Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Buchliebe4/abtauchenmitbuechern
Wohnort: 
Nähe Marburg
Über mich: 
Ich liebe Bücher und das Lesen über alles. Ich genieße durch die Bücher tief abzutauchen und neue Kraft zu tanken

Bewertungen

Insgesamt 176 Bewertungen
Bewertung vom 05.12.2022
Voll aufgedreht! / Gregs Tagebuch Bd.17
Kinney, Jeff

Voll aufgedreht! / Gregs Tagebuch Bd.17


ausgezeichnet

Endlich geht der Greg Wahnsinn weiter- aber echt voll aufgedreht!

Was passiert mit einer Familie, wenn der große Sohn ein absoluter Greg Fan ist? Genau- auch die restlichen Familienmitglieder verfallen in den Greg Fieber, denn Greg muss man einfach gerne haben (auch wenn man sich so manches Mal doch die Haare raufen könnte).

Und auch mit dem neusten Band aus der Reihe hat es der Autor wieder perfekt verstanden die gesamte Lesebande grandios zu unterhalten mit einer gewohnten Mischung aus Charme, ganz viel Humor und einer beschwingten Leichtigkeit.
Die Handlung des Buches wieder einmal perfekt aufgebaut- mit Handlungen und Ereignissen, die einen vor Lachen vor Lachen aus den Latschen kippen und die zum Teil so unvorhergesehen passierten, das man tatsächlich gar nicht mehr aus dem Lachen herauskommt und der Körper mit Glücksgefühlen überflutet wird.
Dazu tragen auch die wie immer perfekten Comic- Zeichnungen bei.

Greg wie immer in Höchstform- ideenreich und liebenswert- führt er die Leserschar wieder durch ein spannendes Abenteuer, welches den Leser nicht nur viel zu schnell das Buch zu Ende lesen lassen lässt, sondern wo sich der Leser auch auf den dauerhaften Angriff auch die Lachmuskeln gefasst machen muss!

Die Einfälle typisch Greg und wo Greg ist- da herrscht auch Chaos. Eine absolut perfekte Fortsetzung der Greg Reihe

Fazit:
Und auch die Fortsetzung hat uns alle auf gewohnt hohen Niveau unterhalten- eben voll aufgedreht!
Top 5 Sterne!

Bewertung vom 04.12.2022
Blutmond / Harry Hole Bd.13
Nesbø, Jo

Blutmond / Harry Hole Bd.13


ausgezeichnet

Harry Hole- ein Ermittler, der völlig anders ist...

Obwohl es sich bei diesen Band schon um den 13 Fall für Harry Hole handelt und es für mich der erste Fall ist, den ich von ihm gelesen habe, konnte ich dem Handlungsverlauf gut folgen und mein Lesefluss war ungebremst.

Durch eine Leseprobe bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und so lernte ich Harry Hole kennen. Einen Ermittler, über den man wirklich sagen kann, dass er komplett anders ist und aus der ganzen Menschenmenge total heraussticht.
Daran mögen sicherlich seine Schicksalsschläge eine große Rolle spielen, warum er so in seine Alkoholsucht abgerutscht ist und deswegen schon alleine nicht den typischen Ermittler entspricht. Aber das alleine macht ihn nicht so außergewöhnlich, sondern sein scharfer Ermittlerverstand, der trotz der Umstände in ihm immer noch voller Kraft vorhanden ist und wirklich beeindruckend ist.

Der Schreibstil des Autors hat sich leicht und flüssig lesen lassen und hat dafür gesorgt, dass ich von dem Buch nicht mehr loslassen wollte.
Der Handlungsaufbau überzeugt von Seite zu Seite mehr und sorgt für einen echten Suchtfaktor, der sich voll entfaltet.
Man ermittelt automatisch mit und stellt dann doch so manches Mal fest, das man da aber komplett auf dem falschen Wege war oder ist. Dem Autor ist es perfekt gelungen, den Leser auf seinen Gedankenwegen auf die falsche Fährte zu locken.
Aber nicht nur der Aufbau überzeugte mich so leicht, sondern auch das wirklich außergewöhnliche Ermittlerteam rund um Hole, welches er sich da um sich versammelt hat.
Grandios Anders! Gekonnt Anders hat mich dieses Buch an sich gefesselt und für echt spannende und packende Leseunterhaltung gesorgt.

