Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Jasminh86
Wohnort: Wuppertal
Über mich:
Danksagungen: 20 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 132 Bewertungen
Bewertung vom 29.05.2020
Spur der Toten (eBook, ePUB)
Viets, Elaine

Spur der Toten (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Mässiger Krankenhauskrimi!

"Spur der Toten "von Elaine Viets und dem Verlag Digitalpublishers ist ein Krimi,indem Todesermittlerin des Chouteau Country Angela Richman nach einer Reihe von Schlaganfällen ins Sisters-of-Sorrow eingeliefert wurde und dort bis zu ihrer, für meiner Meinung nach schnellen Entlassung, behandelt wurde.
Sie kam mit klassischen Symptomen eines Schlaganfalls in die Notaufnahme,behandelt vom äusserst beliebten Neurologen Dr. Gravois der sie nicht richtig behandelt hat und ihr einen Termin für den nächsten Tag gab.
Fast wäre Angela durch den Fehler gestorben,jedoch stand das Glück an ihrer Seite und der gehasste, unbeholfene aber brillante Neurochirurg Dr. Jeb Travis Tritt konnte sie retten.
Die aktuellen Streitereien zwischen den beiden Ärzten bekam jeder im Krankenhaus mit,sodass nach dem Mord an Dr Gravois schnell feste stand,dass Dr. Tritt der Mörder ist.
Angela glaubt felsenfest an Dr. Tritts Unschuld, obwohl sie an Halluzinationen und Gedächtnisverlust leidet.
Sie vertraut ihrem Bauchgefühl und nach einigen fehlerhaften Beschuldigungen ihrerseits kommt sie dem Täter auf die Spur.
Mir hat die Spannung im Krimi teilweise gefehlt,Dialoge zwischen Angela und ihrer Freundin Kati und Ärzten/Therapeuten kamen hier reichlich vor,
im Vordergrund stand jedoch ihre Krankheit und ihr Weg zur Genesung .
Obwohl Angela nicht arbeitsfähig ist versucht sie vom Krankenhausbett aus zu ermitteln.
Auch als sie Ungereimtheiten bei ihrer Krankenversicherung feste stellt wird sie misstrauisch.
Die Ärzte und Angela werden sehr gut beschrieben,auch ansonsten geizt die Autorin nicht mit detailierten Beschreibung,was mir gut gefallen hat.
Der Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr gut,schön flüssig und locker.
Jedoch wollte die gewünschte Spannung bei mir nicht aufkommen,auch nicht am Ende wo es endlich etwas rasanter zuging .
Dr.Tritts nächtliche Hasstiraden gegen Dr. Gravois an Angelas Krankenbett waren irgendwann immer die gleichen.
Der Krimi enthält viele medizinische und forensische Informationen.
Da Elaine Viets selbst Schlaganfallpatientin war ist Angelas Krankengeschichte real und authentisch.

Bewertung vom 24.05.2020
Spur der Rache (eBook, ePUB)
Litz, Doris

Spur der Rache (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Psychoterror pur! 
"Spur der Rache" ist ein spannender Regionalkrimi von Doris Litz und dem Verlag Digitalpublishers,der mich mit seinen gelungenen Wendungen in den Bann gezogen hat. 

Hier spielt der Täter mit seinen Opfer ein extrem verstörendes Psychospiel,mit dem Ziel sie zu brechen. 

Für sein neustes und stärkeres Opfer Sina hat er sich eine spezielle Behandlung ausgedacht,die bei einem Ausflug mit ihrem Mann entführt wurde.

Ihr Mann Jan wurde an der mecklenburgischen Seenplatte tot aufgefunden .

Ein Fehler der Täter,denn so kommt Kripochef Thorwald Johannsson mit seinem Soko-Team Alexander Bierbrauer und Katie Hansen dem brutalen und geschickten Täter auf die Spur. 

Ihre Ermittlungen ergeben,dass mehrere Fälle aus der Vergangenheit dieser Art zu dem aktuellen Fall zusammen passen und es beginnt ein Verwirrspiel der feinsten Art mit vielen Wendungen. 

Die Autorin hat mir oft einen Täterverdacht geliefert und mich so ständig auf falsche Fährten geführt ,dessen Ende sehr gelungen ist. Der Schreibstil ist spannend,aufregend und flüssig.

