Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Rebecca
Wohnort: Mittelhessen
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 23 Bewertungen
Bewertung vom 15.05.2021
New Worlds
New Worlds

New Worlds


ausgezeichnet

Mit "New Worlds" erschuf die Autorin Anne Oldach den atemberaubenden Einstieg in eine Welt, die nur so aus Gegensätzen zu bestehen scheint. Unsere Protagonistin Lika scheint in ihrer perfekten Welt des Fortschritts, der Wissenschaft und der Zukunft zu leben. Doch sie lernt eine andere Welt kennen. Eine Welt der Naturverbundenheit, der Brutalität des Lebens und der reinen, archaischen Gefühle. Ein Widerspruch, den das Buch aufwirft und Leser wie Leser*in lange grübeln lässt.

Überhaupt schafft es das Buch, nicht nur sanft in eine wunderbar widersprüchlich und interessante Welt einzuführen, sondern auch Gedanken und Fragen aufzuwerfen. Es ist damit tiefgründiger und nachdenklicher als was man gewohnt ist im Bereich der Fantasy, aber schafft damit eine Ebene, die nur wenige Bücher erreichen.

Es war eine Freude, dieses Buch zu lesen. Es ist eine Freude, mit den Gedanken noch ein wenig länger in dieser Welt zu verweilen. Und es ist ein schöner Gedanke zu wissen, dass diese fleißige Autorin bereits an der Fortsetzung sitzt.

Bewertung vom 08.05.2021
Isola 2
Fletcher, Brenden

Isola 2


ausgezeichnet

Geniale Fantasyideen verpackt in wunderschönen Bildern

Isola erzählt die Geschichte einer jungen Kriegerinn und eines Tigers.. also.. es ist kein Tiger, sondern eine magisch verwandelte Königin. Und damit beginnt die Geschichte. Wenn wir Leser und Leserinnen werden einfach mitten hinein geworfen, wissen gar nicht, was passiert ist, wie die beiden in diese Situation gekommen sind und was von den magischen Wesen, wir so sehen, normal ist oder nicht.

So hat Isola einen ganz besonderen Reiz, denn irgendwie ist alles magisch. Mit bildgewaltig gefüllten Seiten, Andeutungen, Erzählungen und Geschichten entführt uns das Buch auf die Reise der jungen Kriegerin in eine unbekannte Welt. Und diese Welt ist verdammt magisch. Sieht nicht nur schick aus, sondern enthält auch Tierwesen, Tiermenschen, Tiergötter, Naturmenschen, Hexenmenschen und und und.

Bei jedem Durchblättern und auf jeder Seite findet man immer wieder neue Geheimnisse, die einem auf den ersten Blick noch verborgen blieben. Lohnt es sich, dieses Comicbuch zu kaufen? Als (zumindest dem Alter nach) erwachsene Fantasyleserin würde ich sagen: Ja, auf jeden Fall! Denn es handelt sich um geniale Fantasyideen verpackt in wunderschönen Bildern. Hach. Wunderschön.

Bewertung vom 07.05.2021
Das Geheimnis der Sternenuhr
Gibbons, Francesca

Das Geheimnis der Sternenuhr


ausgezeichnet

Ein tolles Buch zum Träumen für junge Lesemäuse

Das Geheimnis der Sternenuhr von Francesca Gibbons erzählt die Geschichte der beiden jungen Schwestern Imogen und Magie in einer magischen Welt fernab ihrer Heimat. Das Buch begleitet die beiden auf ihren ersten Schritten, wie sie Freunde finden, Neues erkunden, Böses entdecken und ihren Mut in ihren Herzen finden.

Mit einem wunderschönen Einband sowie sehr kurzen Geschichten und angenehmem Schreibstil lockt das Buch zu kurzen, schönen Leseminuten .. doch dann ist es so spannend, dass man noch ein und noch ein Kapitel lesen muss und sich am Ende wundert, wo die Zeit hin ist. Doch die Zeit ist gut genug, entführt einen doch dieses Buch in eine magisch fantasievolle Welt voller interessanter Charaktere, Geschichten und Abenteuer.

Ich habe mit diesem Buch einige sehr schöne Lesestunden verbracht und lege es jetzt, wo es zu Ende ist, nur sehr ungern zur Seite. Seite um Seite machte wirklich Freude und so war das Buch ein toller Begleiter für kurze oder lange Lesemomente. Ich denke, viele Menschen werden mit diesem Buch ihre Freude finden, seien es Fantasyleserinnen wie ich es bin, Eltern, die eine schöne Gute-Nacht-Geschichte mit kurzen Kapiteln suchen für ihre kleinen Prinzen oder aber junge Lesemäuse selbst, die die Welt hinter der magischen Tür erkunden wollen.

