Die letzte Nacht der alten Zeit - Hartmann, Lukas

Die letzte Nacht der alten Zeit

Roman

Lukas Hartmann 

 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
10 ebmiles sammeln
EUR 9,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die letzte Nacht der alten Zeit

Auf dem Thuner See treffen im März 1798 drei Menschen zusammen, die sich - nach dem Einmarsch der französischen Truppen und dem Zusammenbruch des Ancien Régime - in einer gefährlichen Lage befinden: Einer von ihnen, der mächtigste Mann der Schweiz, wurde einen Tag zuvor zum Rücktritt aus seinem Amt gezwungen. An seiner Seite ein junger Korporal, der zwischen Angst und Loyalität schwankt, und eine junge Frau, die einen Franzosen erschlug. Lukas Hartmann erzählt das Schicksal der drei als dramatische Verdichtung eines Epochenumbruchs.
»Auf packende Art lässt dieser Roman die große Geschichte lebendig werden.« Berner Zeitung


Produktinformation

  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • 2009
  • 3. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 280 S.
  • Seitenzahl: 280
  • Fischer Taschenbücher Bd.18238
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 126mm x 33mm
  • Gewicht: 256g
  • ISBN-13: 9783596182381
  • ISBN-10: 3596182387
  • Best.Nr.: 25576076
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 11.06.2007

Die Scheu vor dem unbekannten Meer
Lukas Hartmanns Roman „Die letzte Nacht der alten Zeit”
Eine Schifffahrt, die über zweihundert Romanseiten dauert, müsste mindestens über ein weites Meer führen. Hier führt sie über den Thunersee in der Schweiz. Dem Mann, der auf dem Schiff unter den Wolldecken liegt, kam das offene Meer ohnehin schon immer widernatürlich vor. Der Mensch, ohne Schwimmhäute und Flossen geboren, gehöre aufs Land, nicht aufs Wasser, scheint ihm. Ins behäbige Bern zum Beispiel, wo er selbst, Niklaus Friedrich von Steiger, bis vor kurzem noch Schultheiß war. In dieser Märznacht 1798 ist er nun also auf dem Schiff, ein Fliehender, begleitet nur vom Korporal Dubi von der Berner Stadtwache, den er zum Schutz seiner Person aufbot.
Steiger hatte aus der Republik Bern das Treiben des Pariser Revolutionspöbels mit Argwohn verfolgt und, als das französische Heer unter Napoleons Feldmarschall Brune heranrückte, sich gegen die Meinung anderer Stadträte nicht fürs Paktieren, sondern für den bewaffneten Widerstand entschieden. Doch die Schlacht ging verloren. Darum sitzt er nun auf dem Schiff. Abgesehen von zwei weiter nicht ins Gewicht …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Lukas Hartmanns Roman spielt im Jahr 1798 nach dem Fall des stolzen Bern. In klassischer Manier wird die Einheit von Ort, Zeit und Handlung gewahrt. In einer Märznacht des Jahres sind der konservative letzte Schultheiss von Bern Niklaus Friedrich von Steiger, seine Ordonnanz Christian Dubi (beides historisch verbürgte Figuren) und die Wäscherin Maria in einem Boot auf der Flucht. Von dieser Erzählgegenwart gehen die Schilderungen der allgemeinen wie der historischen Geschichte aus. Die Rezensentin Beatrice Eichmann-Leutenegger zeigt sich beeindruckt von der Fähigkeit des Autors, nicht nur aus den Quellenberichten lebendige Figuren zu entwickeln, sondern mit großer "empathischer Begabung" sich auch in die Frauenfigur der Maria zu versetzen. Als Höhepunkt des Romans bezeichnet sie einen Streit zwischen dem Schultheissen Steiger und seinem Rivalen Karl Frisching.

© Perlentaucher Medien GmbH
Lukas Hartmann, 1944 geboren, lebt als freier Schriftsteller und Journalist in Bern. Für seine Romane - wie für seine Kinder- und Jugendbücher - wurde er mehrfach ausgezeichnet, z. B. im Jahr 2010 mit dem ersten Großen Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern.

4 Marktplatz-Angebote für "Die letzte Nacht der alten Zeit" ab EUR 0,99

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 0,99 1,20 Banküberweisung youbuycheap 99,7% ansehen
wie neu 1,00 1,50 Banküberweisung, offene Rechnung, PayPal Buchvertrieb Nohn 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,72 3,99 Banküberweisung quengelbengel 100,0% ansehen
WIE NEU 9,10 1,60 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Buchversand Zorneding 96,0% ansehen
Mehr von