Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: ELLI2015
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 11 Bewertungen
12
Bewertung vom 17.06.2021
Französisches Roulette / Bruno, Chef de police Bd.13
Walker, Martin

Französisches Roulette / Bruno, Chef de police Bd.13


ausgezeichnet

Auch in seinem 13 Fall findet Bruno den Mörder in seiner bewährten Manier. Diesmal geht es um die russischen Aktivitäten, um Oligarchen mit Beziehungen zur russischen Führung und Verbindungen in die Ukraine, die im Perigord Fuss fassen wollen.
Ein alter Bauer wird in seinem Hof tot aufgefunden. Er scheint ohne Fremdverschulden gestorben zu sein. Aber es tauchen Gerüchte auf. Alles wäre ohne Aufsehen zu erregen abgelaufen, hätte er nicht kurz vor seinem Hinscheiden seine Kinder enterbt. Bruno fängt an zu ermitteln und stösst auf Machenschaften um eine Nobelaltersheim, nein man sollte sagen eine Seniorenresidenz mit Verbindungen zu russischen Oligarchen. Beim Lesen hat man wieder die einzigartige Landschaft des Perigord vor Augen und Bruno überrascht erneut mit seinen Kochrezepten.
Bruno zieht wieder alle Register seiner vielfältigen Verbindungen und findet auch diesen Fall zum Täter.
Wieder ein Martin Walker, den man kaum weglegen kann.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 26.02.2021
Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls
Salazar, Noelle

Uns gehört der Himmel. Die Flight Girls


ausgezeichnet

Die Handlung des Romans beginnt in Hawaii im Jahr 1941. Das amerikanische Militär hat junge flugbegeisterte Frauen als Fluglehrerinnen verpflichtet, um Piloten auszubil-den. Eine dieser flugsüchtigen Ausbilderinnen ist die junge Audrey Coltrane, ein Mäd-chen aus wohlbegüterter texanischer Familie, mit Kerosin im Blut. Sie ist vor ihrer domi-nanten Mutter geflüchtet, um ein eigenes selbstbestimmtes Leben zu führen. Dann gerät sie in den Angriff der Japaner auf Pearl Harbour hinein. Ein Tag, der in Audreys Leben alles verändert. Am eigenen Leib spürt sie Angst, das Grauen des Krieges, Trauer, Ver-zweiflung und den Tod von guten Freunden. Das wohlbehütete Mädchen, das sich nie für Männer interessiert hat lernt auf dem Fliegerstützpunkt und in dieser schrecklichen Kriegszeit einen Mann kennen und beginnt eine Freundschaft mit dem von ihren Kolle-ginnen vielumschwärmten Lieutenant James Hart.
Um ihren Alpträumen von Hawaii zu entfliehen schließt Audrey sich den »Women Airforce Service Pilots« an. Obwohl Audrey auch in dieser Zeit Freundinnen durch Flug-zeugunfälle verliert, gibt sie ihre Passion - das Fliegen - nicht auf.
Lieutenant James Hart, ebenfalls ein begeisterter Flieger, hat sich nach dem Angriff auf Pearl Harbour freiwillig nach Europa zur Unterstützung der alliierten Truppe gemeldet. Er und Audrey bleiben die ganzen Jahre des Krieges in Briefkontakt.
Audrey erkennt mit den Jahren, dass es nicht nur Freundschaft ist, was sie für James empfindet.
Die Beiden treffen sich für ein Wochenende als James ein paar Tage aus Europa nach Amerika zurückkehrt, um ein Flugzeug in die USA zu überführen. Dieses Wochenende verändert Audreys Gefühle und sie erkennt, dass sie James liebt genauso wie er sie.
Es zeichnet sich ab, dass der 2. Weltkrieg bald vorbei sein wird. Dann erhält Audrey eine Nachricht von James Schwester, dass James an der Deutsch-Französichen Grenze ab-gestürzt ist und vermisst wird.
Audrey entscheidet sich ihrem Gefühl zu folgen und James in Frankreich zu finden...
Schon das gelungene Cover zieht den Leser in Bann und macht Lust zu Lesen. Von der ersten Seite an ist der in "Ich-Form" geschriebene Roman packend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es in wenigen Tagen verschlungen.
Zum ersten Mal habe ich durch das Buch von diesen Pilotinnen in Amerika erfahren, die mit vielen Widerständen zu kämpfen hatten. Sie waren zu dieser Zeit keine Militärange-hörigen und als Frauen hatten sie mit vielen Anfeindungen und frauenfeindlichen An-griffen der Männer zu kämpfen.

