EUR 16,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Vom "ersten Blick" bis zu den "letzten Dingen": Phraseme - Mehrworteinheiten zur Bezeichnung eines mehr oder weniger komplexen Begriffs - sind in aller Munde.
Nach ihrem erfolgreichen UTB-Band zur Wortbildung nimmt Elke Donalies nun die Ebene der Phraseologie in den Blick. Forschungsnah und dabei allgemeinverständlich erklärt sie, welche Arten von Phrasemen es gibt, wie sie gebildet werden, von wem und warum sie benutzt werden.
"Rechteckig - praktisch - gut!"
Phraseologie ist die Wissenschaft von den Phrasemen, das heißt Wortverbindungen zur Versprachlichung eines Begriffs. Typische
…mehr

Produktbeschreibung
Vom "ersten Blick" bis zu den "letzten Dingen": Phraseme - Mehrworteinheiten zur Bezeichnung eines mehr oder weniger komplexen Begriffs - sind in aller Munde.

Nach ihrem erfolgreichen UTB-Band zur Wortbildung nimmt Elke Donalies nun die Ebene der Phraseologie in den Blick. Forschungsnah und dabei allgemeinverständlich erklärt sie, welche Arten von Phrasemen es gibt, wie sie gebildet werden, von wem und warum sie benutzt werden.

"Rechteckig - praktisch - gut!"
Phraseologie ist die Wissenschaft von den Phrasemen, das heißt Wortverbindungen zur Versprachlichung eines Begriffs. Typische Phraseme sind Schwarzer Markt, frech wie Oskar oder Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Basiswissen Deutsche Phraseologie erklärt anschaulich, wie man Phraseme definieren kann, wer Phraseme macht, wer sie verwendet, warum sie verwendet werden und wie sie im Deutschen im Vergleich zu anderen Sprachen strukturiert sind. So gewinnen Studierende, Lehrende und alle an der Sprache Interessierten einen forschungsnahen Überblick. Aktuelle Literaturhinweise ermöglichen den intensiveren Einstieg in die moderne Phraseologie; ein Sachregister erleichtert den Umgang mit der Fachterminologie; eine Liste von Wörterbüchern und Online-Verzeichnissen regt zu eigenen Recherchen an.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.3193
  • Verlag: Utb; Francke
  • Seitenzahl: 132
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 132 S. 215 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm
  • Gewicht: 192g
  • ISBN-13: 9783825231934
  • ISBN-10: 3825231933
  • Best.Nr.: 25656886
Autorenporträt
Elke Donalies ist Mitarbeiterin des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim.
Inhaltsangabe
Inhalt
1_Vorwort

2_ Was sind Phraseme? - Definitionen
2_1 Morphologische Eigenheiten
2_2 Syntaktische Eigenheiten
2_3 Semantische Eigenheiten
Exkurs: Terminologie

3_Wer macht Phraseme, wer benutzt sie und warum? - Effekte

4_Wie werden Phraseme gemacht? - Strukturen
4_1 Substantivphraseme
Substantivphraseme mit Adjektivattribut
Exkurs: Kollokationen
Substantivphraseme mit Genitiv- oder Präpositionalattribut
Substantivphraseme mit Vergleichspartikel
Substantivische Mehrlingsformeln
4_2 Adjektivphraseme
Adjektivphraseme mit Vergleichspartikel
Adjektivische Mehrlingsformeln
4_3 Verbphraseme
Funktionsverbgefüge
Verbphraseme mit Vergleichspartikel
Verbale Mehrlingsformeln
4_4 Phraseme anderer Wortarten
4_5 Satzphraseme

5_Zitierte Belegliteratur

6_Zitierte Forschungsliteratur

7_Auswahl von Wörterbüchern und Online-Verzeichnissen

8_Sachregister

Inhalt 1_Vorwort 2_ Was sind Phraseme?
Definitionen 2_1 Morphologische Eigenheiten 2_2 Syntaktische Eigenheiten 2_3 Semantische Eigenheiten Exkurs: Terminologie 3_Wer macht Phraseme, wer benutzt sie und warum?
Effekte 4_Wie werden Phraseme gemacht?
Strukturen 4_1 Substantivphraseme Substantivphraseme mit Adjektivattribut Exkurs: Kollokationen Substantivphraseme mit Genitiv
oder Präpositionalattribut Substantivphraseme mit Vergleichspartikel Substantivische Mehrlingsformeln 4_2 Adjektivphraseme Adjektivphraseme mit Vergleichspartikel Adjektivische Mehrlingsformeln 4_3 Verbphraseme Funktionsverbgefüge Verbphraseme mit Vergleichspartikel Verbale Mehrlingsformeln 4_4 Phraseme anderer Wortarten 4_5 Satzphraseme 5_Zitierte Belegliteratur 6_Zitierte Forschungsliteratur 7_Auswahl von Wörterbüchern und Online
Verzeichnissen 8_Sachregister