Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: elkamake


Bewertungen

Insgesamt 23 Bewertungen
Bewertung vom 23.08.2020
Expedition Natur: WILD! Der Steinkauz
Stütze, Annett; Vorbach, Britta

Expedition Natur: WILD! Der Steinkauz


ausgezeichnet

Was wir jetzt alles über Steinkäuze wissen!

Das Buch "WILD! Der Steinkauz" von Stütze & Vorbach sowie dem BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) ist eine tolle Mischung aus Geschichte und lehrreichen Informationen.

Am Anfang wird eine Geschichte über eine Steinkauzfamilie in 6 Kapiteln erzählt, danach stellt sich sozusagen der Steinkauz vor. Ein sehr interessanter Steckbrief in dem man erst einmal über den Körper des Steinkauzes informiert wird, die verschiedenen Arten von Eulen, Kauz und Uhu und deren Unterschiede bzw Gemeinsamkeiten, den Tagesablauf des Steinkauzes, sie er jagt, frisst, was auf seinem Speiseplan steht, über das Steinkauzjahr, den Nestbau und die Aufzucht der Jungen. Am Ende wird gezeigt wo Steinkäuze leben und sich wohl fühlen bzw die gefährlichen Situation für Steinkäuze.

Wir können das Buch jedem nur empfehlen.

Bewertung vom 02.06.2020
Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen in der Burg
Scheller, Anne

Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen in der Burg


ausgezeichnet

Mega!!

Das Ravensburger Exit Room Rätsel Buch „Gefangen in der Burg“ ist super. Sowas haben wir noch nicht gesehen. Die Rätsel sind abwechslungsreich, manche leichter, manche schwerer. Wir müssen zugeben dass wir schon einige Tipps lesen und auch bei ein, zwei Lösungen spicken mussten ;-)).
Man kommt in den ersten Raum, von hier aus wird man zum nächsten Rätsel geleitet (die sind nämlich nicht hintereinander angeordnet sondern durcheinander) und wenn man das Rätsel gelöst hat erfährt man auf dem Bild des Raumes welches das nächste Rätsel ist. Nach Raum 1 kommt noch ein 2. Raum von dem aus es wieder Rätsel zu lösen gibt. Löst man das letzte Rätsel ist man befreit.
Wir fanden es fast zu schade das Buch zu zerschneiden, reinzumalen oder reinzuschreiben. Wir haben die Rätsel entweder auf einem separaten Schmierzettel gelöst, mit dem Tablet abfotografiert und mithilfe des Bildbearbeitungsprogramms gelöst oder wenn man tatsächlich schneiden musste dann haben wir diese Seite kopiert. Jetzt sind die ursprünglich „verschlossenen“ Seiten mit Büroklammern wieder „verschlossen“ und wir können die Rätsel später nochmal machen. Ich bin mir sicher dass sie uns da genausoviel Spaß machen. Unsere Lieblingsbücher lesen wir ja auch öfter ;-)).

