Zukunft Altern - Wahl, Hans-Werner; Kruse, Andreas

Bisher EUR 11,99**
EUR 9,49
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
5 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Alt werden will jeder. Alt sein nicht nicht unbedingt. Aber was heißen Alter und Altern? Wodurch ist unser Leben im Alter - jenseits von biologischen Faktoren -  bestimmt? A. Kruse und H.-W. Wahl, zwei führende Alternsforscher, vermitteln in diesem klar geschriebenen Buch anhand der Befunde moderner Forschung die Botschaft: Alter kann, je nach individueller und gesellschaftlicher Weichenstellung, einen erfüllten Lebensabend bedeuten und dabei eine wichtige soziale Funktion erfüllen. Und selbst bei Pflegebedürftigkeit oder Demenz finden sich noch sehr verschiedenartige Gestaltungsmöglichkeiten…mehr

Produktbeschreibung
Alt werden will jeder. Alt sein nicht nicht unbedingt. Aber was heißen Alter und Altern? Wodurch ist unser Leben im Alter - jenseits von biologischen Faktoren -  bestimmt? A. Kruse und H.-W. Wahl, zwei führende Alternsforscher, vermitteln in diesem klar geschriebenen Buch anhand der Befunde moderner Forschung die Botschaft: Alter kann, je nach individueller und gesellschaftlicher Weichenstellung, einen erfüllten Lebensabend bedeuten und dabei eine wichtige soziale Funktion erfüllen. Und selbst bei Pflegebedürftigkeit oder Demenz finden sich noch sehr verschiedenartige Gestaltungsmöglichkeiten der individuellen Lebensbedingungen. Wir müssen die Weichen jetzt richtig stellen, wenn wir gesellschaftlich und individuell die Herausforderungen des Alterns bewältigen wollen.
Autorenporträt
Andreas Kruse ist Professor für Gerontologie und Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg. Seine Forschungsgebiete sind Verarbeitung von Grenzsituationen, Potenziale des Alterns und Lebensqualität bei Demenzerkrankungen. Er ist Vorsitzender der Altenberichtskommission der Bundesregierung sowie der EKD-Kommission "Altern". Hans-Werner Wahl ist Professor für Psychologische Alternsforschung am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg. Seine Forschungsgebiete sind die Untersuchung der Rolle von Umweltbedingungen für gutes Altern und die psychosozialen Auswirkungen von Altern mit schwerwiegenden Einbußen. Er ist Mitherausgeber des European Journal of Ageing.
Inhaltsangabe
Vorwort.
Teil A: Altern als Herausforderung.
1. Definition von Alter(n)
Alter(n) besser kennen lernen.
2. Demografische Schlüsselaspekte und Konsequenzen.
Teil B: Zentrale Botschaften der Alternsforschung.
3. Begehung der aktuellen Alternsforschung anhand einer Karte von Disziplinen und Konstrukten. 4. Ausgewählte Konstrukte zur Biologie des Alterns.
5. Ausgewählte Konstrukte zur Psychologie des Alterns.
6. Ausgewählte Konstrukte zur Soziologie des Alterns.
7. Ausgewählte Konstrukte zu Alters
Interventionen.
8. Übergreifende Konstrukte.
9. Kommen die Botschaften der Alternsforschung an?
Teil C: Zehn Weichen für den Weg in eine gute Alternszukunft.
10. Wissen über Altern.
11. Kreativitäts
und produktionsfördernde Rahmenbedingungen.
12. Engagement und Expertise.
13. Miteinander der Generationen.
14. Menschenfreundliche Umwelten.
15. Konsumentenverhalten und Wirtschaftskraft Alter.
16. Prävention.
17. Gesundheit, Krankheit und Pflege.
18. Endlichkeit und Grenzen des Daseins.
19. Alternsforschung neu positionieren.
Teil D: Neue Anforderungen.
20. Neue Anforderungen an gesellschaftliche Akteure.
21. Neue Anforderungen an Ältere
und an alle Generationen.
22. Schlussbetrachtungen.
Literatur
Rezensionen
"Mit diesem Werk meistern die Autoren einen Spagat für ein wissenschaftlich fundiertes Buch, das sich dem Leser dennoch gut lesbar und verständlich erschließt." Abenteuer Forschung, ZDF

"Einen interdisziplinären Ansatz verfolgen die Autoren eines neuen Buches zur demografischen Entwicklung: Biologie, Psychologie und Soziologie haben zwar ihre jeweils eigenen Erklärungs- und Deutungsmuster für Alterungsprozesse - aber an ihren Schnittstellen ermöglichen sie neue Erkenntnisse. Aus diesen Erkenntnissen leiten der Gerontologe Andreas Kruse und der Psychologe Hans-Werner Wahl Handlungsempfehlungen für Prävention und Gesundheitsförderung ab. (...) Besonders hervorzuheben bei diesem gut zu lesenden Buch ist die bereits erwähnte 'Konstruktlandkarte'. Diese Landkarte erweist sich als ein interessanter Wegweiser durch die verschiedensten Aspekte der Alternsforschung. So können identische Inhaltsbereiche wie beispielsweise die nachlassende körperliche Aktivität im Alter immer unter Berücksichtigung neuer Aspekte - quasi in neuer Beobachtungsperspektive - betrachtet und bewertet werden; die Themen erscheinen in immer anderem Licht." Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung

"Entstanden ist ein hochinformatives, lesenswertes Kompendium der Altersforschung, das einen umfassenden Überblick über Veränderungen im Alter vermittelt. Die Autoren benennen die zentralen Herausforderungen, stellen die wichtigsten Botschaften der soziologischen, psychologischen und biologischen Altersforschung dar, zeigen Wege in eine gute Alterszukunft auf und präsentieren abschließend die neuen Anforderungen an die Älteren, an alle Generationen und die Gesellschaft." Informationsrundbrief EAfA

"Fazit: Das Buch bietet eine lebendige neue Sicht zu Altern und Alter für alle, die alt werden und dies genießen wollen. Es ist dabei wissenschaftlich fundiert und weit weg von der Ratgeber und Anti-Aging- bzw. Wellness-Kultur und beleuchtet das Älterwerden ausgewogen mit seinen Stärken und Schwächen. (...) Darüber hinaus liefert das vorliegende Werk viele Hintergrundinformationen zu Fragen der Stärkung von psychischen Widerstandskräften, die präventiv auf die Bewältigung der sich im Alter stellenden Entwicklungsaufgaben zielen." Freie Psychotherapie

"Gut strukturiert, verständlich geschrieben. Mit ausführlichem Literaturverzeichnis. Diskussionsstoff und Fundgrube für am Thema interessierte." ekz-Informationsdienst

"Andreas Kruse und Hans-Werner Wahl ist mit 'Zukunft Altern' ein umfassendes, gut lesbares und leicht verständliches Buch für ein sehr komplexes Themenfeld gelungen." DGWF Hochschule & Weiterbildung
…mehr
Mit diesem Werk meistern die Autoren einen Spagat für ein wissenschaftlich fundiertes Buch, das sich dem Leser dennoch gut lesbar und verständlich erschließt.

Abenteuer Forschung, ZDF

Einen interdisziplinären Ansatz verfolgen die Autoren eines neuen Buches zur demografischen Entwicklung: Biologie, Psychologie und Soziologie haben zwar ihre jeweils eigenen Erklärungs- und Deutungsmuster für Alterungsprozesse – aber an ihren Schnittstellen ermöglichen sie neue Erkenntnisse. Aus diesen Erkenntnissen leiten der Gerontologe Andreas Kruse und der Psychologe Hans-Werner Wahl Handlungsempfehlungen für Prävention und Gesundheitsförderung ab. (...) Besonders hervorzuheben bei diesem gut zu lesenden Buch ist die bereits erwähnte "Konstruktlandkarte". Diese Landkarte erweist sich als ein interessanter Wegweiser durch die verschiedensten Aspekte der Alternsforschung. So können identische Inhaltsbereiche wie beispielsweise die nachlassende körperliche Aktivität im Alter immer unter Berücksichtigung neuer Aspekte - quasi in neuer Beobachtungsperspektive - betrachtet und bewertet werden; die Themen erscheinen in immer anderem Licht.

Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung

Entstanden ist ein hochinformatives, lesenswertes Kompendium der Altersforschung, das einen umfassenden Überblick über Veränderungen im Alter vermittelt. Die Autoren benennen die zentralen Herausforderungen, stellen die wichtigsten Botschaften der soziologischen, psychologischen und biologischen Altersforschung dar, zeigen Wege in eine gute Alterszukunft auf und präsentieren abschließend die neuen Anforderungen an die Älteren, an alle Generationen und die Gesellschaft.

Informationsrundbrief EAfA

Fazit: Das Buch bietet eine lebendige neue Sicht zu Altern und Alter für alle, die alt werden und dies genießen wollen. Es ist dabei wissenschaftlich fundiert und weit weg von der Ratgeber und Anti-Aging- bzw. Wellness-Kultur und beleuchtet das Älterwerden ausgewogen mit seinen Stärken und Schwächen. (...) Darüber hinaus liefert das vorliegende Werk viele Hintergrundinformationen zu Fragen der Stärkung von psychischen Widerstandskräften, die präventiv auf die Bewältigung der sich im Alter stellenden Entwicklungsaufgaben zielen.

Freie Psychotherapie

Gut strukturiert, verständlich geschrieben. Mit ausführlichem Literaturverzeichnis. Diskussionsstoff und Fundgrube für am Thema interessierte.

ekz-Informationsdienst

Andreas Kruse und Hans-Werner Wahl ist mit "Zukunft Altern" ein umfassendes, gut lesbares und leicht verständliches Buch für ein sehr komplexes Themenfeld gelungen.

DGWF Hochschule & Weiterbildung

…mehr