Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Franzi303
Wohnort: Jesendorf bei Schwerin
Über mich: Buchbloggerin, Ehefrau, Pendlerin und mehr :)
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 50 Bewertungen
Bewertung vom 12.09.2019
Du wirst mir verfallen / Hunting Angel Bd.2
Wonda, J. S.

Du wirst mir verfallen / Hunting Angel Bd.2


sehr gut

Das Cover:
Band 2 von Hunting Angel Cover ist genauso wie Band 1, diesmal ist der Stoff der Ledercouch in einem wunderschönen Weinrot. Der Stacheldraht und die weißen Federn sind schon wie auf dem ersten Band sehr schön.

Die Geschichte:
Ly Silver und Eden befinden sich in einem Flugzeug über Las Vegas, als Eden erwacht. Ly will unbedingt die Wahrheit von Eden wissen, weshalb er sie foltert, um ihr dann wiederrum zu helfen. So gesteht Eden, die nicht sterben will, und genug von Schmerzen hat, warum sie mit Gaylen Edwards zusammengearbeitet hat. Der ist nun hinter ihr her, weshalb Ly Eden mit zu seinen Geschäften nimmt. Eden merkt bald, dass Silver und seine Freunde nicht die Bösen sind, wie sie anfangs gedacht hat. Und sie fühlt sich auf unerklärliche Weise immer mehr zu Ly hingezogen, hat auf verschiedenste Weisen Sex mit ihm. Doch hinter all dem steckt ein Plan von Eden. Denn sie will sich an jemandem aus ihrer Vergangenheit rächen ...

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt damit, dass Ly das Gedächtnis des Lesers/der Leserin erst einmal mit den Ereignissen aus Band 1 auffrischt, was ich sehr gut fand. Ly hat Eden also in seiner Gewalt, spielt sein Spiel mit ihr, foltert sie, um ihr dann wieder zu helfen. Eden jedoch spielt auch mit, verführt Ly im Flugzeug. Um sie immer bei sich zu haben, nimmt Ly sie mit nach Mexico City und nach Singapur. Sie verbringen normale Zeit miteinander, haben ein Date, gehen Shoppen und erzählen sich gegenseitig neue Dinge über sich. So erfährt Eden mehr über Ly, C und Wres, während Ly selbst eines von Edens größten Geheimnissen/Sehnsüchten erfährt. Sie geben sich viel (und damit meine ich nicht nur Sex), aber sie nehmen sich auch einiges.

Ich muss zugeben, dass ich diese 'Beziehung', die Ly und Eden haben, nicht wirklich verstehe. Das zwischen ihnen ein Hin und Her. Sie scheinen sich irgendwie ja zu mögen und fühlen sich zueinander hingezogen, doch auf der anderen Seite können sie auch tiefsten Hass füreinander empfinden. Das verwirrt mich ziemlich, aber nicht jede Beziehung muss gleich sein. Ly und Eden sind eben etwas Besonderes, und so ist es auch mit ihrer Beziehung. Eden erfährt dann auch, wie die anderen Frauen leben, die Ly, Wres und C befreit haben. Sie fühlt sich trotz allem, was sie erfährt, zu Ly Silver hingezogen. Das ist schon ein bisschen merkwürdig, vor allem, da manche Dinge sie abstoßen, andere Dinge sie aber magisch anziehen. Besonders gefallen hat mir, dass Wres noch in Singapur auftaucht, und Ly und Eden ein bisschen ... durcheinanderbringt.

Am Ende ist die Gruppe wieder vollzählig und es kommt zum Showdown, bei dem es viel Action und ein paar Geständnisse gibt. Das Ende habe ich so nicht erwartet, und ich muss auch zugeben, dass ich die letzten Seiten mehrmals lesen musste, um zu verstehen, warum das getan wird, was eben getan wird. Und dann war ich nur geschockt und saß mit einem Fragezeichen vor dem Buch. Denn das Ende ist wirklich ein fieser Cliffhanger. Doch Band 3, 'Fürchte dich vor mir' ist ja bereits erschienen, sodass ich gleich weiterlesen kann.

Geschrieben ist die Geschichte wieder aus Sicht von dem 'Engel' und dem 'Jäger', ein Kapitel trägt jedoch den Namen 'Der Freund' und ist aus dessen Sicht geschrieben. Das hat mir echt gut gefallen und es hat auch sehr gut gepasst. Auch gibt es wieder einige, echt gute erotische Szenen, die einem die Röte ins Gesicht steigen lässt. Aber genau das liebe ich so an den Geschichten von Jane S. Wonda :)

Meine Bewertung:
Mir hat der zweite Band der 'Hunting Angel' Trilogie gut gefallen. Er war für mich jedoch nicht ganz so gut wie der erste Band. Irgendwie waren mir ein paar Dinge zu verwirrend, zu undurchsichtig. Aber ich bin gespannt, wie Ly und Edens Geschichte enden wird, und vergebe für diesen zweiten Band vier Sterne.

Bewertung vom 19.08.2019
Broken Fairytale: Violet
Jacobs, Lizzy

Broken Fairytale: Violet


ausgezeichnet

Das Cover:
Das Cover zeigt einen sehr attraktiven Mann mit braunen Haaren, der in einem bräunlichen Hemd vor einem sandfarbenen Hintergrund zu sehen ist. Er hebt die linke Hand, sieht aus, als will er sich mit dieser durchs Haar fahren. Ein sehr schönes Cover, das gut zu Connor passt.