Ab und zu erfuhr ich private Ausschnitte aus Katie Hansons Leben mit ihrem unsymphatischen Freund.

Hier war mir zuerst nicht klar wie die Szenen zum Rest passen.

Aber auch hier bekam ich im weiteren Verlauf des Krimis eine Antwort,die mich positiv überrascht hat. 

Jeder einzelne Protagonist wird sehr gut beschrieben und dargestellt,sodass sie sehr menschlich rüber kommen. 

Die packenden Ermittlungen der Soko sind gründlich und gut recherchiert,was diesen Krimi nochmal punkten lässt.Er ist deswegen sehr authentisch und teilweise emotional. 

Die Spannung steigt hier von Seite zu Seite an,ein sehr gelungener und schockierender Krimi.

Bewertung vom 23.05.2020
Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden
Groth, Susi

Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden


ausgezeichnet

Amüsante Unterhaltung für Normalo-Muttis!
"Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden"von Susi Groth und dem Verlag Eulenspiegel ist eine unterhaltsame,humorvolle und sehr realistische Lektüre,bei der ich oft lauthals und herzhaft lachen musste.
Denn die Autorin und Mutter zweier Rabauken beschreibt ihren Alltag und ihre Erfahrungen im Kindergarten,auf dem Spielplatz und mit anderen Müttern auf eine herrlich humorvolle,aber auch wahre Art.
Ihr Schreibstil ist schön locker und detailiert ,oft hatte ich das Gefühl das Susi Groth vor mir sitzt .
Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und redet ihren Familienalltag nicht nur schön,es wird nicht nur von den Höhen einer Mutter geschrieben,auch nervenaufreibende Momente mit Kindern werden hier schonungslos offen und ehrlich zugegeben.
Ihre Welt ist nicht nur rosa,was viele Mütter in der Realität behaupten.
Kein Kind ist perfekt,deswegen muss es eine Mutter auch nicht sein.
Sie schreibt von ihren "normalen" Stärken und Schwächen im Umgang mit ihren Kindern,worin ich mich unheimlich oft selbst gesehen habe.
Sie kann keine drei stöckige Glitzer-Einhorn-Torte backen,sie gibt ihren Kids Süssigkeiten und zieht manchmal den IPad -Joker(darauf guckt ihr Nachwuchs am liebsten Paw Patrol),sie flucht ,sieht klamottentechnisch nicht perfekt gestylt aus und benutzt das Wort "Nein"öfter als fünf mal am Tag.
Doch ihre Stärke ist ihre Liebe zu ihren Jungs,sie kann sehr ausdauernd mit ihnen kuscheln und erzieht sie ohne Druck.
Sie erfindet kein Talent bei ihnen um sich bei Helikopter-Müttern und in PEKIP-Gruppen beliebt zu machen.
Ihre Selbstironie macht sie sehr symphatisch,ihre Beschreibungen und Kritik der selbsternannten "Super-Moms"teile ich,denn auch ich kenne bei drei Kindern so eine Art Mütter zu genüge.
Ich habe so viele Situationen von ihr selbst erlebt,gerade aus der Kindergartenzeit,die ich erfolgreich verdrängen konnte,die beim Lesen aber wieder in Erinnerung gerufen worden sind:-).
Susi Groth ist keine "Gesunde-Nachhaltige-Perfekte-Supermom "die toll dazu steht und ich ihr vollkommen recht gebe.
Ein sehr zu empfehlendes und humorvolles Buch,mein Mann hat es direkt nach mir gelesen .
Ich habe ihn noch nie so oft während des lesens lachen gehört!

