• Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Ein historischer Krimi der Meisterklasse Würzburg im Jahr 1453: Zu später Stunde preschen drei maskierte Reiter in höchster Eile in die Schmiede von Meister Buchner und verlangen ein neues Hufeisen für eines ihrer Tiere. Der Schmiedelehrling Jos gerät in eine lebensgefährliche Verschwörung, als e zufällig die Unterredung der drei belauscht. Ein Mordanschlag wird geplant und ein Armbrustschütze soll der Täter sein. Doch wem gilt der Anschlag? Warum wird kurz darauf einer der Verschwörer tot aufgefunden? Und was haben der unheimliche Henker der Stadt und seine schöne junge Frau Rebecca mit de…mehr

Produktbeschreibung

Ein historischer Krimi der Meisterklasse

Würzburg im Jahr 1453: Zu später Stunde preschen drei maskierte Reiter in höchster Eile in die Schmiede von Meister Buchner und verlangen ein neues Hufeisen für eines ihrer Tiere. Der Schmiedelehrling Jos gerät in eine lebensgefährliche Verschwörung, als er zufällig die Unterredung der drei belauscht. Ein Mordanschlag wird geplant und ein Armbrustschütze soll der Täter sein. Doch wem gilt der Anschlag? Warum wird kurz darauf einer der Verschwörer tot aufgefunden? Und was haben der unheimliche Henker der Stadt und seine schöne junge Frau Rebecca mit den Morden zu tun? Jos und seiner Freundin Sara wird schnell klar, dass die Täter es auf die allerhöchsten politischen Kreise abgesehen haben - und dass ihr Verrat Stadt und Land erschüttern wird.
- Überzeugende Charaktere, mitreißende Schilderungen, atemlose Spannung bis zur letzten Seite
- Das spannungsreiche 15. Jahrhundert: Ein faszinierendes Stück Geschichte wird lebendig

"Die Autorin beweist ein besonderes Geschick beim Beschreiben der Charaktere: Alle, bis in die kleinste Nebenfigur, haben mich als Menschen aus Fleisch und Blut überzeugt." Brigitte extra

"Mit dem sechzehnjährigen Jos, seiner Freundin Sara und der geächteten Henkerstochter hat die Autorin starke und eigenwillige Protagonisten entworfen, mit denen sich jugendliche Leser beiderlei Geschlechts identifizieren können - keine Helden, sondern glaubwürdige Charaktere, die gerade in ihren Konflikten, Unsicherheiten und Widersprüchen zu überzeugen vermögen . (...) Liebevoll recherchiert, perfekt konstruiert und fesselnd bis zum Schluss: So macht Geschichtsunterricht Spaß!" Pressemitteilung Hansjörg Martin Kinder- und Jugendkrimipreis 2004

"Ein gelungener, anschaulicher Historienkrimi!"Brigitte Young Miss zu " Die Tochter des Salzsieders"

"Die Autorin versteht es, die Spannung zu halten, immer wieder neue Fäden zu spinnen. Und glaubt man endlich am Ziel zu sein, ergibt sich wieder eine neue Wendung, die Spannung bleibt bis zum Schluss."

Rolf Brockschmidt / Tagesspiegel "Ulrike Schweikert überzeugt durch mitreißende Schilderungen und interessante Charaktere. Mit ihnen erleben die Leser hautnah das 15. Jahrhundert, die Armut des Volkes und die Machtgier der Oberen."

Gisela Esser / Generalanzeiger "Der historische Roman aus dem spätmittelalterlichen Würzburg verbindet geschickt die Vorzüge eines unterhaltsamen, spannenden Reißers mit solider und farbiger kulturhistorischer Schilderung."Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur / Prof. Dr. Kurt Franz
  • Produktdetails
  • Verlag: cbj
  • Seitenzahl: 479
  • Altersempfehlung: 12 bis 15 Jahre
  • 2007
  • Ausstattung/Bilder: 2007. 480 S.
  • Deutsch
  • Gewicht: 750g
  • ISBN-13: 9783570129678
  • ISBN-10: 3570129675
  • Best.Nr.: 20943338

Autorenporträt

Ulrike Schweikert, geb. 1966, arbeitete nach einer Banklehre als Wertpapierhändlerin und studierte Geologie und Journalismus. Sie ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen historischer Romane. Aber auch das fantastische Genre beherrscht sie meisterhaft. Ulrike Schweikert lebt und schreibt in der Nähe von Stuttgart.
Ulrike Schweikert