Die Wirkung von Regulierungs- und Kartellrecht auf die Strompreise

Die Entwicklung der Endverbraucherpreise und deren Ursachen

Matthias Steimel 

Broschiertes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
204 ebmiles sammeln
EUR 68,00
Versandfertig in 3-5 Tagen
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten EmpfehlenMerken ErinnernAuf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Wirkung von Regulierungs- und Kartellrecht auf die Strompreise

Mit dem Anstieg der Verbraucherpreise für
Elektrizität in den letzten Jahren häuften sich
Vorwürfe von Bürgern, Industrie und Politik, die
Energieversorger würden Ihre Marktmacht
missbrauchen.

Der Gesetzgeber reagierte darauf zum 01.01.2008 mit
einer Verschärfung der
Preismissbrauchsaufsicht durch Einführung des
29
GWB. Dabei ist in der Wissenschaft schon
umstritten, ob die Versorger wirklich ihre
Marktmacht missbrauchen, oder z.B. nur die
explodierenden Preise für Primärenergieträger an
ihre Kunden weitergeben.
Neben der Missbrauchsaufsicht sind daher noch
weitere Regelungen erlassen worden, die mittelbar
oder direkt dazu
beitragen könnten, die Endverbraucherpreise zu
senken. Insbesondere ist dies die
Anreizregulierungsverordnung
(ARegV).

Damit stellt sich die Frage, was genau die Ursache
für die gestiegenen Strompreise ist, und ob die
gesetzgeberischen Maßnahmen vor diesem Hintergrund
wirklich geeignet sind, zu sinkenden Strompreisen
beizutragen.
Die Bearbeitung dieser Problemstellung ist Ziel
dieser Arbeit.


Produktinformation

  • Abmessung: 220mm x 150mm x 10mm
  • Gewicht: 234g
  • ISBN-13: 9783639130386
  • ISBN-10: 3639130383
  • Best.Nr.: 26082908
Der Autor ist als Unternehmensberater in der Energiewirtschaft tätig. Diese Schrift entstand als Diplomarbeit an der juristischen und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg im Studiengang Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.
Mehr von