EUR 7,95
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Die grundlegende Zusammenfassung der Lehren der koreanischen Zen-Meisterin
"Verfange dich nicht in Theorien oder Gedankenspielen - koste lieber direkt von der Wahrheit. Statt darüber zu spekulieren, ob eine Wassermelone reif ist oder nicht, schneide sie auf und probiere einen Bissen."¼berraschend einfach sind die Lehren der Zen-Meisterin Daehaeng, aber auch so konsequent, direkt und für uns kopfgesteuerte Westler so ungewohnt.
In knappen, prägnanten Kapiteln erklärt Daehaeng die grundlegenden Prinzipien (Wer bin ich?, Was ist die Buddha-Natur?, Was ist das Wesen der Wahrheit?) und führt
…mehr

Produktbeschreibung
Die grundlegende Zusammenfassung der Lehren der koreanischen Zen-Meisterin

"Verfange dich nicht in Theorien oder Gedankenspielen - koste lieber direkt von der Wahrheit. Statt darüber zu spekulieren, ob eine Wassermelone reif ist oder nicht, schneide sie auf und probiere einen Bissen."¼berraschend einfach sind die Lehren der Zen-Meisterin Daehaeng, aber auch so konsequent, direkt und für uns kopfgesteuerte Westler so ungewohnt.

In knappen, prägnanten Kapiteln erklärt Daehaeng die grundlegenden Prinzipien (Wer bin ich?, Was ist die Buddha-Natur?, Was ist das Wesen der Wahrheit?) und führt anhand vieler anschaulicher Beispiele in die buddhistische Praxis ein.
  • Produktdetails
  • Goldmann Arkana Bd.21891
  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 160
  • 2010
  • Ausstattung/Bilder: 2010. 160 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 184mm x 126mm x 17mm
  • Gewicht: 140g
  • ISBN-13: 9783442218912
  • ISBN-10: 3442218918
  • Best.Nr.: 26260480
Autorenporträt
Die in Korea hoch geachtete Zen-Meisterin Daehaeng Kunsunim wurde als erste Tochter eines Offiziers der kaiserlich-koreanischen Armee in der Zeit der japanischen Besetzung Koreas geboren. Unter der japanischen Fremdherrschaft verlor die Familie ihren gesamten Besitz und lebte fortan in äußerster Armut. Mit 24 Jahren wurde Daehaeng zur buddhistischen Nonne ordiniert. Ihrer inneren Stimme folgend ging sie in die Berge und lebte zwölf Jahre völlig auf sich allein gestellt in der Natur. Schließlich beschloss sie aus Mitgefühl, wieder zu den leidenden Menschen zurückzukehren, um sie zu unterweisen und ihnen zu helfen. Ihr Ruf verbreitete sich rasch. 1972 gründete sie in Anyang, in der Nähe von Seoul, das Hanmaum Seon Zentrum, wo sie bis heute lebt. Seit 1996 besteht auch ein Hanmaum Seon Zentrum in Kaarst bei Düsseldorf.
Rezensionen
"Koste dieses Buch, es lohnt sich." Buddhismus aktuell