Die Geschichte:
Nach dem Tod ihres Mannes Charlie ist Violet aus ihrem gewohnten Umfeld in New York geflohen und arbeitet nun in Kanada in einer Skihütte als Kellnerin. Eines Tages lernt sie unter ungewöhnlichen Umständen Connor kennen, mit dem sie sich sofort zankt, der aber stark mit ihr flirtet. Doch Violet ist nicht bereit für etwas festes, da sie ihren verstorbenen Mann einfach nicht vergessen kann, und es für Betrug an ihm hält. So haben sie und Connor einmaligen, unbedeutenden Sex. Doch danach verbringen die beiden sehr viel Zeit miteinander. Violet erzählt Connor von ihrer Vergangenheit, wie sie früher war, und wie sie sich verändert hat. Dabei merkt sie, wie vertraut ihr Connor ist, und dass sie sich von ihm angezogen fühlt. Doch kann sie sich von Charlie losreißen und ihr Happy End finden?

Meine Meinung:
Zum allerersten Mal gehört habe ich von der Reihe, als mich die Autorin Lizzy Jacobs auf Instagram anschrieb und mich fragte, ob ich ihr Buch 'Broken Fairytale - Violet' lesen möchte. Es ist der 4. Band einer Reihe, der die Geschichten abschließt, der jedoch auch einzeln gelesen werden kann. Es geht also um Violet, dessen Ehemann vor drei Jahren bei einem Verkehrsunfall gestorben ist. Sie hat ihren Halt verloren, alles in New York erinnert sie an ihre große Liebe. Doch dann trifft sie Connor. Er hat so eine wundervoll humorvolle und sympathische Ausstrahlung, dass ich ihn gleich ins Herz geschlossen habe. Er ist frech und sagt, was er denkt. Das gefällt mir sehr an ihm.

Er flirtet so unglaublich offensichtlich mit Violet, dass ich echt erstaunt war. Und dann verrate ich vermutlich nicht zu viel, wenn ich sage bzw. schreibe, dass sie Sex haben. Sehr guten Sex, doch es soll eine einmalige Sache gewesen sein, ohne Verpflichtungen. Danach verbringen die beiden sehr viel Zeit miteinander, lernen sich viel besser kennen. Violet vertraut ihm ihre Vergangenheit an, die mich sehr überrascht hat, und mit der ich nicht gerechnet hatte. Doch Violet muss sich irgendwann ihrer Vergangenheit stellen. Dabei helfen ihr ihre Freunde Rose, Lilly und Dallas, die ihre Geschichten in Band 1-3 erzählen.

Auch wenn ich diese Vorgeschichten nicht gekannt habe, bin ich trotzdem gut beim Lesen klargekommen. Mir hat Violets Geschichte echt mega gut gefallen. Es gab witzige, erotische, aber auch ernste Szenen. Ich habe gelacht, geweint und mitgelitten. Auch wenn das Ende irgendwie vorhersehbar ist, hat Autorin Lizzy Jacobs die Story mit vielen tollen Kleinigkeiten geschmückt, die ich geliebt habe. Dies betrifft vor allem die Szenen mit Charlie, die ich super schön finde. Und auch das Ende ist einfach wundervoll. Der Schreibstil ist übrigens sehr flüssig zu lesen. Geschrieben ist die Geschichte aus Violets Sicht in der Ich-Form.

Für mich ist 'Broken Fairytale - Violet' ein wirklich schönes Buch mit allem, was sich das Herz von einem Liebesroman wünscht. Und das geht auch ohne Vorkenntnisse der ersten drei Bände, die ich mir jetzt trotzdem durchlesen werde, einfach, weil ich neugierig auf die Geschichten von Rose, Lilly und Dallas bin ;)

Meine Bewertung:
Mir persönlich hat 'Broken Fairytale - Violet' sehr gut gefallen. Es ist ein wunderschöner Liebesroman mit viel Liebe und Humor, mit Wortwitz und Freundschaft, aber auch mit Ernsthaftigkeit. Genau das liebe ich, weshalb ich fünf Sterne vergebe und Band 4 sehr empfehlen kann.

Bewertung vom 02.08.2019
Ich werde dich jagen / Hunting Angel Bd.1
Wonda, J. S.

Ich werde dich jagen / Hunting Angel Bd.1


ausgezeichnet

Das Cover:
Das Hunting Angel Cover ist super schön. Es zeigt den dunkelblauen Stoff einer Ledercouch, weiter wieder Stacheldraht und weiße Federn, die so wunderbar miteinander harmonieren. Es passt zur Atmosphäre des Buches und ist einfach super schön.

Die Geschichte:
ACHTUNG: INHALT TEILWEISE NICHT JUGENDFREI!
Die junge, attraktive Angel ist gerade dabei, ihren erotischen Job zu erledigen, als sie von einem zweiten Mann überrascht wird. Bevor er sich an Angel vergehen kann, tötet sie ihn. Sie flieht, nachdem sie den zweiten Mann, Galen Edwards, gedemütigt und bedroht hat. In einer Bar lernt sie dann den attraktiven Ly Sylver kennen, später auch dessen Kumpel Wres, als es zum Streit zwischen Eden, Angels echter Name, und ihrem On-Off-Freund Tyler kommt. Ly und Wres nehmen Eden mit, da sie wissen, dass sie einen Freier umgebracht hat. Nach einer heißen, harten Liason mit Ly sperrt sie ihn ein, hackt ihn und flieht. Doch sie hat die Rechnung ohne Ly und seine Freunde Wres, C und Amber gemacht, die sie jagen und alles dafür tun, sie wieder in die Finger zu bekommen ...

Meine Meinung:
Nach der 'Catching Beauty'-Reihe, in der es (hauptsächlich) um die Geschichte von Amber und C geht, geht es nun in 'Hunting Angel' um Ly Silvers Geschichte mit Angel (Eden). Alles beginnt, als Eden sich mit zwei Männern trifft, die sie missbrauchen wollen. Sie wehrt sich natürlich, und erschießt zum ersten Mal in ihrem Leben einen Menschen. Schon am Anfang fand ich, dass Eden sehr von ihrem On/Off-Freund Tyler abhängig ist. Er ist ziemlich dominant, hat sie im Griff. Bis sie dann Ly kennenlernt und ihn sehr ungewöhnlich anspricht. Nun beginnt ein sehr spezielles Katz-und-Maus-Spiel, bei dem Ly und Eden sich gegenseitig nichts nehmen. Es gibt mehrmals verschiedene Arten von Sex, der echt gut geschrieben ist, da zwischen den beiden eine sexuelle Anziehung besteht, die sich nicht bestreiten lässt.