Bewertung vom 06.05.2020
Fahrzeuge auf der Baustelle
Erne, Andrea

Fahrzeuge auf der Baustelle


ausgezeichnet

Für Groß und Klein sehr informativ und anschaulich erklärt

Das Wieso Weshalb Warum Buch „Fahrzeuge auf der Baustelle“ ist sehr gut und interessant aufgebaut. Es wird darüber berichtet woher die Baufahrzeuge kommen, also wo sie über Nacht abgestellt werden. Hier lernen die Kinder schon über Radlader, Tieflader, Hochlöffelbagger, große Muldenkipper, Umschlagbagger etc.. Man sieht eine Mechanikerin zu einem Dumper geht um ihn zu reparieren. Wenn man die Klappe aufklappt sieht man sie am Motor schrauben. Es wird erklärt dass manche Fahrzeuge eine Straßenzulassung haben, andere nicht. Ein Kompaktmobilbagger hat zum Beispiel eine Straßenzulassung und darf 20 km/h fahren. Manche Baufahrzeuge werden mit einem Tieflader zur Baustelle befördert. Allerdings braucht man bei 20 km/h ziemlich lang bis man bei einer Baustelle ist die meist ja auch nicht ums Eck liegt. Also ist so ein Tieflader eine tolle Sache. Bei Baggern wird erklärt warum sie Alleskönner sind, dass sie einen Unterwagen mit Rädern oder Raupen haben, wo sich was befindet. Man kann auch die Schaufeln am Bagger abnehmen und gegen anderes Werkzeug wie eine Fräse, einen Hydraulikhammer oder einen Verdichter mit Rüttelplatte austauschen. Ganz nach Bedarf. Es wird den Kindern anschaulich erklärt warum nicht alle Bagger Räder haben. Blättert man um erfährt man welche Fahrzeuge Rohre, Kies, Platten oder Beton zur Baustelle bringt, dass ein Dreiseitenkopper seine Ladefläche schräg anheben und Sand oder Kies nach hinten oder zur Seite abladen kann. Dann stellt sich die Frage wer die schwersten Lasten hebt. Auch in hohe Höhen wie beim Bau eines Fußballstadions. Wie man einen Kran aufbaut, wie ein Kranführer zur Fahrerkabine hinaufkommt und wieso ein Kran nicht umkippt. Wie kommen die Löcher in einen Berg so dass ein Tunnel entsteht? Wie kommen Rohre zum Beispiel für eine Abwasserleitung oder eine Gasleitung in die Erde? Und so weiter. Wir haben bis jetzt schon sehr viel Zeit mit dem Buch verbracht und unglaublich viel gelernt. Die Kinder sind begeistert weil das Buch abwechslungsreich und sich die Bilder durch die vielen großen und kleinen Klappen immer wieder verändert. Wir sind riesen Fans dieser Reihe!!

Bewertung vom 06.05.2020
Tagesschau und Co. - Wie Sender und Redaktionen Nachrichten machen
Welk, Sarah

Tagesschau und Co. - Wie Sender und Redaktionen Nachrichten machen


ausgezeichnet

So lernen Kinder auch was darüber wie Nachrichten entstehen

In diesem Buch lernen Kinder etwas darüber was Nachrichten sind, wie sie entstehen, welche Arten von Nachrichten es gibt und dass es Nachrichten für Kinder und für Erwachsene gibt. Wie wurden früher die Nachrichten übermittelt? Und eigentlich ist schon ein Zettel mit einer Mitteilung von der Mama für ihr Kind eine Nachricht. Immer wieder sind im Buch Interviews mit diversen Nachrichtensprechern von Erwachsenennachrichtensendungen und Kindernachrichtensendungen, Auslandskorrespondenten sowie von Leuten die dort im Hintergrund arbeiten/arbeiteten. Am Anfang des Buches ist z.B. ein Interview mit Ingo Zamperoni, dem Tagesthemensprecher. Die Kinder bekommen einen kleinen Einblick in den Tagesablauf bzw. die Arbeit eines Nachrichtensprechers. Der Unterschied von „öffentlich-rechtlichen“ und „privaten“ Fernseh- und Rundfunksendern wird erklärt, auch wie Journalisten Nachrichtentexte schreiben - also den Aufbau der Texte. Am Anfang steht das Wichtigste, je näher man dem Ende des Textes kommt desto banaler wird er. Die persönliche Meinung ist in einem Nachrichtentext nicht maßgeblich, das muss getrennt werden. Ein weiteres Thema ist, wie Nachrichtenjournalisten überhaupt erfahren was in der Welt passiert ist. Welche verschiedenen Quellen stehen hier zur Verfügung. In einem Kapitel geht es darum was man machen kann wenn Nachrichten einem Angst machen. Was ist Boulevard-Journalismus, warum sind in Nachrichtensendungen manchmal die Gesichter von Menschen unkenntlich gemacht, dürfen Journalisten in Deutschland berichten über was sie wollen, wie finden Journalisten die Wahrheit heraus, machen Journalisten trotzdem Fehler... Es wird über Geschichten in Nachrichtensendungen geschrieben bei denen was schief gegangen ist. Im letzten Kapitel geht es um das Problem mit „Fake News“. Wer erfindet diese falschen Nachrichten und warum.
In dem Buch wird Jugendlichen ab 10 Jahren sehr gut das Thema Nachrichten nähergebracht. Es informiert, ist durch die Interviews von Nachrichten“menschen“ unterhaltsam und es sind immer wieder kleine Rätsel eingebaut. Ich finde das Buch eine großartige Idee und bin begeistert!!