Harry Hole- mag ich sehr gerne und so hoffe ich sehr für ihn, dass ich nicht nur die Vorgängerbücher noch nachlesen werde, sondern dass sich noch weitere neue Fälle dazugesellen werden. Ich hoffe sehr, das er sich erholt, eine Therapie in Angriff nimmt und somit nicht nur den Ganoven den Stinkefinger zeigt, sondern auch seinen Suchtgedächtnis.

Fazit:

Ein grandioser Band mit einem außergewöhnlichen Ermittler, welches bei mir die große Frage aufgeworfen hat, warum ich nicht schon eher auf den Hole gekommen bin. 5 Sterne!

Bewertung vom 04.12.2022
Mein Sommer mit Zelda
Weinberg, Juliana

Mein Sommer mit Zelda


ausgezeichnet

Müheloses Abtauchen ist garantiert

Ich habe schon so einige Bücher von der Autorin gelesen, die mich bislang jedes Mal voll erreicht und mitgenommen haben, dass es auch dieses Mal ein Muss war, auch ihr neuestes Buch zu lesen.

Und auch mit diesem Werk ist es ihr mühelos gelungen mich mit ihren leichten und flüssigen Schreibstil einzuladen und auf eine Fahrt mitzunehmen, wo ich beim Lesen mehrmals den Gedanken hegte, dass die Endhaltestelle doch bitte nicht so schnell auftaucht.

Mit Mylène ist ihr ein sympathischer Charakter gelungen, auf die ich mich von Anfang an einlassen konnte. Gebannt verfolgte ich ihre Geschichte mit Sebastièn und mit der Familie Fitzgerald. Man spürte ihre Euphorie, ihre Begeisterung, ihr gutes Herz, später dann ihre innere Zerrissenheit und ihre innere Unsicherheit mit jedem Wort. 

Das nach außen so schillernde Ehepaar Fitzgerald wurde so bunt und authentisch von der Autorin gemalt, dass das Lesen nicht nur ein Genuss war, sondern auch einige interessante Fakten an die Oberfläche holte- die mich nicht mehr losließen.

Der Schriftsteller F. Scott Fitzgerald, war mir vor dem Lesen des Buches schon ein Begriff gewesen- dass seiner Frau überhaupt nicht, umso überraschender war es für mich, welch doch tragische Entwicklungen es doch in ihrer beider Leben gegeben hatte, die mir so gar nicht geläufig waren. Gerade was Zelda anbelangt, habe ich immer noch Gänsehaut.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Roman der Autorin, der nächstes Jahr im April erscheinen wird♥

Fazit:

5 Sterne für einen sehr eindrucksvollen Roman mit einem mehr als authentischen Einblick in das Leben des Ehepaars Fitzgerald

Bewertung vom 24.11.2022
Vom Lieben und Lassen
Sperling, Lucia

Vom Lieben und Lassen


ausgezeichnet

Ein Roman, der aus dem Leben spricht...

Wer gerne Romane liest, die aus der Seele und aus dem Leben sprechen und dabei mit einer Leichtigkeit überzeugt und eine Spannung versprüht , dann ist man mit diesem Buch reich beschenkt!

Ich liebe die Bücher von der Autorin sehr, die man eher unter ihren anderen Namen Lucinde Hutzenlaub kennt. Sie hat einen unglaublich tollen Schreibstil, der einen das Gefühl gibt, leicht und beschwingt durch die Seiten zu fliegen, das man irgendwann so tief oben ist, das man selber das Gefühl hat, ein Teil der Geschichte zu sein.

