EUR 24,95
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Etwa zwei Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene (!) in Deutschland gelten als hochbegabt. Sie können nicht nur intellektuelle Höchstleistungen in verschiedenen Bereichen erbringen, sondern sind in der Regel auch auf emotionaler und sensorischer Ebene überdurchschnittlich empfindsam. Fallbeispiele und Hintergrundinformationen geben Einblick in die Besonderheiten des emotionalen Erlebens, der Sinneswahrnehmung, der sozialen Beziehungen und der Bewältigung des Alltags. Gefühle des Andersseins, emotionale und sensorische Überempfindlichkeit können bei hochbegabten Kindern und auch bei…mehr

Produktbeschreibung
Etwa zwei Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene (!) in Deutschland gelten als hochbegabt. Sie können nicht nur intellektuelle Höchstleistungen in verschiedenen Bereichen erbringen, sondern sind in der Regel auch auf emotionaler und sensorischer Ebene überdurchschnittlich empfindsam. Fallbeispiele und Hintergrundinformationen geben Einblick in die Besonderheiten des emotionalen Erlebens, der Sinneswahrnehmung, der sozialen Beziehungen und der Bewältigung des Alltags. Gefühle des Andersseins, emotionale und sensorische Überempfindlichkeit können bei hochbegabten Kindern und auch bei Erwachsenen Probleme verursachen, die das soziale Miteinander erheblich erschweren. Nicht selten wird das Faktum der Hochbegabung verdeckt durch eine übersensible Persönlichkeitsstruktur, die oft auch als Störung diagnostiziert wird. Diese Aspekte transparent zu machen, typische Persönlichkeitsmerkmale bei Hochbegabten herauszuarbeiten und förderliche Umgangsweisen aufzuzeigen ist das Ziel der Autorin. Sie will Psychologen, Therapeuten, Ärzten und Pädagogen ein differenziertes Verständnis für hochbegabte Menschen vermitteln und auch Betroffenen helfen, sich selbst besser zu verstehen.
  • Produktdetails
  • Leben lernen (LL) Bd.180
  • Verlag: Klett-Cotta
  • 8. Aufl.
  • Seitenzahl: 236
  • 2013
  • Ausstattung/Bilder: 236 S. 210 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 137mm x 21mm
  • Gewicht: 332g
  • ISBN-13: 9783608890143
  • ISBN-10: 3608890149
  • Best.Nr.: 20755787
Autorenporträt
Andrea Brackmann, Diplom-Psychologin und Verhaltenstherapeutin, arbeitet in freier Praxis in Frankfurt am Main. Sie befasst sich im Rahmen ihrer therapeutischen und diagnostischen Tätigkeit mit hochbegabten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. In Zusammenarbeit mit der "Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind" (DGhK) hält sie Vorträge auf Informationsveranstaltungen, in Schulen und an Institutionen für Hochbegabte.
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt:
I. Einleitung - II. Typische hochbegabte Kinder und Jugendliche - III. Erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems? - IV. Soziale und emotionale Entwicklung Hochbegabter - V. Das Erwachsenenalter - VI. Seelische Störungen und Hochbegabung - VII. Ausblick, einige tröstliche Worte

- Inhalt
- Vorwort
I. Einleitung
- Hochbegabung - ein Mode-Thema?
- Definition und Diagnostik von Hochbegabung
II. Typische hochbegabte Kinder und Jugendliche
- Der sensible Träumer
- Daniel Düsentrieb
- Die Künstlerin
- Die Rebellin
- Der "Besserwisser"
- Der Verweigerer
- Die Anführerin/Das Multitalent
- Der Unbeirrbare
III. Erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems?
- Geistige Überaktivität
- Sozialverhalten und geistige Überaktivität
- Emotionale Hypersensibilität
- Sensorische Überempfindlichkeit
IV. Soziale und emotionale Entwicklung Hochbegabter
- Allgemeines
1. Die ersten drei Jahre
2 .Die Kindergartenzeit
3. Die Grundschule
4. Die weiterführende Schule
5. Die Pubertät
6. Die Studienzeit
V. Das Erwachsenenalter
- Allgemeines
1. Typische hochbegabte Erwachsene
- Der zerstreute Professor
- Die Grenzgängerin
- Die späte Künstlerin
- Die Schillernde
- Die Asketin
- Der Zweifler
- Der Perfektionist
- Die Intellektuelle
- Der Nonkonformist
2. Der Alltag hochbegabter Erwachsener
- Öffentliches Leben
- Beruf
- Liebe und Partnerschaft
- Freundschaften
- Religion und Philosophie
- Extreme Erfahrungen
- Humor
- Ordnung und Strukturen
VI. Seelische Störungen und Hochbegabung
- Forschungsstand
- Zu meiner Arbeitsweise
1. Psychotherapie mit hochbegabten Kindern und Jugendlichen
- Elternberatung
- Beziehungsgestaltung
- Therapeutisches Vorgehen: Anfangsphase - Aufbauhase - Interventionsphase
- Schulische Probleme und Lernschwierigkeiten
- Introversion, Selbstunsicherheit und depressive Entwicklungen
- Schwierigkeiten in sozialen Kontakten
- Andere Störungsbilder
- Therapie mit hochbegabten Jugendlichen
- Drei besondere Fälle
2. Autistische Störungen
- Definition
- Falldarstellungen verschiedener Autoren
- Eigene Beobachtungen
- Intelligenzmessung bei Hochbegabten mit autistischen Zügen
- Zur Beziehungsgestaltung mit autistischen Kindern
- Autisten mit besonderen Begabungen
- Gewagte Hypothesen
- Schlussfolgerungen
3. Psychotherapie mit hochbegabten Erwachsenen
- Vorkenntnisse des Therapeuten
- Beziehungsgestaltung
- Persönlichkeit des Therapeuten
- Intelligenzdiagnostik
- Depressionen
- Angsterkrankungen
- Leistungsstörungen
- Brauchen Hochbegabte eine besondere Behandlung?
- Schwerwiegende seelische Erkrankungen
4. Borderline-Persönlichkeiten
- Definition
- Forschungsstand und eigene Beobachtungen
- Drei Fallbeispiele
- Verarbeitung traumatischer Erfahrungen
- Trauma, Begabung und Kreativität
- Verarbeitung belastender Erfahrungen bei Hochbegabten
- Borderline-Strategien
- Beziehungsgestaltung mit "Borderlinern"
- Schlussfolgerungen
- Psychotherapie traumatischer Erfahrungen
- Die Angst des Therapeuten
VII. Ausblick - einige tröstliche Worte
- Literatur
- Kontaktadressen
Rezensionen
"... Fazit: Andrea Brackmann ist mit "Jenseits der Norm" ein Buch gelungen, das spannende und sicher auch erleuchtende Augenblicke gewährt. Vor allem für erwachsene Hochbegabte." Dagmar Knopf (Gehirn & Geist 9/05)