Ly ist anders als C, humorvoller, aber doch genauso undurchschaubar wie C es war. Er ist aber manchmal trotzdem ein ziemlicher Arsch und Kotzbrocken, dem ich manchmal den Hals hätte umdrehen können. Er ist teilweise auch ziemlich aggressiv und einschüchternd. Er nutzt Sex und sexuelle Befriedigung als Druckmittel, was bei Eden auch zum Teil gelingt. Doch auch Eden ist eine sehr kluge Person, die anders ist als andere weibliche Protagonisten bei Jane S. Wonda. Eden ist schnell und schlau, lässt sich nicht so schnell einschüchtern. Sie gibt sich anders, als sie wirklich ist.

Mir hat diese abwechslungsreiche, erfrischende Handlung sehr gefallen. Es ist spannend und brutal, zum Teil auch sehr geheimnisvoll, und am Ende kommt dann (fast) alles raus.Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht des Engels und des Jägers erzählt, es gibt aber auch ein paar aus Cs Sicht. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, sodass dieses Buch sehr schnell verschlungen werden kann. Es ist nicht zwingend notwendig, die Catching Beauty Reihe vorher gelesen zu haben, jedoch ist es von Vorteil. Und man wird beim Lesen schnell neugierig, was es mit den Charakteren auf sich hat. Und nach dem fiesen Ende war ich sowieso unglaublich gespannt auf den zweiten Band der Trilogie.

Band 2 heißt 'Du wirst mir verfallen' und ist bereits erschienen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung, die einen zwar schockiert einatmen lässt, aber auch einfach so fesselnd ist, dass man fast das ausatmen vergisst. Aber nur fast, denn schließlich warten ja noch Band 2 und 3 auf uns *zwinker*

Meine Bewertung:
'Hunting Angel' ist ein sehr gutes Spin-Off von 'Catching Beauty', in der Jane S. Wonda die Geschichte von Eden und Ly erzählt. Beide sind sehr individuelle Charaktere, zwischen denen eine besondere Anziehung besteht. Ihre Story ist schnell, abwechslungsreich, spannend und überraschend. Von mir eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne.

Bewertung vom 22.06.2019
Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit / Lügenwahrheit Bd.2
Snow, Rose

Ein Augenblick für immer. Das zweite Buch der Lügenwahrheit / Lügenwahrheit Bd.2


ausgezeichnet

Das Cover:
Das Cover zeigt auch hier wieder den Kopf einer hübschen jungen, braunhaarigen Frau mit dem bekannten mysteriösen Funkeln in den grünen Augen. Unter ihr zu sehen sind diesmal 'The Hurlers', die runden Steinsetzungen, die in Band 1 eine wichtige Rolle gespielt haben. Das Cover ist diesmal in einem beigen Ton gehalten, sieht aber auch wieder wunderschön aus und passt zum ersten Band.

Die Geschichte:
June und ihre Freundin Lilly wollen mehr über den Fluch der Grünen und Blauen erfahren, der im 1. Band enthüllt wurde. Zu Blake hat June keinen wirklichen Kontakt mehr, sie sehen sich kaum. Mit Preston unterhält sie sich jedoch umso mehr, über ihre Gaben und mehr. Junes und Lilys Nachforschungen führen sie zum mysteriösen Lord Musgrave, dem Onkel von Blake und Preston, und durch einen Geheimgang im Cornwall-Anwesen. Schon bald entdeckt June einen geheimnisvollen Brief, und natürlich möchte sie das Geheimnis um diesen und noch viele weitere Geheimnisse endlich lüften. Doch June wird noch merken, dass das große Geheimnis ein grausamer Fluch ist, der ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt und jemandem, der ihr nahe steht, in eine tödliche Gefahr bringt...

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf den zweiten Band von Rose Snow und ihrer 'Lügenwahrheit'-Reihe. Natürlich geht es weiterhin um den Fluch der Grünen und Blauen. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde auf lovelybooks lesen, und war gleich wieder drin in der Geschichte, was vermutlich auch an Lily und ihren Humor lag, den ich so liebe. Ihre Wortgefechte mit Grayson sind einfach herrlich! Jedoch ging mir wieder dieses Hin und Her von Blake auf den Keks, das hatte ich ja bereits in der Rezension zum ersten Band angemerkt. Dafür kommt Preston mehr in den Vordergrund, was mir aber auch gut gefallen hat, da June irgendwie nur Augen für Blake hat, und Preston deshalb öfters mal zu kurz kommt. Das ändert sich in diesem zweiten Teil.

Nun zu June und ihrer Gabe. Sie kann ja erkennen, ob jemand die Wahrheit sagt oder lügt. Doch ihre Gabe entwickelt sich in diesem Band weiter, sie kann die Gabe nun bewusst einsetzen, und somit auch einen Blick in die Vergangenheit erhaschen, um Geheimnisse zu lüften. Und ihre Suche führt sie und ihrer beste Freundin Lilly (Holmes und Watson) zu Lillys Großmutter, und später zu Lord Musgrave, der seinen Neffen unbedingt von June fernhalten will. Und June will natürlich herausfinden, warum. Und sie kommt dem Geheimnis immer näher und näher ...

