• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Christa Kössner lüftet in diesem Buch nicht nur die verborgenen Geheimnisse ihrer "Glücksbringer", sondern beschreibt auch jene enorm positive Wirkung, die sich oftmals in schlichten Worten verbirgt. Worte sind mächtig! Überhaupt dann, wenn wir uns deren schöpferischen Kraft bewusst sind Verschiedene Beispiele aus dem Leben der Autorin beweisen, inwiefern sich die vorgestellten "Glücksbringer" in konkreten Tatsachen auswirkten und es bis heute immer noch tun. Es ist tatsächlich so, dass die genannten 13 Sätze im Laufe der Jahre zu echten Lebensbegleitern herangewachsen sind, die auf eine…mehr

Produktbeschreibung

Christa Kössner lüftet in diesem Buch nicht nur die verborgenen Geheimnisse ihrer "Glücksbringer", sondern beschreibt auch jene enorm positive Wirkung, die sich oftmals in schlichten Worten verbirgt. Worte sind mächtig! Überhaupt dann, wenn wir uns deren schöpferischen Kraft bewusst sind. Verschiedene Beispiele aus dem Leben der Autorin beweisen, inwiefern sich die vorgestellten "Glücksbringer" in konkreten Tatsachen auswirkten und es bis heute immer noch tun. Es ist tatsächlich so, dass die genannten 13 Sätze im Laufe der Jahre zu echten Lebensbegleitern herangewachsen sind, die auf einem sicheren, gedanklichen Fundament stehen und sich daher tagtäglich als wahre Freunde bewähren.
  • Produktdetails
  • Verlag: Ennsthaler
  • Seitenzahl: 125
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 125 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 168mm x 121mm x 15mm
  • Gewicht: 110g
  • ISBN-13: 9783850688628
  • ISBN-10: 3850688623
  • Best.Nr.: 32689819

Autorenporträt

Christa Kössner, geb. 1947 in Wien, wuchs in den ärmlichen Verhältnissen der Nachkriegszeit auf. Als fleißige Schülerin zeigte sich ihr Talent zu schreiben schon ziemlich früh. Ihr erster Zeitungsartikel erschien, als sie acht war. Danach folgten zahlreiche Gedichte als Befreiungsventile der jeweiligen, oft schwierigen Lebenssituationen. Mit 27 wurde sie Mutter eines Sohnes, den sie alleine groß zog. Während dieser Zeit als junge Mutter entschloss sich Christa Kössner, Lehrerin zu werden. Seit dem Teenageralter interessierte sich Christa Kössner für Psychologie und spirituelle Zusammenhänge. Seit 1991 ist das Spiegelgesetz Christa Kössners treuer Lebensbegleiter.

Andere Kunden kauften auch