Die Physiker

Die Physiker

Regie: Fritz Umgelter Darsteller: Therese Giehse; Gustav Knuth; Kurt Ehrhardt; Wolfgang Kieling; Rosemarie Fendel; Siegfried Lowitz; Renate Schroeter; Willy Semmelrogge
DVD
 
1 Kundenbewertung
  schlecht
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
17 ebmiles sammeln
Statt EUR 20,99*
EUR 16,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
*Früherer Preis
-19 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Physiker

Technische Angaben:
Bildformat: 4:3
Sprachen / Tonformate: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
Ländercode: 0

Eine groteske Komödie von Friedrich Dürrenmatt. Die Uraufführung fand am 21. Februar 1962 in Zürich statt. Für das Deutsche Fernsehen (SDR, heute SWR) wurde es 1964 als Fernsehspiel vom Autor selbst bearbeitet. In einer privaten Irrenanstalt sind drei scheinbar verrückte große Physiker untergebracht ...

Bonusmaterial

DVD-Ausstattung / Bonusmaterial: - Kapitel- / Szenenanwahl


Produktinformation

  • Hersteller: KNM Home Ent.
  • EAN: 4037906019641
  • Best.Nr.: 23401235
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 22. Januar 2008
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 4:3, PAL
  • Gesamtlaufzeit: 125 Min.
Am 5. Januar 1921 kam Friedrich Dürrenmatt in Konolfingen im Kanton Bern als Sohn eines Pfarrers zur Welt. Er studierte in Zürich und Bern Theologie, Literatur, Philosophie und Naturwissenschaften. Eigentlich wollte er Maler werden, schrieb aber schon in den 40er Jahren Erzählungen. 1947 löste sein Drama 'Es steht geschrieben' einen Theaterskandal aus. Ab 1952 lebte Dürrenmatt in Neuchâtel. Mit dem Drama 'Der Besuch der alten Dame' (1956) hatte er einen Welterfolg. 1968 wurde er Theaterdirektor in Basel. In dieser Zeit schrieb er viele Neufassungen seiner älteren Werke. Friedrich Dürrenmatt starb am 14.12.1990 in Neuchâtel.
Seine erzählerischen Werke sind oft Detektivgeschichten, und seine Dramen sind oft Tragikomödien, in denen es Elemente von Satire, Farce, und schwarzem Humor gibt. Ein zentrales Thema seiner Werke ist die Macht und die Frage der Verantwortung in einer scheinbar chaotischen Welt.
1986 wurde Friedrich Dürrenmatt mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet.


Kundenbewertungen zu "Die Physiker"

1 Kundenbewertung (Durchschnitt 1 von 5 Sterne bei 1 Bewertungen   schlecht)
  ausgezeichnet
  sehr gut
  gut
  weniger gut
  schlecht
 
(1)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Die Physiker" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Mina Samuels aus Oldenburg am 21.08.2011   schlecht
Die Physiker – ganz ohne Physiker!

Drei Physiker, ein Irrenhaus, eine Irrenärztin, ein Kriminalpolizist und zwei tote Krankenschwestern – bis jetzt!
Das klingt wie ein Rezept für einen spannenden Film, bei dem aber auch Platz für etwas Humor ist.
Beeindruckender Weise ist die Verfilmung des Dramas „Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt unter der Regie von Fritz Umgelter dennoch weder spannend noch humorvoll.
Man muss der Verfilmung eingestehen, dass sie werktreu ist. Im Gegensatz zu anderen Literaturverfilmungen hält sich diese größtenteils an den vorgegebenen Text. An wenigen Stellen wurden Worte abgeändert oder Dialoge in der Reihenfolge vertauscht.
Außerdem ist die Besetzung der Irrenärtzin hervorragend gelungen. Die Schauspielerin sieht genau so aus, wie Dürrenmatt die Ärztin in einer seiner Zeichnungen dargestellt hat.
Diese positiven Aspekte können allerdings nicht überdecken, dass die Verfilmung unglaublich langatmig und langweilig ist. Wer ist auf die Idee gekommen drei Minuten lang zu zeigen wie die Ärztin Wein einschenkt? Nicht nur in dieser Szene wird die Handlung unnötig in die Länge gezogen, es gibt noch zahlreiche andere Beispiele. Leider geht durch das in die Länge Ziehen die Spannung verloren, wodurch der Film schrecklich langweilig wird.
Zudem führen die Figuren hin und wieder Bewegungen aus, die sehr unnatürlich und dadurch albern wirken. Das sind Dinge wie das Herausjoggen der Pfleger aus dem Zimmer oder das Marschieren der Ärztin. Das löst nicht nur Fragen nach den Ursachen dieser Bewegungen aus, sondern vor allem Fremdscharm.
Doch das eigentlich Schlimmste an der Verfilmung ist, dass man den Physikern ihre Rolle als Physiker nicht abnehmen kann. Und was sind „die Physiker“ ohne Physiker? Das ist ein schlechter Scherz!
Einer der Physiker sieht aus wie ein reicher, schnöseliger Millionär. Ein anderer hat eine Art Elvistolle, er trägt eine Jacke mit sehr auffälligen Reisverschlüssen, die einen irgendwie an Disco erinnert und er sieht aus als würde er zu viel Selbstbräuner benutzen.
Obwohl diese Männer die Worte von Physikern durch Dürrenmatt in den Mund gelegt bekommen haben, sind sie nicht überzeugend. Nirgends wird an der Art zu Reden deutlich, dass es sich um Physiker handelt. Es fehlt die Rationalität, die Liebe zur Physik und zur Forschung.
Nicht nur das man den Physikern ihre Rolle nicht abnehmen kann, zusätzlich identifiziert man sich mehr mit dem Kommissar, welcher für die Aussage des Dramas nicht existentiell ist. Somit wird man noch weiter von den Physikern fortgeführt.
Insgesamt ist die Verfilmung nur dann empfehlenswert, wenn Sie sich bereits ausführlich mit dem Drama befasst haben und den Film als Zusatzmaterial ansehen. Allerdings sollte Sie die Nacht vorher genug Schlaf bekommen haben, da Sie sonst das Ende des Films möglicherweise verschlafen.
Sind Sie jedoch auf der Suche nach einem guten Film für einen gemütlichen Abend vor dem Fernseher, ist dies der absolut falsche Film für Sie!

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Die Physiker" ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


Ein Marktplatz-Angebot für "Die Physiker" für EUR 10,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 10,00 1,00 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung verena89 75,0% ansehen
Andere Kunden kauften auch