Bewertung vom 22.05.2020
Wie man 13 wird und die Welt rettet / Wie man 13 wird... Bd.3 (eBook, ePUB)
Johnson, Pete

Wie man 13 wird und die Welt rettet / Wie man 13 wird... Bd.3 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ein cooler Kinderroman über Vampire!
"Wie man 13 wird und die Welt
rettet "von Pete Johnson und dem Verlag arsEdition ist der dritte Band über Markus 'Leben,der an seinem dreizehnten Geburtstag erfährt, was in ihm steckt.
Er ist ein Halbvampir.
Nachdem er die Nachricht verdaut hat,macht er sich mit seinen besonderen Fähigkeiten vertraut.
Auf der Suche nach weiteren Kräften kommt dann noch die Pubertät dazu,begleitet von seinen Eltern,die ihn mit Atemübungen und Selbsthilfekursen nerven.
Dann gibt es noch Tallulah,ein symphatisches Mädchen worin Markus verliebt ist.
Sie überzeugt ihn von einem gefährlichen Vampir, der in der Stadt sein Unwesen treibt .
Die gemeinsame Jagd beginnt und Markus' heldenhafte Art die Welt zu retten ist spannend,lustig,cool und leicht gruselig beschrieben.
Hier wird aus Markus 'Sicht in Form von Einträgen geschrieben,die locker und leicht zu lesen sind.
Er beschreibt seinen Alltag sehr realistisch.
33 Kapitel plus Prolog haben eine angenehm kurze Länge,
hier kommt keine Langeweile auf.
Das Abenteuer von Markus, Tallulah und Gracie hat meiner 10- jährigen Tochter und mir sehr gut gefallen.
Obwohl es das erste Buch der Reihe ist was wir gelesen haben hatten wir keine Probleme mit den jeweiligen Protagonisten.
Hier wird alles sehr gut beschrieben und man ist schnell in der Geschichte drin.
Das witzige und bunte Cover ist toll gelungen,es passt perfekt zum Inhalt und zu Teenies.
Das Buch ist ab 10 Jahre empfohlen,meiner Tochter hat es sehr gut gefallen.

Bewertung vom 20.05.2020
Römisches Finale / Commissario Di Bernardo Bd.2
Korsakova, Natasha

Römisches Finale / Commissario Di Bernardo Bd.2


ausgezeichnet

Ein hervorragender musikalischer Krimi!

Das Cover von" Römisches Finale,ein neuer Fall für
Commissario Di Bernardo " der Autorin Natasha Korsakova und dem Verlag Heyne ist sehr gelungen,es ist farblich schön gestaltet und zeigt auf dem ersten Blick schon die im Kriminalroman vorhandene italienische Atmosphäre und Spannung.
Die Autorin hat einen durchgehend spannenden,flüssigen und lockeren Schreibstil.
Ihre Beschreibungen der Schauplätze und Protagonisten sind sehr detailliert ,sodass ich während des lesens klare Bilder vor Augen hatte.
Dies hat den Krimi sehr authentisch und real erscheinen lassen.
Auch die Gestaltung der kurzen Kapitel haben mir sehr gut gefallen,einige Cliffhänger haben dafür gesorgt das ich nicht lange für das Buch gebraucht habe.
Der Spannungsbogen ist von Anfang bis Ende konstant vorhanden,hier empfand ich nichts langweilig oder unpassend.
Das Privatleben der italienischen Ermittler Commissario Di Bernardo und seinem Kollegen Ispettore Del Pino hat hier sehr gut reingepasst und auch die Charactere der beiden wurden toll ausgearbeitet.
Sie sind ein sehr symphatisches Team,ihre sorgfältige Ermittlungsarbeit hat mir sehr gut gefallen.
Del Pino hat oft für humorvolle Szenen gesorgt,während Di Bernardo ein sehr gefühlvoller Protagonist ist,dessen Gefühle und Seele von der Polizeiarbeit nicht abgestumpft sind.
Das Verhältnis zu seinem Sohn war sehr liebevoll beschrieben.
Auch die restlichen Protagonisten haben mir dank der ausführlichen Beschreibungen sehr gut gefallen.
Natasha Korsakova hat für viele spannende Wendungen gesorgt,sodass ich bis zum Schluss nicht auf den Täter
des ermordeten und weltberühmten Pianist Emile Gallois kam.
Ein gelungenes und durchgehendes Verwirrspiel.
Ich hatte zwar immer jemanden in Verdacht,der sich im Nachhinein nicht bestätigt hat.
Deswgen war das Ende sehr überraschend ,der Krimi beinhaltet zwei Handlungsstränge und der Zusammenhang hat für ein geniales römische Finale gesorgt.
Neben diesen Punkten wurde ich gleichzeitig nach Rom und in eine stilvolle Musikwelt entführt.
Einige erwähnten Musikstücke habe ich mir auf YouTube angehört,da die Autorin mich so neugierig gemacht hat.
Ein sehr gelungener musikalischer Krimi,der den Erfolgsdruck in der Musikwelt und dem dazu gehörigen Neid sehr gut zur Geltung gebracht hat.