Die Hauptprotagonistin hat die Autorin fantastisch gut gezeichnet mit all den Farben, die man zur Verfügung hat. Sie wurde für mich wie eine Freundin, da die Autorin ihr so viel Authentizität verliehen hat, dass das Lesen für mich ein Genuss wurde. Aber auch alle weiteren Charaktere hat sie leuchtend dargestellt, das es eine Leichtigkeit war , sich auch diese vorzustellen.

Der Handlungsaufbau perfekt. Obwohl man schon von Anfang wusste, in welche Richtung der Roman gehen könnte, so war es dennoch spannend bis zum Ende, da das Ende einfach offen erschien, denn es konnte ja in mehrere Richtungen gehen. Die verschiedenen Emotionen kamen grandios zur Geltung und zum Vorschein und das alles wurde noch mit einer Riesen Portion an Humor verfeinert, wie man es auch von der Autorin gewohnt ist.
Viel zu schnell hatte ich das Buch zu Ende gelesen welches mir schöne Lesestunden, die mit einem Dauerschmunzeln einhergingen, geschenkt hat.

Fazit: 
Ein toller Roman, der nicht authentischer hätte geschrieben werden können und einen zeitgleich dadurch auch aufzeigt, wie reich man doch ist♥ 5 Sterne

Bewertung vom 24.11.2022
Die Schule der fünf Türme / Ashwood Academy Bd.1
Müller, Karin

Die Schule der fünf Türme / Ashwood Academy Bd.1


ausgezeichnet

Mehr als ein magisches Abenteuer

Die Autorin ist mir schon sehr vertraut, denn ich besitze alle Pferdereihe- Bücher von ihr. Als ich entdeckte, dass es eine neue Reihe von ihr geben wird, allerdings ohne Pferde, war ich erst etwas irritiert und gleichzeitig sehr neugierig geworden. Und nicht nur die Kinder, sondern auch ich habe die Geschichte gelesen.

Und was soll ich berichten nachdem wir alle-den magischen Auftakt der neuen Reihe gelesen haben? 4 unterschiedliche Charaktere und dennoch eine Meinung!
Es war spannend und absolut magisch und unser aller Begeisterung ist absolut nachvollziehbar.

Lenya ist ein ganz toller Charakter, die man einfach gerne haben muss. Ich und meine Familie haben so mitgelitten, als sie dort an der neuen Schule ankam- mitten im Wald, ohne Internet und mit einer Wohnung, in der kein Platz ist für sie. Ihr Vater so wortkarg und mit vielen Geheimnissen, wo man alleine schon durch seine wenigen Aussagen merkte, das dieses nicht die (gesamte) Wahrheit war. Das ärgerte uns alle ungemein, denn Lügen sind schrecklich. Und dennoch haben die Handlungen dann einen Sinn ergeben und haben dafür gesorgt, dass sich eine Spannung aufbaut, die bis zum Ende des Buches sogar noch gesteigert werden konnte und dafür gesorgt hat, das wir alle das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollten.

Während Lenya und Co. sich für einen Turm entscheiden mussten, ging es bei uns auch hoch her, denn 4 Menschen wollten gleichzeitig das Buch lesen, das passiert auch nicht alle Tage.
Deswegen war dieses Buch ein absolutes Lesehighlight für uns alle, das wir den nächsten Band defintiv nicht verpassen werden.
Fazit:
5 Sterne für ein magisches Abenteuer, weit abgelegen mitten in einem echt funkelnd magischen Wald- Wir sind begeistert!

Bewertung vom 19.11.2022
Töchter des Glücks / Bodensee Saga Bd.2
Nikolai, Maria

Töchter des Glücks / Bodensee Saga Bd.2


ausgezeichnet

Und auch die Fortsetzung lädt zum Träumen ein

Zuerst einmal muss ich das wundervolle und wirklich zauberhafte Cover erwähnen, welches mir wirklich sehr gut gefällt. Das würde ich mir sofort als großes Bild aufhängen- ich finde es einfach großartig.

