Ein Jude als Exempel - Chessex, Jacques

Ein Jude als Exempel

Jacques Chessex 

Buch
 
Sprache:
Nicht lieferbar
Nicht lieferbar
Ein Angebot für € 12,00
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Ein Jude als Exempel



Produktinformation

  • ISBN-10: 3312004403
  • Best.Nr.: 27893387
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 18.06.2010

„Absolute Perversion, dreckigste Reinheit“
Jacques Chessex verflucht und beschwört einen exemplarischen Mord im waadtländischen Payerne des Jahres 1942
Großer Stil verschafft dem Romangeschehen eine gewisse Distanz und einen Kunstglanz. Hier ist jedoch das Gegenteil der Fall. Selten verrieten Stimmungsbilder so viel persönliche Betroffenheit seitens des Autors wie die hier vom waadtländischen Marktstädtchen Payerne: ein in Schweinespeck, Milch, Tabak und im Fleisch der Viehherden, im Geld der Kantonalbank und im einheimischen Weindampf schwitzendes Nest, über dem von den dunstigen Hügelzügen und Buchenwäldern her der Frühling seine noch zarte Farbenpracht aufspannt. Das Ereignis, das er vor diesem Hintergrund erzählt, lag dem Westschweizer Jacques Chessex offenbar schwer im Geist.
Jeder Satz klingt wie ein persönliches Zeugnis von Anhänglichkeit und Abscheu zugleich. Kein Wunder, der Autor selbst kommt aus diesem Ort Payerne, hat den erzählten Vorfall als Kind real miterlebt und hatte, nachdem das Buch anfang letzten Jahres erschienen war, gerade noch Zeit, die neu entflammte Aufregung darüber zur Kenntnis zu nehmen, bevor er im Oktober starb. So …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur Sueddeutsche Zeitung-Rezension

Weder Roman noch Erzählung, sondern Beschwörung, Fluch und Bittgesang ist das Buch des Schweizers Jacques Chessex, das dieser auf seine Kindheitserinnerung aufbauend geschrieben hat, für Joseph Hanimann. Persönliche Betroffenheit geht hier vor Kunstglanz, gesteht wohlmeinend Hanimann zu. Wohlmeinend, denn das jahrelange Wälzen des Stoffes, das endliche Gerinnen in dieses persönliche Zeugnis von Abscheu und Anhänglichkeit, wie Hanimann schreibt, hat dem Rezensenten Respekt eingeflößt. Die Geschichte der bestialischen Ermordung eines Juden in Chessexs Heimatflecken Payerne im April 1942 liest Hanimann ohne Hoffnung auf feine Nuancen oder komplexe Hintergründe. Steht dieser Autor für ihn doch eher fürs szenisch Eindeutige und Kräftige und derbe Figuren.

© Perlentaucher Medien GmbH

Leseprobe zu "Ein Jude als Exempel"

Bitte klicken Sie auf die Navigation oder das Artikelbild, um in Ein Jude als Exempel zu blättern!



Leseprobe zu "Ein Jude als Exempel" von Jacques Chessex

PDF anzeigen

Ein Marktplatz-Angebot für "Ein Jude als Exempel" für EUR 12,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 12,00 0,00 offene Rechnung, Banküberweisung, Lastschrift, PayPal Handel mit Fachbüchern 100,0% ansehen
Mehr von