Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Buchliebe4/abtauchenmitbuechern
Wohnort: Nähe Marburg
Über mich: Ich liebe Bücher und das Lesen über alles. Ich genieße durch die Bücher tief abzutauchen und neue Kraft zu tanken
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 118 Bewertungen
Bewertung vom 27.10.2021
Meeressarg / Fabian Risk Bd.6
Ahnhem, Stefan

Meeressarg / Fabian Risk Bd.6


ausgezeichnet

atemlose Spannung

Endlich ging es weiter, denn nach Band 5 war ich schon sehr gespannt, wie es wohl weiter gehen wird, besonders mit Fabian und seiner Familie und seiner ehemaligen Kollegin Dunja.

Wer neu auf die Reihe aufmerksam wird, den würde ich sehr raten, die Bücher von Anfang an zu lesen, denn die Bücher sind von den Handlungen her, schon sehr aufeinander aufgebaut und denen kann man dann viel leichter folgen.

Mit dieser Fortsetzung ist es dem Autor gelungen, mich mal wieder zu überraschen- nicht nur mit völlig unerwarteten Geschehnissen und Wendungen- sondern auch mit einer explosionsartigen Spannung, das ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mochte.

Auch wenn Fabian Risk in diesem Band viel mit seinen Privatleben und dem enormen und unerwarteten Verlust beschäftigt war und eher im Hintergrund von den ganzen Ermittlungen und Handlungen gegen Sleizner agierte, haben mich auch diese Handlungen und Geschehnisse nicht kalt gelassen, im Gegenteil. Auch wenn mir zwischendurch an manchen Passagen eher danach war, mal kurz durchzuschnaufen, habe ich die Rechnung doch ohne Herrn Anhem gemacht. Denn dieser versteht es einfach nur zu gut, den Leser, wie in einem Sog, mit seinem spannenden und bildgewaltigen Schreibstil gekonnt, mitzureißen, das dieser nicht nur ein Buch liest, sondern einen bombastischen Film dazu mitpräsentiert bekommt.
Besonders auf den letzten hundert Seiten war ich ständig atemlos, da ich vor Spannung im lesen schon selber die Luft angehalten hatte.

Ich habe so mitgezittert, mitgebangt, mitgehofft und auch enorm mitgeflucht, wie eiskalt doch ein Mensch sein kann, der bewusst über Leichen geht.
Stefan Anhem hat es perfekt verstanden, die Protagonisten so detailliert zu beschreiben, das sie für mich mit den Handlungsorten und Geschehnissen eins wurden.



Fazit:

Eine Fortsetzung die man nicht einfach nur liest, sondern die man vor allem live miterlebt. Zurück bleibt ein Leser, der sich nun eines fragt,
geht die Reihe weiter?
5 Sterne

Bewertung vom 19.10.2021
Goldene Rache / Die Totenärztin Bd.2
Anour, René

Goldene Rache / Die Totenärztin Bd.2


ausgezeichnet

Was für eine spannungsgeladene Fortsetzung! Absolut TOP!

Endlich geht es weiter-
Das waren meine ersten Gedanken, als ich das Buch endlich in den Händen hielt. So ein paar Monate warten können manchmal doch ganz schon lange erscheinen, besonders da der erste Band mich schon so begeistert zurückgelassen hatte und ich schon dachte, ne das kann man nicht mehr toppen!

Nun habe ich die Antwort und die lautet- Er kann!
Absolut begeistert , hat mich auch der zweite Band von dem Autor Renè Anour zurückgelassen, denn er hat es wieder einmal geschafft, mich auf eine Zeitreise zu entführen in einer historischen Kulisse und das alles absolut perfekt eingebettet mit einer sagenhaften Spannung, die den Leser mit einem Wow Gefühl zurücklassen wird. Zumindest ging es mir so.

Innerhalb von einem Tage hatte ich das Buch durchgelesen ( und wollte und konnte es nicht mehr aus der Hand legen) und auch noch zwei Tage später fühle ich mich immer noch so, als wenn ich noch gefangen wäre in der Geschichte ( und mir immer noch die Worte fehlen, um dieses Buch passend zu beschreiben) , so hat mich das Buch wie in einem Strudel mitgerissen.

