• Gebundenes Buch

12 Kundenbewertungen

Die lustigsten Sachen passieren immer in der Schule, darum gehen Ella und ihre Freunde auch in der zweiten Klasse noch gern hin. Lustig ist zum Beispiel, dass der Lehrer mit ihnen für die Schülerolympiade Sackhüpfen trainiert und sogar mit der Direktorin um die Wette hüpft. Gewonnen hätte di Direktorin, wenn sie nicht die Gießkanne vor der Rosenhecke beim Eingangstor übersehen hätte. Dabei hatte sie die selber dort abgestellt. Zum Glück ist ihr nichts wirklich Schlimmes passiert. Höchstens zwei Wochen, sagt die Schulkrankenschwester, dann ist alles wieder heil. Der zweite Band von Ella - ei…mehr

Buch-Reihe - Ella von Timo Parvela

Produktbeschreibung

Die lustigsten Sachen passieren immer in der Schule, darum gehen Ella und ihre Freunde auch in der zweiten Klasse noch gern hin. Lustig ist zum Beispiel, dass der Lehrer mit ihnen für die Schülerolympiade Sackhüpfen trainiert und sogar mit der Direktorin um die Wette hüpft. Gewonnen hätte die Direktorin, wenn sie nicht die Gießkanne vor der Rosenhecke beim Eingangstor übersehen hätte. Dabei hatte sie die selber dort abgestellt. Zum Glück ist ihr nichts wirklich Schlimmes passiert. Höchstens zwei Wochen, sagt die Schulkrankenschwester, dann ist alles wieder heil. Der zweite Band von Ella - ein Buch für die Schultüte, mit witzigen Illustrationen von Sabine Wilharm!
  • Produktdetails
  • Ella
  • Ella Bd.2
  • Verlag: Hanser
  • Best.Nr. des Verlages: 545/23110
  • 7. Aufl.
  • Seitenzahl: 160
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 155 S. m. Illustr. v. Sabine Wilharm.
  • Deutsch
  • Abmessung: 197mm x 127mm x 44mm
  • Gewicht: 260g
  • ISBN-13: 9783446231108
  • ISBN-10: 3446231102
  • Best.Nr.: 23796167

Autorenporträt

Timo Parvela, 1964 geboren, war gern Lehrer, bevor er Schriftsteller wurde. Er schreibt für Erwachsene und Kinder und wurde dafür vielfach ausgezeichnet.

Rezensionen

»>Ella in der zweiten Klasse< ist die gelungene Fortsetzung der Ella-Reihe und wieder herrlich verrückt mit schrägem Humor.« Michaela Bodeck, Westfalen-Blatt, Benjamins Kinderseite 21./22.04.2012