Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Peer
Wohnort: Magdeburg
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 2 Bewertungen
Bewertung vom 27.06.2020
Evolution
Zrzavý, Jan; Burda, Hynek; Storch, David; Begall, Sabine; Mihulka, Stanislav

Evolution


ausgezeichnet

Das Lesebuch habe ich mir zur Lektüre gekauft, ohne Student zu sein und ohne mich beruflich mit Biologie zu beschäftigen. Es ist überaus lesenswert, kurzweilig und zuweilen witzig. Das Buch wendet sich in seiner Machart an einen breiteren Leserkreis, als nur an Studenten der Biologie. Allerdings ist für die vielen Fremdwörter parallel eine Suche im Netz beim Lesen notwendig. Das Buch verliert sich nicht in Detailfragen sondern bringt alle Beispiele kurz auf den Punkt. Die Auseinandersetzung mit Kreationisten erfolgt erfreulich nur kurz. Überraschend waren für mich Aussagen wie: Lebewesen sind nur Werkzeuge ihrer Allele. Dass viele Fragen der Evolution zwar gestellt aber nicht abschließend beantwortet werden können, schränkt das Buch nicht ein sondern macht es noch lesenswerter: Sind die Ursachen von Massenaussterben ausschließlich extern (astronomisch, geologisch) oder auch ohne diese intern evolutionär verursacht? Führt die Evolution zu immer komplexeren Ökosystemen und Lebewesen? Für mich offen bleibt die Frage offen, warum sich die Entwicklung eines Gehirns von der Leistungsfähigkeit wie bei uns Menschen nur bei uns erfolgt ist? Die Begriffe Ursache und Grund werden im Buch wie in der Umgangssprache fälschlicher Weise synonym verwenden. Der Begriff Rasse, der zur Zeit stark diskutiert wird, taucht im Buch nicht auf.

Bewertung vom 24.05.2020
Alles unter dem Himmel
Zhao, Tingyang

Alles unter dem Himmel


sehr gut

Zhao hat mit der Streitschrift "Alles unter dem Himmel" für Europäer seine Sichtweise der zukünftigen Weltpolitik umfassend auf philosophischer Basis dargestellt. Von der ich annehmen muss, dass sie sich mit der Sichtweise der gegenwärtigen chinesischen Regierung weitgehend deckt. Vorweg: diese Sichtweise ist für mich in höchstem Maße erschreckend. Mir liefen beim Lesen kalte Schauer über den Rücken. Trotzdem und gerade deshalb möchte ich jedem philosophisch interessierten Leser diese Buch dringendst anraten. Ich hoffe europäische oder amerikanischen Philosophen werden darauf eine entsprechend Antwort verfassen, zu der ich als Laie nicht in der Lage bin. Es wäre töricht die Gedanken von Zhao als nicht diskussionswürdig abzutun.
Die Sichtweise von Zhao stammt aus der Antike, in der chinesische Philosophen Theorien entwickelten, die Zhao weitgehend für die heutige Politik übernimmt. Kein europäischer Staatsmann, würde heute die Theorien von Platon und Aristoteles zur Richtschnur seines Handels machen. Die abendländischen Philosophen kennt Zhao sehr genau und verwirft sie in Bausch und Bogen zur Bestätigung der chinesischen Sichtweise. Begriffe wie Dialektik, Demokratie, Individualität, Nation, Internationalismus und Weltbürger werden als überholt bezeichnet und eine romanische auf mich kindlich wirkende Sicht auf die Zukunft entwickelt. Eine Welt ohne Widersprüche, die alle Menschen in Liebe zu einem abstrakten allumfassenden auf mich religiös wirkenden Prinzip umfasst. Die Uiguren und Tibeter können sich schon heute von der Wirksamkeit dieses Prinzips überzeugen und wir dann morgen. Gute Nacht

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.