• Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Als Mitglied der Revolutionären Zellen lernt Magdalena Kopp in den siebziger Jahren "Carlos" kennen, der im Namen der Weltrevolution Europa mit Terror überzieht. Sie wird die Lebensgefährtin des in der Zeit vor Osama Bin Laden weltweit meist gesuchten Terroristen. Eine bemerkenswerte Innenansich des Terrorismus, die schmerzliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensweg und ein aufschlussreicher Blick auf den Mythos "Carlos"…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

Als Mitglied der Revolutionären Zellen lernt Magdalena Kopp in den siebziger Jahren "Carlos" kennen, der im Namen der Weltrevolution Europa mit Terror überzieht. Sie wird die Lebensgefährtin des in der Zeit vor Osama Bin Laden weltweit meist gesuchten Terroristen. Eine bemerkenswerte Innenansicht des Terrorismus, die schmerzliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Lebensweg und ein aufschlussreicher Blick auf den Mythos "Carlos".
  • Produktdetails
  • Verlag: DVA
  • Seitenzahl: 318
  • 2007
  • Ausstattung/Bilder: m. Fotos.
  • Deutsch
  • Abmessung: 22cm
  • Gewicht: 526g
  • ISBN-13: 9783421042699
  • ISBN-10: 3421042691
  • Best.Nr.: 22827299

Autorenporträt

Magdalena Kopp, geboren 1948 in Ulm, ist ausgebildete Fotografin. Sie verbrachte mehrere Jahre an der Seite von Carlos im Untergrund. Nach Verbüßung einer Haftstrafe in Frankreich und der Trennung von Carlos lebt sie wieder in Deutschland. Sie hat zwei Töchter.

Rezensionen

"Wenn jemand weiss, wie Carlos tickt, wenn jemand seinen ideologischen Dilettantismus, seinen Hunger nach Sex, seine Sucht nach Anerkennung erfahren hat, ist es wohl Magdalena Kopp." -- NZZ

"Einblick in diese düstere Welt des internationalen Terrorismus der siebziger und achtziger Jahre gewährt jetzt Magdalena Kopp, einst Ehefrau von Carlos." -- Der Spiegel

"Weil es menschlich so anrührend ist, lohnt es sich, das Buch zu lesen." -- Augsburger Allgemeine
"Wenn jemand weiss, wie Carlos tickt, wenn jemand seinen ideologischen Dilettantismus, seinen Hunger nach Sex, seine Sucht nach Anerkennung erfahren hat, ist es wohl Magdalena Kopp."„Einblick in diese düstere Welt des internationalen Terrorismus der siebziger und achtziger Jahre gewährt jetzt Magdalena Kopp, einst Ehefrau von Carlos.“„Weil es menschlich so anrührend ist, lohnt es sich, das Buch zu lesen.“