Bewertung vom 02.03.2020
Freefall - Die Wahrheit ist dein Tod
Barry, Jessica

Freefall - Die Wahrheit ist dein Tod


ausgezeichnet

Sehr guter Erzählstil

Mir hat der Thriller FREEFALL von Jessica Berry sehr gut gefallen. Er war spannend, abwechslungsreich, interessant, hatte eine Liebesgeschichte . Ich denke es ist alles darin vereint was ein mitreißender Roman braucht. Ich fand es vor allem sehr interessant zu erfahren wie alles aus Alisons Sicht war. Die Zeit als sie sich noch mit ihren Eltern verstanden hat und auch die Zeit danach. Die anfänglich schwere Zeit und die Zeit als sie dann ihren Ben kennenlernte. Auch die Sicht von ihrer Mutter fand ich sehr interessant. Diese Szenen wechselten meiner Meinung nach zur richtigen Zeit und so konnte man Alisons Sicht und auch das Erlebte ihre Mutter kennenlernen. So eine flüssige Art der Erzählung habe ich selten erlebt.

Bewertung vom 01.03.2020
Chilli, ich und andere Katastrophen
Szillat, Antje

Chilli, ich und andere Katastrophen


ausgezeichnet

Sehr unterhaltsam, genau richtig für Kinder ab 9 Jahren

Das Buch "Chilli, ich und andere Katastrophen" von Antje Szillat ist ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges Kinderbuch ab 9 Jahren. Die Zeichnungen von Zapf passen perfekt dazu und machen das noch zu einen schönen Leseerlebnis. 

Es geht um den 11jährigen Jelko der in der Schule immer von Bert Branco und seiner Clique gehänselt wird. Einmal wird er von Bert Branco wegen seinem Nachnamen "Pudelund" gehänselt indem er ihn Pudel nennt oder ihm nachbellt, zum anderen lässt Bert auch sonst keine Situation aus um Jelko zu ärgern den er als sein Opfer auserkoren hat. Auch wenn Jelko seine Freundin Lotte hat die ihm zur Seite steht, mehr als aus Bert aus dem Weg gehen können die beiden fast nicht tun. Doch plötzlich begegnet Jelko Chilli, einem (von jetzt an seinem) roten Wunsch-Feuerfrettchen das nur er sehen kann und über das er sich zuerst aufregt, das er aber mit der Zeit immer mehr in sein Herz schließt. Durch Chillis Hilfe wird Jelko selbstbewusster und bekommt auch die Probleme mit Bert Branco in den Griff.

Bewertung vom 10.02.2020
Knochengrab (MP3-Download)
Cooper, Ellison

Knochengrab (MP3-Download)


ausgezeichnet

Hochspannung!

Knochengrab von Ellison Cooper ist ein sehr spannender Roman. Es beginnt mit einer privaten Wanderung von Max Cho und seiner Leichenspürhündin Kona durch den Shenandoah Nationalpark. Er freut sich schon auf das Essen bei seiner Mutter als Kona plötzlich anschlägt. Auf der Suche nach dem Ursprung des Geruchs den Kona wahrnimmt kommen sie an eine Stelle an der erst nichts zu erkennen ist - bis Max in eine Grube fällt aus der er nicht mehr herauskommt. In dieser Grube findet er und später auch die FBI Agentin Sayer Altair mit ihrem Team menschliche Knochen die viele Jahre alt sind bzw. Leichen welche erst wenige Tage alt sind. Im Laufe des Thrillers erfährt man auch von von den derzeit noch lebenden Opfern die der Entführer auf perfide Weise quält - um irgendwann auch ihre Leichen zu entsorgen? Oder auch nicht, er hält ja sein Versprechen... Ich möchte an dieser Stelle nicht zuviel verraten.

Ich kenne den ersten Fall von Sayer Altair noch nicht, will ihn mir aber auf alle Fälle auch anhören. Ich bin mir sicher das rentiert sich.