Bewertung vom 18.05.2020
Das Bee-Team (eBook, ePUB)
Ruth, Alexander

Das Bee-Team (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ein wunderschöner Roman für gross und klein!
Wer auf der Suche nach einem wunderschönen Kinderroman über Themen aus der Natur und Tierwelt ist,dem kann ich wärmstens
"Das Bee-Team "von Alexander Ruth empfehlen.
Der Autor hat mich mit dem tollen Cover schon sehr beeindruckt,aber diese fantasiereiche und sehr lebhafte Geschichte hat meine Tochter und mich verzaubert.
Dieses Buch gefällt nicht nur Kindern ab acht Jahren,auch Erwachsene werden schnell in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist so magisch,flüssig und locker,seine detailierten Beschreibungen sind sehr real,womit er bei mir beim Lesen für wunderschöne bunte und klare Bilder gesorgt hat.
Ich wurde ins Tumbawunda-Tal entführt und konnte dort einiges erleben und erfahren.
Die Protagonisten Oskar und Romy haben mir sehr gut gefallen,ein sehr symphatisches Geschwisterpärchen.
Alexander Ruth hat den sechs -jährigen Jungen und das vier-jährige Mädchen wunderbar "erschaffen".
Zusammen mit den Ninjas der "Fantastic-Ten"und der pinken "Eisprinzessinen-Gang"habe ich tolle Abenteuer und Entdeckungen erlebt.
Gelungene Wendungen und Überraschungen machen diesen Roman zu einem Lesegenuss .
Vieles hat hier auch die Fantasie meiner Tochter angeregt,was mir besonders gut gefallen hat.
Auch ernste und nachdenkliche aktuelle Ereignisse und Themen wurden hier sehr gut und kindgerecht mit rein gebracht und erklärt.
Ich musste oft mitfiebern,zu keiner Zeit wurde es hier langweilig.
Das Ende des Romans hat mir richtig klasse gefallen,sodass ich die Geschichte mit einem Lächeln im Gesicht abschließen konnte.
Ein sehr gelungener und vielfältiger Roman für gross und klein!

Bewertung vom 15.05.2020
Der brasilianische Mörder (eBook, ePUB)
Gomes, Chris

Der brasilianische Mörder (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ein gelungener Cosy-Krimi !

Was unternimmt man nicht alles,um seine Follower in die Höhe steigen zu lassen und seinem Blog mehr Aufmerksamkeit zu schenken?
Barbara will reich und berühmt werden und hat mit ihrem Freund Carlos den brasilianischen Mörder erfunden. 
Sie kommt so ihrem Ziel sehr nah,aber mit unvorhersehbaren Folgen. 
In "Der brasilianische 
Mörder "von Chris Gomez gehen erfundene Blogbeiträge von Carlos Gomes alias brasilianischer Mörder und Barbara um die Welt,indem sie Morde und Mordfantasien an Frauen auf humorvolle Weise beschreiben und ins Internet stellen. 
Doch als eine Leiche einer jungen Frau auftaucht steht Carlos unter Mordverdacht . 
Das Kripo- Ermittlerteam von Delegado Amorim in Rio de Janeiro macht sich auf die Suche nach der Wahrheit,mir hat das Team charakterlich richtig gut gefallen. 
Sehr symphatisch mit humorvollen Dialogen zwischen den Ermittlern . 
Besonders Mac, ein Praktikant bei der Kripo kam witzig rüber,ohne albern gewirkt zu haben. 
Direkt am ersten Tag seines Praktikums wird er mit dem Leichenfund konfrontiert. 
Insgesamt werden alle Protagonisten hervorragend beschrieben und teilweise liebevoll ausgearbeitet,von Carlos hatte ich ebenfalls einen sehr symphatischen Eindruck. 
Er ist klein,hat einen riesigen Kopf und stottert. 
Mit seiner dicken Brille und buschigen Augenbrauen konnte ich ihn mir bildlich sehr gut vorstellen. 
Eine Mischung aus niedlich und potthässlich laut seiner Einschätzung. 
Ausserdem kam sein verunsicherter,ängstlicher und pessimistischer Character sehr gut zur Geltung. 
Die taffe Barbara ist das komplette Gegenteil,beide ergänzen sich aber hervorragend. 
Chris Gomez beschreibt alles sehr detailiert,sie hat bei mir für sehr klare Bilder gesorgt. 
Ihr flüssiger,spannender und humorvoller Schreibstil gefiel mir richtig gut. 
Sie hat mit ihrer humorvollen Art nicht übertrieben,sodass der Krimi nicht albern gewirkt hat. 
Mit dem Ende wurde ich überrascht,denn damit habe ich nicht gerechnet. 
Immer wieder haben mich verschiedene Wendungen erwartet,ich bin bis zum Schluss nicht auf den Täter gekommen. 
Auch ein Trio aus Österreich hat hier für Spannung und Stimmung gesorgt,von dem ich sehr gerne gelesen habe. 
"Der brasilianische Mörder "ist ein gelungener Cosy-Krimi mit toller Spannung und klasse Protagonisten!