Mein Herz ist wieder einmal bei Fanny aufgegangen, durch ihren tollen, starken Charakter und durch ihren Mut, den sie in der Geschichte wieder einmal mehr unter Beweis gestellt hat. Eine sehr beeindruckende Persönlichkeit, die man einfach nur gerne haben kann.
Gerade wenn sie an ihrem Arbeitsplatz stand, stand ich gedanklich hinter und neben ihr und sah ihr fasziniert dabei zu, wie sie ihren Beruf mit dem Herzen ausübte- immer mit dem Ziel der Gerechtigkeit und einer Entschlossenheit, ihre Liebsten zu schützen.

Aber auch alle weiteren Charaktere sind sofort lebendig geworden und vor meinen Augen entstanden und das mit einem Kriminalfall, der nicht hätte spannender hätte sein können

Obendrein habe ich noch viele historisch fundierte Fakten erfahren, über ein sehr berühmtes Bild und über medizinische Fakten, die ich so noch gar nicht wusste und das in einem so weiten Spektrum, das man über die Gabe des Autors nur stauen kann, das alles in so einer wortgewaltigen Geschichte zu verpacken. Grandiose Kunst und eine Gabe!

Dem Autor kann ich nur Danke sagen- Danke für mega unterhaltsame Stunden, die mich als Leserin nicht nur auf eine Reise in die Vergangenheit entführt hat, sondern mich auch so perfekt unterhalten hat , mit historischen Fakten versorgt und für einen Wow Effekt gesorgt hat, mit einen Spannungsbogen, den man nicht hätte höher setzen können.
Grandioser zweiter Band! Bitte mehr davon!


Fazit:

Der Autor schafft es immer wieder, mich voll zu erreichen und mich in einem Strudel- bestehend aus ganz viel Spannung in historischer Kulisse ganz weit fortzutragen.
Diese Reihe muss unbedingt weitergehen♥♥♥♥♥

Bewertung vom 11.10.2021
Das Haus der Düfte
Lambert, Pauline

Das Haus der Düfte


sehr gut

Ein dufter Roman

Dieses wunderschön gestaltete Cover hatte von Anfang an meine ganze Aufmerksamkeit auf dieses wunderschöne Buch gelegt, denn dieses empfand ich als magisch anziehend.

Und Pauline Lambert hat es zusammen mit ihren Verlag , nicht durch die Optik des Buches verstanden mich zu unterhalten, sondern auch mit ihrer Geschichte.
Ihr Schreibstil hatte es sofort geschafft, das ich neben Anouk an der Seite mit ihr zusammen ihren Weg mitschreite und das auf sehr beeindruckende Art und Weise. Denn nicht nur die Charaktere und die Umgebung wurde für mich vorstell- und greifbar, sondern ich hatte tatsächlich den zarte Duft von den Rosen in der Nase und das machte die Geschichte noch einmal mehr lebendig.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, waren die Erzählstränge, die abwechselnd von Anouk handelten und dann einen Abstecher in die Vergangenheit von Florence machen und den Leser komplett entführt. Mitgenommen wird dieser, nicht nur auf eine Reise in die Vergangenheit, sondern diesem erwartet auch einen tiefen Einblick in die Feindschaft zwischen zwei Familien, die vor kaum etwas zurückschreckten ,um den anderen zu schaden. Und der Leser darf so nach die Puzzleteile aufdecken, die zudem auch sehr unterhaltsam sind und zudem auch sehr stark mit Anouk selber verwoben sind, was mir sehr gut gefallen hat.

Frau Lambert ist mit diesen Roman eine echt dufte Geschichte gelungen, die mich begeistert zurückgelassen hat.


Fazit:
Ein gelungener Roman, der den Leser nicht nur unterhält, sondern diesem neben den bunten Farben auch die Düfte in seine Sinne zaubern wird.
4 Sterne

Bewertung vom 11.10.2021
Das verbotene Turnier / Pferdeflüsterer-Mädchen Bd.3
Mayer, Gina

Das verbotene Turnier / Pferdeflüsterer-Mädchen Bd.3


ausgezeichnet

Ein Pferdefantastisches Abenteuer

Meine Kinder zählen schon mehrere Buchreihen von der Autorin zu ihren Lieblingsbüchern und so war es auch nicht verwunderlich, das die große Tochter völlig aus dem Häuschen war, als endlich der dritte Band aus der Reihe der Pferdeflüsterer Mädchen Reihe auf dem Markt kam.

