Die Verschwörung - Baldacci, David
  • Gebundenes Buch

5 Kundenbewertungen

Danny Buchanan, einer der erfolgreichsten Lobbyisten in Washington, gerät unter Druck. Robert Thornhill, graue Eminenz der einst mächtigen CIA, will ihn zwingen, seinen nicht unbeträchtlichen Einfluss zugunsten des Geheimdienstes einzusetzen. Als Buchanans Assistentin Faith Wind von der Sach bekommt, ist sie fest entschlossen, das ganze Netz von Beziehungen und Bestechungen auffliegen zu lassen. Als Thornhill die drohende Gefahr bemerkt, beschließt er, Faith ermorden zu lassen..…mehr

Produktbeschreibung

Danny Buchanan, einer der erfolgreichsten Lobbyisten in Washington, gerät unter Druck. Robert Thornhill, graue Eminenz der einst mächtigen CIA, will ihn zwingen, seinen nicht unbeträchtlichen Einfluss zugunsten des Geheimdienstes einzusetzen. Als Buchanans Assistentin Faith Wind von der Sache bekommt, ist sie fest entschlossen, das ganze Netz von Beziehungen und Bestechungen auffliegen zu lassen. Als Thornhill die drohende Gefahr bemerkt, beschließt er, Faith ermorden zu lassen...
  • Produktdetails
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Seitenzahl: 447
  • 1999
  • Abmessung: 220mm x 144mm x 35mm
  • Gewicht: 630g
  • ISBN-13: 9783785720035
  • ISBN-10: 3785720033
  • Best.Nr.: 08813620

Autorenporträt

David Baldacci lives with his family in Virginia. He and his wife have founded the "Wish You Well Foundation", a nonprofit organization dedicated to supporting literacy efforts across America.
David Baldacci

Rezensionen

Baldacci und Pigulla, das verspricht immer wieder gebannte Aufmerksamkeit: David Baldacci, der sich mit nur wenigen Romanen unter die Top-Autoren der Spannungsliteratur schrieb, und Franziska Pigulla, Synchronsprecherin und Vorleserin, die gerade an Baldacci die Art liebt, in der er seine Figuren zeichnet. Hier Faith Lockart, einst erfolgreiche Lobbyistin; jetzt plant sie den Ausstieg. Und schon wird das Mordkomplott geschmiedet. Doch Freund und Feind lassen sich so eindeutig nicht ausmachen. Eine Hetzjagd beginnt. Auch wenn diese Lesung vor allem inhaltlich nicht an Baldaccis bislang genialsten Roman "Die Versuchung" herankommt, so versteht der Autor es, Spannungsbögen zu entwickeln. Und genau auf diese Stimmungen lässt sich Franziska Pigulla ein. Starke Frauenfiguren passen besonders zu ihrer rauen Stimme, mit der es ihr immer wieder gelingt, Stimmungen der Protagonisten exakt zu treffen. Fast sechs Stunden lang, vermag diese Lesung mit ihrer vorangepeitschten Handlung wirklich zu fesseln - einzig etwas getrübt durch den salbungsvollen Schluss. (rs)
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag