Gefangene Gesellschaft - Bretschneider, Falk

Gefangene Gesellschaft

Eine Geschichte der Einsperrung in Sachsen im 18. und 19. Jahrhundert. Vorw. v. Jacques Revel. Diss.

Falk Bretschneider 

Broschiertes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
59 ebmiles sammeln
EUR 59,00
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Gefangene Gesellschaft

Wie entstand die moderne Freiheitsstrafe? War sie das Ergebnis einer sich überall ausbreitenden ominösen Disziplinarmacht? Und waren die seit der Frühen Neuzeit entstehenden Zuchthäuser und Strafanstalten abgeriegelte "totale Institutionen", in denen sich das Leben nur nach vorgegebenen Regeln bestimmte?
Solchen Fragen geht Falk Bretschneiders Studie nach. Sie untersucht gesellschaftliche Diskurse und Veränderungen des Rechts ebenso wie institutionelle Praktiken, durch die es gelang, die Anstalten über die Zeit hinweg zu verstetigen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Alltag der Einsperrung und seinen materiellen VorausSetzungen: Das Zusammenleben von Insassen und Personal wird als ein von Ver-flechtungen geprägtes soziales Miteinander geschildert, zu dem Gewaltausübung und Zwang ebenso gehörten wie sexuelle Kontakte, Tauschbeziehungen, Aneignungen und Überschreitungen von Strukturen und Grenzen, Widerstand und kreative Umgehungen aufgestellter Regeln.
In der Einsperrung,so das Ergebnis der Analyse, wurde unter den spezifischen Bedingungen eines institutionellen Ordnungsarrangements und unter der VorausSetzung ungleich verteilter Handlungschancen Macht behauptet und bestritten, Herrschaft ausgeübt und bezweifelt, diszipliniert und eigensinnig gelebt. Hier fand "gefangene Gesellschaft" statt.


Produktinformation

  • Verlag: Uvk
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 2008. 636 S.
  • Seitenzahl: 636
  • Konflikte und Kultur, Historische Perspektiven Bd.15
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 147mm x 39mm
  • Gewicht: 820g
  • ISBN-13: 9783896696243
  • ISBN-10: 3896696246
  • Best.Nr.: 23331769
Falk Bretschneider ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ecole des hautes études en sciences sociales (EHESS) und DAAD-Fachlektor am Centre interdisciplinaire d études et de recherches sur l Allemagne (CIERA) in Paris.

Leseprobe zu "Gefangene Gesellschaft"

Bitte klicken Sie auf die Navigation oder das Artikelbild, um in Gefangene Gesellschaft zu blättern!


Mehr von