Nachdem wir schon die ersten beiden Bände verschlungen hatten war die Vorfreude und natürlich die Erwartungen an die Fortsetzung hoch und Frau Mayer hat es wieder einmal perfekt verstanden, nicht nur die kleinen Leser zu begeistern.

Das Cover ist dieses male in einem zarten Grünton gehalten und man erkennt dennoch sofort auf den ersten Blick, dass es zu einer Reihe gehört. Das gefällt uns sehr gut und im Regal lässt es ich zudem auch prima anzusehen.

Der Schreibstil der Autorin ist absolut altersgerecht geschrieben und leicht zu lesen und ist für Mädchen ab 8 Jahren geeignet. Meine große ist 12 und liest die Reihe echt sehr gerne. Vorkenntnisse braucht man nicht, wenn man neu auf dieses Buch aufmerksam wird, da man diese auch unabhängig voneinander lesen kann.

Und wieder einmal liest man nicht nur eine weitere Geschichte rund um die Pferdeflüsterer Ranch, sondern man erlebt diese auch hautnah und live mit. Und wie schon in den Vorgängerbüchern geht es auch spannend weiter und Ruby beweist auch wieder einmal, das sie ihr Herz auf den rechten Fleck hat und aufgeben nie eine Option ist. Besonders die tiefe Verbundenheit und die Liebe von Ruby zu den Pferden spürt der Leser auf jeder einzelnen Seite.
Aber der Leser erlebt nicht nur eine spannende Geschichte, sondern liest aus dieser noch weitere wichtige Botschaften heraus, das es immer wieder eine große Freude ist, die Bücher von der Autorin zu lesen.
Besser kann man keine Geschichte noch mit vielen weiteren Botschaften so gut zu einem spannenden Abenteuer verpacken♥

Fazit:

Eine spannende und absolut perfekte Fortsetzung der Reihe mit einem Abenteuer, die meine Tochter wieder einmal total begeistert zurückgelassen hat- und mich auch.
5 Sterne

Bewertung vom 10.10.2021
Die Schokoladenfabrik - Die Tochter des Apothekers / Die Stollwerck-Saga Bd.1
Eder, Rebekka

Die Schokoladenfabrik - Die Tochter des Apothekers / Die Stollwerck-Saga Bd.1


ausgezeichnet

Ein gelungener Auftakt der Schokoladendynastie und ein Lesehighlight

Es gibt Bücher, die faszinieren einen vom ersten Moment an und gleichzeitig macht sich ein wenig Skepsis breit, aufgrund der dicke des Buches, wo man denkt, das wird ein wenig dauern- und dann?...
Dann fängt man an zu lesen und fliegt ganz weit nach oben und landet am Ende des Buches total überrascht wieder auf dem Boden und Wehmut macht sich breit, da man das Buch viel zu schnell zu Ende gelesen hat. Genauso so, ist es mir bei dem ersten Band aus der Reihe, Die Schokoladen Fabrik Die Tochter des Apothekers ergangen.

Rebekka Eder hat es mit einer Leichtigkeit geschafft, mich sofort von der ersten Seite an mit ihrem sehr gefühlvollen und gut detaillierten Schreibstil in den Bann zu ziehen.
Mit einem großartigen und sehr überzeugenden Auftakt wird der Leser mit auf eine Zeitreise genommen, hoch mit auf den Wolken, die nicht höher über uns schweben könnten.

Der erste Band geht ab den Jahr 1838 los und man darf die Charaktere bis in das Jahr 1849 Seite an Seite mit begleiten.
Der Leser wird hautnah mitgenommen wie die Familie Stollwerck ihren Weg geht und den Grundstein legt , dessen Namen noch heute bekannt ist.

.
Franz und seine Frau Anna Sophia sind zwei Hauptcharaktere, die sehr authentisch und überzeugend auf mich wirkten und die durch dieses Buch noch einmal auferstehen durften. Selten habe ich ein Buch gelesen, dessen Charaktere mich so in den Bann gezogen haben, wie es die Familie Stollwerck getan hat mit ihren Aufbau rund im die Schokoladendynastie.
Mein Lieblingscharakter war Kaspar, dessen Schicksal mir so sehr nahe ging und dessen Weg ich total gerne mitverfolgt habe und schon alleine wegen ihm ist es ein Muss den zweiten Band zu lesen, der nächsten Jahr veröffentlicht wird.