Blake und June kommen sich übrigens auch wieder näher, und es geschehen bald schon merkwürdige Ereignisse um sie herum. Es wird romantisch und süß, aber auch sehr spannend und actionreich. Es geht um verstorbene Personen, Schuldzuweisungen, Morde und um das Brechen des Fluches, das ganz anders verläuft als gedacht. Und damit endet auch dieser Teil wieder mit einem fiesen Cliffhanger, der mich geschockt zurückgelassen hat.

Was ich noch nicht so verstehe, ist die Sache mit Jasper, Junes Ex, der sie ja mit ihrer ehemals besten Freundin Carla betrogen hat. Er taucht nur am Rande auf, versucht andauernd, June zu kontaktieren. Ob das was zu bedeuten hat? Ich bin gespannt, ob das noch aufgegriffen und aufgelöst wird. Insgesamt ist der Schreibstil wieder sehr angenehm und aus Junes Sicht geschrieben. Es liest sich sehr flüssig und leicht, es macht einfach Spaß, Junes Geschichte zu lesen. Nach diesem Ende bin ich auch wieder sehr neugierig auf den nächsten Band, der der letzte in dieser Reihe sein wird. 'Ein Augenblick für immer - Das dritte Buch der Lügenwahrheit' erscheint voraussichtlich am 1. Oktober 2019.

Meine Bewertung:
Mir hat auch der zweite Band der Lügenwahrheit-Trilogie wirklich wieder sehr gut gefallen. Es ist ein Auf und Ab, Geheimnisse werden gelüftet und neue werden aufgeworfen. June kann immer auf ihre Freunde zählen, sie stehen immer auf ihrer Seite. Für diesen wirklich spannenden Mittelteil der Trilogie mit Romantik, Geheimnissen und einem mysteriösen Fluch vergebe ic

Bewertung vom 04.06.2019
Royale Flucht / Bad Prince Bd.2
Wonda, J. S.

Royale Flucht / Bad Prince Bd.2


ausgezeichnet

Das Cover:
Das diesmal schwarze, dunkelrote Cover zeigt wieder den Oberkörper eines Mannes im Anzug, diesmal mit dunkelroter Krawatte, weißem Hemd und rötlichem Einstecktuch. Diesmal ist eine dunkelrote venezianische Maske über den Titel zu sehen, was so super aussieht und perfekt zum ersten Band passt. Zusammen sehen sie super im Regal aus.

Die Geschichte:
Nachdem Paige aus dem königlichen Anwesen geflohen ist, versucht sie, die geklauten Gegenstände aus dem Haus der echten Violet zu verkaufen, was ihr jedoch nicht wirklich gelingt. In ihrer Wohnung wartet Chester auf sie, der viel über ihren Tausch mit Violet wissen will. Es kommt dann so weit, dass Paige mit Chester und Rosaline nach Paris fliegt, wo sie auf einen alten Bekannten trifft, der ihre Hilfe benötigt und sie bedroht. Während sie und Chester sich besser kennenlernen und immer näher kommen, merkt sie, dass jemand ein falsches Spiel mit ihr spielt - und mit jemandem zusammenarbeitet, der ihr größter Feind ist ...

Meine Meinung:
Die Geschichte von 'Bad Prince - Royale Flucht' beginnt mit ein paar Rückblicken. So bekommen wir Briefe von Anna an Chester zu lesen, außerdem lesen wir über Chesters Vergangenheit mit Violet. Die Briefe finde ich wirklich berührend und machen klar, wie es Anna ging. Das ist von Jane eine sehr schön Idee gewesen. Natürlich ist der Abschied von Paige und Chester aus dem 1. Band nicht das Ende, das wäre ja langweilig. Sie treffen sich also wieder, und irgendwie hat sich was zwischen den beiden verändert. Es knistert mehr, das habe ich gleich gemerkt. Chester hat sich verändert, er ist nicht mehr der Arsch aus Band 1. Die beiden kommen sich näher, und ich fand das zu lesen so schön ♥

Wie oben schon erwähnt, fliegt Paige mit Chester und Rosaline, die Paige nicht leiden kann, nach Paris. Dort passiert viel, so hilft Paige zum Beispiel Alec bei einem Problem, und trifft eine Person, die die echte Violet sehr gut kennt. Paiges Geheimnis scheint nun bald kein Geheimnis mehr zu sein. Und dann kommt die große Enthüllung, dass mit Paige ein falsches Spiel gespielt wurde, und nun sogar ihre Familie in Gefahr ist. Es wird mehrmals noch richtig spannend und es gab Momente, in denen ich echt schockiert über die Enthüllungen und Intrigen dahinter war. Da hat Jane S. Wonda sich echt übertroffen. Wie im Rückseitentext des Buches angekündigt, werden wirklich alle alle Geheimnisse, die Band 1 aufgeworfen hat, in diesem Band enthüllt.

Auch gibt es einige Parallelen zu 'Dark Prince', die mir sehr gut gefallen haben. Das Ende ist wirklich sehr gelungen und hat mich absolut zufriedengestellt. Ein toller Abschluss der zweiteiligen Reihe, die nun mit 'Dark Prince' weitergeht.

Meine Bewertung:
In 'Bad Prince - Royale Flucht' kommen sich die Hauptfiguren Chester und Paige näher. Chester wird mir immer sympathischer, er und Paige passen gut zusammen. Die Geschichte entwickelt sich, Geheimnisse werden gelüftet und es wird mehrmals noch sehr spannend und actiongeladen. Auch für diesen Teil gibt es von mir fünf Sterne.

Bewertung vom 04.06.2019
Royales Spiel / Bad Prince Bd.1
Wonda, J. S.