Bewertung vom 02.01.2021
Die Karte der zerbrochenen Träume
Joukhadar, Zeyn

Die Karte der zerbrochenen Träume


ausgezeichnet

Ein Buch mit wunderschönen Bildern, die vor den Augen des Lesers entstehen.
Dieses Buch besticht mit wunderschönen Bildern, die vor den Augen des Lesers entstehenund durch seine einzigartige Sprache. Wenn man anfängt zu lesen, kann man den Roman kaum zur Seite legen.
Es sind zwei Geschichten, die hier erzählt werden. Die Geschichte von Nour und ihrer Familie in der Gegenwart und das Märchen der jungen Rawiya, welches im 12. Jahrhundert spielt.
Nour wird als jüngste von drei Töchtern syrischer Einwanderer in New York geboren. Als der Vater viel zu füh verstirbt, entschliesst sich die Mutter mit den Töchtern, in ihre Heimat Syrien zurückzugehen und in die Nähe des besten Freunds ihres verstorbenen Mannes zu wohnen.
Doch das Syrien, das Nours Mutter noch kannte, existiert nicht mehr. Krieg und Terror beherrschen das Land. Das Haus indem die drei Töchter mit der Mutter leben wird vollkommen zerstört. Nours ältere Schwester wird beim Angriff auf das Haus schwer verletzt und die kleine Familie flieht nach Damaskus.
Ohne ein festes Dach über dem Kopf entschließt sich die Witwe mit den Kindern vor dem Krieg in Syrien nach Spanien zu fliehen.
Der Weg führt die Flüchtlinge durch Jordanien, Ägypten, Libyen, Algerien und Marokko. Auf der Suche nach Trost und Ablenkung flieht Nour vor der Realität erzählt sich das Märchen von Rawiya, einer mutigen jungen Frau, die sich im 12. Jahrhundert dem berühmten Kartografen al-Idrisi anschließt, um die Kunst des Kartenzeichnens zu erlernen. Viele Orte, die Rawiya durchreist, liegen auf der Route von Nour und ihrer Familie. Damals wie heute lauern viele Gefahren auf der langen Reise.

Bewertung vom 02.01.2021
Das Buch Ana
Kidd, Sue Monk

Das Buch Ana


ausgezeichnet

Das Buch Ana, ein Buch, das man kaum aus der Hand legen kann.
Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, so spannend und vielschichtig ist der Roman von Sue Monk Kidd. Das Buch ist in der Ich-Form der Hauptakteurin, der jungen Jüdin, Ana geschrieben und beginnt als sie 14. Jahre ist. Ana, eine junge und hochbegabte Frau, die als privilegierte Tochter im Haushalt des engsten Beraters von Herodes Antipas aufwächst. Sie spricht mehrere Spachen und kann Schreiben. Ana rebelliert dagegen, dass Frauen keine Rechte haben und keine eigenen Entscheidungen treffen können. Schon mit 14 Jahren verfasst und sammelt sie Geschichten von Frauen aus der Bibel und danach von Frauen, die unter der Vormundschaft der Männer leiden. Von ihrem Vater soll Ana mit einem reichen alten verwitweten jüdischen Händler verheiratet werden. Der aber noch vor der Hochzeit stirbt. Dann wollen ihre Eltern Ana als Konkubine an Herodes Antipas verschachern, um noch mehr Macht und Ansehen zu erhalten. Ana rebelliert erneut. Zufällig sieht Ana auf dem Markt Jesus und verliebt sich in ihn. Sie heiraten und Ana und Jesus leben die nächsten Jahre bei seiner Familie. Ana, lernt den Pflichten einer Ehefrau eines armen Schreiners und Steinmetzes nachzugehen. Jesus nennt sie "Kleiner Donner". Die altbekannte Geschichte von Jesus wird im Roman nur am Rande gesteift. Im Mittelpunkt steht Ana, die für die Gleichheit von Mann und Frau mit allen ihren Fasern kämpft.

