Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Odenwaldwurm
Wohnort: Odenwald
Über mich:
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 126 Bewertungen
Bewertung vom 14.10.2019
Der Untergang der Könige
Lyons, Jenn

Der Untergang der Könige


sehr gut

Jenn Lyons eröffnet mit »Der Untergang der Könige« ein großes Epos um einen Jungen, der mitten hinein gerät in die Konflikte zwischen Adelshäusern, Zauberern und Dämonen. Hängt von ihm das Schicksal des ganzen Reiches ab? »Erzähl mir eine Geschichte.« Das Ungeheuer machte es sich vor den eisernen Gitterstäben von Kihrins Kerkerzelle bequem.

Und der Junge aus den Elendsvierteln von Quur beginnt zu erzählen. Von seinem Leben als Dieb, von seinem Vater, der Harfe spielte, und ihn mit den Geschichten verschollener Prinzen und ihrer Abenteuer großzog. Davon, wie sein Unglück begann, als ihn ein Prinz für seinen verloren geglaubten Sohn hielt und er von nun an der Macht und den Intrigen einer Adelsfamilie ausgeliefert war. Was hat es aber mit Kihrin auf sich, dass er später auf dem Sklavenmarkt zu einem unvorstellbar hohen Preis versteigert wurde? Und wie kam es dazu, dass er in der düsteren Gefängniszelle, bewacht von einem zum Plaudern aufgelegten Ungeheuer, landete? Vielleicht gehört Kihrin ja gar nicht zu den Helden, von denen die alten Sagen und Lieder erzählen. Vielleicht ist er auch nicht dazu bestimmt, die Welt zu retten – sondern sie zu vernichten. (Klappcovertext vom Buch)

Ich bin gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist gut zu lesen. Die Charakter sind sehr gut dargestellt. Für mich fehlt es doch etwas an Spannung. Es ist ein gutes Einsteigerbuch in die Geschichte. Wir werden über alles was wir für die nächsten Bänden wissen sollten informiert. Vermutlich ist es deshalb sehr wichtig dieses Buch zu lesen, damit man keine Problem mit den nächsten Bänden bekommt. Die Geschichte dreht sich um einen Jungen, der zwischen Adelshäusern, Zauberern und Dämonen gerät. Einfach nur eine tolle Fantasy-Idee, ich werde sicherlich auf die nächsten Bände lesen. Das mich die Geschichte sehr interessiert, auch wenn hier doch etwas Spannung fehlt. Aber das hat mich vom Lesen nicht abgehalten.

Von mir eine Leseempfehlung für das Buch, denn es hat mich neugierig auf die anderen bald erscheinenden Bänder gemacht.

Bewertung vom 06.10.2019
Sterbekammer / Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn Bd.3
Fölck, Romy

Sterbekammer / Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn Bd.3


ausgezeichnet

Ich bin sehr gut in den Krimi gekommen. Wie die anderen zwei beiden Bände dieser Reihe, ist auch dieses Buch einfach nur toll. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen. Die Charakter sind einfach nur toll dargestellt, wo bei mir Bjarne und Frida.besonders gut gefallen. Die Autorin bringt auch gleich von Anfang an eine gute Spannung in die Geschichte. Wobei es auch noch einen neuen Chef für Bjarne und Frida gibt. Wird er die Abteilung mit den beiden Fällen gut leiden? Werden die Täter gefunden und warum sind sie Taten passiert? Fragen über Fragen, die ich aber euch hier nicht beantworten werden. Lest selber das tolle, spannende Buch, mit den vielen überraschenden Wendungen. Das Ende war einfach nur toll und stimmig. Bis kurz von Schluss hatte ich noch gar keine Idee wie die Geschichte zu Ende gehen könnte. So dass ich das Buch fast nie aus den Händen legen konnte.

Von mir eine Leseempfehlung für alle drei Bände dieser Buchreihe. Band drei ist eines der besten Krimibücher das ich 2019 gelesen habe.

