• Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache - umso wichtiger, Risikofaktoren zu kennen und auszuschalten. Marianne Koch nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise zum Mittelpunkt unseres Körpers zu unserem Herzen. Von seiner Funktionsfähigkeit, seiner Energie hängt es ab, ob all anderen Organe überleben, ob wir denken, fühlen, atmen, gehen oder uns fortpflanzen können. Anschaulich und allgemeinverständlich vermittelt die Autorin genaues medizinisches Wissen über das Herz, seine Gefährdungen und Krankheiten und zeigt, wie wir unser Herz schützen und gesund erhalten können. Si…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache - umso wichtiger, Risikofaktoren zu kennen und auszuschalten.

Marianne Koch nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise zum Mittelpunkt unseres Körpers zu unserem Herzen. Von seiner Funktionsfähigkeit, seiner Energie hängt es ab, ob alle anderen Organe überleben, ob wir denken, fühlen, atmen, gehen oder uns fortpflanzen können. Anschaulich und allgemeinverständlich vermittelt die Autorin genaues medizinisches Wissen über das Herz, seine Gefährdungen und Krankheiten und zeigt, wie wir unser Herz schützen und gesund erhalten können. Sie stellt die neuesten medizintechnischen Verfahren vor, erklärt Herzmedikamente und macht die Zusammenhänge zwischen Seele und Herz deutlich. Das Herz aber ist mehr als ein physisches Organ, es hat seit jeher eine gleichsam mythische Bedeutung: als Sitz der Seele, als Sinnbild für die Liebe, als unser eigentliches Ich. Eingeflochten ist deshalb auch eine kleine Kulturgeschichte des Herzens.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.24870
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 238
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 238 S. m. zahlr. meist farb. Abb. sowie farb. Illustr. v. Jörg Mair. 228 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 228mm x 153mm x 22mm
  • Gewicht: 661g
  • ISBN-13: 9783423248709
  • ISBN-10: 342324870X
  • Best.Nr.: 32578812

Autorenporträt

Dr. Marianne Koch , geboren 1931, unterbrach ihr Medizinstudium zeitweise für eine erfolgreiche Filmkarriere (Bundesfilmpreis 1955), nahm es jedoch später wieder auf und ließ sich 1985 als Internistin mit eigener Praxis nieder. Nebenbei war sie auch journalistisch tätig, u.a. als Moderatorin der Sendungen III nach 9, Club 2 und MEDIZIN MAGAZIN, sowie als Autorin populärwissenschaftlicher Serien in Zeitschriften. Marianne Koch hat bereits mehrere Auszeichnungen auf dem Gebiet der medialen Kommunikation von Medizin erhalten. Sie ist Präsidentin der Deutschen Schmerzliga und Schirmherrin der Deutschen Hochdruckliga . 2002 wurde sie für ihr Lebenswerk mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sie lebt in der Nähe von München.

Rezensionen

Besprechung von 17.08.2011
Es flimmert und flattert, es rast und tost
Marianne Koch gibt wertvolle Hinweise, wie man sein Herz wirksam gegen Beschädigungen schützt

Hunderttausendmal am Tag, siebzigmal in der Minute und fünfmal, seit Sie eben angefangen haben zu lesen: So oft schlägt Ihr Herz. Unaufhörlich, Tag für Tag pumpt es Blut durch unseren Körper, im besten Fall, ohne dass man etwas davon merkt. Doch wie funktioniert eigentlich dieses kleine Wunderwerk des menschlichen Körpers, und was bedeutet es, wenn das Herz plötzlich nicht mehr einfach nur schlägt, sondern stolpert, rast, tost, aussetzt, flimmert oder flattert?

Marianne Koch, die Ärztin, Schauspielerin und große alte Dame der legendären Ratesendung "Was bin ich?", hat sich in ihrem neuen Medizinbuch auf eine Reise gemacht zu einem der faszinierendsten Orte dieser Welt, zum Antriebsmotor unseres Körpers - zum menschlichen Herzen.

Im Alltagsgesprächen hört man oft den Satz: "Der hat etwas am Herzen." Hinter diesem "etwas" stehen dann häufig Diagnosen wie Herzinsuffizienz, Rhythmusstörungen oder hoher Blutdruck. Diese Erkrankungen rufen beim Betroffenen vielfach Ängste und Unsicherheit hervor. Als Patient versteht man nicht, was es heißt, wenn die Klappen nicht mehr richtig schließen, oder warum schwere Beine am Abend ein Hinweis auf ein schwaches Herz sein können. Die Autorin greift im "Herz-Buch" genau diejenigen Fragen auf, die Patienten nach einem Arztbesuch oder einer kürzlich diagnostizierte Herzerkrankung durch den Kopf gehen. Wie kann man auch mit einer Herzschwäche gut leben, und was bewirkt ein Betablocker in meinem Körper? Wieso ist ein niedriger Blutdruck so viel gesünder? Anschaulich und unterstützt von Bildern, versucht die Autorin das "etwas" mit Inhalt zu füllen. Sie erläutert ärztliche Untersuchungstechniken, die medizinische Aussagekraft des rotweiß karierten EKG-Papiers und den Vorgang einer Katheter-Untersuchung durch die Beinvenen.