Aber der Leser darf noch viele weitere Charaktere begleiten und taucht durch diese Vielseitigkeit auch in alle Schichten der Ständen in der damaligen Zeit tief ein und das so authentisch und überzeugend, das es mir so manches mal, den Atem hat stocken lassen.

In mehreren Handlungssträngen wurde ich mit einer Spannung so was von gefesselt, das sich diese wundervolle Geschichte viel zu schnell zu Ende lassen hat.
Ob es um die erste Frauenbewegung geht, die katastrophalen Bedingungen für die Arbeiter und die tiefen Einblicke in die Arbeiterbewegung- alles wurde so perfekt durch die Autorin zu Wort gebracht, dass sich die ganzen Worte zu einem gigantischen Film zusammengefügt haben.

Erwähnenswert sind auch die Einblicke in die damalige Heilkunst der Naturheilkunde, die auch noch heute noch aktueller denn je ist.

Dazu fällt der Roman zusätzlich noch durch seine Mystik und den geheimnisvollen Träumen auf und einen weiteren Pluspunkt darstellen.

Bei der Autorin kann ich mich von ganzen Herzen für großartige Lesestunden bedanken, die mich so tief abtauchen lassen haben, wie man es sich als Leser erhofft.♥
Nun freue ich mich sehr auf nächstes Jahr- auf die Lesung im März und den Start für den zweiten Band im Frühjahr 2022♥


Fazit:

Ein absolut empfehlenswerter Roman, der mich durch und durch überzeugt hat und für mich ein weiteres Lesehighlight des Jahres 2021 ♥♥♥♥♥

Bewertung vom 04.10.2021
Das Geheimnis des Schärengartens (eBook, ePUB)
Grübl-Widmann, Eva

Das Geheimnis des Schärengartens (eBook, ePUB)


sehr gut

Die großen Schatten der Vergangenheit

Dieses ist mein dritter Roman den ich von der Österreicherin Frau Grübl-Widmann lese und auch mit diesen hat sie es geschafft, mich zu fesseln.
Obwohl das Cover gut zu der Geschichte von Mona in der heutigen Zeit passt, finde ich es dennoch nicht passend, da dieses, die wunderbare Zeitreise, die der Leser mit dem Buch erlebt, leider verdeckt. Manche Leser greifen gezielt des Covers wegen nach einem Buch- weil es zum Beispiel auf den ersten Blick auf einen historischen Roman schließen lässt. Mit diesem Cover ist es nicht ersichtlich, was ich halt bedauernd finde- und weswegen ich das Cover als nicht so passend empfinde.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr tiefgründig, detailliert und hat sich leicht lesen lassen. Ohne Probleme wird man von der ersten Seite an mitgenommen und lernt Mona kennen, deren Leben sich von jetzt auf gleich so ziemlich verändert. Was für ein Wahnsinn sie doch da durchlebt. Und dann lernt der Leser ihre Großmutter kennen und begibt sich auf eine tiefe Zeitreise, die man nicht hätte besser schreiben können.
Wie in einem Sog befand ich mich und las wie gebannt die Geschichte rund um Frida. Die Autorin hat es wieder einmal sehr gut verstanden, den Leser einzufangen und die damalige Situation und die Geschehnisse so gut auf den Leser zu übertragen, das mir mehrmals der Atem stockte, da ich das Gefühl hatte, live mit dabei gewesen zu sein. Und dabei behandelt die Erzählungen nicht nur den Krieg und die Nachkriegszeit, sondern Geschehnisse der damaligen Zeit, wie ich sie so noch nicht gelesen hatte. Besonders die Zeit mit der US- Army wird hier sehr gut dargestellt und geschildert. (Ich möchte nicht spoilern) Vieles habe ich so von dieser Seite noch gar nicht gewusst und das hat mich dann auch sehr überrascht. Frida war eine sehr starke Frau, deren Schicksal mich sehr berührt hat.

Aber leider habe ich zum Ende hin, den bis dahin so guten Bezug ,zur Geschichte komplett verloren. Zum Ende hin wirkte das Buch auf mich total überladen, weswegen ich es als nicht mehr stimmig empfand.

Aber dennoch kann ich den Roman weiterempfehlen, denn er spiegelt sehr tiefgründig und authentisch die Vergangenheit wieder.