Und nicht nur das Cover ist bei mir auf große Begeisterung gestossen, sondern auch das Buch mit seiner Geschichte selber.
Maria Nikolai ist es auch mit der Fortsetzung der Bodensee- Saga rund um die drei Schwestern wieder einmal beschwingt leicht gelungen, mich mit der Geschichte zu packen und tief hinein auf eine Zeitreise zu entführen, wie man es sich genau so, von einem historischen Roman erhofft.

Auch den zweiten Band können (Neu)leser problemlos lesen, ohne den ersten Band zu kennen. Aber schon alleine dem Lesegenuss wegen, würde ich empfehlen, tatsächlich mit dem ersten Band anzufangen, denn jedes Buch von der Autorin ist ein absolutes Lesehighlight.

Während ich Lilly im ersten Band noch ein wenig anstrengend empfand- wurde meine Meinung schon auf den ersten Kapiteln genau vom Gegenteil überzeugt, denn in Lilly steckt noch so viel mehr, als eine Dame, die sich nur mir der Schönheit beschäftigt. Ein sehr interessanter und sympathischer Charakter, der sich unheimlich stark weiterentwickelt und dadurch die Geschichte zu einem Highlight macht. Maria Nikolai ist es mit einer Leichtigkeit gelungen, auch die anderen Charaktere so lebhaft zu zeichnen und dadurch die Schönheiten aller Charaktere herauszukitzeln. Obendrein gibt es noch ein Wiedersehen mit bereits liebgewonnenen Charakteren, die man schon im ersten Band auf ihren Weg begleiten durfte.

Auch diese Geschichte hatte wieder alles vereint, was man an einem historischen Roman so liebt und die Autorin hat es wieder einmal hervorragend verstanden, mich mit ihren fesselnden Schreibstil gefangen zu nehmen, das die 600 Seiten sich doch viel zu schnell zu Ende lesen lassen haben.
Historische Fakten, historische Persönlichkeiten alle vereint mit großartigen Charakteren , die so liebevoll gezeichnet worden sind, dass man die Lindner Familie nur sehr ungern verlässt und hoffentlich recht bald wieder zu ihr reisen darf.
Ich freue mich schon jetzt riesig auf Band 3

Fazit:

Eine Fortsetzung, die wieder einmal von Anfang bis Ende alles vereint, was der Leser sich von eine historischen Roman wünscht.
5 Sterne

Bewertung vom 16.11.2022
Der kleine Wintermarkt am Meer
Rogasch, Julia

Der kleine Wintermarkt am Meer


ausgezeichnet

Winterzauberhighlight

Das Cover lässt auch dieses mal keine Wünsche offen und ist ein absoluter Blickfang- der schon beim Anblick vorweihnachtliche Freude verteilt. Besonders die glitzernden Elemente sind wieder hervorragend gelungen

Seit Jahren reise ich dank der großartigen Autorin Julia Rogasch auf die Insel Sylt und ich kann es kaum erwarten dank ihr, wieder neues auf der Insel zu entdecken. Sie versteht es einfach, den Leser genau da abzuholen, wo dieser steht und schafft es jedes Mal mit einer Leichtigkeit, diesen absolute Wohlfühlmomente zu schenken.

Und genau das ist auch ihr neues Buch- ein absoluter Wohlfühlroman, der keine Wünsche offen lässt und den Leser mitnimmt. Mitnimmt auf eine wilde Fahrt voller tiefer Emotionen, die das wahre Leben so schreibt.

Die Charaktere sind alle liebevoll und authentisch gemalt worden und wie immer begegnet man in ihren Geschichten auch mal bekannte Gesichter, dass es sich beim Lesen anfühlt, als wenn man seine Freunde besucht.

Wer hier nur eine Geschichte erwartet, die nur so vor sich hinplätschert, den muss ich enttäuschen, denn hier wartet eine Geschichte auf einen, die einem wilden Wasserfall gleicht mit einer ganzen Bandbreite an Emotionen, die dem Leser nicht kalt lassen werden. Tiefe Gefühle stehen hier an der Tagesordnung und sorgen dafür, dass man sich nicht von dem Buch losreißen mag. So erging es mir heute und so habe ich den heutige Tage bei knackigen Temperaturen schön im warmen gesessen und das Buch bei einer Tasse warmen Honigmilch gelesen. Gleichzeitig fühlte ich mich tatsächlich auf Sylt- wie mir der Wind durch die Haare fegt bei langen Spaziergängen am Strand und den Besuchen bei Linnea und Josi.