Bewertung vom 02.01.2021
Sag immer Deine Wahrheit
Ferencz, Benjamin

Sag immer Deine Wahrheit


ausgezeichnet

Gib niemals auf - Ein Buch zum immer wieder lesen!
Benjamin Ferencz
Sag immer Deine Wahrheit. Dieses Buch ist auf Grundlage eines Interviews von Nadia Khomami, einer Reporterin des Guardian, mit Benjamin Ferencz geschrieben worden. Schon das Cover mit dem beeindruckenden Gesicht des Chefanklägers der Nürnberger Prozesse, dessen Augen soviel ausdrücken,zieht mich in Bann. Nach einem kurzen Vorwort der Reporterin erfahre ich einiges über das Leben, die Beweggründe und Prinzipien dieses unermüdlichen Kämpfers für Gerechtigkeit und Menschlichkeit. Benjamin Ferencz hat als Soldat beim Militär und bei seiner nachfolgenden Tätigkeit im Stab von General Patton so unbeschreibliche Grausamkeiten gesehen und trotzdem behielt er seinen Optimismus, seine Hartnäckigkeit und seinen Glauben an die Zukunft. Leider ist das vorliegende Buch zu kurz ich hätte mir zu allen Kapiteln umfangreichere Erklärungen und Ausführungen gewünscht. Ein Buch das man nur wärmsten empfehlen kann!! Viele der Aussagen dieses großen Mannes (Wirkliche Grösse hat nichts mit Länge zu tun) in diesem Buch,
können in jeder Lebenslage helfen.

Bewertung vom 02.01.2021
Die Erben von Seydell - Das Gestüt / Die Gestüt-Saga Bd.1 (eBook, ePUB)
Martaler, Sophie

Die Erben von Seydell - Das Gestüt / Die Gestüt-Saga Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Gelungen und sehr Spannend - Macht Lust auf den zweiten Band!!!
Sophie Martaler
Die Erben von Seydell - Das Gestüt. Dieser erste Band der Trilogie lässt den Leser von der ersten Seite an eintauchen in die Welt der Vergangenheit und der Pferde. Der Schriftstellerin gelingt es, indem sie die Handlung immer durch die Zeiten und die verschiedenen Länder, England, Deutschland und Spanien, springen lässt, die Spannung zu steigern.
Ich bin schon ganz gespannt auf den zweiten Teil und wie die Geschichte weiter geht.

Die Handlung dreht sich um das Gestüt Seydell in der Lüneburgerheide, zwei Brüder und deren Lebensgeschichte. Der Ältere, überheblich, neidisch und rücksichtslos und sein jüngerer Bruder Alexander ein Pferdekenner und anerkannt und beliebt bei Mitarbeitern und Pferdeleuten. Allerdings lieben beide Brüder die selbe Frau.
Aber leider ist Alexander der Nachgeborene und erbt beim Tode des Vaters garnichts.
Mittellos verlässt er nach einem Streit mit seinem Bruder den Hof und nimmt nur den wertvollen
Zuchthengst mit auf seine Flucht vor seinem rachsüchtigenBruder und so nimmt das Schicksal seinen Lauf......