Fazit:
Ein Roman, der den Leser mit auf eine tiefe und authentische Zeitreise entführt
4 Sterne

Bewertung vom 03.10.2021
Winterzauber in der kleinen Teestube am Meer
Rogasch, Julia

Winterzauber in der kleinen Teestube am Meer


ausgezeichnet

Lass Dich verzaubern

Ich kann mich als Fan der Autorin Julia Rogasch bezeichnen. Seit ein paar Jahren verreise ich dank der Autorin regelmäßig auf Sylt und tanke dabei neue Kraft und Energie. Mittlerweile ist mir Sylt schon so vertraut geworden, obwohl ich tatsächlich noch nie ein einziges male dort gewesen bin. Das bezeichne ich dann als große magische Kunst und Gabe, wenn einem Autor dieses mühelos gelingt. Der Autorin Julia Rogasch gehört für mich definitiv mit dazu.


Dank des sehr detailliert geschriebenen und sehr einfühlsamen Schreibstil taucht der Leser mühelos so tief in das Geschehen ab, das man nicht nur die Charakter ganz nah greifen kann, sondern sich tatsächlich auf Sylt versetzt fühlt und die Meeresluft in der Nase hat.

Das besondere an der Geschichte ist, das der Leser sich nicht nur ganz tief mit Luise identifizieren kann und sie auf ihren Weg begleiten darf, sondern der Leser lernt zeitgleich auch Moritz sehr gut kennen und kann sich auch in ihn gut hineinversetzen. Genau das machte die Geschichte so spannend und faszinierend zu lesen.
Die beiden wurden mir dadurch immer mehr vertrauter und man bekam immer mehr und mehr das Gefühl, das man die beiden schon ewig kennt. Die Handlung der Geschichte absolut emotional und spannend zu verfolgen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das alles wunderbar eingebettet mit einem winterlichen- und weihnachtlichen Zauber, welches das Herz hat warm werden lassen.
Denn Sylt mit all seinen schönen Häuschen und Lichtern wurde so detailliert beschrieben, das man diese besondere Magie spüren konnte und sich der Wunsch breit machte, auch mal auf Sylt, in der (vor)weihnachtlichen Zeit zu verweilen.

Julia Rogasch ist es wieder einmal gelungen, mich mit ihrem besonderen Schreibstil voller Charme und Tiefe, mich in den Bann zu ziehen und zu entführen.

Erwähnenswert ist übrigens auch das wunderschön gestaltete Cover, welches mit der Idee mit dem glitzernden Schnee zusätzlich für einen magischen Zauber sorgt und für mich eines der Highlight Covers des Jahres 2021 ist!




Fazit:
Ein Wohlfühlroman, der den Leser nicht nur mit einem Winterzauber verzaubert, sondern diesen auch einen unvergesslichen Lesezauber beschert♥
5 Sterne die nicht heller strahlen können♥♥♥♥♥

Bewertung vom 03.10.2021
Bleistiftherz
Hansson, Elin

Bleistiftherz


sehr gut

Großartige Botschaften

Ein cooles Cover Cover, welches uns echt gut gefallen hat. Besonders meine Tochter fand es mega gut gelungen. Ein schlichtes Cover, welches aber dennoch die wichtigsten Bestandteile der wunderschönen Geschichte darauf so perfekt wiederspiegelt und es dabei noch schafft, nicht überladen zu wirken. Echt tolle Umsetzung.

Der Schreibstil ist altessgerecht gut geschrieben und hat sich fließend leicht lesen lassen. Das Buch ist für Kids ab 11 Jahren geeignet und spricht vor allem die Mädels an.
Meine Tochter, sie ist 12, konnte sich gut mit Liv identifizieren. Diese wurde so anschaulich und so detailliert beschrieben, dass man das Gefühl bekam, sie schon ewig zu kennen. Sie konnte sie in all ihren Gedanken und Gefühlen so gut nachvollziehen und das mit einer Leichtigkeit.
Aber auch alle weiteren Charaktere, fanden wir als gut gelungen und leicht vorstellbar. Den einen mochte man mehr, die Tussis eher weniger, aber alle waren für vorstellbar und hatten an Gestalt angenommen.

