Crash Dive
Videoclip

Crash Dive

Regie: Andrew Stevens Darsteller: Michael Dudikoff; Frederic Forrest; Reiner Schöne; Jay Acovone; Catherine Bell; Clay Greenbush; Michael Cavanaugh; Cyrus Farmer; Time Winters; John LaFayette Produktion: Ashok Amritraj
DVD
 
Weihnachts-Service: verlängertes Umtauschrecht bis 10.01.2015
Nicht lieferbar
Nicht lieferbar
Ein Angebot für € 4,99
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Crash Dive

Das amerikanische Atom-U-Boot SSN Ulysses patrouilliert im südlichen Atlantik. Obwohl der Commander Anweisung hat, keine Passagiere an Bord zu nehmen, rettet er fünf Schiffbrüchige. Dies erweist sich als tödlicher Fehler, denn die Überlebenden entpuppen sich als Terroristen, die damit drohen, Washington atomar in die Luft zu sprengen, sollte ihrer immensen Geldforderung nicht umgehend Folge geleistet werden. U-Boot-Spezialist James Carter tritt auf den Plan, um die USA vor einer Katastrophe zu retten.

Bonusmaterial

Biografien der Darsteller


Produktinformation

  • Hersteller: Paramount
  • EAN: 4011976655138
  • Best.Nr.: 20127932
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: DVD
  • Erscheinungstermin: 3. August 2000
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch
  • Regionalcode: 2
  • Bildformat: 1:1, 33/4:3
  • Tonformat: Dolby Digital 5.1
  • Gesamtlaufzeit: 90 Min.
Fließbandproduzent Andrew Stevens ("Mind Storm") sitzt diesmal auch am Regieruder bei einer nicht unbedingt innovativen, aber jederzeit unterhaltsamen "Stirb langsam"-Variante im "Crimson Tide"-Outfit, die mit Action-Herzbube Michael Dudikoff ("Chain of Command") als kommerziellem Trumpfas im Ärmel aufwarten kann. Geradlinig inszeniert und mit einigen sehenswerten Effekten unterlegt, dürfte der Action-Thriller bei der Actiongemeinde auf reges Interesse stoßen.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Reiner Schöne wuchs in Weimar auf und begann in der ehemaligen DDR bereits eine Laufbahn als Schauspieler und Liedermacher. 1968 floh er in den Westen. Reiner Schöne hatte zunächst als Musicastar in "Hair" und "Jesus Christ Superstar" Erfolg. Von 1985 bis 2002 lebte er in den USA und spielte in zahlreichen namhaften TV-Serien, hatte aber weiterhin auch Auftritte in Deutschland. Auf der Bühne verkörperte Reiner Schöne häufiger Charaktere aus Karl Mays Werken, u. a. spielte er bei den Karl-May-Spielen, übernahm aber auch klassische Rollen.

Videoclip zu "Crash Dive"

Das Videoclip wird geladen...

Ein Marktplatz-Angebot für "Crash Dive" für EUR 4,99

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 4,99 2,10 Banküberweisung svensson 97,4% ansehen