Royales Spiel / Bad Prince Bd.1


ausgezeichnet

Das Cover:
Das schwarze, dunkelblaue Cover zeigt den Oberkörper eines Mannes im Anzug mit dunkelblauer Krawatte, weißem Hemd und dunkelblauem Einstecktuch. Eine silberne Krone sticht über dem Titel sehr hervor, genauso wie das Symbol unter dem Titel und der Untertitel. Ich finde, dass Cover passt sehr gut zu einer royalen Geschichte und zum Kleidungsstil eines Royals.

Die Geschichte:
Prinz Chester aus dem britischen Königshaus Walford hat ein gefährliches Hobby: illegale Autorennen. Doch als sein bester Freund bei einem Autorennen stirbt, ändert sich alles. Fünf Jahre später sitzt eine junge Frau namens Lady Violet im Teezimmer ihrer Tante Margaret, der Schwester der Queen. Doch sie ist nicht die echte Lady Violet, sondern eine Betrügerin. Die echte Violet sitzt freiwillig im Gefängnis, und die Betrügerin ist in ihr königliches Spiel aus Verrat und Intrigen geraten. Doch dann trifft sie auf Prinz Chester, den sie seit ihrer frühen Jugend anhimmelt. Doch der hat nur eines im Sinn: "Violet" so schnell wie möglich loswerden, denn sie hat etwas getan, was unverzeihlich ist ...

Meine Meinung:
'Bad Prince - Royales Spiel' ist der Beginn einer königlichen zweiteiligen Reihe, deren 'Spin-Off' dann meine Lieblingsreihe von Jane ist: 'Dark Prince'. Aber nun erst einmal zu Bad Prince. Das Buch beginnt mit einem Rückblick zu einem illegalen Autorennen. Fünf Jahre später lesen wir aus der Sicht einer unbekannten Person, dass diese nur so tut, als wäre sie Lady Violet, in Wahrheit jedoch eine normale Bürgerliche ist, die in die falschen Kreise geraten ist. Den Namen der Person erfährt man erst etwas später, weshalb die Überschriften meist mit 'Aschenputtel' o. Ä. betitelt sind. Ich werde euch den Namen hier auch nicht verraten, und sie einfach mal immer mit 'Violet' betiteln.

Auf jeden Fall kommt schnell heraus, dass 'Violet' bei Chester und seiner Cousine Rosaline nicht gerade beliebt ist, und er will sie loswerden. Doch hinter 'Violet' ist jemand aus ihrer Vergangenheit her, vor dem sie sich verstecken muss. Und da kommt Alec ins Spiel, den manche aus der 'Dark Prince'-Reihe kennen. Er ist nur ein Nebencharakter, aber für mich ist er irgendwie einer der Protagonisten. Nach und nach entwickelt sich die Geschichte und die Beziehung zwischen 'Violet' und Chester, auch wenn Chester für mich teilweise undurchschaubar war. Aber er denkt eben auch, dass 'Violet' ihm etwas böses will. So ist es ein Hin und Her zwischen ihm und 'Violet'. Sie muss kreativ werden, um nicht enttarnt zu werden, was manchmal echt amüsant ist.

Es ist ein fieses royales Spiel mit Lügen, Intrigen, Geheimnissen und Betrügereien, aber auch mit Sex, Action und Drohungen. Der Titel passt perfekt zu dem Buch. Es ist aus Chesters und aus 'Violets' Sicht geschrieben, und der Schreibstil ist so angenehm, dass sich die Geschichte in einem Rutsch lesen lässt. So lernt man beide Seiten kennen, 'Violets' und Chesters. Mir hat dieser Band sehr gut gefallen, und ich weiß, dass es im zweiten Band super weitergehen wird, wenn aus 'Dark Prince' weiß ich ja schon, wie es ausgeht *zwinker*

Meine Bewertung:
'Bad Prince - Royales Spiel' ist der erste Band des Prequels zu meiner Lieblingsreihe von J.S. Wonda, 'Dark Prince'. Hier wird die Geschichte von Prinz Chester und 'Violet' erzählt, die ein ständiges Auf und Ab ist. Es ist ein royales Spiel; der Titel trifft den Nagel auf den Kopf. Lügen und Intrigen sind nur ein Teil der Geschichte. Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen, weshalb ich dem Auftakt der Dilogie fünf Sterne vergebe.

Bewertung vom 04.06.2019
Du bedeutest meinen Tod / Catching Beauty Bd.3
Wonda, J. S.

Du bedeutest meinen Tod / Catching Beauty Bd.3


ausgezeichnet

Die Geschichte:
Amber ist verzweifelt, denn C hat sich für Ly geopfert und ist nun auf dem Schiff der Mexikaner gefangen. Sie vermisst ihn unheimlich. Um ihn zu befreien, hat Ly einen Plan geschmiedet: Amber unterzeichnet eine Heiratsurkunde, damit sie die Hilfe der Amerikaner bekommt. Es muss also eine Hochzeit geplant werden, und das mit allem drum und dran, damit es echt wirkt. Amber ist jedoch immer noch so verzweifelt, dass sie sich mit Ly tröstet. Als dann C unerwartet auf die Bohrinsel kommt, ist er wie verändert, und hat einen mörderischen Plan: Er will den Frauenhändler Sanchez töten. Doch das wird nicht so einfach wie gedacht, und Amber muss sich einschleusen, um C zu retten. Doch C hat ein großes Geheimnis, das Amber an ihrer Liebe zu ihm zweifeln lässt ...

Meine Meinung:
Nach Band 1 und 2 der 'Catching Beauty'-Reihe war ich unglaublich gespannt auf den dritten und letzten Band der Reihe. Es geht genau dort weiter, wo Band 2 aufgehört hat. Crack Scrilla ist auf dem Schiff der Mexikaner, und Amber versucht, die Zeit bis zu seiner Befreiung zu überstehen. Dafür nimmt Ly Cracks Idee wieder auf und lässt Amber eine gefälschte Heiratsurkunde unterschreiben. Sie ist verzweifelt und tröstet sich mit Ly und ihrem Hass auf ihn. Sie provoziert ihn, nutzt seine Schwäche aus. Das ist schon ziemlich fies, aber ich kann Amber irgendwie verstehen. Ly ist Schuld an der aktuellen Situation, da er Dinge verheimlicht hat. Sie hat gemischt Gefühle, hegt eine Abneigung gegen Ly, sucht aber eben auch seine Nähe, will mit ihm befreundet sein.