Die Botschaften in dem Buch, großartig und mega stark.
Jeder von uns ist anders und genau das ist auch gut so. Niemand hat das Recht uns vorzuschreiben, wie man zu sein hat und man muss sich auch nicht schämen, das man so ist, wie man ist, denn jeder von uns ist einzigartig.
Was noch eine weitere tolle Botschaft an die junge Leserschaft ist, das man egal, wie schwer so mancher Weg und Traum erscheint, sich es doch immer lohnt, an- und dann weiterzumachen, denn dadurch kann man nur gewinnen♥
Und dann die erste große Liebe- ein so gefühlvolles und emotionales Thema- auch dieses wurde hier sehr einfühlsam beschrieben und zum Ausdruck gebracht. Meine Tochter fand es zum dahin schmelzen und auch ich muss als Mama sagen, das es echt gut umgesetzt worden
ist.


Ein weiterer Pluspunkt war, das die Autorin in dem Buch, den Verlust der Oma, so viel Raum gelassen hat und auf beeindruckende Art und Weise es geschafft hat, mit so viel Tiefe, das ebenso zum Ausdruck zu bringen, ohne das man davon erdrückt wird. Eine echt tolle Balance wurde da gefunden!


Fazit:

Ein schöner Jugendroman über die erste Liebe und ganz vielen Botschaften. Ganz tolle Umsetzung, die nach einer Fortsetzung schreit.
4 Sterne

Bewertung vom 26.09.2021
Jahre der Hoffnung / Kinderklinik Weißensee Bd.2
Blum, Antonia

Jahre der Hoffnung / Kinderklinik Weißensee Bd.2


ausgezeichnet

Kinderklinik Weißensee, eröffnet wieder seine Pforten-großes Kino

Jahre der Hoffnung ist der zweite Band aus der Reihe Kinderklinik Weißensee von der Autorin Antonia Blum.
Nachdem mich der erste Band schon so wahnsinnig mitgerissen hatte, waren die Vorfreude und die Spannung groß auf die Fortsetzung.

Und auch mit dem Folgeband konnte die Autorin mich wieder einmal total überzeugen und voll mitnehmen.
Innerhalb von einem Tag habe ich die wunderbare Geschichte verschlungen und ich konnte mich nur schwer von der Geschichte lösen.

Auch wenn man diesen Band auch ohne Vorkenntnisse problemlos lesen könnte, würde ich dennoch jeden Neueinsteiger empfehlen, den ersten Band zu lesen, denn man bekommt einfach einen Großartigen Start der Kinderklinik Weißensee mit und lernt die beiden Schwestern von klein auf kennen und begleitet sie auf ihren Weg.

Der Schreibstil hat sich leicht lesen lassen und trotz der langen Pause zwischen den beiden Bänden, waren gleich auf der ersten Seite, die Figuren und die Umgebung wieder sofort vor Augen entstanden.
Wie gebannt habe ich die Geschichte um die beiden Lindow Schwestern verfolgt und je weiter ich las, desto mehr fesselte mich die Geschichte. Ich habe mit den beiden Schwestern, die mir schon im ersten Band so ans Herz gewachsen waren, so sehr mitgezittert, mitgebangt, mitgehofft und mitgefiebert, das ein müheloses tiefes Abtauchen gelang.

Mit diesem Band bekommt der Leser nicht nur einfach einen Roman zu lesen, sondern man bekommt auch einen so realistischen Einblick, in die verschiedenen damaligen Lebenssituationen der Menschen. Ob es um die Rolle als alleinerziehende Mutter geht, um Kriegsheimkehrer- die mit dem Schrecken und Leids des Krieges zu kämpfen hatten, die spanische Grippe- die sich zum Ende des ersten Weltkrieges rasant ausbreitete oder um die damals modernste Kinderklinik mit seiner Kinderheilkunde, all das wird so anschaulich an den Leser gebracht, das keine Fragen offen bleiben. Die verschiedenen Emotionen haben sich so stark auf mich übertragen, das ich so manches mal über das gelesene nachdenken musste und ich mich auch das ein oder andere mal mit den Geschichtsbüchern befasste.

Wieder einmal ist es der Autorin gelungen die Kinderklinik Weißensee wieder auferstehen zu lassen und mit Leben zu füllen. Ein echt großes Kino.


Fazit:
Wer gerne historische Romane liest, mit denen er nicht nur tief abtauchen, sondern auch historische Fakten nahe miterlebt, der ist mit diesem Band, an der richtigen Stelle!
5 Sterne und eine große Vorfreude, auf den dritten Band, der in einem Jahr erscheinen soll.

