Die Wende. Wie die Renaissance begann - Greenblatt, Stephen

Die Wende. Wie die Renaissance begann

Pulitzer-Preis 2012

Stephen Greenblatt 

Übersetzung: Klaus Binder
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
25 ebmiles sammeln
EUR 24,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Wende. Wie die Renaissance begann

Ausgezeichnet mit dem Pulitzerpreis und dem National Book Award

Bestsellerautor Stephen Greenblatt führt uns in seinem neuen Buch an die Zeitenwende zwischen dem Ende des Mittelalters und dem Beginn der Renaissance. Er folgt dabei den Spuren von Lukrez' "De rerum natura" - einem antiken Text, der zu Beginn des 15. Jahrhunderts wiederentdeckt wurde, das Denken der Menschen radikal veränderte und die Welt in die Moderne führte.

An einem kalten Januartag des Jahres 1417 fällt dem Humanisten Poggio Bracciolini in einem deutschen Kloster ein altes Manuskript in die Hände. Damit rettet er das letzte vorhandene Exemplar von Lukrez' antikem Meisterwerk "De rerum natura" vor dem Vergessen, nicht ahnend, dass dieses Buch die damalige Welt in ihren Grundfesten erschüttern wird. Denn der antike Text mit seinen unerhörten Gedanken über die Natur der Dinge eröffnet den Menschen des ausgehenden Mittelalters neue Horizonte, befeuert die beginnende Renaissance und bildet die Basis unserer modernen Weltsicht.

Farbenfroh und spannend beschreibt Stephen Greenblatt, wie die Verbreitung des Buches die Renaissance beeinflusste und bedeutende Künstler wie Botticelli und Shakespeare, aber auch Denker wie Giordano Bruno und Galileo Galilei prägte. Greenblatt bietet einen neuen Blick auf die Geburtsstunde der Renaissance, der zugleich zeigt, wie ein einzelnes Buch dem Lauf der Geschichte eine neue Richtung geben kann.



Produktinformation

  • Verlag: Siedler
  • 2012
  • 4. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 342 S. 12 Bildtaf. 233 mm
  • Seitenzahl: 342
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 162mm x 37mm
  • Gewicht: 715g
  • ISBN-13: 9783886808489
  • ISBN-10: 3886808483
  • Best.Nr.: 34501889

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Wann begann die Renaissance? Der amerikanische Literaturwissenschaftler Stephen Greenblatt weiß es sogar auf den Tag genau. Es war, als der Papstvertraute Poggio das einzig noch existierende Exemplar von Lukrez' progressiver Schrift "De rerum natura" entdeckte. Greenblatt erzählt diese Geschichte und die von der unterdrückten Rezeption des Textes durch die Kirche als Populärhistorie, die Martin Mulsow außerordentlich gut gefällt, weil der Autor Forschung vermittelt und erzählerisch die unterschiedlichsten Bereiche aus Philosophie und Geschichte erhellt, und zwar in einer Breite, die Mulsow einfach eindrucksvoll erscheint. Am Ende weiß der Rezensent auch, was Greenblatt hier recht eigentlich unternimmt: Nichts Geringeres nämlich als ein flammendes Plädoyer für den "pädagogischen Eros" von Schriftkultur und säkularem Denken, den er bei Lukrez findet und der sich in der Errettung des Textes vor dem Vergessen und Verdrängen niederschlägt. Vor dem Hintergrund kreationistischer und fundamentalchristlicher Tendenzen in Greenblatts Heimat USA, meint Mulsow, erscheint das Buch auch noch höchst aktuell.

© Perlentaucher Medien GmbH

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 25.04.2012

Da sausen sie,
die Atome
Ein Schmöker: Stephen Greenblatt sucht den Beginn
der Neuzeit in der Entdeckung eines alten Manuskripts
Ein Buch, das von der Auffindung der Abschrift eines schwierigen antiken Dichterphilosophen vor 600 Jahren handelt, bekommt den Pulitzerpreis und kommt als gefälliger Schmöker daher, als Spitzentitel. Wie kommt es dazu? Der Autor, der Harvard-Professor Stephen Greenblatt, ist ein intellektueller Star. Und nachdem er als Literaturtheoretiker und als Interpret elisabethanischer Dichtung hervorgetreten war, gelangte er mit seinem populären Shakespeare-Buch „Will in the World“ im Jahr 2004 in die Sphäre der Weltbestseller.
Sein neues Werk „Die Wende – wie die Renaissance begann“ lässt schon nach den ersten Seiten keinen Zweifel: Stephen Greenblatt will in dieser Sphäre der Bestseller bleiben. Er hat Blut geleckt. Daher folgt er dem Muster des Abenteuer- und Entdecker-Romans, das auch der Wissenschaftsjournalismus gerne anwendet, wenn es um historische Themen geht: Ein unentdecktes Geheimnis, in diesem Fall der Text des epikureischen Lehrgedichts „De rerum natura“ des römischen Dichters Lukrez aus dem ersten …

Weiter lesen

»Brillant. Eine famose Studie. Knapp 300 Seiten brillante Wissenschaftsprosa.«

»Eine von Greenblatt meisterhaft inszenierte Verführung.«»Neidisch kann man werden, über die erzählerische Eleganz, in der einer der vielfältigsten und umstrittensten Stoffe der europäischen Philosophie- und Literaturgeschichte hier entfaltet wird.«»Brillant. Eine famose Studie. Knapp 300 Seiten brillante Wissenschaftsprosa.«»Greenblatts Buch ist eine Popularisierung im besten Sinne. Eindrucksvoll ist nicht nur die zeitliche Weite des Buches, eindrucksvoll sind auch Greenblatts Schilderungen von Details.«
Stephen Greenblatt ist Professor für Englische und Amerikanische Literatur und Sprache an der Harvard Universität. Als führender Theoretiker des New Historicism ist er einer der angesehensten Forscher zu Shakespeares Werk sowie zu Kultur und Literatur in der Renaissance. Greenblatt ist der Herausgeber der Norton Anthology of English Literature, Gründer und Mitherausgeber der Zeitschrift Representations sowie Autor mehrerer Bücher, darunter die hochgelobte Shakespeare-Biographie Will in der Welt. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter dem James Russell Lowell-Preis der Modern Language Association. Er lebt in Cambridge, Massachusetts, und in Vermont.

4 Marktplatz-Angebote für "Die Wende. Wie die Renaissance begann" ab EUR 12,50

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 12,50 2,20 Banküberweisung Augusta Luisa 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 15,56 3,99 Banküberweisung quengelbengel 100,0% ansehen
wie neu 19,90 2,70 Banküberweisung lilijoe 100,0% ansehen
wie neu 25,00 2,40 PayPal, Banküberweisung, Skrill/Moneybookers Karize 100,0% ansehen
Mehr von