Toll fand ich, dass wir endlich zu erfahren kriegen, wie sich C, Ly und Wres eigentlich kennengelernt haben. Als dann C unerwartet auftaucht, ist er echt irgendwie verändert. Er reagiert auf das, was er sieht, nicht so, wie Amber und Co. es erwartet haben. Und auch ich war erstaunt über die Veränderung. Natürlich haben C und Amber wieder Sex, auf verschiedene Weisen, in verschiedenen Situationen. Und dann beginnen die Hochzeitsvorbereitungen: Amber telefoniert mit ihren Müttern (die wir wenigstens ein bisschen kennenlernen) und es finden Junggesellinnen- und Junggesellenabschiede statt, bei dem ein großes Geheimnis gelüftet wird.

Danach geht alles ziemlich schnell, und C macht sich auf zu einer Mission, die als Selbstmordkommando enden könnte. Amber wagt viel, um C zu retten. Doch dann kommt alles anders als gedacht, es gibt unerwartete Wendungen und Überraschungen, ebenso wie echt perverse, krasse Szenen. Amber beweist mir (und auch C, Ly und Wres) wieder, dass sie taff ist, dass sie sich zu wehren weiß, manchmal aber auch gerettet werden muss (ergibt das irgendeinen Sinn? Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine). Zum Ende gibt es auch noch eine kleine Erwähnung eines britischen Royals aus einer anderen Reihe von Jane (meiner Lieblingsreihe), was ich absolut klasse finde und mich beim Lesen breit schmunzeln ließ. Der Schreibstil war wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen, es wird aus Ambers und aus Cs Sicht geschrieben, sodass wir wieder beide Seiten der Medaille lesen können.

Natürlich ist alles in dem Buch frei erfunden, aber ich denke, dass es teilweise schon Dinge gibt, die der Realität entsprechen bzw. der sehr nah kommen. Gemeint ist der Menschenhändlerring, die Mafia, die Regierung. Das passt auch zu den Geschehnissen am Ende. Das Ende habe ich so nicht erwartet, aber ich bin zufrieden damit. Es passt irgendwie. Und wie Jane schon angekündigt hat, wird es vermutlich eine neue Reihe geben, in der es um Ly und Wres gehen wird, und wie sie ihre Liebe finden. Ich bin sehr gespannt und freue mich schon darauf.

Meine Bewertung:
Auch Band 3 kann mich mit der Geschichte und der Entwicklung der Charaktere überzeugen. Ich bin ohne große Erwartungen an die Geschichte herangegangen, aber überrascht wurde ich mit viel Action, Sex und überraschenden Wendungen, die ich echt nicht erwartet habe. Es war so gut und so spannend. Auch Band 3 ist für mich ein absolut gelungener Abschluss, 5 Stern

Bewertung vom 04.06.2019
Du entkommst mir nicht / Catching Beauty Bd.2
Wonda, J. S.

Du entkommst mir nicht / Catching Beauty Bd.2


ausgezeichnet

Meine Meinung:
Da das Ende von Catching Beauty 1 so ein fieser Cliffhanger war, wollte und musste ich Band 2 unbedingt so schnell wie möglich lesen. Amber ist also entführt worden, und zwar von Camacho, einem großen Feind von C, Wres und Ly. C weiß davon noch nichts, vermisst Amber aber unglaublich. Er betäubt sich, bekommt kaum noch was mit, seine Freunde machen sich Sorgen um ihn. Als er von Ambers Entführung erfährt, wird er wütend, was schon viel über ihn und seine Gefühle aussagt. Amber zeigt sich wieder mutig, selbst als sie bedroht wird. Sie stellt sich schwach, um C und die anderen beiden zu schützen, und springt dabei über ihren eigenen Schatten, überwindet ihren Ekel. Ich finde es toll, wie mutig sie auch hier ist, und wie sie das Problem erledigt.

Die Beziehung zwischen Amber und C ist für mich ziemlich undurchsichtig. Sie fühlen sich zueinander hingezogen, haben guten Sex, bei dem C Amber dominiert, was sie auch genießt, sie aber nicht vor sich und C zugeben will. Das finde ich auch in diesem Band ziemlich verwirrend. Sie ist innerlich zerrissen, will es in einem Augenblick und fragt sich im nächsten, warum sie es will, und ob sie es denn überhaupt wirklich will, erniedrigt/dominiert zu werden. Das ist wohl ein Problem, das sie nicht loswird. Die erotischen Szenen sind auf jeden Fall wieder richtig gut geschrieben. Überhaupt ist das Buch so gut geschrieben, dass ich schwer wieder aufhören konnte zu lesen. Auch gefallen mir die Wortgefechte zwischen Amber und C wieder sehr gut. Amber ist taff, ist der Meinung, nicht beschützt werden zu müssen, doch C will genau das: sie beschützen. Amber hat auch widersprüchliche Gefühle für C, mal will sie von C genommen werden, andererseits will sie ihn aber auch mal verletzen. Das sind schon ziemlich krasse Gegensätze. Aber dann kommt Amber auf eine ganz verrückte Idee, die aber zeigt, was sie wirklich fühlt.

Diesmal erfahren wir übrigens ein weiteres Geheimnis: Was einer aus dem Team mit Cs Vergangenheit zu tun hat. Ich war über dieses Geheimnis ziemlich schockiert und kann Ambers Reaktion und ihre Forderungen darauf verstehen. Ly und Wres sind mir in diesem Band übrigens sehr ans Herz gewachsen. Sie gehören zu C, bilden eine Einheit, und auch Amber fängt an, beide irgendwie gern zu haben, weil sie ihr helfen, ihre Ziele und ihren Willen zu erreichen. Deshalb ist das Ende auch so krass. Es ist sooo gut, sooo fies und sooo schockierend. Aber das müsst ihr selber lesen. Geschrieben ist die Geschichte, wie auch Band 1, abwechselnd aus der Sicht von Amber und C, was mir sehr gefällt.

Mir persönlich hat 'Catching Beauty - Du entkommst mir nicht' insgesamt sehr gut gefallen. Das beweist schon die Tatsache, dass ich als WondaBloggerin den ersten Teil des 2. Bandes von Jane als eBook erhalten habe. Ich musste aber unbedingt wissen, wie es nach dieser Hälfte weitergeht, habe mir das eBook bei Amazon gekauft und es auf meinem Tablet gelesen, was nicht so angenehm war, aber da ich keinen kindle besitze, dafür aber auf meinem Tablet die kindle-App installiert habe, war das die einzige Lösung. Was tut man nicht alles für ein Buch mit einem so tollen Titel und so einer tollen Geschichte. Band 3 wird 'Catching Beauty - Du bedeutest meinen Tod' heißen. Bei dem Titel leuchten schon Herzchen in meinen Augen, und ich bin sehr gespannt, wie Jane alles enden lässt. Band 3 erscheint am 21.03.2019 als eBook, also sehr bald.

Meine Bewertung:
Die Geschichte von 'Catching Beauty - Du bedeutest meinen Tod' ist krass, brutal, überraschend und voll mit heißer Erotik. Es bricht einem das Herz, setzt es wieder zusammen und bricht es einem wieder, genauso, wie es mit vorausgesagt wurde. Es ist ein Auf und Ab der Gefühle, es gibt Überraschungen und der Schreibstil ist absolut klasse und macht süchtig. Auch für diesen zweiten Band, der an keiner Stelle langweilig oder langatmig wird, vergebe ich volle fünf Sterne.

Bewertung vom 04.06.2019
Catching Beauty Bd.1
Wonda, J. S.

Catching Beauty Bd.1


ausgezeichnet

Das Cover:
Das schwarze Cover zeigt in der Mitte ein pinke wunderschöne Blume, an der entlang drei Stacheldrähte gehen. Für die Geschichte von Amber und C ein absolut passendes Cover. Beide Teile finden sich auch im Buch wieder: Über Ambers Kapitel die Blume, über Cs der Stacheldraht. Wirklich sehr schön.
Die Geschichte:
Amber Moore ist eine Kämpferin. Sie arbeitet bei Ganic Jice, einem Safthersteller, und wird nun zu einer Geschäftsreise nach Mexiko abgeordert, an der ihr Chef nicht teilnehmen kann. In Mexico City angekommen, sehnt sie sich nach einem Abenteuer. In einer Bar trifft sie auf einen attraktiven Mann - den Mann ihrer dunklen Fantasien. Doch er scheint ein absoluter Mistkerl zu sein und gibt Amber noch einen Rat mit auf den Weg: 'Lauf, so schnell du kannst.' Danach wird sie entführt und landet in bei einem Sklavenhandel für Mädchen und Frauen, wo sie auch den Mann aus der Bar wiedersieht. Er nennt sich C Scrilla und scheint mit seinen Freunde Ly und Wres auf den Kauf von Frauen aus zu sein. Doch Amber merkt schnell, dass die Drei nicht die sind, die sie vorgeben zu sein ...
Meine Meinung:
Nach der 'Dark Prince'-Reihe, die ich wirklich unglaublich fand und liebe, ist dies nun mein zweiter Reihenbeginn von Jane S. Wonda. Diesmal geht es um Amber Moore, einer Amerikanerin, die in New York arbeitet und von ihrem Chef wie eine Leibeigene behandelt wird. Die Geschäftsreise nach Mexiko, einem der gefährlichsten Länder der Welt, will sie genießen und ein Abenteuer erleben ... Wenn sie wüsste, was sie noch erleben wird ... Der Verlauf der Geschichte ist am Anfang leicht vorherzusehen, doch dann wurde die Geschichte für mich immer spannender. Ich denke, dass ich nicht zu viel verrate, wenn ich sagt (bzw. schreibe), dass Amber in die Hände von C gelangt. Er hat viel für sie riskiert, also gehört sie ihm.

Mir haben die kessen, frechen Sprüche und die Schlagfertigkeit von Amber sehr gut gefallen. Sie ist mutig, gerade bei C, aber sie hat auch einen Stolz, den ich nicht mit Worten beschreiben kann. Sie gesteht sich selbst nicht ein, was sie eigentlich wirklich will, worauf sie steht (ja, ich meine jetzt ihre sexuellen Vorlieben). Sie will es weder sich selbst noch vor C zugeben, dass sie es auf eine dunkle Art wollte. Das ist schon ziemlich krass, macht die Geschichte aber auch spannend und interessant. C hingegen ist der absolute Bösewicht. Er ist attraktiv, strahlt aber eine gewisse Aura aus, die viele ängstigt, nur Amber nicht. Wäre das Buch nicht abwechselnd aus Ambers und Cs Sicht geschrieben, hätte ich bestimmt eine große Abneigung gegen C gehabt. Aber so sind seine Gefühle und Gedanken hinter seinen Handlungen erfasst, man kann sie förmlich spüren. Es ist ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen ihnen.