Bewertung vom 06.01.2020
Rachs Rezepte für jeden Tag
Rach, Christian

Rachs Rezepte für jeden Tag


ausgezeichnet

Ein sehr besonderes Kochbuch

Dieses Kochbuch zu Rezensieren ist für mich eine sehr besondere Sache. Denn jedes Mal wenn ich mir das Kochbuch zur Hand nehme und durchblättere denke ich "nein, das ist kein Kochbuch für jeden Tag". Die Zutaten sind zu speziell, die Rezepte ebenso. Dann blättere ich weiter und bei irgendeinem Rezept bleibe ich hängen und denke mir das ist es, das will ich ausprobieren. Dann blättere ich weiter und finde plötzlich mindestens 15 andere Rezepte bei denen es mir ebenso geht. So ging es mir seitdem ich das Kochbuch bekam. Was mir ganz besonders ins Auge stach war das Rezept für die Schakschuka. Ich habe mal bei Tim Mälzers Kochsendung diese Schakschuka gesehen und sie unglaublich interessant gefunden. Seitdem möchte ich Sie unbedingt probieren. Ich habe auch ein Rezept ausprobiert von dem ich letztendlich nicht wirklich überzeugt war. Die Zutat der eingelegten Salzzitrone mit dem Rezept dazu fand ich schon sehr interessant und da gab es dann auch schon zwei Rezepte die ich unbedingt ausprobieren wollte. Gesagt getan, die Schakschuka war wirklich gut, die Salzzitronen sind total lecker. Es klingt wirklich komisch und ich wundere mich über mich selbst aber ich nasche die Salzzitronen tatsächlich scheibchenweise einfach so zwischendurch. Ich finde sie unglaublich lecker. 
Als Nachspeise habe ich uns noch den Bananen-Zimt-Quark von Seite 191 gemacht. Wir haben ihn mit Genuss verschlungen. Ich muss allerdings zugeben dass ich mir den Arbeitsschritt die Zartbitter Schokolade zu hacken und in einem Wasserbad zu schmelzen gespart habe, ich habe einfach ein Glas Schokoladensoße die man vom Eis verzieren kennt gekauft. Es war eine unglaublich leckere Nachspeise. Es gibt noch so viele Rezepte die ich unbedingt ausprobieren will. Die Apfelpfannkuchen kenne ich bereits, die habe ich schon mal gemacht. Ebenso das Rühreibrot mit Krabben von Seite 163. Das ist mega lecker. Was ich auch unbedingt machen möchte sind die Hähnchenkeulen aus dem Tontopf von Seite 166. Bei der Ofendorade mit Kartoffeln, Salat und Zitronen-Kräuter- 
Vinaigrette von Seite 158 bin ich wirklich gespannt. Die will ich ganz nach Rezept ausprobieren allerdings fürchte ich dass die Kartoffeln nicht ganz fertig sind und die Dorade zu trocken sein wird wenn die Kartoffeln durch sind. Ich bin gespannt und werde meine Rezension dann aktualisieren. Ich hoffe ich täusche mich, allerdings ist nehme ich ein ähnliches Rezepte immer mit in den Urlaub  und beim Zubereiten brauche ich meist deutlich mehr Zeit für die Kartoffeln. Und bereits da schneide ich die Kartoffeln relativ klein. Dieses Rezept macht mich unglaublich neugierig...... 


Update: Ich habe die Ofendorade mit Kartoffeln, Salat und Zitronen-Kräuter- 
Vinaigrette von Seite 158 gemacht. Die meisten Kartoffeln waren durch, man muss nur darauf achten dass die Kartoffelstücke wirklich nicht zu groß sind. Die größeren Stücke waren noch nicht ganz fertig. Die Dorade war lecker, die Kartoffeln auch. Wir mögen die Kartoffeln mehr gewürzt, deshalb haben wir noch Pommessalz dazugemischt. Die Vinaigrette war sehr zitronig und erfrischend. Das so Zitronige muss man mögen. Ich mochte es.