Bewertung vom 03.05.2021
Taiwan - Eine politische Satire
Pei, Lao

Taiwan - Eine politische Satire


sehr gut

Ein Comic der besonderen Art

Dieser Comic des anonymen Künstlers Lao Pei wurde aus dem Chinesischen übersetzt ins Deutsche und umfasst Comics, die der Künstler zunächst in Taiwan, dann aber auch international veröffentlichte zu taiwanischen Angelegenheiten, Sichtweisen, der Politik rund um China und Taiwan bis hin zu Skandalen. Stets verpackt er die ernsten Themen in lockeren Comics.

Der Comicband ist ein toller Einstieg für all jene, die über den eigenen Tellerrand hinaus blicken möchten um so mehr zu erfahren für die (ein bisschen verfahrene) Situation Taiwans zwischen Interessen Chinas, Japans, Russlands und den USA. Wie ticken Taiwaner? Was hat es mit einer möglichen Unabhängigkeit auf sich und was haben die beiden großen Parteien geplant?

Für jene, die ihr Chinesisch auffrischen oder üben möchten, bietet der Band nicht nur zweisprachige Comics in Deutsch und Chinesisch, sondern auch online bereit gestellte Vokabellisten. Gemeinsam mit erwähnten politischen Ereignissen bereitet der Comic daher nicht nur Kurzweil und Spaß, sondern transportiert auch Wissen und wichtige Themen.

Daher aufgepasst, liebe Comicfans, Taiwan- und Chinaliebhaber*innen sowie fleißige Lerner*innen der chinesischen Sprache, mit diesem 207 Seiten umfassenden Comic könntet ihr einen Blick über euren Tellerrand der üblichen europäischpolitischen Themen wagen. Viel Spaß.

Bewertung vom 28.04.2021
Forgotten City
Ford, Michael

Forgotten City


ausgezeichnet

Forgotten City erzählt die Geschichte von Kobi in einer Welt, die so ganz anders ist als die heutige und doch irgendwie.. gleich? Denn auch in seiner Welt voller extrem mutierter Natur, übernatürlich großen Tieren und seltsamsten Pflanzen findet sich das, was auch wir kennen: Lüge, Verrat, Hinterlist, Unmenschlichkeit trotz des Kampfes um das reine Überleben.

Aufmachung und Vermarktung des Buches richten sich an jüngere Leser*innen im jugendlichen Alter, doch auch erwachsenere Leser*innen (also zumindest vom Alter her..) werden mit diesem Buch auf ihre Kosten kommen. Denn es entführt in eine andere Welt, spielt mit Möglichkeiten unserer Zukunft und erzählt von jungen Protagonist*innen, die zusammen mit Kobi einfach nur das Richtige tun wollen.

Kobi als Hauptperson hat mir sehr gut gefallen, denn trotz seines Alters agiert er nicht blind, sondern überlegt, ohne dass es unpassend wirkt. Durch die besondere Erziehung, die er genossen hat, nimmt er uns mit in seine Welt voller todbringender Pflanzen und wundersam und doch gefährlicher Natur.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und ab der Hälfte kaum noch aus der Hand legen wollen. Auch jetzt nach diesem Band frage ich mich, wie es weiter geht. Es ist spannend, interessant und vielleicht genau das Richtige für alle, die gerne Fantasy und Science Fiction lesen und gerne neben jungen ehrlichen Protagonist*innen auch gut ausgehende Abenteuer lesen möchten.

Bewertung vom 24.04.2021
Elloani
Becker, Anke

Elloani


ausgezeichnet

Ein tolles Buch, das zeigt, was das Genre Romantay wirklich kann

Dieses Buch ist Teil eins einer zweiteiligen Reihe aus dem noch jungen Genre Romantasy. Das Genre, das scheinbar ein Spagat zwischen romantischen Liebesbeziehungen und der Fantasy machen muss, kann noch viel mehr, wie die Autorin Anke Becker beweist. Denn in diesem Buch schafft die Autorin das, was viele Bücher missen lassen: Sie erschafft ein Abenteuer, in das sich eine Liebesgeschichte vollkommen natürlich einfügt und Abenteuer, Geschichte und Hintergrund nähren sich von der Romanze wie diese von ihnen.

Alles fügt sich perfekt zusammen. Die Geschichte, die tolle Elemente der Fantasy aufweist mit Magie und magischen Völkern, weiß mit überraschenden Wendungen, Twists, undurchsichtigen Gegnern und interessanten Charakteren stets zu überraschen. Glaubt man im einen Augenblick, die beschriebene Welt endlich zu erfassen, streut die Autorin wieder Neues an vielen kleinen Ecken ein, sodass man einfach nur erstaunt und erfreut zurück bleiben kann.

Die Geschichte beginnt mit einem rasanten Start, geht danach in etwas ruhigere Charakterentwicklung über, überrascht immer wieder und endet in einem fullminanten Showdown, sodass ich das Buch mit seinen stolzen 598 Seiten auf den letzten hundert Seiten kaum aus der Hand legen konnte.

Wer Romantasy lesen möchte, die in einem richtig genialen Fantasysetting eingebettet ist, ist mit diesem Buch richtig beraten. Ich mochte es. Sehr.

