Die First Ladies der USA - Gerste, Ronald D.

Die First Ladies der USA

Von Martha Washington bis Hillary Clinton

Ronald D. Gerste 

Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
25 ebmiles sammeln
EUR 24,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die First Ladies der USA

Das erste deutschsprachige Buch, das die Geschichte all jener Frauen erzählt, die seit 200 Jahren im Weißen Haus Teilhaberinnen der Macht und Beraterinnen, Gastgeberinnen und pseudo-royale Glanzlichter in einer republikanischen Demokratie waren und sind. Sie verzückten die Amerikaner und die Weltöffentlichkeit mit Stil und Charme wie Julia Tyler, Frances Cleveland und Jacqueline Kennedy. Sie kämpften für soziale Gerechtigkeit wie Eleanor Roosevelt, für eine gesunde Umwelt wie Lady Bird Johnson, für die Frauenrechte wie Abigail Adams und Florence Harding. Bei einigen waren der politische Einfluss und Ehrgeiz offensichtlich, wie bei Edith Wilson, die beinahe das Land allein regierte, bei Nancy Reagan oder Hillary Clinton. Doch die Saga der First Ladies ist nicht nur eine Geschichte der Triumphe, sondern auch der Tragödien. Gerstes erfrischend geschriebenes Buch führt vor, wie unterhaltsam Geschichte sein kann.


Produktinformation

  • Verlag: Pustet, Regensburg
  • 2000
  • 2000.
  • Ausstattung/Bilder: 413 S. m. 16 Bildtaf.
  • Seitenzahl: 415
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 172mm x 41mm
  • Gewicht: 838g
  • ISBN-13: 9783791716855
  • ISBN-10: 3791716859
  • Best.Nr.: 08612734

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Ein Verlag, der gerne Adliges bringt, und ein Autor, der die amerikanischen Präsidentengattinnen wie "Königinnen auf Zeit" behandelt, das passt gut zusammen, meint Michael Schwelien. Er hält das Unterfangen Gerstes für rundum gelungen. 41 Ehefrauen waren es bislang, Hillary Clinton eingeschlossen. Schwelien lobt, dass das Buch nicht in Einzelportraits auseinander fällt, sondern tatsächlich zusammenhängend so etwas wie die "weibliche Seite der amerikanischen Geschichte" präsentiert. Er attestiert dem Autor historischen Spürsinn hinsichtlich der frühen Präsidentenfrauen, Fingerspitzengefühl bei der Sklavin Sally Hemmings, die er als Quasi-Ehefrau neben Thomas Jefferson stellt, vorsichtige Neugier bei Jackie Kennedy und "den richtigen Tonfall", was Hillary Clinton betrifft, deren Professionalität der Autor gebührend zu würdigen wisse.

© Perlentaucher Medien GmbH
Ronald D. Gerste, Dr. med., Dr. phil., geb. 1957 in Magdeburg, studierte Medizin und Geschichte in Düsseldorf. Lebt heute als freier Journalist und Sachbuchautor in Meerbusch bei Düsseldorf. Seine besondere Vorliebe gilt der amerikanischen und englischen Geschichte. Schreibt u.a. für "Die Zeit", "Die Welt" und die "Süddeutsche Zeitung".

Leseprobe zu "Die First Ladies der USA"

Bitte klicken Sie auf die Navigation oder das Artikelbild, um in Die First Ladies der USA zu blättern!


5 Marktplatz-Angebote für "Die First Ladies der USA" ab EUR 13,89

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
gebraucht; gut 13,89 2,95 Banküberweisung, PayPal Goodbooks-Wien 100,0% ansehen
wie neu 15,80 2,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung federzart 100,0% ansehen
17,45 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung preiswertlesen1 99,1% ansehen
wie neu 19,90 2,00 Banküberweisung ansuam 100,0% ansehen
22,00 1,70 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Versandantiquariat Leonardu 99,7% ansehen