Bewertung vom 09.05.2020
Der letzte Sturm (eBook, ePUB)
Hasenkopf, Marco

Der letzte Sturm (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Nichts für Seekranke!"Der letzte Sturm: Ein Fall für Rosa Bach" von Marco Hasenkopf und dem Verlag Digitalpublishers ist ein gelungener Krimi mit spannenden und abwechslungsreichen Wendungen auf hoher See. 
Für Hauptprotagonistin 
Rosa Bach,BKA-Ermittlerin beginnt auf dem Stückgutschnellfrachter MS Leviathan ein Wettlauf gegen die Zeit,denn ein Serienmörder treibt dort ein perfides Spiel mit ihr und weiteren Seminarteilnehmern,die dort alle ein 
"Hertz- Anti-Stress-Seminar"besuchen sollen. 
Jeder Teilnehmer ist psychisch angeschlagen,im weiteren Verlauf sinkt die Stimmung jedes Einzelnen immer tiefer.
Der Anfang beginnt mit Rosas letzem Fall, wodurch sie sehr traumatisiert wurde und deswegen auf der MS Leviathan landet.
Ihre Posttraumatische Belastungsstörung soll dort behandelt werden. 
Auf dem Frachtschiff von Hamburg nach New York soll sie in der Abgeschiedenheit des Ozeans Ruhe finden. 
Doch aus der Ruhe wird nichts,denn schnell verschwinden Personen und der erste Mord lässt nicht lange auf sich warten. 
Sie ermittelt und hat nicht nur körperlich,sondern auch psychisch sehr zu kämpfen. 
Ein perfides Spiel beginnt und plötzlich wird Rosa von den Schatten ihrer Vergangenheit eingeholt .
Dieses Katz und Maus Spiel ist richtig spannungsgeladen,ausserdem sorgt der Autor für sehr reale Bilder,da er Protagonisten,Schauplätze auf der MS Leviathan und vor allem das Wetter hervorragend beschreibt. 
Ich konnte beim lesen die Kälte und den Wind, bzw.die Stürme fühlen.
Gänsehautfeeling ist hier auf jeden Fall vorhanden. 
Der Krimi ist gut aufgebaut,ich habe nicht nur aus der Sicht von Rosa aus gelesen sondern auch aus den Perspektiven der andern Teilnehmer. 
Immer wieder wurde ich durch tolle Wendungen überrascht,hier konnte ich viel mitraten und bin trotzdem nicht auf das gelungene Ende gekommen.
Ausserdem wurde ich ständig in die Irre geführt,ein gelungenes Verwirrspiel. 
Der Schreibstil ist wie gesagt sehr detailiert,flüssig und spannend. 
Rosa war mir von Anfang an symphatisch,was sich auch bis zum Schluss nicht geändert hat. 
Ein starker Character trotz psychischer Probleme. 
Nach dem Krimi werden noch ein paar Fachbegriffe erklärt ,auch zu den Besatzungsmitgliedern/Protagonisten gibt es eine kurze Zusammenfassung. 
Mir hat" Der letzte Sturm" sehr gut gefallen .