Bewertung vom 29.11.2019
Abenteuer Geschmack!
Vries, Antje de

Abenteuer Geschmack!


ausgezeichnet

Nicht nur das Cover ist toll

Das Kochbuch "Abenteuer Geschmack" von Antje de Fries besticht schon beim Anblick des Covers. Es handelt sich dabei nicht nur um ein Kochbuch, es beinhaltet auch unglaublich viele Informationen zu den Zutaten. Bei der Leseprobe war ich mir erst nicht sicher wie das Verhältnis von Information zu Rezepten sein wird. Nachdem ich mir das Buch angesehen habe bin ich positiv überrascht über die vielen unterschiedlichen Rezepte zu den Informationen.

Ins Auge sind mir zum Beispiel gleich die Moussaka mit Lammfleisch, der fleischlose Burger (mit Bohnen), der Pulpo mit Kartoffeln und Pimiento, Ajvar mit Hüftsteak und Joghurt gestochen. Es sind tolle Kürbis- und Fenchelrezepte enthalten, der Tomatensalat mit Kokos - Chili- Limette (allerdings habe ich mich hier gefragt wo man denn diese tollen Tomatensorten herbekommt) sieht lecker aus. Die Rösti mit Kartoffel-Pilz-Ragout, der Kartoffelstampf mit karamellisiertem Apfel und Kalbsleber, der bunten Spargelsalat mit Zitrone und Parmesan, auch sehr raffiniert ist der Spargel in Haselnussteig mit Orangen-Butter-Mayo fand ich äußerst ansprechend. Der Spargel "en Papillote" dessen pures Aroma durch das Garen in eigenem Saft (in Backpapier) besehen bleibt finde ich super - hierüber wird noch 1 Seite extra erklärt. Die gegrillten Artischocken mit Petersielen-Minze-Pesto, die Rote-Bete-Suppe mit Dill, Garnelen und Buttemilch finde ich auch toll. Das Rezept von Wirsing und Reh aus dem Ofen mit Port-Kirsch-Sauce und Wirsingchips schließt die Rezepte letztlich ab.

Es werden oft auch alternative Zutaten in den Rezepten aufgeführt. Zum Beispiel kann man statt Safran Kurkuma verwenden, statt Butter Kokosöl, statt einem Bund Estragon z.B. Thai-Basilikum oder Zitronenmelisse.

Dass man, wenn man nach diesem Kochbuch kocht, besondere Zutaten braucht finde ich nicht schlimm - man will ja das Abenteuer Geschmack erleben.

Bewertung vom 26.11.2019
Das Geheimnis von Shadowbrook, 2 MP3-CD
Fletcher, Susan

Das Geheimnis von Shadowbrook, 2 MP3-CD


ausgezeichnet

Claras Welt und ihre gläsernen Knochen

Das Geheimnis von Shadowbrook ist ein sehr schönes Hörbuch. Jutta Seifert hat hierfür meiner Meinung nach die perfekte Vorlesestimme. Es wird von Clara Waterfield erzählt die an der Glasknochenkrankheit leidet und daher in ihren ersten Lebensjahren kaum das Elternhaus verlassen kann. Die Möbel werden so gedämmt dass sich Clara ihre empfindlichen Knochen nicht brechen kann - was jedoch doch immer wieder geschieht. Clara liest sehr viel in der großen Bibliothek ihres Elternhauses und lernt so viel über Botanik und anderes. Ihr sind echte Berichte viel lieber als Romane. Denn so kann sie, wenn schon nicht in echt, die Welt kennenlernen. Man erfährt über Claras Mutter die in Indien aufgewachsen ist und dann nach London verbannt wurde. Dort hat sie Mr. Waterfield geheiratet und kurz darauf die kleine Clara zur Welt gebracht. Später konnte Clara auch etwas die Welt außerhalb ihres Hauses erkunden. Dies hörte leider auf als ihre Mutter schwer erkrankte. Da kümmerte sich Clara so rührend um ihre Mutter wie urprünglich ihre Mutter um sie. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter hat sie London weiter erkundet was ihr aber zu voll und unruhig war. Über Umwege kam sie als Botanikerin nach Shadowbrook….
Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Es war für mich faszinierend in Claras Welt abzutauchen.