Bewertung vom 04.04.2021
Wächter der Lüfte / Falcon Peak Bd.1
Wolz, Heiko

Wächter der Lüfte / Falcon Peak Bd.1


sehr gut

Mit dem Roman Falcon Peak - Wächter der Lüfte beginnt Heiko Wolz mit einer Jugendbuchreihe, in der wir den jungen Kendrick beim Beginn eines Abenteuers und neuen Lebensabschnitts begleiten.

Das Cover deutet schon an, worum es in diesem Buch gehen wird, doch in angenehmem Tempo lernen wir nicht nur die Geheimnisse rund um den Falcon Peak kennen, sondern auch Kendrick und seine Vergangenheit, seine neuen Freunde und die Schule. In spannenden und doch passend kurzen Kapiteln kann das Buch schnell verschlungen oder Abend für Abend langsam erforscht werden.

Das Buch vermittelt eine gute und schöne Wohlfühlatmosphäre, trotz Gefahren und Widrigkeiten, und vermittelt Tugenden wie Freundschaft, Zusammenhalt, Entschlossenheit und Mut. Also genau das Richtige für junge Leser und Leserinnen.

Bewertung vom 25.03.2021
Ein Klonk um Mitternacht / Grimmskrams Bd.1
Mann/Pfeiffer, Miriam/Marikka

Ein Klonk um Mitternacht / Grimmskrams Bd.1


ausgezeichnet

Was täten wohl die magischen Gegenstände aus Märchen in unserer heutigen Zeit?

Als ich dieses Buch in die Hand genommen habe, habe ich mich gleich in es verliebt. Denn bereits das Cover ist magisch verspielt mit all seinen kleinen Elementen, 3D-Effekten und Farben.

Die Geschichte, eingeteilt in kurze und schöne Kapitel mit immer wieder eingestreuten passenden Zeichnungen der Charaktere, wird erzählt für jüngere Leser und Leserinnen farbenfroh und leicht zu lesen. Und spannend ist sie, das kann ich versprechen.

Denn die beiden sympathischen Hauptcharaktere Tom und Milli erleben ein Abenteuer, das, begleitet von magischen Gegenständen, einen Hauch von Märchen hat und doch Mut, Entschlossenheit und Ideenreichtum verlangt. Spannend und wunderschön bis zur letzten Seite mochte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Für Lesemäuse im Alter von 9-11 Jahren, aber natürlich auch ältere Lesewürmer mit Interesse an einer fantastischen Geschichte ist dieses Buch nicht nur spannend und schön zu lesen, sondern auch ein echter Hingucker.

Bewertung vom 18.03.2021
Lambadu (eBook, ePUB)
Seidel, Nadine

Lambadu (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Lambadu. Was für ein klangvoller Name. Ein Cover, das bereits verrät, wie viel Magie in dem kleinen Buch steckt und Worte, die in eine andere Welt entführen. Die Autorin Nadine Seidel erzählt die magische Geschichte Lambadus, einer kleiner Zahnfee. In einfachen Worten und schönen Beschreibungen entführt sie all jene, die das Buch aufschlagen, auf ein kleines Abenteuer. Das Buch ist perfekt für ca. zwölfjährige junge Leser und Leserinnen, macht aber auch als Erwachsene Spaß.

Denn nicht nur die Geschichte ist schön zu lesen. Das Buch insgesamt ist auch schön anzuschauen. Nebst Cover zauberte die Illustratorin Sabine Marie Körfgen aus den Worten der Autorin Nadine Seidel wunderschöne Bilder der Welt Lambadus. Mit Seitenverzierungen und Bildern im Buch selbst regt das Buch noch weiter die Fantasie an.

Schön. Einfach.. wie ein kleiner gelesener Traum. So könnte ich das Buch beschreiben. Wer sich selbst oder anderen etwas Gutes tun möchte, ist mit dieser fantasievollen Geschichte richtig.

Bewertung vom 18.03.2021
Buch mit Reh (und Corona)
Geiger, S.

Buch mit Reh (und Corona)


ausgezeichnet

Der Autor Steffen Geiger erzählt in diesem Roman die Geschichte eines Reporters mittleren Alters einer durchschnittlichen Stadt in einer durchwachsenen Beziehung während einer besonderen Zeit: Der Corona-Pandemie.

Mit subtilem Witz, wunderschönen Anspielungen und einem eleganten ruhigen Schreibstil zieht der Autor Leser wie Leserin in die Geschichte. Leser und Leserinnen verbringen nicht nur eine schöne Zeit in einer spannenden Geschichte, die sich alsbald als Kriminalfall entpuppt, sondern spüren auch ungeschönt das Gefühl dieser besonderen Zeit.

Das Gefühl der Vorsicht, der sich einstellenden Gleichgültigkeit wie auch des Unwissens. Dieses transportierte Gefühl macht die erzählte Geschichte insgesamt zu einem tollen Buch, das ich sehr gerne weiterempfehle.