Dieses Buch hat mich absolut begeistert. Tolle Dialoge, eine mutige Frau mit einem Geheimnis, ein attraktiver Mann, der seine eigenen Ziele verfolgt, illegale Geschäfte, knisternde Spannung und Erotik, nicht immer von der liebevollen Sorte. Ich liebe den Schreibstil, die verschiedenen Sichten, die bösen Jungs, allen voran C *zwinker* und die Art, wie es in Janes Büchern zugehen. Die Bücher sind nichts für schwache Nerven und prüde sollte man als Leser auch nicht sein. Aber genau das gefällt mir, denn ich habe starke Nerven und bin definitiv nicht prüde. Aber das Herz gebrochen hat Jane mir mit dem Verlauf der Geschichte doch irgendwie ...

Das Ende ist ein absolut fieser und gemeiner Cliffhanger, aber zum Glück kennt Jane das Problem ihrer Leser und versucht, die Abstände der Veröffentlichungen kurz zu halten.
Meine Bewertung:
Nach der 'Dark Prince'-Reihe war ich sehr gespannt auf ein neues Buch von Jane S. Wonda, und ich wurde nicht enttäuscht. Ich liebe die Geschichte, ich liebe die verschiedenen Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen und ich liebe den den Schreibstil. Von mir gibt es für 5

Bewertung vom 30.05.2019
The Mister
James, E L

The Mister


sehr gut

Meine Meinung:
Nachdem ich Shades of Grey sehr gut fand (ich kannte ja bereits die damalige Fanfiction 'Master of the Universe'), war ich sehr neugierig auf das neue Werk der Autorin, das erstmals aus ihrer eigenen Idee stammt (also nicht auf seine andere Romanreihe basiert). Maxim ist also attraktiv, reich und verwöhnt. Gleich zu beginn erfährt man, dass er mit seiner besten Freundin Caroline geschlafen hat - die die Witwe seines verstorbenen Bruder ist. Geht schon mal gut los, war mein erster Gedanke. Maxim tritt dann das Erbe seines toten Bruders an. Also nicht im sexuellen Sinne, sondern im geschäftlichen Sinne, ihr versteht schon ... *zwinker* Er übernimmt somit auch einen neuen Titel: Lord Trevethick, was für ihn aber noch sehr ungewohnt ist.

Alessia ist eine albanische Einwanderin, wenn man es denn so nennen möchte. Sie ist noch nicht allzu lange in England, spricht zwar ganz gut die englische Sprache (bzw. in der deutschen Übersetzung die deutsche Sprache), jedoch gibt es ein paar Worte und Redewendungen, die ihr schwerfallen. In Gedanken nennt sie Maxim immer 'den Mister', also 'the Mister', daher kommt also der namensgebende Titel. Beide lernen sich in Maxims Wohnung kennen und kommen sich nach und nach näher. Sie sind sehr fasziniert voneinander, fantasieren voneinander und fühlen sich von dem jeweils anderen sehr angezogen, was die beiden auch verändert. So komponiert Maxim eigene Stücke am Klavier weiter, bei denen er nicht weiterkam. Und er reißt keine Frauen mehr auf, worüber sich Alessia natürlich sehr freut.

Und dann wird es erotisch und spannend. Erotisch, weil Alessia und Maxim sich sehr nahe kommen und auch (sehr viel) Sex haben. Spannend, weil Alessias Vergangenheit sie einholt. Sie wird gesucht und muss nun Maxim die Wahrheit über ihre Vergangenheit sagen: wieso sie in England ist und vor wem sie flieht. Ich möchte hier nicht verraten, worum es geht, aber es ist eine erschreckende Sache, die im Prolog auch gleich thematisiert/angesprochen wird. Es wird brutal und wirklich krass, was mir aber sehr gefallen hat. Auch kommen die Kulturunterschiede zwischen der westlichen und der östlichen Welt (England - Albanien) zum Vorschein, was ich gut fand, denn das muss auch thematisiert werden.

Was mir allerdings nicht so gefallen hat, war, dass es irgendwie unnötiges Drama gab. Alessia ist wütend, als sie erfährt, was denn Maxims 'dunkles Geheimnis' erfährt - wobei es für mich kein dunkles Geheimnis ist, sondern nur ein normales Geheimnis. Dunkel ist da für mich nichts. Auch der Schreibstil hat mir nicht ganz so gefallen, der ist nämlich etwas gewöhnungsbedürftig: Maxims Teil ist aus seiner Sicht ('Ich'-Perspektive) geschrieben. Alessias Teil ist aus der Sicht eines Erzählers geschrieben. Dieser Sicht- und Schreibstilwechsel war für mich nicht so toll.

Aber es gibt noch viele tolle Szenen: die Leidenschaft der beiden für das Klavierspielen (nach dem letzten Kapitel kommt noch eine Auflistung von Alessias Musik), der erste Kuss (und die vielen weiteren), die Anspielungen auf den (angeblichen) Klau von Antiquitäten im Alten Ägypten bei Grabesöffnungen (ich liebe ja das Alte Ägypten!) und natürlich das Ende. Das überraschende Ende, das ich irgendwie süß und amüsant finde. Aber auch irgendwie etwas unrealistisch. Zum Ende hin weiß ich nicht, ob dieses Buch ein Einzelband bleibt oder ob ein zweiter Band geplant ist. Lassen wir uns überraschen! :)

Meine Bewertung:
An den Büchern von E.L. James scheiden sich die Geister. Die Einen finden ihre Geschichten super erotisch, die Anderen finden sehen in ihren Geschichten nur 'niveauloses Rumgebumse'. Ich gehöre zu den Ersten, und finde, dass E.L. James gerade in 'The Mister' die Intimität zweier Menschen beschreibt, die einander einfach verfallen sind. Es ist kein SM-Roman wie die 'Shades of Grey'-Reihe. Wer das erwartet, für den ist 'The Mister' definitiv nichts. Es geht hier um Zuneigung und Liebe, um eine schreckliche Vergangenheit und Kulturgegensätze. 4 St