Bewertung vom 21.09.2021
Daliahs Garten - Das Geheimnis des grünen Nachtfeuers
Turan, Fabiola

Daliahs Garten - Das Geheimnis des grünen Nachtfeuers


ausgezeichnet

Ein Meer aus Worten sorgen für ein unvergessliches Feuerwerk!

Das Cover ist so wunderschön gestaltet worden und ein echter Hingucker, das sich meine Tochter, genau dieses Bild als Poster wünscht. Und ich kann sie da auch voll verstehen! Selten ein Cover gesehen, das es schafft, den gesamtem Inhalt des Buches auf einem Bild fest zuhalten. Bombe!
Und das wird nicht die letzte Bombe sein.
Dieses Wort habe ich in den letzten Tagen so oft wie noch nie gehört. Ein so faszinierendes Kinderbuch, welches mich und meine Kinder so mitgerissen hat, wie schon lange nicht mehr. Ein sagenhaftes Abenteuer, das den Leser auf atemberaubende Art und Weise mitnimmt und ganz weit fortträgt, dass man am Ende angelangt und mit einem Wow Gefühl zurückbleibt.
Der Schreibstil der Autorin total angenehm zu folgen, leicht zu lesen und absolut kindgerecht in seinen Worten gewählt, das es für die Kids eine Leichtigkeit war, nicht nur die Wörter zu lesen- sondern das sich diese, zu einem farbenprächtigen Bild umwandelten. Das Buch ist perfekt für Kinder ab 10 Jahren geeignet.
Was bei diesem Buch eine weitere Besonderheit ist, ist dass die Geschichte von beiden Geschlechtern gut gelesen werden kann. In unserem Falle haben Ich, meine Tochter (12) und mein Sohn (10) das Buch unabhängig voneinander gelesen und es glich zudem, eher an ein Rennen gegen die Zeit! Warum? Alle wollten wir nur eines, das Buch ganz schnell weiterlesen, so das zwei weitere Bücher die perfekte Lösung gewesen wären. Stattdessen gab es nur eines und so blieb abends die große länger auf und las heimlich, schlich sich dann zu ihren Bruder und dieser stellte sich dann freiwillig den Wecker morgens eine Stunde früher um das Abenteuer weiter mit Daliah und Rahim zu erleben. Und ich? Musste flexibel agieren um das Buch mal in meinen Hände halten zu können. Jetzt lese ich es noch einmal, da meine kleine Tochter momentan tief in die Geschichte und in den Schlossgarten eintauchen möchte.♥
Die Charaktere sind so liebevoll ausgeschmückt mit all ihren Farben, das es eine Freude war, dieses Buch lesen zu dürfen, und Daliah und Rahim zu begleiten. Laut meiner Tochter sind die beiden einfach Zucker! So toll beschrieben, dass sie sofort für uns greifbar wurden. Aber auch alle weiteren zauberhaften Charaktere, besonders Esme hat unsere Herzen im Sturm erobert!
Zudem geht es nicht nur um Magie, sondern überzeugt ebenso durch seine Vielfältigkeit. Freundschaft, Mobbing, Zusammenhalt, ein neuer Lebensabschnitt, Vertrauen, Mut, Familie, Ängste und unser höchstes Gut die Natur nehmen in dem Buch einen großen Platz ein und machen diese Geschichte zu einem knallbunten Feuerwerk! Und das mit einem fantastischen Aufbau der mit einer bombastischen Spannung dafür sorgt, dass man das Buch in windeseile durchgelesen hat! Wow! Das Buch ist voller Magie und genau diese überträgt sich auch auf den Leser und sorgt zudem für Inspiration! Unser Vorhaben- wir legen ein Buch an und jeder Baum mit seinen Blättern wird durchleuchtet. So eine großartige Idee♥ Großes Lob an die Autorin, für diese gigantische Geschichte♥
Selten schon lange kein Buch mehr gelesen, welches mich und meine Kinder so erreichen und so gigantisch einstimmig überzeugen konnte, das wir nun seit zwei Tagen kein weiteres Buch mehr angefasst haben, da wir gedanklich immer noch im Schlossgarten mit Daliah und Rahim verweilen und bereits vom nächsten Abenteuer träumen.

Fazit:
Ein Kinderbuch, welches den Leser, groß und klein mit all seinen Farben und Schätzen der Natur so mitnimmt und endlos begeistert zurücklässt- wir haben immer noch Gänsehaut! Für uns ein Lesehighlight 2021!
5 Sterne mit einer dicken Krone obendrauf.