EUR 16,90
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

In diesem Buch berichtet Florinda Donner-Grau erstmals ausführlich von ihrer Lehrzeit bei Don Juan und seiner Gruppe von Hexen und Zauberern. Sie schildert ihre Begegnungen mit Carlos Castaneda sowie ihre Initiation in die Kunst des Träumens (den zweiten traditionellen Pfad der Tolteken) und die Welt der Zauberer. Es ist ein atemberaubender Tatsachenbericht, der uns mit einer anderen Kultur und Lebensweise konfrontiert, die genauso real sind wie unsere Welt und Weltanschauung. Besonders faszinierend ist der Aspekt weiblicher Weisheit, der bei den Zauberern Mexikos eine führende Rolle spielt.…mehr

Produktbeschreibung
In diesem Buch berichtet Florinda Donner-Grau erstmals ausführlich von ihrer Lehrzeit bei Don Juan und seiner Gruppe von Hexen und Zauberern. Sie schildert ihre Begegnungen mit Carlos Castaneda sowie ihre Initiation in die Kunst des Träumens (den zweiten traditionellen Pfad der Tolteken) und die Welt der Zauberer. Es ist ein atemberaubender Tatsachenbericht, der uns mit einer anderen Kultur und Lebensweise konfrontiert, die genauso real sind wie unsere Welt und Weltanschauung. Besonders faszinierend ist der Aspekt weiblicher Weisheit, der bei den Zauberern Mexikos eine führende Rolle spielt. So wird die Autorin von ihren Lehrerinnen in Geheimnisse eingeweiht, die nicht nur ihr Verhältnis zu ihrer eigenen Weiblichkeit infrage stellen, sondern auch für unsere Gesellschaft herausfordernd, ja geradezu revolutionär sind. Der Pfad des Träumens ist ein einfühlsamer Bericht über die Initiation in eine gelebte schamanische Tradition und schildert einen weiblichen Zugang zum Wissen, der Frauen ermutigt, ihren eigenen Weg zu gehen.
  • Produktdetails
  • Schamanismus
  • Verlag: Nietsch
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 348
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 348 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 212mm x 144mm x 26mm
  • Gewicht: 430g
  • ISBN-13: 9783939570318
  • ISBN-10: 3939570311
  • Best.Nr.: 23877106
Autorenporträt
Carlos Castaneda, in Peru geboren und nach Nordamerika ausgewandert, arbeitete als Journalist, bevor er 1960 in Arizona seinen späteren Lehrer, Don Juan Matus, kennen lernte. Er befasste sich anschließend in Los Angeles mit Anthropologie und Ethnologie und erhielt für seine Bücher zahlreiche akademische Auszeichnungen.
Andere Kunden kauften auch