Bewertung vom 02.01.2021
Dort, wo die Zeit entsteht
Wengenroth, Claudia

Dort, wo die Zeit entsteht


ausgezeichnet

Poesie der Rauhnächte- Sehr lesenswert!
Claudia Wengenroth
Dort, wo die Zeit entsteht.
Das Cover des Buches deutet in idealer Weise bereits auf den Inhalt hin.
Katharina, eine junge Krankenhausärztin will in der Berghütte ihrer Familie Erholung und Frieden, vom Stress, Überforderung und zu vielen Nachdiensten finden. Erschöpft, ausgelaugt und übermüdet erreicht sie in der Zeit der mystischen Rauhnächte die Hütte in den verschneiten Bergen. Katharina bekommt Besuch von der alten Bergbäuerin Irmelin, die unterhalb der Berghütte den Bergbauernhof ihrer Familie bewirtschaftet und sich das Jahr über um die Ferienhütte kümmert . Die so unterschiedlichen Frauen lernen sich langsam kennn, legen ihre gegenseitigen Ressentiments ab und nähern sich an. Katharina, ein zutiefst unsicherer Mensch gewinnt von Tag zu Tag mehr Ruhe und Sicherheit. Sie erlaubt sich von ihren Grundsätzenund Regeln abzuweichen. Sie lässt es zu, dass Traum und Wirklichkeit verschwimmen und für sie eine Heilung stattfindet.
Ein Buch, das für mich sehr gelungen mit viel Poesie die Zeit zwischen den Jahren beschreibt.
Einzig die vielen Teeaufbrüh-Beschreibungen könneten gekürzt weren.

Bewertung vom 02.01.2021
Als die Welt stehen blieb
Lunde, Maja

Als die Welt stehen blieb


ausgezeichnet

Maja Lunde Als die Welt stehen blieb - Geschrieben mit sehr viel Sensibilität und Einfühlungsvermögen!!!
Maja Lunde trifft mit diesem Werk den Nerv dieser verrückten und außergewöhlichen Zeit.
Sie beschreibt in Tagebuchform den Zeitraum vom 11.03.2020 bis zum 28.03.2020. Die Zeit des "lookdown" und wie sie und ihre Familie spürt, dass Corona nicht weit weg in China ist sondern hier direkt bei uns stattfindet.
Maja Lunde beschreibt die Zeit in ihrer Familie, die vielfältigen Ängste und Unsicherheiten aber auch und die kleinen Freuden und das Besinnen auf das Wesentliche in dieser sich verlangsamenden und doch so verrückten Zeit. Es sind auch viele positive Dinge,die Maja Lunde und somit wir alle aus dieser Zeit lernen und mitnehmen können. Achtsamkeit, Demut, um nur zwei zu nennen.
Ein sehr ehrliches Buch, die Ängste und Unsicherheiten, die jeder in dieser Corona-Zeit hat, werden offen beschrieben.
Maja Lundes Buch ein Buch zum wiederholten Lesen und daraus Lernen!

Bewertung vom 02.01.2021
Mookie - Weihnachten mit Schwein
Wohnlich, Laura

Mookie - Weihnachten mit Schwein


ausgezeichnet

Weihnachten steht vor der Tüt, Joachim leidet an einem burnout, seine Freundin hat sich zu allem Unglück von ihm getrennt,er verlässt kaum noch seine Wohnung und sein Konsum an Alkohol wird von Tag zu Tag grösser.

Da bringt der Postbote ein Paket, dem ein junges Minischwein entspringt.
Leider ist der Absender unleserlich und Joachim macht sich auf die Suche nach dem Schenker des Schweinchens.
Joachim findet einen Namen für das kleine lustige Schweinchen und nennt es Mookie.

Die Suche durch die weihnachtliche Stadt mit Mookie wird für Joachim ein Weg zurück ins "normale Leben".
Ein Roman in gutem Deutsch geschrieben, der von Seite zu Seite neugierig macht wie es weitergeht.
Ein Buch mit einem überraschenden Schluss, den man das ganze Jahr über lesen kann. Wirklich empfehlenswert!!

Bewertung vom 21.07.2020
Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis / Kommissarin Isabelle Bonnet Bd.7
Martin, Pierre

Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis / Kommissarin Isabelle Bonnet Bd.7


ausgezeichnet

"Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis / Kommissarin Isabelle Bonnet Bd.7" . Der neue Fall scheint anfangs gar kein Fall zu sein, denn in seiner unnachahmlichen Art fährt der Assistent von Madame le Commissaire eine junge Frau an, die dadurch ihr Gedächtnis verliert. Damit kommen nach und nach Verbrechen zutage und am Ende wird sogar der fränzösische President gerettet.
Wie in den vorangegangenen Krimis spannend und zugleich fesselnd zu lesen. Die Personen sind sehr gut beschrieben. Das Buch macht Lust auf Südfrankreich.
Danach freut man sich schon auf den Nächsten Krimi von Madame le Commissaire!

12