Ein absoluter Herzensroman, wie alle anderen Bücher der Autorin. Die Autorin schafft es immer wieder mit einer Leichtigkeit mich für ein paar Stunden aus dem Alltag zu entreißen, wie man es sich immer von einem Buch wünscht,


Fazit:

Ein absoluter Wohlfühlroman, der den Leser nicht nur mitnimmt auf eine Reise auf die Insel Sylt , sondern neben tiefen Emotionen noch eine Riesenportion an weihnachtlicher Vorfreude und Stimmung versprüht
5 funkelnd helle Sternchen

Bewertung vom 13.11.2022
Shatter and Shine / Faith-Reihe Bd.2
Stankewitz, Sarah

Shatter and Shine / Faith-Reihe Bd.2


ausgezeichnet

Hinter jeden dunklen Wolke- scheint die Sonne

Dieses wunderschöne Cover ist mir als erstes aufgefallen und hatte mein Interesse auf dieses Buch erweckt. Dieses Wolkenmeer mit der kleinen Lichtung in der Mitte…Ein Cover, welches mich schon beim Anblick berührt hat, da es so eine enorme Aussagekraft hat.

Shatter and Shine ist der zweite Band der "Faith"-Reihe von Sarah Stankewitz .Obwohl ich den ersten Band leider nicht kenne, hatte dieses nicht einen Moment einen Einfluss auf mein Lesevergnügen gehabt. Im Gegenteil- federleicht und beschwingt konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen und Hazel auf ihren Weg begleiten. Und natürlich Cameron, den ich am meisten nachvollziehen konnte.
Ein Weg- der leider durch einen Schicksalsschlag so grau und trist von einem Wolkenmeer verschleiert wurde, das die beiden die Schönheit dahinter vor lauter Trauer nicht mehr erkennen konnten.

Und ich glaube, jeder von uns war auf ähnliche Art und Weise schon mal von einem Schicksalsschlag betroffen gewesen, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, da man so sehr auf das negative beschränkt war, was im Falle von Cameron ja auch sehr verständlich war, da es Momente gibt, wo man durchlebte Bilder nicht so einfach sofort ausblenden kann.
Perfekt wurde es auf einfühlsame Art geschafft, so sensible Themen, wie der Trauer oder gar schwere Traumatas so viel Raum zu geben, ohne das man dadurch erdrückt wird.

Der Autorin ist es einfach gut gelungen, dieses Chaos so gut durch ihre Worte zum Ausdruck zu bringen und hat mir damit eine tiefe Geschichte in meinen Kopf gezaubert, das auch meine Tochter gleich das Buch gelesen hat und die Autorin nun einen weiteren Fan dazu gewonnen hat. Auch wenn das Buch durch Verluste so stark geprägt war, ist es der Autorin dennoch sehr gut gelungen, die grauen Farben zum leuchten zu verbringen und jede Menge Hoffnung zu versprühen.

Auch wenn man schon früh erahnen konnte, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln könnte, so hat dieses dennoch nicht dafür gesorgt, dass man das Interesse an dem Buch verlor, im Gegenteil. Das Buch haben wir innerhalb einer kurzen Zeitspanne sehr schnell durchgelesen gehabt, dass wir uns nun schon sehr auf den dritten Band der Reihe freuen, der im März 2023 erscheinen soll, und vorher noch Band 1 lesen werden.

