• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein mit ihren 327 Mitarbeitern erhält pro Jahr einen Zuschuss von 100 Millionen Euro - dabei gibt es das entsprechende Monopol seit 1976 gar nicht mehr! Thomas Wieczorek zeigt den Beamtenapparat, wie er wirklich ist: aufgebläht, teuer, ineffizient. Wenn sic nichts ändert, sind die Beamten unser Bankrott - das beweist diese schonungslose Analys…mehr

Produktbeschreibung

Die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein mit ihren 327 Mitarbeitern erhält pro Jahr einen Zuschuss von 100 Millionen Euro - dabei gibt es das entsprechende Monopol seit 1976 gar nicht mehr!

Thomas Wieczorek zeigt den Beamtenapparat, wie er wirklich ist: aufgebläht, teuer, ineffizient. Wenn sich nichts ändert, sind die Beamten unser Bankrott - das beweist diese schonungslose Analyse
  • Produktdetails
  • Knaur Taschenbücher Nr.77935
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Seitenzahl: 368
  • 2007
  • Ausstattung/Bilder: 2007. 368 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 125mm x 26mm
  • Gewicht: 315g
  • ISBN-13: 9783426779354
  • ISBN-10: 3426779358
  • Best.Nr.: 20846390

Autorenporträt

Thomas Wieczorek, Jahrgang 1953, war Journalist und Parteienforscher. Nach einem VWL-Studium an der FU Berlin arbeitete er u.a. für dpa und Reuters und als freier Journalist für die Frankfurter Rundschau, Deutschlandfunk, Südwestfunk sowie den Eulenspiegel. Thomas Wieczorek, der über Die Normalität der politischen Korruption promovierte, war Autor mehrerer Bücher. Thomas Wieczorek verstarb im November 2013.
Thomas Wieczorek