Bewertung vom 18.09.2019
Es wird Zeit
Kürthy, Ildikó von

Es wird Zeit


ausgezeichnet

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Durch die ich Form auch sehr realitätsnah geschrieben. Die Charaktere sind gut dargestellt und ich kann Judiths Handlung sehr gut nachvollziehen. Die Geschichte ist mit jeder Menge Emotionen und viel Gefühl geschrieben. Dass zwar toll war, aber mir dann doch etwas zu viel war. Wir erleben alle Höhen und Tiefen von Judith mit. Vielleicht habe ich nur das Buch am falschen Zeitraum gelesen. Da ich schon solche Bücher gern gelesen haben. Aber das war auch der einzige Grund warum ich nicht volle Punktzahl geben konnte. Deshalb von mir eine Leseempfehlung. Nur sollte man sich für das Buch Zeit nehmen und auch den richtigen Zeitpunkt zum Lesen aussuchen.

Bewertung vom 18.09.2019
Ein Brief voller Geheimnisse / Der magische Blumenladen Bd.10
Mayer, Gina

Ein Brief voller Geheimnisse / Der magische Blumenladen Bd.10


ausgezeichnet

Band 10 der Der magische Blumenladen-Reihe

Für Violet gibt es keinen schöneren Ort als den Blumenladen ihrer Tante Abigail. Hier lernt sie, wie man mit Blumen heilen, zaubern und andere glücklich machen kann.

Ich kannte bisher nur die ersten Bände. Aber auch dieser hat mir sehr gut gefallen. Besonders dass hier Violet endlich etwas über Ihren Vater erfahren darf finde ich toll. Wird sie ihn suchen und finden? Fragen über Fragen, die ich hier euch nicht beantworten werde. Lest einfach das tolle spannende Kinderbuch. Der Schreibstil ist sehr gut und kindgerecht geschrieben. Die Charaktere sind sehr bildlich dargestellt und Violet hat mir wieder gut gefallen. Auch mein Patenkind hat das Buch gelesen, auch sie war total begeistert von der Geschichte und von den Bildern. Sie meine nur es hätten nur gerne mehr Bilder vom magischen Blumenladen sein dürfen. Das Ende der Geschichte hat uns beide sehr gefallen und wir freuen uns schon auf den 11 Band dieser Buchreihe.

Von uns beiden eine Leseempfehlung für das Buch. Es ist ein tolles Mädchenbuch.

Bewertung vom 18.09.2019
Zimmer 19 / Tom Babylon Bd.2
Raabe, Marc

Zimmer 19 / Tom Babylon Bd.2


ausgezeichnet

Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt, so dass einer der den letzten Band nicht gelesen hat gut einsteigen kann. Ich war von der ersten Seiten ab gefesselt. Die Idee mit der Berlinale fand ich sehr gelungen und passt auch sehr gut. Warum aber gerade die Tochter des Berlinen Bürgermeisters? Fragen über Fragen die nur langsam aufgelöst werden. Dabei ich auf viele Bekannt vom letzten Band treffe. So habe ich das Buch nur kaum aus den Händen legen könne. Das Ende war überraschend und gelungen. Ich bin deshalb schon gespannt auf einen weiteren Band dieser Reihe.

Ich dann auch diesem Buch von Raabe wieder nur 5 Sterne vergeben, auch wenn ich sehr gerne 5+ geben würde. Ein muss für alle Thriller Fans.

Bewertung vom 18.09.2019
Messer / Harry Hole Bd.12
Nesbø, Jo

Messer / Harry Hole Bd.12


ausgezeichnet

in Harry-Hole-Krimi Teil 12

Harry Holes Albtraum ist wahr geworden. Die Liebe zu seiner Frau Rakel war nicht groß genug. Sie hat ihn verlassen. Dass er seitdem wieder trinkt, dass er seinen Job an der Polizeihochschule verloren hat: Nebensache. Nichts zählt außer diesem Verlust.

