Das Spiel der Kurtisanen - Obermeier, Siegfried
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

So schön, so sinnlich, so verrucht: Zwei Frauen spinnen ihre Intrigen im Rom der Renaissance. Rom um 1500. Wie ein blutiger Schatten lasten die Borgias über der Stadt. Papst Alexander VI. und sein Sohn Cesare üben eine Gewaltherrschaft aus, die keine Gegner duldet. Zwei Frauen sind es, die da gesellschaftliche Leben bestimmen: Fiametta, die Geliebte von Cesare Borgia, und Imperia, die auch den Finanzier von Papst Alexander VI. zu ihren Freiern zählt…mehr

Produktbeschreibung

So schön, so sinnlich, so verrucht: Zwei Frauen spinnen ihre Intrigen im Rom der Renaissance.

Rom um 1500. Wie ein blutiger Schatten lasten die Borgias über der Stadt. Papst Alexander VI. und sein Sohn Cesare üben eine Gewaltherrschaft aus, die keine Gegner duldet. Zwei Frauen sind es, die das gesellschaftliche Leben bestimmen: Fiametta, die Geliebte von Cesare Borgia, und Imperia, die auch den Finanzier von Papst Alexander VI. zu ihren Freiern zählt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Langen/Müller
  • Seitenzahl: 414
  • 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 222mm x 154mm x 41mm
  • Gewicht: 710g
  • ISBN-13: 9783784431338
  • ISBN-10: 378443133X
  • Best.Nr.: 23371475

Autorenporträt

Der 1936 in München geborene Siegfried Obermeier arbeitete als Redakteur für Rundfunk und diverse Zeitungen und Zeitschriften. Er hat sich durch seine zahlreichen Romane und Sachbücher zu meist historischen Themen, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden, einen guten Namen erworben.