Fazit:
Eine herzerwärmende Geschichte voller Tiefe, die aufzeigt, dass man nie die Hoffnung verlieren sollte und hinter jeder Wolke und wenn diese noch so dunkel erscheint, doch die Sonne scheint♥
5 Sterne

Bewertung vom 10.11.2022
Das Verschwinden der Linnea Arvidsson
Skybäck, Frida

Das Verschwinden der Linnea Arvidsson


ausgezeichnet

Eine absolut mitreißende Geschichte mit einem unfassbaren Sog

Was für ein Überraschungsbuch! Kurz und Knapp- ich bin mega begeistert und so was von.
Die Autorin hat es von Anfang an geschafft, mich durch ihren wortgewaltigen Schreibstil sofort einzunehmen und mich in eine Geschichte hineinzuwerfen, wie sie es nicht hätte besser machen können.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach hinreißend leicht zu lesen und wird aus Sicht von Lydia, Dani und von Linnea erzählt. Durch die Rückblicke und den Reisen in die Vergangenheit kann man so nach und nach die Figuren setzen und kommt am Ende des Buches auch glücklich durch das Ziel.
Von Anfang an, legte sie einen tiefgründigkeit an den Tag und das Buch ist eigentlich so viel mehr, als nur ein Roman.

Der Aufbau der Geschichte ist hammermäßig gut verpackt- dass eines ganz gewiss ist, dass man nicht von dem Buch loskommt. Es ist nicht nur die Spannung die hier eine fesselnde Stimmung aufbaut, sondern auch die tiefe, mit der die Autorin nicht nur die Seiten füllt, sondern auch den Leser. Und gibt zudem sehr anschauliche und realistische Einblicke in das Leben einer Familie, die es nicht immer leicht hatte und trotzdem immer durch ihre unsichtbaren Wurzeln sehr tief miteinander verbunden sind.

Fazit:

5 Sterne für ein Buch, welches mich immer tiefer und tiefer hat abgleiten lassen, in eine Geschichte, deren Sog man sich nicht entziehen kann. Großartig umgesetzt!

Bewertung vom 31.10.2022
Feldpost
Borrmann, Mechtild

Feldpost


ausgezeichnet

Eine tief bewegende Zeitreise

Dieses ist mein erstes Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Die LP hatte mich schon so mitgerissen, dass es sich wie eine Strafe anfühlte, als diese zu Ende war. So war schnell klar, dass ich das Buch unbedingt weiterlesen musste.

Und der Sog, der mich gleich von Anfang an eingewickelt hatte, ließ auch bis zum Ende des Buches nicht ab. Im Gegenteil. Es gab so viele unzählige Gänsehautmomente und die Geschichte hat mich einfach sehr berührt.

In einer gekonnt packenden Atmosphäre nimmt die Autorin den Leser mit auf eine Zeitreise, ein düsteres Stück Zeitgeschichte Deutschlands und schafft es mühelos, das damalige Geschehen alleine durch ihre Worte, zu einer bild- und emotionsgeladenen Geschichte zu verpacken.

Die verschiedenen Charaktere sind ihr sehr gut gelungen, denn sie waren sehr authentisch und sehr gut gezeichnet worden. Cara mochte ich sehr gerne, weil sie sich der verschwundenen Adele angenommen hatte und mit viel Herz und Verstand sich auf Spurensuche begeben hat.
Aber auch Richard, der eine weitere große Rolle in der Geschichte füllt, entstand sofort vor Augen.

Der Verlauf der Geschichte packend geschrieben und hoch emotional. Frau Borrmann ist es mit einer Leichtigkeit gelungen, ein Stück Zeitgeschichte voller Emotionen, voll Tragik und auch voller Ernst so auf mich zu übertragen, dass die Gänsehautmomente nie auf sich warten ließen, sondern ein Dauerzustand wurden. Tief erschüttert musste ich an so manchen Seiten mehrmals tief durchatmen. Man merkt mit jedem Wort, dass die Autorin perfekte Recherchenarbeit betrieben hat und der Roman seine echten Wurzeln hat.


Fazit:

Wer sich auf eine echte und schonungslose Zeitreise begeben mochte, der ist bei diesem Buch an der richtigen Stelle! So ein hochemotionales Buch- ich hatte solche Gänsehautmomente.
5 Sterne