehofft. Anfangs klang das ja nicht sehr vielversprechend, aber es wurde viel besser! Die Geschichte hat mich von der ersten Seite bis zum Schluss richtig mitgerissen und ich konnte wirklich das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich immer wissen musste, wie es weitergeht. Außerdem war der Schreibstil so fesselnd, sodass es nie langweilig wurde. Die Geschichte ist auch sehr vielseitig gewesen.
Anders wie im ersten Band, wo es viele wunderschöne Landschaftsbeschreibungen gab, fokussierte sich diese Geschichte eher auf das Verbrechen und die Vergangenheit und auch Zukunft des Protagonisten.
Jeder sollte unbedingt dieses Buch lesen! Am besten sogar diese Reihe! Sie ist unglaublich gut! Ich habe beide Bände verschlungen und freue mich nun riesig auf den dritten Band, auch wenn das noch sehr sehr sehr lange dauern wird… Leute, lest das Buch! Es ist einfach unglaublich! Absolut lesenswert!

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Bewertung vom 17.11.2017
Die Eiskönigin - Die schönsten Geschichten, 2 Audio-CDs

Die Eiskönigin - Die schönsten Geschichten, 2 Audio-CDs


ausgezeichnet

„Die Eiskönigin – Die schönsten Geschichten“
Eckdaten
Hörbuch
ungekürzte Lesung
2 CDs
ca. 2 Stunden Laufzeit
8,99 €
ISBN: 978-3-8445-2556-4
Sprecherin: Yvonne Greitzke (Synchronstimme von Prinzessin Anna)
Übersetzung: Ronit Jariv, Anke Albrecht
2017
Verlagsgruppe Random House
ab 4 Jahren

Cover
Tolles Cover, wie es nicht anders zu erwarten war. Man muss einfach die beiden Schwestern lieb haben und Olaf, den Schneemann natürlich auch. 

Inhalt
Die Eiskönigin und ihre Freunde verzaubern alle
Ein Wiedersehen mit Anna, Elsa und ihren Freunden. In fünfzehn neuen Geschichten reisen Anna und Elsa in ferne Länder, finden einen neuen Rentierfreund, geben Überraschungspartys und begegnen einem Eismonster. Elsa, Anna, Kristoff, Sven und natürlich Olaf sollen außerdem einem kleinen Troll auf seinem Weg zu einer Kristallzeremonie helfen. Werden sie es mit den Polarlichtern schaffen, diese geheimnisvolle Zeremonie zu finden?

Sprecherin
Yvonne Greitzke, geboren 1987, ist seit ihrem achten Lebensjahr in Kinofilmen, Fernsehserien, Hörspielen, Werbung und Computerspielen zu hören. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung am Lee Strasberg Theatre and Film Institute in New York. Anschließend folgte das Studium Musical/Show an der Universität der Künste in Berlin. Sie leiht ihre Stimme unter anderem Hilary Duff und war zuletzt als Prinzessin Anna in Die Eiskönigin – Völlig unverfroren zu hören.

Meinung
Vielen Dank an das Bloggerportal von der Verlagsgruppe Random House für das Bereitstellen des Hörbuchs! :D
Ich muss sagen, dass dieses Hörbuch für eingefleischte Fans von „Die Eiskönigin“ ein absolutes Muss ist! Neuer Stoff aus dem Königreich Arendelle mit den beliebten Figuren rund um die beiden Prinzessinnen und dem beliebten Schneemann Olaf. Einfach witzig und sehr unterhaltsam!
Nur bei der ersten CD muss ich sagen, dass die Titel vielleicht anders geordnet werden sollten. Sie sind chronologisch nicht richtig und das könnte vielleicht etwas verwirrend sein, wenn man das nicht kennt.
Die Stimme der Sprecherin ist angenehm, vor allem ist sie durch die Filme schon bekannt und die Kinder können das Gehörte somit besser miteinander verbinden.
Einfach ein sehr tolles Hörerlebnis!

❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