• Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Jeder kennt sie, Dornröschen und den bösen Wolf, das tapfere Schneiderlein und die Bremer Stadtmusikanten. Und jeder kennt ihre Geschichte. Oder glaubt es wenigstens. Gregor Eisenhauer räumt auf mit den alten Vorurteilen von Gut und Böse. Seine Geschichten aus dem Märchenparadies lassen die Helde unserer Kindheit endlich selber zu Wort kommen. Und was da zu Tage kommt, ist ebenso faszinierend wie erschreckend. Wer hätte gedacht, dass Schneewittchen Goebbels Geliebte war und dass die Sieben Zwerge Juden enteigneten? Und was den Großen Bösen Wolf angeht: dem liegen die Frauen auch im Alter noc…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

Jeder kennt sie, Dornröschen und den bösen Wolf, das tapfere Schneiderlein und die Bremer Stadtmusikanten. Und jeder kennt ihre Geschichte. Oder glaubt es wenigstens.
Gregor Eisenhauer räumt auf mit den alten Vorurteilen von Gut und Böse. Seine Geschichten aus dem Märchenparadies lassen die Helden unserer Kindheit endlich selber zu Wort kommen. Und was da zu Tage kommt, ist ebenso faszinierend wie erschreckend. Wer hätte gedacht, dass Schneewittchen Goebbels Geliebte war und dass die Sieben Zwerge Juden enteigneten? Und was den Großen Bösen Wolf angeht: dem liegen die Frauen auch im Alter noch scharenweise zu Füßen.
Eisenhauer ist kein Purist. Er wendet sich aktuellen Problemen zu und erzählt seine Märchen aus Deutschland mit einer Prise Heidelberg-Romantik und ohne Respekt vor seinen großen Vorbildern. Und gerade dadurch gelingt es ihm, die vertrauten Gestalten zu neuem Leben zu erwecken. Alle jene, die ihre Märchenbücher längst ins Regal gestellt haben, werden sich von neue m verzaubern lassen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Elfenbein
  • Seitenzahl: 134
  • 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 130mm x 213mm x 17mm
  • Gewicht: 258g
  • ISBN-13: 9783932245374
  • ISBN-10: 3932245377
  • Best.Nr.: 24066304

Autorenporträt

Gregor Eisenhauer, geboren 1960, lebt als Schriftsteller in Berlin. Die Ergebnisse intensiver Feldforschung in seinem Freundeskreis waren Grundlage diverser Romane. Gregor Eisenhauer schreibt auch für den Tagesspiegel.