Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: JamilaBuchnerd


Bewertungen

Bewertung vom 23.10.2017
Berühre mich. Nicht. / Luca und Sage Bd.1
Kneidl, Laura

Berühre mich. Nicht. / Luca und Sage Bd.1


ausgezeichnet

Das Cover von "Berühre.mich.nicht." ist einfach nur wunderschön, was soll man sonst dazu sagen. Allein deshalb ist es da Buch schon wert gekauft zu werden, oder etwa nicht?
Und zum Titel: Dieser hat mich auch direkt schon angesprochen gehabt und er passt wirklich perfekt. Wenn man ein bisschen in dem Buch gelesen hat, versteht man das sehr gut.

Laura Kneidls Schreibstil ist wirklich einzigartig toll. Ich kann nichts bemängeln oder dergleichen. Ich konnte mir diese ganze "Welt" perfekt vorstellen und mir kommt es so vor, als hätte ich die Geschichte von Sage und Luca hautnah miterlebt.
Ich habe das Buch förmlich verschlungen, den wenn ich einmal angefangen habe zu lesen konte ich praktisch nicht mehr aufhören.

Die Charaktere in dieses Buch sind wirklich einzigartig wie auch der Rest. Die Personen in diesem Buch sind so real und es ist als würde man sich mit ihnen anfreunden, das klingt vielleicht komisch, aber anders kann ich es nicht ausdrücken.
Ich liebe alle wirklich sehr (abgesehen von einer Ausnahme, diese Person hasse ich nämlich abgrundtief...).
Sage ist eine Person, die sehr selbstsändig ist und sich nicht so einfach von anderen Personen helfen lässt. Sie vertraut anderen auch nur extrem schwer aufgrund der Handlung einer gewissen Person, wer wissen will, was dahinter steckt, muss natürlich das Buch lesen.
Sage ist super lieb und sympathisch und ich finde sie klasse als Hauptprotagonistin. Sie ist eine echte Kämpfernatur und kämpt sich Tag für Tag durch das Leben. Außerdem tut sie wirklich sehr viel für die, die sie liebt, und opfert sich auch mal selbst für diese...
Sie selbst hält allerdings nicht sehr viel von sich, was ja ziemlich typisch ist.
Luca ist mein absoluter Lieblingscharakter (sorry Sage) einfach.
Er ist ein Booknerd und ist sehr einfühlsam und er sieht auch noch mega aus?! Das ist DER perfekte männliche Protagonist für ein New-Adult Buch und dabei trotzdem noch realistisch irgendwie. Es kommt nicht so rüber, als wäre er einfach mal eben ausgedacht, es kommt mir so vor als wäre er aus der realen Welt ausgeschnitten und in das Buch eingefügt worden.
Ich finde Luca einfach toll und er ist perfekt (wider dieses Wort, aber geht nicht anders) für Sage, er hilft ihr und sie ihm. Luca hat nämlich auch so seine Probleme und das ist es wohl, was ihn so real macht und nicht nur wie eine fiktive Figur erscheinen lässt.
Die Nebenfiguren wie beispielsweise Lucas Schwester April und sein bester Kumpel finde ich auch alle richtig toll. Sie machen das Buch noch besser und Charaktere wie Sages Schwester und ihre Mutter bringen machen es dann auch wieder so echt.

Die Geschichte ist (mal wieder) einfach perfekt, ich kann bei diesem Buch (leider) keine Kritikpunkte finde, aber das muss ja auch nicht sein, oder?
Es geht ziemlich schnell los und man lernt Sage und ihr Problem mit anderen Leuten kennen. Sie lernt dann auch früh Luca kennen, aber das ist defintiv keine "Liebe auf den ersten Blick"... also irklich ganz anders. Es geht eher langsam und dann ganz schnell.
Sage muss auch erst zwangweise mit Luca abhängen und lernt ihn auch besser kenne, weil sie mit seine Schwester ihre einzige Freundin in der neuen Stadt ist. April ist ein so offener Mensch und empfängt Sage mit offenen Armen und ich fand die Szenen zwischen den beiden immer so schön.
Ich weiß nicht wie viel ich sagen soll ohne zu spoilern. Deshalb kürze ich mal etwas ab und komme noch kurz zu den letzten ca. 50 seiten.
Dieser letzte Teil hat mich einfach fertig gemacht! Erst war es einfach so extrem schön unddann von einen auf den andern Moment kam ein anruf, der alles zerstört hat...
Das Ende ist echt fies, aber zum Glück erscheint Band 2 am 26.Januar 2018.