In Anbetracht der Tatsache, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland die häufigste Todesursache darstellen, ist es sinnvoll, dass Koch einen Schwerpunkt des Buches der Frage widmet: Wie bleibt mein Herz gesund, und wie kann ich es schützen? Neben bekannten und richtigen Ratschlägen, nicht zu rauchen, sich ausreichend zu bewegen und ausgewogen zu ernähren, stellt Koch speziell und ausführlich den Zusammenhang zwischen psychischer Belastung, Stress und Herzerkrankungen heraus. Ein Faktum, das häufig zu wenig beachtet wird.

Am Beispiel des seit einigen Jahren gut erforschten "Broken Heart Syndroms" erläutert Koch, was es heißt, wenn extreme emotionale Belastungen und psychische Beeinträchtigungen zu einer behandlungsbedürftigen Funktionsstörung des Herzens führen können. Gerade die Volkskrankheit Depression führt bei Betroffenen neben Schlafstörungen und Niedergeschlagenheit auch zu einem erhöhten Blutdruck und einem steigenden Blutzuckerspiegel. Die Folge ist dann eine erhöhte Herzinfarktgefahr. Psychokardiologie heißt das medizinische Fach, das sich mit den gegenseitigen Einflüssen von Herz und Seele befasst. Doch zu verstehen und zu akzeptieren, dass die Grundlage von Gesundheit und Heilung immer eine gemeinsame Sache von Geist und Körper ist, ist nach Kochs Ansicht die entscheidende Einsicht, um wirksam das Herz gegen Beschädigungen zu schützen.

Auf ihrer Reise zum Herzen schaut die Autorin auch durch die kulturgeschichtliche Brille und begegnet der jahrtausendealten Symbolik dieses Organs. In farblich hervorgehobenen Kästchen findet der Leser quer durch alle Kapitel Erzählungen zu der Mystik des Herzens und erfährt, dass nervenaufreibende Fußballspiele Frauen eher cool lassen, für Männer aber ein häufiger Herd für Herzinfarkte sind.

Am Ende bleibt das "Herz-Buch" aber ein medizinischer Ratgeber, dessen Stärke im prägnanten und verständlichen Zusammenfassen von medizinischen Zusammenhängen liegt. Das Buch leidet allerdings unter einer sprunghaften Dramaturgie. Gerade in den ersten Kapiteln reißt die Autorin immer wieder Themen an, um dann auf spätere Kapitel zu verweisen. Das stört den Lesefluss und an manchen Stellen auch das Verständnis. Trotzdem sei das Buch denjenigen, die ihre Pumpe funktionstüchtig erhalten wollen, ans Herz gelegt.

LUCIA SCHMIDT.

Marianne Koch: "Das Herz-Buch".

Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011. 240 S., Abb., br., 14,90 [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Mit Romantik hat dieses Herz-Buch nichts am Hut, das merkt die Rezensentin rasch. Mit mystischen Erzählungen vom Herzen eher am Rande. Laut Lucia Schmidt geht es der Autorin vom Fach vor allem um Aufklärung im Sinne eines Ratgebers für Betroffene, also Herzkranke oder die, die es nicht werden wollen. Schmidt lernt, was Herzinsuffizienz ist und was hoher Blutdruck bewirkt. Unterstützt von Bildern erläutert ihr die Autorin Katheder-Untersuchungen und welchen Einfluss Stress und Psyche auf die Pumpe haben. Außerdem stellt sie das Organ in einen kulturgeschichtlichen Rahmen und untersucht seine uralte Symbolik. Die mitunter sprunghafte Dramaturgie im Textverlauf stört Schmidt zwar beim Lesen und Begreifen, ans Herz legen möchte sie uns das Buch trotzdem.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Vor allem für mich, der einen Herzinfarkt hatte, bietet das Werk jede Menge nützliche Tipps. Wissenschaftlich auf dem neuesten Stand und trotzdem sehr gut verständlich."
fachbuchkritik.de 29.06.2015

Andere Kunden kauften auch