Über Rousseau - Cassirer, Ernst

Über Rousseau

Ernst Cassirer 

Hrsg. u. m. e. Nachw. v. Guido Kreis
Broschiertes Buch
 
Als DHL-Paket zum Fest geliefert!
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
14 ebmiles sammeln
EUR 14,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Über Rousseau

Nie zuvor ist die innere Zerrissenheit von Rousseaus Schriften mit solcher Konsequenz philosophisch ernstgenommen worden wie in Ernst Cassirers großer Studie "Das Problem Jean-Jacques Rousseau" von 1932. Cassirer zeigt den epochalen Kritiker der modernen Zivilisation und Entfremdung, den revolutionären Theoretiker des Gesellschaftsvertrags, aber auch den skrupulösen Erforscher der eigenen Existenz, den einflußreichen Pädagogen und den einsamen Melancholiker. Den verborgenen Angelpunkt dieses schillernden Kosmos findet Cassirer in Rousseaus Theorie der Subjektivität und der universellen praktischen Vernunft, auf deren Grundlage wenige Jahre später Kant die Grundprinzipien seiner Moral- und Rechtsphilosophie entwickeln konnte; eine Spur, die Cassirer in seiner Studie über Kant und Rousseau von 1939 weiterverfolgt hat. Von ungebrochener Aktualität und Lebendigkeit, bieten sich Cassirers brillante Rousseau-Studien nach wie vor besonders auch zur Einführung in die Gedankenwelt Rousseaus an.


Produktinformation

  • Verlag: Suhrkamp
  • 2012
  • Originalausg.
  • Ausstattung/Bilder: Originalausg. 2013. 174 S. 178 mm
  • Seitenzahl: 174
  • Suhrkamp Taschenbücher Wissenschaft Bd.2025
  • Best.Nr. des Verlages: 29625
  • Deutsch
  • Abmessung: 177mm x 108mm x 12mm
  • Gewicht: 108g
  • ISBN-13: 9783518296257
  • ISBN-10: 3518296256
  • Best.Nr.: 34538100
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 28.06.2012

Der entschlossene Zeuge seiner Wahrheit

Philosophische Briefe und eine abgründige Affäre: Bücher zu Jean-Jacques Rousseau, dessen 300. Geburtstag heute begangen wird.

Die Billigkeit verlangt es, die Person sorgfältig von der Meinung und den Autor vom Werk zu unterscheiden." So hielt es Denis Diderot einmal in der "Encylopédie" fest und hatte dabei vor Augen, dass die Trennung von Person und Autor allererst das Terrain öffentlicher Kritik absichert, das der Kreis um die Enzyklopädisten kultivieren wollte. Aber natürlich denkt man bei dieser Stelle gleich an jenen Autor, auf den dieser Kreis zuerst große Hoffnungen gesetzt hatte, bevor er zum großen Abtrünnigen und gleichzeitig erst recht zur europäischen Berühmtheit wurde. Mit Texten, welche die Unterscheidung von Werk und Autor nicht bloß unterliefen, sondern deren unauflösbare Einheit geradezu zelebrierten. Denn wer Rousseau liest, bekommt es mit Jean-Jacques zu tun.

Ernst Cassirer hat das in seinem immer noch mitreißenden Essay über "Das Problem Jean Jacques Rousseau", der nun in einer neuen Ausgabe vorliegt, bündig dargestellt: dass sich dieses Werk und der in ihm immer wieder …

Weiter lesen
Ernst Cassirer (1874-1945) hat neben seinem systematischen Hauptwerk, der Philosophie der symbolischen Formen , auch wichtige philosophie- und ideenhistorische Schriften vorgelegt.

2 Marktplatz-Angebote für "Über Rousseau" ab EUR 6,95

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
6,95 2,00 PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Davids Antiquariat + catch-a-book 99,8% ansehen
gebraucht; wie neu 10,95 2,10 PayPal, Banküberweisung Antiquariat Christian Goerlitz 100,0% ansehen
Mehr von