Autor im Porträt

Toptitel von Henrik Ibsen

Gespenster

Broschiertes Buch
Ibsens Familiendrama von 1881 schockierte die Zeitgenossen: Dieses Stück habe ein abstoßendes pathologisches Phänomen als Hauptmotiv, vor allem aber untergrabe es die Moral, die die Grundlage der Gesellschaftsordnung bilde. Ibsen führt darin alles vor, was ihm an Norwegen verhasst war: Doppelmoral, Heuchelei, Egoismus, Profitgier, geistige Enge.…mehr

 

4,00 €

 

Nora oder Ein Puppenheim (Großdruck)

Gebundenes Buch
Henrik Ibsen: Nora oder Ein Puppenheim Lesefreundlicher Großdruck in 16-pt-Schrift Großformat, 210 x 297 mm Berliner Ausgabe, 2019 Durchgesehener Neusatz mit einer Biographie des Autors bearbeitet und eingerichtet von Theodor Borken Originaltitel: Et dukkehjem. Uraufführung Kopenhagen, 21.12.1879, Erstdruck: Kopenhagen (Gyldendal) 1879. Hier in der Übers. v. M. v. Borch. Textgrundlage ist die Ausgabe: Ibsen, Henrik: Ein Puppenheim. [Übers. v. M[arie] von Borch], in: Henrik Ibsen: Sämtliche Werke, Vierter Band. Hg. v. Julius Elias u. Paul Schlenther, Berlin: S. Fischer, 1907. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Lucien Métivet, 1898. Gesetzt aus der Minion Pro, 16 pt. Henricus Edition Deutsche Klassik UG (haftungsbeschränkt)…mehr

 

24,80 €

 

Henrik Ibsen

Ibsen, HenrikHenrik Johan Ibsen (1828 - 1906) war ein norwegischer Dramatiker und Lyriker. Schon zu Lebzeiten erhielt er zahlreiche Orden und viel Anerkennung. Das Andenken an ihn wird in seiner Heimatstadt Skien besonders hoch gehalten: Etwa mit dem jährlichen Ibsen-Kultur-Festival. Aber auch bei Ibsen lief nicht immer alles glatt: Er hatte zum Beispiel auch eine Beziehung mit einer zehn Jahre älteren Dienstmagd, die seinen unehelichen Sohn Hans Jacob Henriksen auf die Welt brachte und dessen Unterhaltskosten für Ibsen wenig erfreulich waren.