EUR 16,95
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

  • Broschiertes Buch

14 Kundenbewertungen

"Woraus besteht Muttermilch? Wie kann man seine Brust auf das Stillen vorbereiten? Wann ist das Kind satt? In "Das Stillbuch" von Hannah Lothrop finden junge Mütter jede Menge Informationen rund um das Thema Stillen für die Zeit vor und nach der Geburt. Der Ratgeber ist mittlerweile ein Standardwerk und erscheint jetzt als 30., aktualisierte Neuauflage. Übersichtliche Info-Kästen runden das umfangreiche Werk ab." -- Baby & Co, Die Elternzeitschrift
"Stillen sieht so einfach aus: Wenn das Kind selig saugend an Mutters Brust hängt, scheint die Welt in Ordnung. Doch versucht man sich als
…mehr

Produktbeschreibung
"Woraus besteht Muttermilch? Wie kann man seine Brust auf das Stillen vorbereiten? Wann ist das Kind satt? In "Das Stillbuch" von Hannah Lothrop finden junge Mütter jede Menge Informationen rund um das Thema Stillen für die Zeit vor und nach der Geburt. Der Ratgeber ist mittlerweile ein Standardwerk und erscheint jetzt als 30., aktualisierte Neuauflage. Übersichtliche Info-Kästen runden das umfangreiche Werk ab." -- Baby & Co, Die Elternzeitschrift

"Stillen sieht so einfach aus: Wenn das Kind selig saugend an Mutters Brust hängt, scheint die Welt in Ordnung. Doch versucht man sich als frischgebackene Mama selbst damit, ist sie plötzlich da - die Unsicherheit. Habe ich genug Milch? Wird mein Kind satt? Wie oft und wie lange muss ich stillen? Fragen über Fragen kommen auf. Hebammen stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Wer sich darüber hinaus informieren möchte, dem sei "Das Stillbuch" von Hannah Lothrop ans Herz gelegt, das gerade als aktualisierte Neuerscheinung bei Kösel erschienen ist. Ein wunderbares Nachschlagewerk, das jungen Müttern die Sicherheit und Gelassenheit vermittelt, die für eine erfüllte Stillzeit so wichtig sind, das informiert, das Tipps und Hilfestellungen bei Problemen gibt. Und das dabei hilft, den eigenen Rhythmus zu finden. So wird die Stillzeit zu einer genussvollen Zeit für Mutter und Kind." -- Nordbayerischer Kurier

"Über eine Million verkaufte Exemplare - aktualisierte Neuausgabe! Der frühe und intensive Kontakt mit den Neugeborenen gibt der Mutter wie auch dem Vater die Möglichkeit eine intensive und emotionale Verbindung mit dem Baby aufzubauen, welches für das Kind unschätzbar wichtig ist - auch für spätere Zeiten. Die Autorin Hannah Lothrop zeigt in Ihrem mehr als eine Million Mal verkauftem Standardwerk DAS STILLBUCH auf, was man beachten sollte und gibt Tipps und Tricks für diese kostbare Zeit.

Als Mann sich mit einem Stillbuch zu beschäftigen ist nicht schräg, auch wenn es zuerst so aussieht, schließlich haben auch Männer ein Interesse daran, das der Nachwuchs sich prächtig entwickelt und das beginnt schon beim Stillen, auch wenn wir das nicht übernehmen können... Die Autorin Hannah Lothrop gibt unzählige Hilfestellungen in Ihrem Buch DAS STILLBUCH auf, um zu gewährleisten, dass der Mutter und dem Vater ein Maximum an Möglichkeiten offeriert wird. Stillen ist einfach und es ist es doch nicht. Die Still-Position, zuviel oder zuwenig Milch, abpumpen oder nicht, mit oder ohne die Hebamme in Betreuung, Ernährung - auch der Mutter, zufüttern, Ruhepausen - auch für die Eltern oder das große Thema speit es oder speit es nicht.

Die überarbeitete Version hebt die wichtigsten Aussagen und Regeln sowie Tipps und Tricks farbig hervor, Informationen über Medikamente, Kontaktadressen und weiterführende Literatur sind ebenso umfassend aufgeführt.

Von der Geburt an, über die ersten Lebensmonate bis hin zu den ersten Lebensjahren ist dieses Buch ein guter Unterstützer und ein Nachschlagewerk für den Fall das etwas unklar ist oder man neben der Hebamme Hilfe und Rat braucht.

Ein sehr gutes Buch, welches den Beginn der schönsten Zeit sinnvoll unterstützt.

Sehr empfehlenswert!" -- Thorsten Wiedau, freier Journalist
  • Produktdetails
  • Verlag: Kösel
  • 37., aktualis. Aufl.
  • Seitenzahl: 381
  • 2015
  • Ausstattung/Bilder: 381 S. m. Abb. u. Fotos.
  • Deutsch
  • Abmessung: 232mm x 159mm x 25mm
  • Gewicht: 600g
  • ISBN-13: 9783466344987
  • ISBN-10: 3466344980
  • Best.Nr.: 20862158
Autorenporträt
Hannah Lothrop (1945 - 2000), Psychologin, Psychosynthese-Therapeutin und Atemtherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf, war die Pionierin der ganzheitlichen Geburtsvorbereitung für Paare und der Stillgruppenbewegung in Deutschland. Mit ihrer beeindruckenden Kompetenz und ihrer besonderen Ausstrahlung hat sie Tausenden von Müttern und Kindern den besten Start ins Leben bereitet und den Weg für ein liebevolles Miteinander gezeigt. Ausgelöst durch eigene Betroffenheit hat sie außerdem unzählige Eltern durch deren Trauer beim Tod eines Kindes begleitet und in internationalen Fortbildungsveranstaltungen und Workshops entscheidende Impulse für die Arbeit mit Trauernden gegeben.
Rezensionen
Der große Ratgeber zum Thema Stillen
Es ist die natürlichste Sache der Welt und doch nicht selbstverständlich für Mutter und Kind - das Stillen. Nach den Jahrzehnten der Flaschen-Euphorie haben Mütter und Ärzte den Wert des Stillens längst wiedererkannt. Doch viele Mütter fühlen sich beim Stillen allein gelassen. Das Stillbuch von Hannah Lothrop, das 1980 erstmals erschienen ist und laufend aktualisiert wurde, hat in Deutschland ganz wesentlich zu einer Rückbesinnung auf das Stillen beigetragen und bietet jungen Müttern wertvolle Tipps und Hilfen.
Stillen ist viel mehr als nur Füttern
Stillen senkt das Risiko des Babys, an Allergien zu erkranken, und es liefert dem Kind für einige Zeit einen Schutz vor Infektionen. Darüber hinaus entsteht beim Stillen eine tiefe Bindung zwischen Mutter und Kind, die bereits in der Schwangerschaft angelegt wird. So schildert Das Stillbuch Schwangerschaft und Geburt als eine bewusste Phase der Vorbereitung auf das Baby. Anschließend werden in zehn Kapiteln die verschiedensten Fragen rund um das Stillen behandelt - vom ersten Stillen im Krankenhaus bis hin zum Zufüttern und dem Ende der Stillzeit. Probleme beim Stillen? Hier hilft das Das Stillbuch in den allermeisten Fällen weiter. Darüber hinaus kann sich jede Mutter an eine oder mehrere Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen wenden, die in dem umfangreichen Anhang genannt werden. (Birgit Kuhn)