Um halbwegs durch den Tag zu kommen, arbeitet Harry wieder bei der Polizei, als einfacher Ermittler. Als er auf die Spur eines Mannes stößt, den er nach wie vor für einen brutalen Vergewaltiger hält, folgt er dieser Fährte. Schon einmal hat Harry Svein Finne hinter Gitter gebracht, und das will er auch wieder tun.

Doch eines Morgens wacht Harry auf, ohne jede Erinnerung an die Nacht. Seine Kleidung ist voller Blut. Und nun beginnt für den ehemaligen Star des Osloer Polizeipräsidiums der wahre Albtraum.

Harry Hole steht vor seiner härtesten Prüfung. (Klappcovertext vom Buch)

Ich habe schon einige Krimis mit Harry Hole gelesen, leider noch nicht alle. Aber dieser gehört für mich zu einen der Besten, Spannung von Anfang bis Ende. Auch ein Neueinsteiger dürfte keine Probleme habe. Der Krimi ist gut aufgebaut und auch gut durchdacht. Wie immer ist der Schreibstil gut und einfach zu lesen. Die Charakter sind sehr bildlich dargestellt, aber am besten hat mir wieder Harry gefallen. Auch in diesem Buch erlebt er viele verschiedenen Gefühle und man fiebert einfach mit ihm mit. Denn er ist dieses Mal sehr eng am Fall, aber mehr will ich nicht verraten. Nur noch eines der Autor hat mich wieder einmal hinter das Licht geführt. Der Täter war nicht ganz auf meinem Bildschirm. Aber das sind für mich die besten Krimis.

Vor mir bekommt das Buch 100 % Leseempfehlung. Für jeden Harry Hole Fan ist das Buch ein muss, aber das brauche ich hier sicherlich nicht zu schreiben. Für die Harry Hole noch nicht kennen, lest bitte das Buch und ihr werdet sicherlich ein Fan von ihm.

Bewertung vom 26.08.2019
Die Wege der Liebe / Die Ärztin Bd.3
Sommerfeld, Helene

Die Wege der Liebe / Die Ärztin Bd.3


ausgezeichnet

Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist toll einfach nur gut und flüssig zu lesen. Die Charakter sind all sehr gut dargestellt. Kann kann so richtig mit Ricarda Thomasius mit fühlen. Ihr Sohn wird vermisst und mit den beiden Tächtern hat sie es auch nicht so ganz einfach. Da gibt es noch viel mehr interessantes zu lesen, aber das will ich jetzt hier nicht verraten. Ich kann nur schreiben, liest das tolle unterhaltsame Buch selber. Ihr werdet es nicht bereuen. Denn ich konnte das Buch nur kaum aus den Händen legen, da es mich so gefesselt hat. Ich hoffe das wird nicht das letzt Buch dieser Reihe sein. Denn es könnte gut weiter gehen.

Von mir eine Leseempfehlung für die tolle Geschichte der "Ärztin".

Bewertung vom 26.08.2019
Jagd auf die Bestie / Detective Robert Hunter Bd.10
Carter, Chris

Jagd auf die Bestie / Detective Robert Hunter Bd.10


ausgezeichnet

Ich bin wieder sehr gut in den Thriller gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charakter sind sehr bildlich beschrieben und endlich erfahren wir mehr über Hunter Vergangenheit. So dass ich schon deshalb das Buch nur sehr ungern aus den Händen legen konnte, aber natürlich nicht nur deshalb. Der Autor schafft auch wieder eine gute Spannung, da Hunter in große Gefahr kommt und die Jagt nach den Täter beginnt. Leider bleibt Hunters Partner Garcia in diesem Band ein bisschen blass. Aber dass ich das einzige das ich an dem Buch zu kritisieren habe. Also nur ein sehr minimaler Punkt.

Somit kann ich dem Buch voll Punktzahl geben und es nur jedem Thriller-Fan nur sehr empfehlen.

Bewertung vom 26.08.2019
Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast / Die Spiegelreisende Bd.2
Dabos, Christelle

Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast / Die Spiegelreisende Bd.2


ausgezeichnet

Band 2 der Spiegelreisenden-Saga

Soeben wurde Ophelia zur Vize-Erzählerin am Hof von Faruk erkoren und wähnt sich damit endlich in Sicherheit. Doch kurze Zeit später erhält sie anonyme Drohbriefe: Wenn sie ihre Hochzeit mit Thorn nicht absagt und den Pol verlässt, wird ihr Übles widerfahren, heißt es darin. Und damit wäre sie nicht die Einzige: Um sie herum verschwinden plötzlich bedeutende Persönlichkeiten der Himmelsburg. Kurzerhand beauftragt Faruk Ophelia mit der Suche nach den Vermissten. Und so stürzt sie sich in riskante Ermittlungen, bei denen sie es nicht nur mit manipulierten Sanduhren, sondern auch mit gefährlichen Illusionen und zwielichtigen Gestalten zu tun bekommt. Am Ende steht eine folgenschwere Entscheidung …

Vom glamourösen und behüteten Hof der Himmelsburg in das bedrohliche Universum der Sanduhren – um ihr Leben und das ihrer Familie zu retten, muss Ophelia an ihre Grenzen gehen. Und das in einer Welt, in der sie nicht weiß, wem sie trauen kann. Vielleicht nicht einmal ihrem zukünftigen Ehemann Thorn? (Klappcovertext vom Buch)

Da ich Band eins kannte, bin ich wieder gleich in der Geschichte. Denn es geht ohne Unterbrechung gleich weiter mit den Abenteuer auf der Himmelsburg. Der Schreibstil ist wieder sehr gut und flüssig zu lesen. Von den Charakteren sind mir natürlich einige bekannt und es ist schon mehr über sie und Ophelia zu erfahren. Besonders der Besuch ihrer Familie und den Familiengeist Faruk finde ich toll beschrieben. Aber das Beste ist das Ophelia selbständig und sich sicherer in der Himmelsburg bewegt. Da durch sie weiter Abenteuer erlebt, die sie leider meistens alleine erlegt. Berenilde nimmt Ophelias Tante wegen der Geburt total in Beschlag und Thorn glänzt oft durch Abwesenheit. Aber die wichtigste Frage ist, wer will eigentlich immer noch die Hochzeit verhindern? Aber mehr will ich jetzt hier nicht verraten, lest einfach das Buch. Mir hat es noch besser gefallen als der erste Band, da hier noch viel mehr passiert. Leider sind am Schluss der Geschichte wieder viele Fragen offen. Aber zum Glück kommt bald der dritte und letzte Band auf den Markt.

Vor mir auch für den zweiten Band eine 100 % Leseempfehlung.

Bewertung vom 04.08.2019
Kalte Wasser
Golding, Melanie

Kalte Wasser


sehr gut

Ich bin sehr gut in das interessante Buch gekommen. Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut dargestellt. Da gibt es Lauren, die Mutter der Zwillingen, mit der ich an Anfang nicht so ganz warm wurde. Aber mit der Zeit hat ich sie dann doch verstanden. Aber gefallen hat mir die Polizistin Harper, die immer Lauren helfen will. Jetzt zu der Geschichte, Lauren ist Mutter von Zwillingsbabys. Als plötzlich beide Zwillinge verschwinden. Aber zum Glück werden sie wieder gefunden. Aber Lauren sagt, dass das nicht ihre Kinder sind. Stimmt das oder glaubt sie das nur? Fragen über Fragen, die das Buch sehr spannend machen. So dass man es nur sehr ungern aus den Händen legt. Mindestens mir ist es so ergangen, ich war auf die Auflösung sehr gespannt. Leider bleiben am Schluss doch noch ein paar Fragen offen, dass mir nicht so gut gefallen hat. Deshalb nur 4 Sterne, aber nur deshalb. Sonst war es ein tolles anderes Buch, dass viele Leser ansprechen wird. Da es kein reicher Thriller ist und deshalb auch mehrere Leser ansprechen wird.

Von mir eine Leseempfehlung für das spannende Buch.