Bewertung vom 05.05.2020
Stille Schuld (eBook, ePUB)
Friewald, Gerlinde

Stille Schuld (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ein guter und packender Krimi !
"Stille Schuld" von Gerlinde Friewald und dem Verlag Digitalpublishers ist ein weiterer 
Nick-Stein Krimi,der mir wie beim ersten Teil "Narbefrau"spannende Unterhaltung von Anfang bis Ende geboten hat.
Hauptprotagonist Nick Stein aus Mödling in Österreich ,Profiler beim BKA strotzt nach seinem letzten Fall wieder vor Energie,liebt schöne Frauen und Kaffee,an Frauengeschichten ist er nach seiner letzten Beziehung aber erst einmal nicht interessiert. 
Auch hier hat er wieder bewiesen, dass er ein hervorragender Ermittler ist,der sich voll und ganz in seine Fälle hineinversetzen kann und sich von nichts ablenken lässt. 
Er schafft es, sich von seinem Bauchgefühl und scharfen Verstand leiten zu lassen,was ihm in diesem Fall wieder auf die richtige Spur gebracht hat.
Ich war sofort in dem Krimi vertieft,erneut haben mich neue und überraschende Wendungen erwartet,das eBook an die Seite zu legen ist mir nicht leicht gefallen. 
Alle Protagonisten und Schauplätze wurden ausführlich und detailliert vorgestellt und beschrieben,ich hatte schnell deutliche und klare Bilder vor Augen,die sehr real waren.
"Stille Schuld "ist ein fesselnder Krimi mit guten und sympathischen Ermittlern. 
Der Spannungsbogen hält sich die ganze Zeit konstant hoch,der Schreibstil ist wunderbar flüssig,mitreißend und verständlich,die Autorin hat mich damit automatisch in den Bann gezogen. 
Ein grausamer Serienmord und eine Mauer aus Schweigen,Nick Stein und sein Team hatten alle Hände voll zu tun,um diesen schrecklichen Fall aufzuklären. 
In einer Wiener Villa wurden sechs Leichen gefunden,die auf bestialische Art und Weise umgebracht wurden. Alle gekreuzigt und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. 
Die Suche nach dem gemeinsamen Nenner der Opfer und das Motiv des Täters stellt die Ermittler vor einer erschreckenden Aufgabe. 
Die Wahrheit die ans Licht kommt ist einfach grausam und verstörend, der Fall hat mich ebenfalls mitgenommen. 
Ein guter und packender Krimi mit einem fantastischen Ende!

Bewertung vom 03.05.2020
Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen im Funpark
Löwenberg, Ute; Richter, Martine

Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen im Funpark


ausgezeichnet

Kniffliger Rätselspass !

Gefangen im Funpark - Ravensburger Exit Room Rätsel ist ein Rätselbuch mit leichtem Gruselfaktor für Kinder ab acht Jahre.
Das Buch ist sehr robust und das Cover ist den Rätseln entsprechend gestaltet,es macht auf den ersten Blick neugierig und verspricht durch die mysteriöse Gestaltung grosse Spannung.
Nach einer kurzen und genauen Einleitung wurde meiner Tochter versprochen,dass es nur einen Ausgang im Funpark gibt,der einzig und allein durch geschicktes knobeln und rätseln zu finden ist.

Stifte,Schere und Schmierpapier sollten bereit liegen bevor es los geht.
Zwei spannende Rätselfälle standen meiner Tochter bevor,die einiges an Konzentration verlangen.
Nach dem ersten Rätsel wird die erste geschlossene Doppelseite aufgetrennt,damit es weiter gehen kann.
Hier müssen sich die Kinder alle Aufgaben richtig konzentriert durchlesen,um sie lösen zu können.
Man ist lange mit dem kompletten Buch beschäftigt,was ich richtig klasse finde.
Dies ist kein Rätsel für zwischendurch,sondern was fürs Köpfchen,sodass die Kinder eine Zeit lang ordentlich beschäftigt sind.
Ins Buch reinschreiben/falten/zerreißen/schneiden/malen,alles ist erlaubt.
Nachdem meine Tochter sich aus dem etwas anderen Freizeitpark befreien konnte war sie mächtig stolz auf sich.
Ihr hat das Buch grossen Spass gemacht,was ich ihr deutlich angemerkt habe.