• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Man muss keineswegs regelmäßigen Umgang mit dem Ball pflegen, um Goosens Geschichten komisch zu finden." -- Welt am Sonntag Wieso gehst du ins Stadion? - Weil Samstach is! "Wir im Ruhrgebiet gehen nicht ins Stadion, um uns zu amüsieren. Wir gehen da hin, um uns aufzuregen. Beispiel? Jedes Jah wieder ist das erste Heimspiel der neuen Spielzeit gerade mal fünf Minuten alt, da brüllt der Mann in der Reihe vor mir zum ersten Mal: 'DAT ISS DOCH DIESELBE SCHEISSE WIE INNER LETZTEN SÄSONG!!!'" Die schönsten Fußballgeschichten vom literarischen Großmeister des runden Leders.Vom Vorsitz de…mehr

Produktbeschreibung

"Man muss keineswegs regelmäßigen Umgang mit dem Ball pflegen, um Goosens Geschichten komisch zu finden." -- Welt am Sonntag

Wieso gehst du ins Stadion? - Weil Samstach is!

"Wir im Ruhrgebiet gehen nicht ins Stadion, um uns zu amüsieren. Wir gehen da hin, um uns aufzuregen. Beispiel? Jedes Jahr wieder ist das erste Heimspiel der neuen Spielzeit gerade mal fünf Minuten alt, da brüllt der Mann in der Reihe vor mir zum ersten Mal: 'DAT ISS DOCH DIESELBE SCHEISSE WIE INNER LETZTEN SÄSONG!!!'" Die schönsten Fußballgeschichten vom literarischen Großmeister des runden Leders.Vom Vorsitz der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur zum Fußballbuch des Jahres nominiert.
  • Produktdetails
  • Heyne Bücher Bd.40710
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 160
  • 2010
  • Ausstattung/Bilder: 2010. 160 S. 187 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 118mm x 14mm
  • Gewicht: 143g
  • ISBN-13: 9783453407107
  • ISBN-10: 3453407105
  • Best.Nr.: 27947264

Autorenporträt

Frank Goosen, geboren 1966 in Bochum, hat sich Ruhm und Ehre als eine Hälfte des Kabarett-Duos "Tresenlesen" erworben. 2003 erhielt Frank Goosen den Literaturpreis" Ruhrgebiet". Mit seinen Kabarettprogrammen tourt er regelmäßig durch Deutschland. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wohnt er in Bochum.
Frank Goosen

Rezensionen

"Man muss keineswegs regelmäßigen Umgang mit dem Ball pflegen, um Goosens Geschichten komisch zu finden." -- Welt am Sonntag